Abschied bei der Stunksitzung: Sind wir nicht alle ein bisschen Bruno?

Arbeit getan: Letzter Blick auf einen leeren Saal (Foto: Barbara Pauls) Die schärfsten Kritiker der Elche waren vorher selber welche, diese Erkenntnis aus Frankfurter Satirekreisen trifft in gewisser Weise auch auf das Phänomen Stunksitzung zu, dass 1984 in kleiner Runde als Parodie auf den etablierten Sitzungskarneval begann und nun seit vielen Jahren schon eine Großveranstaltung…… Abschied bei der Stunksitzung: Sind wir nicht alle ein bisschen Bruno? weiterlesen

Zerstörte Steinmännchen: Was ist „gemeinschädliche Sachbeschädigung“?

Inmitten des Zerstörungswerks: Markus Gern

Im mysteriösen Fall der zerstörten Steinmännchen aus dem Tiergartenwald ermittelt jetzt die Klever Polizei in einem Fall von „gemeinschädlicher Sachbeschädigung“, nachdem eine unbeteiligte Person Anzeige erstattet hatte. Was aber ist gemeinschädliche Sachbeschädigung? Es handelt sich um den Paragraphen 304 im Strafgesetzbuch. Wörtlich heißt es: „Wer rechtswidrig […] Gegenstände der Kunst, der Wissenschaft oder des Gewerbes,…… Zerstörte Steinmännchen: Was ist „gemeinschädliche Sachbeschädigung“? weiterlesen

Die neuen Steinmännchen-Pläne: Aufräumen, dann weniger Türme, dafür größer

Markus Gern bei einem Interview mit RTL am Montag Mittag

Markus Gern machte auch am Montag, was er seit einem Jahrzehnt tagtäglich vollbringt: Er fegte die Wege im Tiergartenwald. Doch wo früher eine märchenhafte, stetig wachsende Landschaft aus gestapelten Steintürmen stand, blickte der 58 Jahre alte Mann aus Donsbrüggen nur noch auf ein Trümmerfeld. Sein einzigartiges Ensemble am westlichen Rand des Waldes, in jahrzehntelanger, geduldiger…… Die neuen Steinmännchen-Pläne: Aufräumen, dann weniger Türme, dafür größer weiterlesen

Schock im Tiergartenwald: Alle Steinmännchen zerstört!

Inmitten des Zerstörungswerks: Markus Gern

Am Samstagmorgen machte sich Markus Gern wie jeden Tag um halb acht auf, um im Tiergartenwald zwischen seinen Steinskulpturen das Laub zu fegen. Seit einem Jahrzehnt sind die aufgetürmten Steine an einer Gabelung mehrerer Wege im Westen des Forstes der Lebensmittelpunkt des Mannes aus Donsbrüggen geworden, Turm für Turm wuchs inmitten der Bäume ein Gesamtkunstwerk…… Schock im Tiergartenwald: Alle Steinmännchen zerstört! weiterlesen

Heute 40 Jahre Klever Jazzfreunde: Immer eine Handbreit Wasser unter der Bühne

Schicke Wasserbühne vom THW

Mit etwas Fantasie ließe sich die Entscheidung der Klever Jazzfreunde, ihr 40-jähriges Bestehen nicht in einer der sonst üblichen Spielstätten zu feiern, sondern eigens dafür auf dem Spoykanal eine Bühne im Wasser zu errichten, auch als Kritik daran deuten, dass es in Kleve keine vernünftige Spielstätte für, sagen wir mal, hundert bis zweihundert Besucher gibt.…… Heute 40 Jahre Klever Jazzfreunde: Immer eine Handbreit Wasser unter der Bühne weiterlesen