Corona-Inzidenz: Ordentliches Gefälle

Kleve, Insel der Glücklichen?

Wenn man sich die Inzidenzzahlen von Land, Nachbarland, Bundesland, Kreis, Nachbarkreis und Stadt so zu Gemüte führt, fällt auf: Der Kreis Kleve steht blendend da, und die Stadt Kleve sogar noch besser. Warum, darüber lassen sich natürlich nur Mutmaßungen anstellen. Diszipliniertere Menschen, mehr Platz zwischen den Menschen, mehr Impfbereitschaft der Menschen? Die Impfquote im Kreis…… Corona-Inzidenz: Ordentliches Gefälle weiterlesen

Montessori-Schule: Klever Rat geht Schulrätin Platzen an

Schicke neue Architektur, aber die falsche Pädagogik?

Nach der Sitzung des Schulausschusses, in der die Leiterin der Montessori-Schule in Kleve, Betül Durmaz, berichtete, wie sie künftig den reformpädagogischen Ansatz zu verwirklichen gedenke (eher weniger), seien die Vertreter der Parteien „mehr entsetzt als überzeugt“ gewesen, heißt es in einem Schreiben, das CDU, SPD, Grüne und FDP gemeinsam an die Schulrätin Angelika Platzen geschickt…… Montessori-Schule: Klever Rat geht Schulrätin Platzen an weiterlesen

Leben im (Mais-)Labyrinth

So weit das Auge reicht: Mais (Aktualisiert und mit korrigierter, erweiterter Rechnung) Für Eltern am Niederrhein ist das „Irrland“ in Twisteden eine feste Adresse, ein mittlerweile 30 Hektar großer Freizeitpark, dessen Keimzelle ein in einem Maisfeld angelegtes Labyrinth war, in dem die süßen Kleinen planvoll die Orientierung verlieren konnten. Mittlerweile scheint es allerdings so, als…… Leben im (Mais-)Labyrinth weiterlesen

Warum nicht mal schöne Kurven zeigen?

Fallende Tendenz

Aktuell beträgt die Inzidenz nur noch 13,4 (kleveblog-Berechnung). Das heißt für den Kreis Kleve, dass es in den vergangenen sieben Tagen nur noch insgesamt 42 Fälle gab. In der Stadt Kleve gibt es im Juni pro Tag nur noch bis zu vier neuen erkannten Fällen pro Tag. In den Krankenhäusern des Kreises Kleve liegen nur…… Warum nicht mal schöne Kurven zeigen? weiterlesen

Schnelles Impfen für Beamte: Wie der Kreis das „Sonderkontingent“ verteilte

Als sich am 29. April um 21:02 Uhr der Kommentator mit dem Pseudonym „Witzlos“ auf kleveblog einloggte und eine Nachricht absandte, waren die Vorgänge, um die es in der Mitteilung ging, schon einen Monat alt, und, hätte der Leser an dieser Stelle die Frage nicht aufgeworfen, wäre sie vermutlich auch untergegangen. Niemand hätte dann in…… Schnelles Impfen für Beamte: Wie der Kreis das „Sonderkontingent“ verteilte weiterlesen