Alte Begriffe neu interpretiert: Damoklesschwert

Vertrauen wir den Befestigungskünsten der Bauarbeiter? Aber ja!

Die Sache mit dem Damoklesschwert kommt ja daher, dass der gute Mann dieses Namens von Neid zerfressen war, oder, wie Cicero es etwas genauer schreibt: „Quamquam hic quidem tyrannus ipse iudicavit, quam esset beatus. Nam cum quidam ex eius adsentatoribus, Damocles, commemoraret in sermone copias eius, opes, maiestatem dominatus, rerum abundantiam, magnificentiam aedium regiarum negaretque…… Alte Begriffe neu interpretiert: Damoklesschwert weiterlesen

Schlüsselerlebnis vor der eigenen Haustür

Dass es so etwas noch gibt!

Kürzlich erhielt ich Besuch von einem lieben Freund, den ich nach der Bewirtung mit einer Tasse Kaffee wieder zur Tür geleitete. Ich trat sogar, trotz der damit verbundenen Gefahren, einen Schritt auf den Bürgersteig und erblickte, mit welchem Gefährt er die beschwerliche Reise von der Spyckstraße zum Grünen Heideberg angetreten hatte. Mit einem alten Kalkhoff-Rennrad…… Schlüsselerlebnis vor der eigenen Haustür weiterlesen

Begrünung light: der Topfbaum

Von Rainer Maria Rilke gibt es das 1902 verfasste Dinggedicht “Der Panther”, das in einem fünfhebigen Jambus den Gemütszustand einer Raubkatze im Pariser Jardin des Plantes zu erfassen versucht: Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend…… Begrünung light: der Topfbaum weiterlesen

Neuer Nachbar

Die letzten zehn Igel, die ich zuvor gesehen habe, waren eher zweidimensional, um den unschönen Umstand, dass diese Tiere nicht für den modernen Straßenverkehr geschaffen wurden, moderat zu umschreiben. Also pass’ auf, lieber Nachbar!

Der Sommer war groß

Man hat ja nicht alle Tage einen Gast aus der Hauptstadt da, der zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder Klever Boden unter den Füßen hat – und zu erstaunlichen Einsichten über unser kleines Kirchspiel gekommen ist