Hier nun der zweite Betonmischerbeitrag an einem Tag:

Etwas zu viel Schwung in der Kurve

Geschafft! (Foto: Feuerwehr Kleve) Kräne im Duett (Foto: Feuerwehr Kleve) (Aktualisiert: Um 15:30 Uhr meldete die Klever Feuerwehr, dass das verunglückte Fahrzeug wieder aufgerichtet wurde – mit Hilfe eines zweiten Schwerlastkrans.) Eben noch witzelt man ein wenig über ein Damoklesschwert in Gestalt eines Betonmischers, welches sich in der Nachbarschaft vor einem auftut, schon erreicht einen…… Hier nun der zweite Betonmischerbeitrag an einem Tag: weiterlesen

Räumen? Für Fußgänger und Radfahrer eher Glückssache

Übergang am Kreisverkehr Wiesenstraße: Sprungvermögen gefragt Kreuzung Klever Ring/Emmericher Straße: Schneewall am Straßenrand Radweg vor der Rheinbrücke: Abraumhalde für den Straßenschnee Radweg auf der Rheinbrücke: Unpassierbar, während die Straße seit Tagen frei ist Um es vorweg zu sagen: Wenn es in diesen Regionen mal schneit, und wenn dieser Schnee dann länger als einen halben Tag…… Räumen? Für Fußgänger und Radfahrer eher Glückssache weiterlesen

Als Kleve noch schwarz-weiß war…

Ein neues schönes Stück von Peter Janssen aus der Reihe »Weißte noch damals«, diesmal über die Irrungen und Wirrungen der Klever Lokalpolitik zur Wasserburgallee, die 1977 geschlossen werden sollte, weil die Bahn sich zu einem Drittel an den Kosten der Klever-Ring-Brücke über der Spyckstraße beteiligt hatte und dafür im Gegenzug die Schließung einiger Bahnübergänge verlangt…… Als Kleve noch schwarz-weiß war… weiterlesen

Tagebuch eines Geräderten (4): Nicht gestorben an der Gruft

Die rasante Abfahrt Gruftstraße habe ich unversehrt überstanden (mit 150 % Wachsamkeit, nur einem auf die Radspur zurücksetzenden Autofahrer und ohne locker durchziehende Rechtsabbieger auf die Tiergartenstraße), doch jetzt, nach knapp zwei Minuten Fahrt, stehe ich erst einmal. Und stehe. Und stehe. Und stehe. Noch eine Minute lang haben die Autofahrer in meiner Richtung grün,…… Tagebuch eines Geräderten (4): Nicht gestorben an der Gruft weiterlesen