Warum nicht mal schöne Kurven zeigen?

Fallende Tendenz

Aktuell beträgt die Inzidenz nur noch 13,4 (kleveblog-Berechnung). Das heißt für den Kreis Kleve, dass es in den vergangenen sieben Tagen nur noch insgesamt 42 Fälle gab. In der Stadt Kleve gibt es im Juni pro Tag nur noch bis zu vier neuen erkannten Fällen pro Tag. In den Krankenhäusern des Kreises Kleve liegen nur noch sieben Menschen, deren Infektion mit dem Coronavirus so schwer verlaufen ist, dass sie stationär behandelt werden müssen. Diese grundsätzlich erfreuliche Entwicklung haben wir mal zum Anlass genommen, die schöne Kreidekurve wiederzubeleben. Sie zeigt einen rasanten Rückgang, und zwar von einer Höchstinzidenz von 177 im April zum jetzigen Wert. Möge der Entwicklung eine gewisse Konstanz beschert sein!

Deine Meinung zählt:

22 Kommentare

  1. 21

    Muss gerade an den Vortrag denken, den ich vorige Woche gehört habe. Referent war Marc Wallert, der vor 20 Jahren zusammen mit ca. 20 weiteren Menschen aus verschiedenen Ländern (darunter auch seine Eltern – das Bild seiner Mutter sehe ich heute noch vor mir) als Geisel 120 Tage von islamistischen Rebellen auf die Philippinen entführt war. Sie waren im Tauchurlaub am Strand überfalllen worden und saßen fünf Minuten später dicht gedrängt in zwei Fischerbooten, die sie nach ca. 20 Stunden auf die Philippinen brachten.

    Sein Vortrag stand in Zusammenhang mit der Corona-Zeit. Er hat geschildert, was ihn die Entführung psychisch unbeschadeter überstehen ließ als man hätte erwarten können unter den widrigen Umständen: Nicht zu viel Optimismus. Während einige andere Gefangene bei jedem Gerücht über eine Lösegeldzahlung in eine optimistische Hochstimmung gerieten und dann in ein tiefes Loch fielen, wenn sich dieses (wieder einmal) nicht bewahrheitete, blieb Marc Wallert bei der Haltung, die er in der Lage war, sehr früh (schon auf dem Fischerboot) einzunehmen: Akzeptanz der Situation, keine innere Zeitplanung, wann die Sache zu Ende sein könnte und ob er sie überhaupt überleben würde. Das habe ihn mental gerettet, sagte er. Er habe sich auf die Bewältigung des Tages konzentriert und auf die Kooperation mit den Mitgefangenen, die sich jeden Abend in einen Kreis setzten und sich für kleine positive Dinge des Tages bedankten (sie konnten sich in dem Rebellengebiet in einem bestimmten Radius bewegen, mussten sich selber versorgen, auch mit Wasser – das war sehr schwierig, gelang aber immer wieder). Am Ende gehörte er zu einer Gruppe von vier Männern, die als letzte gehen durften. Das Lösegeld hatte Gaddafi gezahlt.

     
  2. 19

    @rd
    Wie viele Testungen werden denn noch vorgenommen, jetzt wo die Test-Pflicht fast ausnahmslos gestrichen ist? Gibt es dazu offizielle Zahlen?

    Wundert mich daher kaum das es nur noch wenige aktuelle Fälle sind.

     
  3. 15

    Vor etwa einem Jahr gab es in Kleve eine Bürgermeisterin, die sich während der Corona Pandemie per Videobotschaft an die Bürger wandte, sie informierte und motivierte die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie mitzutragen. Eigentlich ein positiver Ansatz, die elektronischen Medien zu nutzen und Bürgernähe zu praktizieren. Wer weiß, was uns im Herbst erwartet. Wäre es da nicht sinnvoll, durch ein schlichtes „Danke“ seitens des Bürgermeisters oder der Kreisdirektorin den Gemeinschaftssinn zu stärken, weiterhin achtsam zu sein? Oder spielt die Politik in diesem Sommer wieder “toter Käfer”.

     
  4. 14

    @13 günter ververs
    Was?
    Erwarten Sie denn auch ein “Danke”, wenn Sie einmal bei “rot” uber die Ampel brettern ?
    Komisch, dass man jetzt das Normale auch schon als aussergewöhnlich wahrnimmt, das es zu belobigen gilt.

     
  5. 13

    @12_günter ververs
    Achtung, leicht bissige, aber humorig gemeinte Reaktion auf Ihren Kommentar:
    Warten wir mal ab, ob die Feudalherren / Feudaldamen sich dem “Pöbel” gegenüber huldvoll zeigen. 😉

     
  6. 12

    @11 Ob da wohl mal ein “Danke” für die Disziplin seitens der Bevölkerung aus den Rat- oder Kreishäusern zu hören sein wird?

     
  7. 11

    Inzidenz erstmals nur noch einstellig: 8,6! Das heißt übertragen, unter jeweils 10.000 Menschen hat es in den vergangenen sieben Tagen nicht einmal einen neuen Fall gegeben (sondern 0,86). Nur zwei neue Fälle gegenüber gestern gemeldet.

     
  8. 10

    Gestern im Netz gesehen: “Endlich werden aus 80 Millionen Impfexperten wieder Fußballexperten.”

     
  9. 9

    EKO
    Da werden sie Pech haben, spätestens im Winter müssen die Auffrischimpfungen laufen. Aber so wie es aussieht, ist ja zumindest auf den Intensivstationen Platz. Hoffe sie haben trotzdem Glück und bekommen zeitnah ne Dosis.

     
  10. 8

    @EKO
    Die Quarantäne ist Notwendig weil niemand weis wann er sich genau angesteckt hat. Der PCR-Test kann einen nicht sofort Freitesten, weil es eben auch sein kann das man eine niedrige Viruslast trägt und erst später erkrankt/ansteckend wird.

    Wurde doch alles hier schon häufig genug erklärt. Ansonsten hier LESEN: https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

     
  11. 7

    Heute nur 3 neue Fälle. Die um 0.00 Uhr vom Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) ermittelte 7-Tage-Inzidenz im Kreis Kleve liegt bei 11,2.

     
  12. 6

    Was ich absolut nicht verstehen kann ist, es sind 115 noch infiziert und 433 in Quarantaine.
    Warum werden noch 433 in Quarantaine geschickt anstelle von zu testen?
    Das sind (wenn die infizierten auch mitgezählt werden) 318 die wahrscheinlich noch nicht mal infiziert sind. Die Labore verzeichnen einen Rückgang an Testungen pro Woche von einer viertel Millionen weniger.
    Da wären also noch ausreichend Kapazitäten.
    Ich bin auch ein Freund von Vorsorge wenn die Kapazitäten nicht reichen aber so habe ich da wenig Verständniss für.
    Das ist schon krass Leute in Quarantaine zu verbarrikadieren obwohl man sie Testen könnte.
    Man hat doch irgendwo auch ein Recht darauf zu wissen ob man infiziert ist wenn denn dann der Verdacht nahe liegt das man es tatsächlich ist.
    Zum einen weil man dann irgendwo auch nicht mehr so einen Stress hat wann man endlich geimpft wird. Man hat dann ja erstmal Antikörper. Das ist extremer Stress nicht annähernd zu wissen wann man endlich einen Termin bekommt.
    Bei mir ist es mittlerweile so das mir die Motivation im Keller sitzt überhaupt noch darauf zu hoffen mit impfen vorm Winter dran zu kommen. Aber dann sind garantiert wieder andere dran.

    Maskenpflicht Ade, auch schon wieder so ein Mist ausgerechnet wieder da zu überlegen den Innenraum Schule schnell zu befreien obwohl gerade da extrem lange zusammen gesessen und geredet und geschrien und rumgerannt wird.
    Grandios
    Aber das ist ja nicht so ein Problem. Wir sind gerade im Aufschwung der Indischen Variante. Vor kurzem ein paar minimale Vorfälle, geht auch schon hoch. Wie toll das funktioniert sieht man gerade in England. Bloß zackig die Masken weg. Wieso sollten wir da weniger von haben als andere?

    Bloß blöd das der Impfschutz da doch ehr nach unten rutscht.

    Aber gut, Ich brauch nur vor die Türe gehen oder in den Kneipen gucken. Da machen sich extrem viele keine Sorgen mehr. Manchmal komme ich mir schon vor wie so nen paraneuer der Hitman draußen zwischen den Mengen spielt und verhöhnt wird weil er Abstand sucht in den Menschengetümmel 🙂

    Ich würde total gerne mal Kommentare von denen lesen die jetzt in Quarantaine sitzen.
    Hätten die eine Testmöglichkeit? Wie lange sind die ungetestet in Quarantaine? Wie werden die kontaktiert und wie fühlen die sich mit der Unsicherheit? Oder sind die vielleicht nur in Quarantaine weil sie im Urlaub waren?
    Wie kommt es das man so wenig Leute in den letzten 2 Wochen positiv getestet hat und derart viele in Quarantaine sind???
    Nicht arbeiten, nichts lebensnotwendiges einkaufen und nicht raus an die Luft dürfen?

     
  13. 4

    @2. Einohrhase Sorry, aber das funktioniert beim Wetter auch nicht. Die Vorhersage kann Sonnenschein versprechen und am betreffenden Tag ist der Himmel grau und nichts zu sehen von der Sonne.😾

     
  14. 2

    Wenn die Kurve gezeichnet wird bevor die Werte da sind, kann doch eigentlich nix schief gehen, oder? Dann müsste rd jetzt nur noch einen parallelen Strich zur x-Achse bei einem sehr geringen Inzidenzwert zeichnen.🤔

     
  15. 1

    Sieht ein bisschen aus wie eine Sprungschanze…
    Hoffen wir mal, dass das kein böses Ohmen ist 😉