In Kabelbinder we trust

Es gibt ein Meme, demzufolge sich mit Panzerband und dem Silikonöl WD40 nahezu alle mechanischen Probleme des menschlichen Lebens lösen lassen, je nachdem, ob mehr oder weniger Bewegung erforderlich ist. Meines Erachtens sollte dieses Meme noch um den Kabelbinder erweitert werden, der zwar tendenziell auch eher dem Einengen von Bewegungsspielräumen dient, aber doch eine dem…… In Kabelbinder we trust weiterlesen

Schönes Obstfoto zum Wochenauftakt

Noch Obst, bald Aufgesetzter

Der eigene Garten, immer wieder ein Wunderwerk der Genese (und leider auch des Vergehens, wobei die Kompostierung ja im Grunde eine Art Re-Genese ist, aber das nur am Rande). Die Bilanz bisher: sieben Kirschtomaten, immerhin. Himbeeren satt. Alle schon verspeist. Der Basilikum wächst und gedeiht in einem kontrollierten Umfeld, das wird bis zum Ende des…… Schönes Obstfoto zum Wochenauftakt weiterlesen

Eine halbrunde Sache: Schönster Regenbogen über der Schwanenburg

So schön! (Foto: I. Hetzel)

Das Wetter schlägt Kapriolen (interessantes Wort, am Rande bemerkt), und der Autor lässt natürlich nichts unversucht, aus all diesen mal bezaubernden, mal beängstigenden Phänomenen etwas Honig zu saugen und User für sein Angebot zu gewinnen, denen dann neben prächtigen Bildern auch feinziselierte Satzungetüme dargeboten werden, auf dass nicht nur die reine Schaulust befriedigt wird, sondern…… Eine halbrunde Sache: Schönster Regenbogen über der Schwanenburg weiterlesen

Roter wird’s nicht: Kleves schönster Abendhimmel

I'm in heaven (Foto: Christian Flock)

Wir werden in diesem Jahr mit Naturschauspielen aller Art verwöhnt und gepeinigt, und eines dieser Naturschauspiele, ein Blitzeinschlag in Kellen, hat dazu geführt, dass derzeit rund 5000 Vodafone-Kunden vom Netz abgeschnitten sind, sodass sie diesen Beitrag gar nicht zu Gesicht bekommen können, der dir, lieber nicht onlineguillotinierter Leser, den Himmel, so wie er sich am…… Roter wird’s nicht: Kleves schönster Abendhimmel weiterlesen

Als würden nicht schon genug Tränen fließen

Tanz der Tropfen

Das Wetter schlägt Kapriolen, auf Rhodos brennt alles nieder, hier ergießt sich der Himmel in einer Form, die Meteorologen „ergiebig“ zu nennen pflegen, und dazu donnert es dann und wann. Wohl dem, der zu diesem Zeitpunkt einen Cappuccino im Eiscafé am Fischmarkt geordert hat und unter dem fragilen Schutz eines Sonnenschirms beobachten kann, wie die…… Als würden nicht schon genug Tränen fließen weiterlesen