Überraschender Kunstfund in Bäckereicafé

Vermeer im Bäckereicafé – da stimmt doch was nicht!

Wer, wie ich, einen Steinwurf von der Schwanenburg entfernt lebt und es gewohnt ist, viele der Verrichtungen des täglichen Lebens zu Fuß zu erledigen, kommt nicht umhin, über den Hasenberg in die Innenstadt zu laufen, und dann fällt, fast am Ende des Weges, der Blick in das Café der Bäckerei Heicks, und dort wiederum auf…… Überraschender Kunstfund in Bäckereicafé weiterlesen

Ein ganz kleines bisschen Stunksitzung dann doch…

Den kennen wir doch…

Mehr als 50.000 Tickets hatten die Macher der Stunksitzung für ihre 46 in dieser Session geplanten Sitzungen verkauft, doch dann kam Omikron, und alles musste abgesagt werden (und ist bereits rückabgewickelt). Die Macher, unter ihnen der Klever Bruno Schmitz, der allein 1000 Besucher vom Niederrhein nach Köln bringen wollte, hatten wieder einmal für die Tonne…… Ein ganz kleines bisschen Stunksitzung dann doch… weiterlesen

Beuys, der verquaste Denker unter der esoterischen Käseglocke

Gegen den Strich: Ron Manheim

Wenn sich im Eingangsordner die Einladung zu einer Pressekonferenz findet, in der ein neues Buch zu Joseph Beuys vorgestellt werden soll, ist der erste Reflex: „Nein, bitte nicht noch ein Buch!” Wenn dann aber nachzulesen ist, dass der Autor Ron Manheim ist, wird man neugierig – denn wenn der sich zu Wort meldet, hat er…… Beuys, der verquaste Denker unter der esoterischen Käseglocke weiterlesen

HSRW-Studierende starten offenes Atelier in der Innenstadt

Das Team

Jeanstown steht an dem Ladenlokal, das kennt jeder Klever. Und jetzt auch noch proclivity for art, das wiederum dürfte den meisten Bewohnern der Stadt erst einmal wenig sagen. Proclivity klingt zwar ein wenig nach Kleve, kommt aber aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Neigung, Hinwendung, Hang. „Hang zur Kunst“, so könnte man also…… HSRW-Studierende starten offenes Atelier in der Innenstadt weiterlesen

Was hätte Beuys wohl dazu gesagt?

Jeder Mensch ist ein Künstler, hat Joseph Beuys gesagt, aber auch der, der nachts in der Düffel eines der großformatigen Bilder des Fotografen Gerd Ludwig mit pinkem Spray verziert hat? Wenn man sich vorstellt, der Schabernack hätte sich zu Lebzeiten des Künstlers ereignet, wäre die Reaktion sicher eine, die den Künstler erneut ins Gespräch gebracht…… Was hätte Beuys wohl dazu gesagt? weiterlesen