Bänke abmontieren, WLAN abschalten, Tickets verteilen, Wachdienste einsetzen – wie die Stadt mit den Obdachlosen umgeht

Am Opschlag

In einem Bericht der Rheinischen Post bezeichnete Ralph van Hoof, Leiter des Ordnungsamts, die obdachlosen Frauen und Männer, die derzeit in der Klever Fußgängerzone allgegenwärtig sind, als „gestrandete Zeitarbeiter“. Gestrandet, das klingt nach schicksalhafter höherer Gewalt. Ein Wirtschaftssystem, dass es darauf angelegt hat, Menschen zu entwurzeln, wirft diejenigen, die diesen Anforderungen offenbar nicht gewachsen sind,…… Bänke abmontieren, WLAN abschalten, Tickets verteilen, Wachdienste einsetzen – wie die Stadt mit den Obdachlosen umgeht weiterlesen

2:48 Uhr, und die Aggregate wummern – das ist (vorerst) vorbei

Es wummert rund um die Uhr: Auflieger an der Van-den-Bergh-Straße

https://www.youtube.com/watch?v=cmGhkWBEb6o Der Zorn der Anwohner über Dutzende Kühlaggregate von Aufliegern, die an der Van-den-Bergh-Straße abgestellt waren, wird vorerst gelindert. Ab heute gilt auf dem entsprechenden Abschnitt der Straße, auf der ein niederländischer Spediteur seine Auflieger abgestellt hatte, ein absolutes Halteverbot – allerdings zunächst einmal nur, weil die Firma Loock dort eine Baustelle eingerichtet hat. 2:48…… 2:48 Uhr, und die Aggregate wummern – das ist (vorerst) vorbei weiterlesen