Krokante Symbolik…

… strahlt dieses von Martin Fingerhut aufgenommene Bild am Rande einer Baugrube in der Oberstadt aus. So in der Art: Und wenn wir auch am Abgrund stehen, soll uns das nicht davon abhalten, der widrigen Welt die Schönheit unserer Blüte stolz entgegenzurecken…

…insbesondere angesichts der Tatsache – und an dieser Stelle leiten wir ganz raffiniert zum täglichen Corona-Rapport über –, dass die Inzidenz für den Kreis Kleve laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 109 liegt, wenn man die Zahlen des Kreises selbst nimmt (wie kleveblog das tut), sogar bei 146! Von Freitag auf Sonntag wurden 102 neue Fälle…… Krokante Symbolik… weiterlesen

Eine fliese Geschichte

Lieber Leser, zum Wochenende darfst du rätseln! Die hier zu sehende Fliese, die ein wohlmeinender Mensch sicherte und einem weiteren wohlmeinenden Menschen übergab, der sie mich ablichten ließ, entstammt einer bekannten Klever Baustelle. Aber welcher?

Museum Kurhaus: Die Keller-Family

Ja, am Bau ist immer was los, vor allem, wenn der Bauherr nachträglich einen Keller ins wasserspeiende Erdreich setzen will! Die Frage aber ist: Warum? Die Antwort lautet: Weil die Keller-Family – bestehend aus Museumsleitung und Stadtspitze – es so haben wollte.