Wir haben den Kanal noch lange nicht voll

Die Schleuse Brienen, eines der 7 Klever Weltwunder. Ein gefühltes UNESCO-Weltkulturerbe, möchte man meinen. Natürlich war auch ich schon mal drin, damals beim Krabbelgruppenausflug der Familienbildungsstätte nach Millingen. Jetzt plant Bernd Zevens, der visionäre Unternehmer aus unserer Mitte, vor seinem Hotelneubau am Ende des Spoykanals eine prächtige Marina, sodass zu den Standards der Klever Alltagsgeräusche…… Wir haben den Kanal noch lange nicht voll weiterlesen

Unterstadt: Geldriegel auflösen?

Während der Rat der Stadt Kleve derzeit weitere Pflöcke in Sachen Unterstadtbebauung einrammt (oder einzurammen versucht), beschäftigt sich das Klever City Netzwerk (KCN) durchaus sorgenvoll mit den Teilen der Planung, die bereits in der Öffentlichkeit vorgestellt wurden… – also mit dem Zevens-Hotel und dem Volksbank-Neubau, die nördlich der Herzogbrücke zu beiden Seiten des Spoykanals liegen.…… Unterstadt: Geldriegel auflösen? weiterlesen

Aubi ahoi! Die Weltreise hat begonnen…

Es war die traurigste Geschichte dieses Sommers – am Montag fand sie ein Happy-End (zumindest die Ahnung eines solchen, siehe Kommentar Nr. 1). Alle freuten sich über das gute Wetter, nur nicht Armin Birkle, der Eigner des Katamaran Aubi. Das silberglänzende Schiff, das wie aus einem Science-Fiction-Film entsprungen aussieht, gebaut vom Klever Schiffsbauer Michael Coenen,…… Aubi ahoi! Die Weltreise hat begonnen… weiterlesen

Schlote malt Kleve – aber was?

Der heutigen RP ist zu entnehmen, dass “Deutschlands Buntstiftmaler Nr. 1”, der in Paris lebende Künstler Wilhelm Schlote, nach 16 Jahren eine Neuauflage seines Kleve-Plakats gestalten soll. Auf dem alten Plakat war irgendwo ganz klein Beuys zu sehen, der Hafenkran (mit rauchenden Schloten!), drei Kopfweiden und noch ganz viel unidentifizierbares Krikelkrakel (Buntstifte eben!). Was aber…… Schlote malt Kleve – aber was? weiterlesen