„Prophet“ muss fünf Jahre in Haft: Schuldspruch wegen vielfachen sexuellen Missbrauchs

Zwischen seinen beiden Anwältinnen Pantea Farahzadi und Inez Weski: der Prophet

Vollbesetzt: Saal 105 in der Schwanenburg Schuldig! Zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren verurteilte das Landgericht Kleve am Donnerstagabend den selbsternannten Propheten der Sekte „Orden der Transformanten“ – nach Ansicht des Gerichts hat der 59 Jahre alte Niederländer sich des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in 19 Fällen, sexuellen Missbrauchs in einem Fall sowie des…… „Prophet“ muss fünf Jahre in Haft: Schuldspruch wegen vielfachen sexuellen Missbrauchs weiterlesen

Prozess um den „Propheten von Graefenthal“: Staatsanwaltschaft fordert 8 Jahre Haft

Die Transformanten nannten ihn "Sonnenblume": Der Angeklagte auf dem Weg in den Gerichtssaal, im Hintergrund seine drei Strafverteidiger Inez Weski, Pantea Farahzadi und Dr. Rüdiger Deckers

Am 30. Dezember soll der Prozess um den „Propheten von Graefenthal“ ein Ende finden – gestern gab es das Plädoyer der Staatsanwaltschaft. Welche Erwägungen genau die Staatsanwaltschaft angestellt hatte, blieb im Dunkeln eines nichtöffentlichen Plädoyers verborgen, doch die eine Zahl, die am Ende der Ausführungen der beiden Anklagevertreter stand, sprach dafür, dass sie auch nach…… Prozess um den „Propheten von Graefenthal“: Staatsanwaltschaft fordert 8 Jahre Haft weiterlesen

Im Zweifel für die Migräne: Der „Prophet“ leidet unter starken Kopfschmerzen

Der Prophet trägt Schwarz

Ein Verhandlungstag musste abgesagt werden, einen weiteren am Montag durchstand der Angeklagte nur mit Schmerzmitteln – hier die letzten Entwicklungen im Prozess gegen Sektenführer der Transformanten vom Kloster Graefenthal. Die starken, ringförmigen Kopfschmerzen, die schon in der vergangenen Woche einen Prozesstag platzen ließen, waren immer noch da. Sie führten allerdings diesmal nur dazu, dass der…… Im Zweifel für die Migräne: Der „Prophet“ leidet unter starken Kopfschmerzen weiterlesen

Graefenthal-Prozess: Anträge verzögern das Ende, Gericht genervt

Die Transformanten nannten ihn "Sonnenblume": Der Angeklagte auf dem Weg in den Gerichtssaal, im Hintergrund seine drei Strafverteidiger Inez Weski, Pantea Farahzadi und Dr. Rüdiger Deckers

Nach sechs Monaten Verhandlung mit 19 Sitzungstagen, nach ungezählten Stunden im Saal A 105 der Klever Schwanenburg mit rund drei Dutzend Beweisanträgen der Verteidigung erlebten die Zuschauer am vergangenen Dienstag im Prozess gegen den Propheten von Graefenthal einen seltenen Moment, in dem sich der Unmut der Kammer entlud. Eben hatten Dr. Rüdiger Deckers und Pantea…… Graefenthal-Prozess: Anträge verzögern das Ende, Gericht genervt weiterlesen

Graefenthal-Prozess: „Wir sind eine Glaubensgemeinschaft und kein Sex-Club“

Die Transformanten nannten ihn "Sonnenblume": Der Angeklagte auf dem Weg in den Gerichtssaal, im Hintergrund seine drei Strafverteidiger Inez Weski, Pantea Farahzadi und Dr. Rüdiger Deckers

Kloster Graefenthal (Foto: Joachim Schäfer) Bevor Anträge verlesen werden, beantragen die Verteidiger zunächst einmal, die Öffentlichkeit auszuschließen, woraufhin sich der Gerichtssaal leert, und er bleibt auch noch entvölkert, wenn anschließend die Kammer über den Antrag berät. Und wenn dann, im sechsten Monat der Verhandlung gegen den selbsternannten „Propheten“ von Graefenthal, Zuschauer zugegen sind, müssen diese…… Graefenthal-Prozess: „Wir sind eine Glaubensgemeinschaft und kein Sex-Club“ weiterlesen