Wenig praktikable Tipps zur Erlangung und Nutzung von Rinderhälften

rd | 20. März 2009, 16:54 | 22 Kommentare

Und da ist er wieder, der Metzger meines Vertrauens: Lothar Quartier überrascht die Klever Öffentlichkeit seit Anfang des Monats mit der Offerte, so genannte Q-Taler sammeln zu können. Je zehn Euro Einkaufswert gibt’s einen dieser Taler, also im Grunde eine der üblichen Rabattaktionen, nicht weiter der Rede wert, wenn da nicht Punkt 7 der auszugsweise im Internet veröffentlichten Prämientabelle wäre:

  • 1.500 Taler: ½ Rind

Jetzt die klassische Schulaufgabe: Wenn ein durchschnittliches Mittagessen bei Lothar Quartier fünf Euro kostet und der Sammler jeden Tag dort mittags essen geht, wann könnte er sich die Rinderhälfte nach Hause liefern lassen?

(((1500 Taler bedeuten 15.000 Euro Einkaufswert, geteilt durch 5 = 3000 Mittagessen. Geteilt durch 365 = 8 Jahre und 80 Tage (Schalttage nicht eingerechnet). Also von heute an gerechnet ca. im Juni 2017. Allerdings hat die Sache noch einen Haken: Für 3000 einzelne Mittagessen gibt es keinen einzigen Taler (Einkauf < 10 Euro), also müsste man vier Jahre und 40 Tage täglich zwei Mittagsessen zu sich nehmen))) Mir scheint, ein wenig praktikabler Tipp zur Erlangung von Rinderhälften (so man sie denn braucht). Lesen Sie morgen die Aufgabe für Fortgeschrittene: Wenn die Stadt Kleve einen Altrheinarm (Volumen: 360 Meter mal 10 Meter mal 2 Meter) mit Rinderhälften (Volumen: 0,2 Kubikmeter) auffüllen und diese Maßnahme mit der Einlösung von Q-Talern verwirklichen will, wie lange müssten die 350 600 städtischen Bediensteten bei Lothar Quartier zu Mittag essen (jeweils ein gemeinsames Mittagessen pro Tag), bis Erich Tönnissen seinen Betrieb erweitern könnte?

Mehr zu Mr. Q: Ganz schön frech, diese Tochter!

Einen Kommentar schreiben





22 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 22. killerplautze

    Yes he can!

    Der Weltmeister-Senfladen holt zum ultimativen Schlag gegen Loddar aus und verkauft jetzt auch…………….. na, was wohl?

    > http://www.youtube.com/watch?v=a05SWVIPdb8

     
  2. 21. Grill-Gourmet@aka Killerplautze

    Oha, Loddar, die Konkurrenz schläft nicht und holt zum perfiden Gegenschlag aus.

    Es gibt in der Wasserstrasse nun eine Bratwurst – mit – Senf and More – Bonuskarte.

    11 halen – 10 betalen, wie der Niederländer so schön textet.

     
  3. 20. sildo

    Die Wurst von dem tragischen Weltmeister-Senf-Laden ist echt ok, habe da aus Mitleid schon öfter eine gegessen. In der Innenstadt machen letzter Zeit ständig kleine Läden mit unausgereiftem Marketing- Konzept ihr Geschäft auf und nach kurzer Zeit wieder zu. Gibt es hier eigentlich keine Beratungsstelle, die diesen “Unternehmern” vorher mit betriebswirtschaftlichen Rat Beistand leistet?

     
  4. 19. Gruschler

    Ich bin der Meinung wir sollten den Lothar und die freche Tochter alle einmal “gruscheln” vielleicht gibt`s dann ja ein paar Extramarken…

     
  5. 18. sildo

    Wollte letztens bei CürryQ ein Tagesgericht mitnehmen. Anstatt der schleimigen Beilage Schwarzwurzeln wollte ich aber Möhren untereinander oder Grünkohl haben. “Geht nicht, gibt Ärger mit Cheffe” teilte man mir kurz angebunden mit. Ok, Kunde ist wohl bei LotharQ nicht König. Habe dann nur eine Currywurst schwimmend in wieder mal viel zu viel Soße genossen.

     
  6. 17. Landfrau

    ….kann mich da nur anschliessen, kann mich nicht erinnern das ich mal einen A-Taler ,bzw einen P-Taler in diesen “kundenfreundlichen” Discountern bekommen habe!!!!Immerhin gibt es für zehn dieser Taler schon eine Schinkenwurst !!Ach ja, beim Lothar gibt es sogar die Tüte gratis!Kostenpunkt beim Discounter:ab zehn Cent aufwärts.
    Es würde mich mal interssieren wo denn Herr Daute seine “Qualitätswurst”kauft?!

     
  7. 16. vom Schüler

    …um nur soviel zu sagen … Lothar macht’s – andere eben nicht… oder gibt’s bei Aldi, Plus, Kaufland etc. ähnliche Aktionen ???

     
  8. 15. Beobachter

    Auch ich kann diesen blog nur befürworten!

    Ob man den Pilch ernst nehmen kann oder sollte …

    Loddar hat eins aber wieder mal geschafft: im Gerede zu sein, egal ob pos oder neg, er ist mal wieder in aller Munde …

    … und dann gibt es ja diese Leute, die so was nicht nach rechnen und seine Aktion gaaaanz toll finden …

    Aufklärung! Weitermachen Herr Daute! DANKE

     
  9. 14. Afrika

    Ich mag kein Senf

     
  10. 13. killerplautze

    @Heribert Pilch

    Die Weltmeister-Senfladen-Wurst ist aber um viele Klassen besser. 🙂
    (der Senf sowieso)

    Kann ich nur empfehlen, zwei Euronen, die sich lohnen.

     
  11. 12. Hausen See

    @ Heribert Pilch
    seien Sie nur vorsichtig – ich habe die Befürchtung dass irgendwann etwas vom Schaum vor Ihrem Mund in die Tastatur fällt und dann haben Sie einen Kurzschluss verursacht und könnten dann tatsächlich nicht mehr in diesen Blog schauen. Ohhhhhh

     
  12. 11. Heribert Pilch

    Gekämpft wird immer am Feind. Die Currywurst von Curry-Q schätze ich jedenfalls sehr.

     
  13. 10. killerplautze

    @Der Laie

    Nimmst Du das etwa ernst, was der Pilch sich da zusammen schreibt?

    Er zeigt doch nur, wie seine Klientel argumentiert , wenn Bürger ihnen mal Fragen zu den Artikeln im Blog stellen.

    Hier eine kleine Auswahl an möglichen Antworten:

    *Stimmt nicht
    *wird verzerrt wieder gegeben
    *entbehrt jeder Grundlage
    *ist aus dem Zusammenhang gerissen
    *gibt den wahren Sachverhalt nicht wieder
    *ist eine üble Unterstellung
    *durch ein Übermass an Ahnungslosigkeit gekennzeichnet

    usw.

     
  14. 9. DerLaie

    @ Heribert Pilch
    das ist doch jetzt eine Steilvorlage um einen eigenen Blog ins leben zu rufen.
    Aber bitte nicht traurig sein wenn,wenn die Teilnahme so stark ist wie beim Politikblog Kleve.
    Nur zur Anmerkung ein guter Blog hat auch ein Impressum.
    Einen schönen sonnigen Sonntag noch.

     
  15. 8. Willi Heuvens

    @ Pilch

    Was ich an Herrn Daute schätze ist, dass er Themen, auch brisante, die von den schreibenden Medien nicht angefaßt werden, hier diskutieren läßt und er Sache auf den Grund geht.

    Man muß mit ihm nicht immer einer Meinung sein, er packt die unbequemen Dinge an.

     
  16. 7. hans10

    …aber wer schon das Logo von der Bildzeitung “klaut” , das mit der fechen Frau
    muss sich wohl langsam mal wasn eigenes einfallen lassen….
    aber besser wohl nicht so dolle ideen wie diese Taler!
    Wenn man sich dann in diesen 4 oder 5 Jahren bei LQ vollgefressen hat will man sicherlich keine halbe ‘Rinderhälfte mehr haben

     
  17. 6. hans10

    @ Heribert Pilch

    vor lauter Aufregung sollten sie aus gesunheit technischen Grümden niehhh niehh mehr diese Seite aufrufen 🙂

     
  18. 5. hans10

    @ Heribert Pilch
    diese Seite hat Still und ist nahelos perfekt!
    Alles was hier steht ist der wahrheit entsprechend.
    Herr Daute kommt halt “vom Fach” und weiss wie man schreiben muss und soll also Pilchi, nur kein Neid:-)

     
  19. 4. killerplautze

    @MRR

    Da ja heute Samtag ist, kann ich für dieses Posting

    Heribert Pilch // Mrz 21, 2009 at 20:22

    keinen Fisch verteilen.
    Schade.

    Dafür gibt es jetzt von Bruce Willis was auf die Ohren:

    > http://www.youtube.com/watch?v=ysiT0P6OtvU

     
  20. 3. Heribert Pilch

    Der Herr Daute bedient sich wortreicher Beschreibungen, poetischer Schwelgereien und Ausführlichkeiten jeglicher unerträglichen Art. Sein Stil ist langatmig und undynamisch. Er beherrscht die Kunst, ständig um den heißen Brei herum zu reden. Dabei bemüht er sich vergeblich, eine Mischung aus Heiterkeit und einer Prise Ironie zu vermitteln. Die Artikel handeln von Themen, die völlig vorbei am realen Leben sind.

    Dieser Blog ist eine Schande !

     
  21. 2. zizou

    Das hat Kapielski- Stil! Ein größeres Kompliment kann ich Ihnen nicht machen, Herr Daute.

     
  22. 1. Hans10

    Theo B. und Lothar Q könnten sich ja gut zusammen tun. Wenn es einen Bürger in Kleve gibt der am Tag so oft wie die beiden grinsen kann (also ununterbrochen) gibt es einen grinsetaler für die beiden. Einen für Theo für die Wahl und einen für Lothar für das Rind.