Bürgermeister hat Corona, bisher milder Verlauf

Zwei Striche: Wolfgang Gebing

Am Mittwoch meldete das Lagezentrum Gesundheit NRW für den Kreis Kleve 2108 neue Fälle von Corona-Infektionen im Kreis Kleve, davon 319 aus der Stadt Kleve (wo dann mit insgesamt 15.931 erfassten Erkrankungen etwa jeder dritte Bürger eine Infektion durchgemacht hat). Die Zahlen steigen wieder, und irgendwann erwischt es vermutlich jeden – in Kleve jetzt auch…… Bürgermeister hat Corona, bisher milder Verlauf weiterlesen

Neuer Verwaltungsrat der Sparkasse: Prof. Klapdor bleibt Chef, Gebing ohne Chance

Prof. Dr. Ralf Klapdor (Wahlplakat)

Wer Wolfgang Gebing am Freitagabend auf dem Pumpenfest der Freiwilligen Feuerwehr in Kellen entdeckte, sah den Bürgermeister wie üblich jovial und gut gelaunt. Der äußere Eindruck allerdings dürfte etwas getäuscht haben, denn nur wenige Stunden vorher hatte Gebing eine erstaunliche Wahlniederlage einstecken müssen. 12 von 35 Stimmen reichten nicht: Wolfgang Gebing Auf der Wasserburg Rindern…… Neuer Verwaltungsrat der Sparkasse: Prof. Klapdor bleibt Chef, Gebing ohne Chance weiterlesen

Vorgestern Kiew, heute Kleve

Franz-Josef Strauß füllte noch das komplette Gustav-Hoffmann-Stadion, Helmut Kohl immerhin den Platz vor der Schwanenburg, doch die Zeiten haben sich geändert, und so war die CDU vermutlich froh darüber, dass immerhin rund 300 Menschen zum Fischmarkt geströmt waren, darunter der amtierende Bürgermeister Wolfgang Gebing und zwei seiner Vorgänger, Theo Brauer und Josef Joeken, um dem…… Vorgestern Kiew, heute Kleve weiterlesen

Mach’s gut, Ralph (van Hoof)!

Er war der Typ Beamter, der sich nicht in seinem Büro verschanzte, sondern auch draußen nach dem Rechten sah. Die Orte, die in seine Zuständigkeit fielen, kannte und kennt er aus eigener Anschauung – ob den City-Döner an der Wasserstraße oder das Le Journal in der Gasthausstraße. Und wer Ralph van Hoof kennt, weiß, dass…… Mach’s gut, Ralph (van Hoof)! weiterlesen

Für Flüchtlinge aus der Ukraine: Stadt mietet Franziskus-Haus an

Um geflüchtete Menschen aus der Ukraine unterzubringen, sucht die Stadt seit Wochen geeignete Räumlichkeiten. Die Flüchtlinge, die keinen familiären Anschluss in Kleve haben und dort wohnen können, werden derzeit zunächst in zentralen Unterkünften in der Braustraße, im SOS-Kinderdorf und in Räumen von Clivia beherbergt. Jetzt ist die Verwaltung bei der Suche nach einer weiteren geeigneten…… Für Flüchtlinge aus der Ukraine: Stadt mietet Franziskus-Haus an weiterlesen