Not welcome back, Inzidenzstufe 1!

Hat gut lachen: Coronavirus (Foto: RKI)

Es kam, wie es kommen musste: Der Kreis Kleve weist seit acht Tagen eine stabile Wocheninzidenz von über zehn Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern auf. Damit fällt das Kreisgebiet in die „Inzidenzstufe 1“ des Landes Nordrhein-Westfalen zurück. Diese ist ab Sonntag, 25. Juli, gültig. Damit fallen einige Lockerungen der Schutzmaßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie wieder weg. „Es ist ernüchternd, dass die Infektionszahlen nicht nur im Kreis Kleve, sondern landes-, bundes- und europaweit wieder stark ansteigen“, sagt Landrätin Silke Gorißen. „Ich kann nur wiederholt appellieren: Lassen Sie sich gegen das Corona-Virus impfen, meiden Sie Menschenmengen und beachten Sie die Abstands- und Hygieneregeln. Dies sind die wirksamen Mittel die uns im Kampf gegen die Pandemie zur Verfügung stehen.“

Im Folgenden sind einige Bereiche beispielhaft genannt, in denen im Kreis Kleve ab Sonntag, 25. Juli, bestimmte Regelungen gelten. Die ausführliche Auflistung weiterer Maßnahmen hat das Landesgesundheitsministerium NRW in einer Pressemitteilung übersichtlich aufbereitet: https://www.mags.nrw/pressemitteilung/nordrhein-westfalen-passt-coronaschutzverordnung-an

Kontaktbeschränkungen

Treffen im öffentlichen Raum sind ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt. Genesene und Geimpfte können in beliebiger Zahl dazukommen. Außerdem sind Treffen im öffentlichen Raum für 100 Personen mit negativem Test aus beliebigen Haushalten erlaubt. Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Test. Eine Impfung oder Genesung entbindet von der Testpflicht.

Kinder- und Jugendarbeit

Gruppenangebote sind innen mit 30 und außen mit 50 jungen Menschen ohne Altersbegrenzung ohne Negativtestpflicht möglich. Ferienangebote und Ferienreisen können mit Testpflicht stattfinden. Eine Impfung oder Genesung entbindet von der Testpflicht.

Kultur

Veranstaltungen außen und innen sind möglich: Theater, Oper, Kinos können mit bis zu 1.000 Personen (Sitzplan) und Negativtestpflicht stattfinden. Die Sitzordnung erfolgt nach Schachbrettmuster. Eine Impfung oder Genesung entbindet von der Testpflicht.

Freizeit

Freibäder können ohne Negativtestpflicht öffnen.Clubs und Diskotheken mit Außenbereichen dürfen maximal bis zu 250 Personen mit Negativtest empfangen. Eine Impfung oder Genesung entbindet von der Testpflicht.

Einzelhandel

Alle Geschäfte bleiben geöffnet. Es besteht Maskenpflicht (medizinische Maske oder FFP2-Maske).

Private Veranstaltungen / Partys

Private Feiern sind außen mit bis zu 250 Gästen ohne Negativtestpflicht möglich. In geschlossenen Räumen können Feiern mit bis zu 100 Gästen mit Negativtest stattfinden. Partys sind mit bis zu 100 Personen im Freien und 50 in Innenräumen ohne Abstand und Maske aber mit Negativtest und Rückverfolgbarkeit der Personen gestattet. Eine Impfung oder Genesung entbindet von der Testpflicht.

Gastronomie

Die Innen- und Außengastronomie ist geöffnet. Wenn die Landesinzidenz ebenfalls unter 35 liegt, entfällt die Negativtestpflicht der Innengastronomie. Eine Impfung oder Genesung entbindet von der Testpflicht.

Deine Meinung zählt:

31 Kommentare

  1. 31

    @26 (Chewgum)
    Mmuuuh, Chewgum, die von mir unter @ gemmuuuhten Infektionszahlen waren sogar die Daily New Cases, mmuuuh Korrektur, also nicht die Infektionen pro Woche. Gestern gabe es davon sogar weniger als 30000, mmuuuh minus 15000. Mit der EM haben Sie insofern recht, da das gleiche Ph

     
  2. 27

    @25 Witzlos: Die Anerkennung eines Impfschadens erfolgt durch das Versorgungsamt des jeweiligen Bundesamtes. Dieses l

     
  3. 24

    @23.

    Wie geschrieben, ich fragte nur nach aktuellen Zahlen!!! Damit meine ich wirklich die aktuellsten Ergebnisse ………..

    Ihre Unterstellung mir gegen

     
  4. 22

    @21.

    In Kommentar 16, fragte ich nach aktuellen Zahlen.

    z.B.: 23.12.2020 http://www.deutschlandfunk.de „Placebo-Studien ethisch bald nicht mehr akzeptabel“
    07.02.2021 BR24 „Impfstoffe: Sind Placebo-Studien ethisch noch vertretbar?“

    Zu meinem gro

     
  5. 19

    ich werde irgendwie besser vermeiden auf die Quarkschwurbler zu antworten, da ist eh keine rationale Diskussion m

     
  6. 13

    @10 Jetzt melden Sie sich wieder mit der gleichen Sache, wieder ohne weitere Informationen.

    Was soll das?

     
  7. 12

    @10 Auch wenn Sie einen Impfschaden erlitten haben: trotzdem haben Sie sich vorbildlich und verantwortungsvoll verhalten, da Ihre Intention sicherlich Ihr und der Schutz der Menschen in Ihrem Umfeld war. Dass Sie zu dem Bruchteil eines Prozentes geh

     
  8. 11

    @ 6 (Chewgum)
    Mmuuuh, Sie meinen den dreiachsigen Planenwagen, der von einem alten, dunkelrot lackierten und munter vor sich hin tuckernden Hanomag R 19-Traktor gezogen wurde, mmuuuh allerdings konnte der nicht mit mir w

     
  9. 10

    @5.

    Geht’s noch?

    Ich habe mich in Ihrem Sinne „vorbildlich“ und verantwortungsvoll verhalten……….. und nun habe ich den schmerzvollen Schaden 🙁

     
  10. 5

    Warum nicht endlich eine dirkete oder indirekte Impfpflicht? Hier werden die bestraft, die sich vorbildlich haben impfen lassen.

     
  11. 4

    @3 Narkolepsie tritt im Zusammenhang mit dem Impfstoff Pandremix in max. 6 von 100.000 F