Samstag Mittag in der Stadt: Es gab kein Halten mehr

Wer Menschenmassen nicht mehr gewohnt ist, erlebte in der Klever Fußgängerzone am Samstag eine Schocktherapie

https://www.youtube.com/watch?v=Ik2MguSkhrg Rückstaus bis an die Grenzen der Stadt, Parkplätze ohne Lücken, Menschengewimmel in der Fußgängerzone, Staus vor der dm-Kasse, deren Länge Verkehrshinweise gerechtfertigt hätte: Unsere niederländischen Nachbarn sind wieder da, und so wie die Nordsee an einem stürmischen Tag an die Strände Zeelands brandete, so schwappte Welle um Welle der holländischen Gäste in die Klever…… Samstag Mittag in der Stadt: Es gab kein Halten mehr weiterlesen

Ausgangssperre: Die ersten Bilder – Kleve, ein Stillleben

Wie ausgestorben präsentierte sich… Nichts, niemand… Wie verloren… Eine nahezu gespenstische Stille… Über allen Gipfeln ist Ruh’… Man könnte eine Stecknadel fallen hören… Die Ampelfarben wechseln, niemand nimmt Notiz davon… Nur vereinzelt huschten Passanten durch die trostlose Ödnis… Dystopisch… Wie in einem Film von Wim Wenders… Die Stadt, eine Wüstenei… Bis auf den letzten Hauch…… Ausgangssperre: Die ersten Bilder – Kleve, ein Stillleben weiterlesen

Kommentar von Schwarzer Kater löst Ratsdebatte aus, folgt einer Idee der Klever Grünen

Die Innenstadt im Lockdown – kein erfreulicher Anblick

Udo Weinrich mit den Mitstreiterinnen Anne Fuchs (l.) und Britta Schütt (Aktualisiert, denn die Grünen in Kleve waren noch schneller. Siehe Ende des zweiten Absatzes.) Anfang März berichtete kleveblog, dass die Verwaltung die Händler der Stadt zu einem virtuellen runden Tisch zusammen trommelt, um über die Zukunft der City zu diskutieren – heute Abend trifft…… Kommentar von Schwarzer Kater löst Ratsdebatte aus, folgt einer Idee der Klever Grünen weiterlesen

Fußgängerzonenfetzen

Fünf Mal die Stadt rauf und runter, und das Gehirn ist voller aus dem Zusammenhang gerissener Soundbites, die einem trotzdem unmissverständlich klar werden lassen, wie die Klever Lebensart an und für sich so funktioniert (mit allen Vor- und Nachteilen): »Dat is dat, worauf man spart: dat man am Ende war übrig hat.« +++ »Heute lassen…… Fußgängerzonenfetzen weiterlesen