Wer will eigentlich den verkaufsoffenen Sonntag noch?

Die Klever Innenstadt an einem sonnigen Samstagnachmittag

Wer sich an einem sonnigen Samstagmittag unten am Kaufhof in die Mitte der Fußgängerzone stellt und stadtaufwärts schaut, blickt in ein Menschengewimmel, das zeigt: Die Besucher und Bürger Kleves betrachten Corona als erledigten Fall. Am Fischmarkt eröffnet Sinn ein Dessousgeschäft, der Kaufhof nimmt viel Geld für einen Umbau in die Hand, und selbst das jahrelang…… Wer will eigentlich den verkaufsoffenen Sonntag noch? weiterlesen

Das schlechte Dutzend: Das kleveblog-Leerstands-Barometer

Wie verteilt sich der Leerstand in der Klever Innenstadt?

Nach allem, was man so hört, war der virtuelle „Runde Tisch“, zu dem sich gestern Abend auf Einladung der Stadtverwaltung 19 Klever Einzelhändler eingefunden hatten (die, wenn man Ingo Marks richtig rechnet, für ca. 27 Geschäfte stehen), ein Erfolg, getreu dem Motto: „Gut, dass wir einmal miteinander gesprochen haben!“ Auch Bürgermeister Wolfgang Gebing war von…… Das schlechte Dutzend: Das kleveblog-Leerstands-Barometer weiterlesen

Runder Tisch (virtuell): Wie ist die City zu retten?

Verlier dein Herz an Kleve, bzw. an den Klever Einzelhandel, es darf auch gerne Online-Dating sein

Wenn an der Kreuzung vor dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium die gelben und weißen Lieferwagen an der roten Ampel warten müssen, können die Kurierfahrer – sofern sie nicht gerade auf dem Handy das nächste Ziel anpeilen – ein Bauzaunplakat betrachten. Es zeigt einen Blick in die Kavarinerstraße, relativ menschenleer, und appelliert: „kauf LOKAL“, wobei die Vokale durch ein…… Runder Tisch (virtuell): Wie ist die City zu retten? weiterlesen