Lustiges kleveblog-Karnevalsrätsel

Nahaufnahme aus der Tiergartenstraße
Nahaufnahme aus der Tiergartenstraße (Foto: B. Pauls)

Die Frage aber lautet: Welcher Geheimdienst ist hier zu sehen?

(Die Lösung steht mittlerweile in verschiedenen Kommentaren – kleveblog hat die findigsten Leser der Welt!)

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

27 Kommentare

  1. @ rd :
    Meinen Sie,
    es gebe auf dem Foto Moos satt zu sehen
    oder – wegen der SamenKörper – MoosSaat ?
    Gibt’s ne Reise nach Israel zu gewinnen ?

     
  2. Zur Auflösung kann ich leider nichts beitragen, ist aber auch nicht so interessant wie der Wolf den ich gestern,kurz vor 10 Uhr, in Kellen gesehen habe. Es war ein starker Rüde mit bräunlichem Fell und etwas kürzerm Schwanz, der übers freie Feld, im wolfstypischen Trab, aus Richtung Postdeich quer über die Medline Str. Richtung Briener Str. lief. Das ging leider so schnell, daß ich nicht schnell genug ein Foto oder Video machen konnte. Abends hörte ich von Bekannten aus Wardthausen, daß er gegen 10 Uhr dort gesichtet wurde. Canis lupus ist also am Niederrhein angekommen. Die NABU
    wird frohlocken….

     
  3. Ein Wolf- aha. Ich hätte auch noch ein paar Themen die mir am Herzen liegen und die ich hier gerne sähe.
    Sollte ich vielleicht jetzt sozusagen das lustige Karnevalsrätsel beim Schopfe packen…

     
  4. Ein Wolf besuchte schon im Dezember 2017 unsere Region
    Link des NABU:
    https://www.nrw-wolf.de/woelfin-naya-besuchte-nordrhein-westfalen-dreimal/
    ….“In der Weihnachtszeit erreichte sie die Niederlande und bog dort in Richtung Süden ab. Möglicherweise suchte sie nach einer geeigneten Stelle, um den Rhein zu überqueren. Am 28. Dezember 2017 kam sie dann von Norden in den Kreis Kleve. Bei Emmerich gelang es ihr zunächst die Autobahn A 3 und dann den Rhein zu überqueren. Sie hielt sich hier nicht auf sondern lief weiter Richtung Süden. Sie querte die Autobahn A 57 im Raum Kalbecker Heide bei Weeze, überschritt in am 29. Dezember 2017 erneut die deutsche Grenze und erreichte den niederländischen Nationalpark de Maasduinen. Sie durchquerte niederländisches Gebiet und zog am 2. Januar 2018 nach Belgien weiter. Sie hält sich derzeit auf einem Truppenübungsplatz 70 km vor Brüssel auf. Naya ist der erste wilde Wolf, der seit mehr als hundert Jahren in Belgien nachgewiesen wurde.
    Bei ihren kurzen Besuchen in NRW blieb die Wölfin offenbar unbemerkt. Dem LANUV NRW liegen keine Meldungen aus den betreffenden Zeiträumen vor.“

     
    1. Die Kommentare mit den richtigen Lösungen habe ich halt zur Erbauung der Leserschaft bewusst zurückgehalten.

       
  5. @ 26. fietser
    ### Moos sad (engl.: sad = traurig) ###
    Sie haben Recht !
    Komplett english trifft’s sogar noch besser :
    moss, sad

     

Deine Meinung zählt: