Prof. Bastian führt AfD Kleve

rd | 17. Juli 2019, 16:23 | 299 Kommentare
Der neue Klever AfD-Vorstand mit Prof. Georg Bastian (r.). Ihm zur Seite stehen: Tim Görtz, Albert Zulauf und Christopher Gietmann (Foto: AfD)


Die Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) haben am Montag einen neuen Vorstand für den Stadtverband Kleve gewählt. Prof. Dr. Georg Bastian (48) von der Hochschule Rhein-Waal wurde zum ersten Sprecher gewählt. Unterstützt wird der Physikprofessor von Tim Görtz (42) als stellvertretendem Sprecher. Tim Görtz ist für einen globalen Kunststoffproduzenten als Gebietsverkaufsleiter tätig und ist ebenfalls wie Georg Bastian Mitglied im Kreisvorstand der AfD. Als Beisitzer wurden Albert Zulauf (42), KfZ-Mechaniker, und Christopher Gietmann (32), Altenpfleger, gewählt. Während der vergangenen 18 Monate hat sich die Mitgliederzahl unter dem vorherigem Sprecher Lothar Lichtenstein etwa verdreifacht.

Einen Kommentar schreiben





299 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 299. Martin Fingerhut

    @ 293. Wenn … :
    ### Sie verharmlosen die Aussage von C. G., wenn sie Aussagen von Herrn Gebing damit vergleichen. ###
    SelbstVerständlich halte ich den flauen Herrn Gebing für bei weitem nicht vergleichbar mit der tat- und schlagKräftigen Gruppe um Herrn Bastian.
    Doch wenn Herr Gebing kleinKindisch jammert
    ” Rabäääh ! Die böse Sonja hat uns unser schönes BürgerMeisterFörmchen geklaut ! ”
    wen will er mit diesem SandKastenGezänk gewinnen ?
    64% haben Frau Northing gewählt.
    Wenn Herr Gebing nun indirekt diese 64% angreift
    – auf lächerliche Weise angreift –
    wohin werden diese Wähler wandern ?
    Heim zur lieben guten CDU ?
    Glaubt Herr Gebing das im Ernst ??
    Mit – nicht nur – diesem Gebahren vertreibt die CDU seit JahrZehnten systematisch Wähler.
    treibt sie weg.
    erst ins NichtWählen.
    dann noch weiter.
    Die Klever Parteiokratur ist verantwortlich dafür,
    daß so viele sich zur AfD verirren.

     
  2. 298. ???

    @290. Klaus

    “Wie krank im Kopf muss man sein, um so etwas zu schreiben?”

    Nicht krank, sondern gefährlich …….. mit den Gedanken im Kopf.

     
  3. 297. ???

    @294. Joseph Johann

    Genau das waren meine Sorgen, Gedanken und meine Frage in Kommentar 9.

     
  4. 296. Joseph Johann

    Da muss man sich fragen, wie verhält sich der Altenpfleger seinen Anvertrauten gegenüber. Muss man sich auch da Sorgen machen?

     
  5. 295. Wenn ...

    @291 Martin Fingerhut Sie verharmlosen die Aussage von C. G., wenn sie Aussagen von Herrn Gebing damit vergleichen.

     
  6. 294. rd

    @Klaus Den gibt es natürlich, aber ich habe ihn nicht veröffentlicht

     
  7. 293. Martin Fingerhut

    @ 288. ??? :
    ### […] Klever Stadtrat […] über diesen zitierten Account informiert […] ###
    Was soll denn der StattRat dabei ?
    1.) interessiert es die große Mehrheit des „Rates“ und der anderen Ausschuß produzierenden Gremien
    eh höchstens das berühmte Häuflein feuchten Kehrichts, was Kleef real bevorsteht.
    Die meisten träumen einfach nur süß weiter.
    und
    2.) klingt das, was Herr Gebing so alles gegen Frau Northing wettert,
    in meinen Ohren so, als würde er Herrn Gietmanns Pläne
    am liebsten von der BundesEbene auf Klever Niveau herunterBrechen.
    traut sich nur nicht, es deutlich zu formulieren.
    Oder ist sein Gezeter ausschließlich WahlK(r)ampf Radau ?

     
  8. 292. Klaus

    Schade, dass es keinen Screenshot von diesem FB Beitrag von Herrn Gietmann gibt.
    “Für mich gehörst du auf den Scheiterhaufen.”
    Wie krank im Kopf muss man sein, um so etwas zu schreiben?

     
  9. 291. Wenn ...

    Der Arbeitgeber sollte auch darüber Bescheid wissen.

     
  10. 290. Joseph Johann

    Nutzen wir mal eine mögliche Deutung der Buchstaben AfD: Armleuchter für Dösköppe. Unsere blumenreiche Deutsche Sprache macht das möglich. Man kann nur hoffen, dass der Spuk mal endet.

     
  11. 289. rd

    @??? Juristisch schwer zu fassen. Es könnte sich um Beleidigung handeln. Mehr vermutlich nicht.

     
  12. 288. ???

    @281.rd

    Man kann nur hoffen, dass unabhängig, der Klever Stadtrat und die Staatsanwaltschaft über diesen zitierten Account informiert sind.

     
  13. 287. Elite

    Sehr geehrter Herr Gietmann,

    Sie sind definitiv keine Mogelpackung insofern hat sich „Onkel Wolf“ / H.P. geirrt. Oder setzen Sie für den Kleveblog extra die Maske des freundlich-harmlosen Kumpels auf und in Ihrem Revier reden Sie Tacheles? Ich hoffe sehr, dass Kleve von Ihnen und Ihren Gesinnungsgenossen verschont bleibt.

     
  14. 286. Seebär

    @179, 181
    Wenn das die Art und Weise ist wie die AfD politische Auseinandersetzungen und Debatten führt, dann zeugt das von einer zutiefst menschenverachtenden Haltung. Dem politischen „Gegner“ wird das Recht zu leben abgesprochen.

     
  15. 285. ???

    @280. Stefan Schuster

    Ich hatte und habe auch bewusst keinen FB-Account.

    @281. rd

    Da ich auch keinen Zugang bekam, bedanke ich mich für die Wiedergabe des Textes von einem anderen Account.

    Diese hasserfüllte Aufforderung vom 05. August, ist nur noch, milde geschrieben, schrecklich, menschenverachtend und angstverbreitend, und gibt nur eine kurze Einfühlung wie das Gedankengut und die Situation in dieser Partei ist!

    Für mich bedeutet es, als Alarmsignal vor Rechtsextremismus und Neo-Nazitum ……….

     
  16. 284. Wenn ...

    Das sagt alles über die katastrophale mentale Verfassung und den eklatanten Mängel an Menschlichkeit des Verfassers.

    Und solche Leute geben vor, etwas Positives für Kleve, für unser Land bewirken zu wollen.

    Verschwindet einfach.

    Unsere Herzen sind zu gesund, um solchen Hass nicht als absolut krank erkennen zu können.

     
  17. 283. ???

    Nun kommen immer mehr “Wahre Gesichter” der AfD zum Vorschein.

    Nun wieder, lt. Berliner Zeitung, eine öffentliche Beleidigung und Höcke-Verteidigung von Brandenburgs
    AfD-Spitzenkandidat Andreas Kalbitz.

     
  18. 282. Martin Fingerhut

    Vor rund 45 Jahren waren alle unsere Lehrer am KAG felsenFest überZeugt,
    so etwas wie das 3. Reich und den Holocaust könne es hierZuLande niemals wieder geben.
    Manche von denen, echte Pauker, versuchten sogar,
    diese Überzeugung uns aufZuZwingen.
    Dafür, daß ich dagegen hielt, erhielt ich eine Quittung in der mündlichen AbiPrüfung “Geschichte”
    – doch das ist eine Geschichte für sich.
    JedenFalls gab ich schon damals meine Meinung kund :
    ” Klar kann es so etwas wieder geben.
    Es ist nur noch nicht sicher,
    wer dann die Rolle der Juden übernehmen muß.
    Denn von denen gibt es nicht mehr genug,
    um die Öfen am Laufen zu halten. ”

    Damals rechnete ich damit,
    beim nächsten Mal würden es wahrscheinlich die “Ausbeuter” sein,
    denn gegen jegliche Unternehmer wurde damals vehement von links gehetzt.

    doch heute ?
    Herr, en Mensch(?) “Gietmann” prescht mit der BundesKanzlerin als seiner IdealBesetzung für den ScheiterHaufen voran !
    Doch mit nur einer Merkeline alleine hält das Feuer nicht lange an.
    Da werden weitere folgen.

     
  19. 281. rd

    Am 5. August wurde auf diesem Account dazu aufgefordert, die Bundeskanzlerin zu verbrennen. Der Text lautet: „Angela Merkel. Verlogene, Untergang bringende Vaterlandsverräterin. Nimm endlich deinen Hut und mach dich weg aus Deutschland. Zieh dir dein Eigenes Land auf einer einsamen Insel auf.
    Hier werden Menschen genauso Mutwillig getötet und die Regierung sagt nichts. Urlaub ist wichtiger. Ich verachte diese Frau zu tiefst. Für mich gehörst du auf den Scheiterhaufen. #Bundesregierung #Angela Merkel #Bundeskanzlerin“

     
  20. 280. Stefan Schuster

    @ 279, kleinendonk

    Ich bekomme berim amklicken des Links eine Fehlermeldung “… Seite existiert nicht oder wurde gelöscht”. Kann aber auch daran liegen, dass ich keinen FB-Account besitze, dafür habe ich Gründe.

    Kann bitte jemand in indirekter Rede schildern, worum es dabei ging? Am besten Christopher Gietmann selbst, er ist ja Leser dieses Blogs. Oder besteht da Sorge, sich durch Wiederholungen wiederholt zu blamieren?

     
  21. 279. kleinendonk

    https://www.facebook.com/christopher.gietmann

     
  22. 278. Joseph Johann

    Es herrscht Unruhe in den Medien. Allem Anschein nach und unter Beachtung der vielen Berichte, strebt der ehemalige Präsident des Verfassungsschutzes Maaßen, noch CDU-Mitglied, in Richtung AfD. Was man aus Sachsen erfährt, ist befremdlich. Der Mann scheint an Selbstüberschätzung zu leiden und vergisst seine schlechte Amtsführung beim Verfassungsschutz. Es bleibt spannend, wie die CDU damit umgeht. Die AfD reibt sich die Hände.

     
  23. 277. Wenn ...

    O-Ton Höcke im MDR-Sommerinterview: https://www.google.com/amp/s/www.mdr.de/thueringen/sommerinterview-bjoern-hoecke-102~amp.html

    (anderen Post bitte löschen und diese Anmerkung hier)

     
  24. 276. ???

    Hat die DGB-Hochschulgruppe der HSRW bei kleveblog mitgelesen? 😉

    Sie möchte, lt. NRZ online v. 18.08.2019, Flagge gegen Rechts zeigen. Insbesondere der anhaltenden Angriffe der AfD auf Lehre, Forschung und praktische Arbeitsfelder.

    Vielleicht gibt es nun offizielle Antworten und Reaktionen auf 1. und 9.?

     
  25. 275. Wenn ...

    @Justin Räume ein, dass Post 267 Ihnen gegenüber unfair war.

    Inhaltlich sehe ich es wie G. Ververs und Elite. Prof. Bastian scheint Punkt 1.1 des Grundsatzprogramms seiner Partei nicht zu kennen. Der AfD ist aber letztlich jeder Ansatz recht, der die parlamentarische Demokratie verwässert. Ziel sind Änderungen des Grundgesetzes an einer Zwei-Drittel-Mehrheit des Bundestags vorbei. Deshalb dieser manipulative Beifall, den Sie tatsächlich nicht zu verantworten haben.

     
  26. 274. Günter Ververs

    @268 Benno, es gibt bereits heute Möglichkeiten über zahlreiche Organiationen sehr gezielt und effektiv Einfluß zunehmen. Beispiele:
    change.org. ein Internetportal auf dem man Petitionen starten kann,
    finanzwende.de. hinterfragt kritisch das bestehende Finanzsystem,
    DUH Deutsche Umwelt Hilfe, bekannt aus Funk und Fernsehen,
    transparency.de, bekämpft Korruption,
    lobbycontrol.de, bekämpft den Einfluß von Lobbyisten,
    abgeordnetenwatch.de, bringt Licht in das “Geschäftsgebaren” unserer Abgeordneten.
    Du findest nähere Informationen über die Arbeit dieser Organisationen im Internet. Das Internet bietet ungeahnte Möglichkeiten, als Bürger Einfluß zunehmen. Da muß man nicht auf die Schwerfälligkeit der Parteien warten.

     
  27. 273. Martin Fingerhut

    @ 266. Seebär :
    ### @Justin : Hast Du da von der falschen Seite Applaus gekriegt?! ###

    Nein, SeeBär, es sind nur die falschen,
    welche sich zur Tarnung die richtigen Ideen in ihr ParteiProgramm kleistern.
    Was von denen kommt, mag ähnlich klingen wie Applaus, ist es aber nicht.
    sondern nur noch mehr ZuckerLeim auf ihrem FliegenFänger.
    noch mehr LaLeeLu zum Einschläfern.
    Eins konnte schon die Schlange Kaa im DschungelBuch am besten :
    sssssäuseln.
    trust in me – vertraue mir !
    https://www.kleveblog.de/afd-jetzt-auch-in-kleve-mit-eigenem-stadtverband/#comment-299921

     
  28. 272. Elite

    @265. Georg Bastian
    Die Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl kann Ihre Partei gar nicht gebrauchen. Bei der direkten Demokratie wie in der Schweiz können Parteien im Allgemeinen und populistische Parteien im Besonderen die Wähler vor einem Referendum wunderbar manipulieren.

     
  29. 271. ???

    Der Wolf im Schafspelz mit den, dazu noch genau in den gefährlichen, rechtsorientierten Sprachen ……..

     
  30. 270. Justin

    @267., Wenn…

    Haben Sie das Dokument „Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl“ überhaupt gelesen oder sich anderweitig über dieses Thema informiert? Es ist eindeutig, dass das Prinzip der Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl dem Populismus entgegenwirken würde. Außerdem ist bei diesem Verfahren die Egalität der Menschen am besten gewährleistet. Aus Sicht rechtsextremer Menschen sind nicht alle Menschen gleich viel wert. Was daraus folgen kann, hat sich von 1933 bis 1945 gezeigt.

     
  31. 269. Justin

    @265., Georg Bastian

    Das in dem Dokument „Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl“ (Allianz vielfältige Demokratie/Bertelsmann-Stiftung) erklärte Prinzip unterscheidet sich deutlich von der direkten Demokratie nach dem Schweizer Modell:

    Merkmale der direkten Demokratie in der Schweiz:

    – alle Wahlberechtigten dürfen abstimmen
    – es wird über Sachthemen abgestimmt

    Merkmale der Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl:

    – Nach dem Prinzip der Zufallsauswahl ermittelte Wahlberechtigte (also nicht alle Wahlberechtigten) dürfen abstimmen bzw. mitarbeiten
    – es kann über ein Sachthema abgestimmt werden oder Vorschläge/Empfehlungen zu einem Sachthema erarbeitet werden über die in einem separaten Verfahren z.B. vom Parlament abgestimmt wird

    Bei der Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl gibt es einige Vorteile gegenüber Verfahren der direkten oder indirekten Demokratie, die auf dem Prinzip der Wahl beruhen. Diese Vorteile sind in dem oben genannten Dokument auf Seite 6 wie folgt beschrieben:

    „Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Bürgerbeteiligung können auf verschiedenen Wegen rekrutiert werden, etwa über direkte Einladungen oder per Selbstselektion. Gegenüber diesen Verfahren, die jeweils nicht auf den Zufall als Entscheidungskriterium setzen, bietet die Zufallsauswahl eine Reihe von Vorteilen:

    • Inklusion:Zufallsauswahl garantiert Chancen- gleichheit. Bei einer Losziehung hat jeder Bürger die gleiche Wahrscheinlichkeit, ausgewählt zu werden. Partizipationsferne Bürger sind besser zu erreichen als bei anderen Verfahren der Rekrutie- rung.

    • Heterogenität:Zufallsauswahlschränkt die Selbstselektion ein. Die Gruppe wird vielfältiger und kann bei größeren Ziehungen (über 1.200 Namen) im statistischen Sinne sogar repräsentativ sein. Auch wenn die Gruppen in der Praxis meist kleiner sind, spiegeln sie eher die Vielfalt der Meinungen in der Bürgerschaft wider.

    • Unabhängigkeit: Zufallsauswahl minimiert Partikularinteressen. Die „üblichen Verdächtigen“, die sich regelmäßig engagieren, werden nicht bevorzugt. Die Gefahr der Unterwanderung durch organisierte Interessengruppen ist deutlich niedriger, und die per Losverfahren versammelten Gruppen werden als nicht-parteiisch angesehen.

    Diese drei Vorteile führen im Ergebnis oftmals zu einer höheren Qualität und Legitimität der Entscheidungen. Projektevaluationen haben gezeigt, dass per Zufallsauswahl selektierte Gruppen besonders empathisch arbeiten, sich am Gemeinwohl orientieren und die Langzeitwirkung bedenken. Die Empfehlungen, die solche Gruppen formulieren, sind oft zukunftsweisend und bilden eine starke Grundlage für ambitionierte Politiken.“

    Es ist ein erheblicher Unterschied ob man wählt oder aktiv an der Erarbeitung einer Lösung mitwirkt. Beim Wählen besteht die Gefahr, dass man sich der Verantwortung nicht so sehr bewusst ist, was zum Wählen einer Partei führen kann, um anderen Parteien einen Denkzettel zu verpassen ohne zu beachten, dass das für die Demokratie und das gesellschaftliche Klima möglicherweise drastische Folgen haben kann.
    Außerdem fehlt der Wahlkampf, was den entscheidenden Vorteil hat, dass es zu einer sachlicheren Auseinandersetzung mit den Sachthemen kommt.

    Ich denke, dass das Prinzip der Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl geeignet ist, um dem Ausgrenzen und Diskriminieren von Menschen in der Gesellschaft entgegenzuwirken, Diskussionen und Entscheidungsfindungen zu versachlichen und dadurch die Demokratie zu stärken. Es ist zu bezweifeln, dass dies mit den Zielen der AfD vereinbar ist. Gerade die Bürgerbeteiligung mit Zufallsauswahl wirkt dem Populismus entgegen.

    @Georg Bastian

    Ihr Versuch die AfD als Unterstützerin und Verfechterin der Demokratie darzustellen kann nicht funktionieren, da die Demokratie auf den Annahmen basiert, dass alle Menschen den gleichen Wert haben und die Würde aller Menschen unantastbar ist. Wenn man bedenkt, was hochrangige AfD-Politiker öffentlich sagen, sind Zweifel angebracht, ob für die AfD tatsächlich alle Menschen den gleichen Wert haben.

    https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/Vielfaeltige_Demokratie_gestalten/Buergerbeteiligung_mit_Zufallsauswahl_final.pdf

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Direkte_Demokratie_in_der_Schweiz

     
  32. 268. Benno

    Sorry Herr Bastian, eine Schwalbe macht noch lang nicht einen Sommer…

    Benno

     
  33. 267. Wenn ...

    @Justin Der Beifall kommt zu Recht von der falschen Seite, die auf solche Gelegenheiten lauert.

     
  34. 266. Seebär

    @Justin
    Hast Du da von der falschen Seite Applaus gekriegt?!

     
  35. 265. Georg Bastian

    Völlig richtiger Ansatz, Justin!
    Und genau das ist die erste und wichtigste Forderung der AfD, siehe Grundsatzprogramm Punkt 1.1:
    https://www.afd.de/grundsatzprogramm/

     
  36. 264. Justin

    @260., Wenn…

    Die repräsentative Demokratie kann durch Bürgerbeteiligung ergänzt werden, um ein Korrektiv zu der Politik der Parteien und somit der Berufspolitiker zu haben. Die Frage wäre dann wie die Bürger bei Entscheidungen einbezogen werden. Es ist klar, dass die direkte Demokratie aus praktischen Gründen nur bedingt funktioniert. Ein Referendum zu einer außerordentlichen Sache wie beispielsweise der Entscheidung über den Austritt oder Verbleib in der EU funktioniert, aber nicht alle (alltäglichen) Entscheidungen können auf diese Weise getroffen werden. Daraus folgt, dass von einer Gruppe von Menschen z.B. allen Wahlberechtigten Deutschlands oder Europas nur ein kleiner Teil stellvertretend für die ganze Gruppe zu einem zuvor festgelegten Thema eine Entscheidung trifft. Die Auswahl der Personen, die die Entscheidung treffen sollen, erfolgt nicht mit Hilfe der Wahl, sondern mit Hilfe des Losverfahrens. Wegen der zufällig ausgewählten Personen ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass es zu Einflussnahme durch Interessenvertreter etc. kommt. Die Gruppe der ausgelosten Personen spiegelt ziemlich gut die gesamte Gruppe/Gesellschaft wieder. Die Vorteile der Bürgerbeteiligung mit Hilfe der Zufallsauswahl werden detailliert in dem Leitfaden (siehe Link) erläutert und natürlich auch der Nachteil (erhöhter Aufwand) genannt. Die Gruppe der ausgelosten Personen wird von Profis, die sich mit der Einbeziehung von Bürgern auskennen, begleitet und Informationen werden möglichst umfassend zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich wäre auch diese Art der Entscheidungsfindung nicht zu 100% vor Einflussnahme geschützt, aber im Vergleich zu den Einflussmöglichkeiten, die Lobbyisten auf Parlamentarier haben, wäre das eine deutliche Verbesserung. Diese Art der Bürgerbeteiligung kann auf den verschiedenen Ebenen (Kommune, Bundesland, BRD, Europa) genutzt werden. Es geht dabei um eine Ergänzung nicht um einen Ersatz der parlamentarischen Demokratie.

    Hier der Link von Kommentar 173 (Elite):
    https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/Vielfaeltige_Demokratie_gestalten/Buergerbeteiligung_mit_Zufallsauswahl_final.pdf

     
  37. 263. Der Laie

    @257 Justin
    581 Millionen Euro alleine in 2018 läßt sich der Steuerzahler die Förderung der Demokratie durch Zahlung der Gelder an die parteinahen Stiftungen kosten.
    Wenn jetzt dennoch eine Partei wie die AfD einen Aufschwung erhält,dann darf man doch mit Fug und Recht sagen,das die sechs Stiftungen ihren Auftrag nicht erfüllt haben.
    Wer beauftragt schon einen Lieferanten erneut,wenn die vorherige Lieferung eine schlechte Qualität hatte.
    Leider wird in einer repräsentativen Demokratie der Zahlmeister nicht gefragt, sondern bekommt nur erneut die Rechnung vorgelegt.
    Den Wandel der Zeit kann man beklagen, oder sich den neuen Herausforderungen stellen.
    Wer hätte vor ein paar Jahren daran gedacht,das man ohne sich persönlich zu kennen,Gedanken über einen Internet Blog austauschen kann.
    Das die Vermieter von Geschäftslokalen mit der Entwicklung des Internethandels nicht glücklich sind,ist nachvollziebar,sind die gewohnten Margen bzw. Rendite Vorstellungen heute nicht mehr erzielbar.
    Wenn der Vorstand von Daimler Benz beschließt,gänzlich auf Spenden an Parteien zu verzichten,hat das ja schon eine Signalwirkung an andere Firmen.

     
  38. 262. Wenn ...

    “Wenn wir uns selbst besser erkennen, werden wir weniger Götter suchen müssen und die falschen als solche erkennen. Wenn wir uns selbst weniger verachten, weil wir die Kraft haben, die alten Wunden in ihrem wirklichen Umfang zu erleben, werden wir die getarnte Verachtung erspüren. Wenn wir selbst weniger zu hassen brauchen, werden wir den Hass der falschen Götter erkennen und ihnen nicht beitreten, wenn sie für uns Feindbilder produzieren.” (Arno Gruen in “Verratene Liebe – falsche Götter)

    Das Buch “Verratene Liebe – falsche Götter” erklärt aus meiner Sicht ganz hervorragend und gut lesbar, warum Menschen den ‘falschen Göttern’ (Götter steht hier für radikale Parteien, Organisationen, Diktatoren etc. ) hinterher laufen oder in Versuchung geraten – und was dagegen hilft.

    https://www.amazon.de/Verratene-Liebe-Falsche-Arno-Gruen/product-reviews/3608949046/ref=cm_cr_dp_d_show_all_btm?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews

     
  39. 261. Benno

    @ 259: im letzten Satz wollte ich mit der Frage zum Nachdenken anregen, ob ausgerechnet bei der AfD das “Denkzettel-Wahlkreuz” gemacht werden sollte.

    Schauen wir nur mal nach Hongkong. Dort gehen die Menschen bestimmt nicht aus Langeweile auf die Strasse und demonstrieren, lassen sich verprügeln. Sie haben Angst um Ihre lieb gewonnene Freiheit! Und wir wollen diese an der Urne durch die Wahl der AfD abgeben?

    Ich kann nur hoffen, dass in Deutschland nie wieder im Gleichschritt für eine Partei marschiert wird. Einmal muss reichen. Wir sollten daraus lernen.

    Benno

     
  40. 260. Wenn ...

    @257 Justin „Bürgerbeteiligung in der Demokratie mit Hilfe der Zufallsauswahl“ – was meine Sie damit?

    @ 258 Benno Definitiv nein. Denn wenn zu viele so denken, wird aus einer „Denkzettel“-Partei ggf. eine Regierungspartei.

     
  41. 259. ???

    @258. Benno

    Wenn man eine „Denkzettelpartei“ wählt, liefert man alle verantwortungslos, der unkontrollierbaren Macht aus.

    Dann darf man sich nicht wundern, wenn man plötzlich aufwacht und sich wieder in einem seelenlosen NAZI-Reich mit größter Brutalität, ohne irgendwelche Menschenrechte und Freiheiten, aufwacht!

    Noch ist Zeit für uns, genau über die schmerzhafte Vergangenheit nachzudenken, zu überdenken, zu handeln ………

    Wollen wir die nächsten Generationen den NAZIS überlassen???

    Wir haben hart für unsere Freiheit, für unsere Demokratie, gekämpft!!!

     
  42. 258. Benno

    @251: das sind auch die Gründe, warum bei Manchen die Wahlmotivation nach hinten losgeht, nämlich nicht oder AfD zu wählen.

    Wenn ich mir nun das Wahlprogramm von AfD anschaue, kein Klimawandel, Strategiepapier zur Bundewehr Einwanderung, Umgang mit Flüchtlingen etc., haben Sie zumindest keine demokratischen oder überhaupt keine Lösungen.

    Trotzdem wählbar, auch als Denkzettelpartei?

     
  43. 257. Justin

    @251., Der Laie

    Ihre Kritik an den politischen Zuständen trifft ins Schwarze und ist glaube ich das Ergebnis einer Gesellschaft, die Freiheit mit einer Befreiung von Verantwortung verwechselt. Deutsche und internationale Führungskräfte zeigen „eindrucksvoll“ das es eine „Schwäche“ ist, wenn man sich nicht vor Verantwortung und den Konsequenzen des eigenen Handelns drückt oder drücken kann. Es gehört inzwischen zum normalen unternehmerischen Handeln der Konzerne dazu. Beispielsweise würden die Aktienkurse des VW-Konzerns und dessen Tochterfirmen in den Keller gehen, wenn der VW-Konzern auch in Europa die juristische und finanzielle Verantwortung für sein kriminelles Handeln übernehmen würde. Stattdessen sollte Herr Winterkorn zukünftig nur keinen Urlaub in den USA machen. Die Gewinne des VW-Konzerns sind enorm. Es ist konsequent, dass Politikerinnen und Politiker meinen, ebenfalls nicht mehr für ihr Handeln gerade stehen zu müssen. Soweit die Kritik an den „Eliten“. Aber ich denke, dass die Otto-Normal-Bürger es sich teilweise ebenso bequem machen und inkonsequent handeln: Über den VW-Konzern schimpfen, aber einen VW, Skoda, Seat oder Audi kaufen oder leasen; Bei Amazon bestellen, aber sich wundern, wenn inhabergeführte Geschäfte schließen müssen und aus Frust über die etablierten Parteien der AfD hinterher laufen anstatt echte Alternativen siehe Kommentar 173 von „Elite“ eines Blickes zu würdigen. Der Link führt zu einem Dokument der Bertelsmann-Stiftung in dem es um Bürgerbeteiligung in der Demokratie mit Hilfe der Zufallsauswahl geht. Dies wäre meiner Meinung nach eine sinnvolle und demokratiefördernde Ergänzung des bisherigen politischen Systems in dem bisher die meisten Politiker Berufspolitiker sind.

     
  44. 256. Joseph Johann

    Wer sich mit unserer Geschichte befasst, kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die AfD auf dem Weg ist, wie ehemals die NSDAP. Unsere Regierung muss dem Rechnung tragen. Die oben genannten AfD-Leute mögen noch anderen Sinnes sein. Wachsamkeit ist angesagt.

     
  45. 255. ???

    AfD und FPÖ arbeiten u.a. auch zusammen.

    Man achte auch auf unser Nachbarland Österreich …….

    IBIZA-Phantasien scheinbar Realität
    FPÖ-Oligarchen-Freunde übernehmen Güssinger Mineralwasser, bekannt als “Vitaquelle”.

    Hat der Ausverkauf des Wassers begonnen?

     
  46. 254. Wenn ...

    Instrumentalisierung: Die AfD Thüringen schreckt nicht mal davor zurück, mit Willy Brandt auf ihren Wahlplakaten zu werben:

    https://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article226715197/AfD-nutzt-Foto-von-Willy-Brandt-SPD-wehrt-sich-mit-Gegenkampagne.html

    Willy Brandt, der während der NS-Diktatur aus dem Exil in Norwegen Widerstand organisierte, in seiner Regierungserklärung als Bundeskanzler 1969:

    „Die strikte Beachtung der Formen parlamentarischer Demokratie ist selbstverständlich für politische Gemeinschaften, die seit gut 100 Jahren für die deutsche Demokratie gekämpft, sie unter schweren Opfern verteidigt und unter großen Mühen wieder aufgebaut haben. Im sachlichen Gegeneinander und im nationalen
    Miteinander von Regierung und Opposition ist es unsere gemeinsame Verantwortung und Aufgabe, dieser Bundesrepublik eine gute Zukunft zu sichern. (…)
    Solche demokratische Ordnung braucht außerordentliche Geduld im Zuhören und außerordentliche Anstrengung, sich gegenseitig zu verstehen. Wir wollen mehr Demokratie wagen. Wir werden unsere Arbeitsweise öffnen und dem kritischen Bedürfnis nach Information Genüge tun. Wir werden darauf hinwirken, dass nicht nur durch Anhörungen im Bundestag, sondern auch durch ständige Fühlungnahme mit den repräsentativen Gruppen
    unseres Volkes und durch eine umfassende Unterrichtung über die Regierungspolitik jeder Bürger die Möglichkeit erhält, an der Reform von Staat und Gesellschaft mitzuwirken.“

    https://www.willy-brandt.de/fileadmin/brandt/Downloads/Regierungserklaerung_Willy_Brandt_1969.pdf

    Ein klares Bekenntnis zur parlamentarischen Demokratie.

    Die AfD hat andere Vorstellungen von Demokratie.

     
  47. 253. Wenn ...

    Die Frage der Demokratie stellt sich nicht. Demokratie bedeutet immer Aushandeln von Kompromissen, Streitkultur und Opposition. Ja, das ist oft mühsam. Aber eine vernünftige Alternative dazu gibt es nicht. Man muss gerade nur mal nach China/Hongkong schauen.

    „Der“ Bürger muss sich auch mal an die eigene Nase fassen. Viele sind nur noch an Grillen, Shoppen, Körperkult und Trash-TV interessiert. Und meckern dann vom Sofa aus rum, geht ja heute mit Facebook & Co.

    Und die, die wirklich was zu meckern hätten, haben dazu abends nicht mehr die Kraft.

     
  48. 252. Joseph Johann

    Churchill war der Meinung, Demokratie ist noch die Beste von den schlechten Regierungsformen. Nun haben wir nach der Nazi-Herrschaft seit 1948 eine Demokratie. Es liegt an uns, was wir daraus machen. Es bleibt nicht aus, dass durch Parteiinteressen auch schlechte Entscheidungen getroffen werden. Das muss dann bei Wahlen berücksichtigt werden. Leider ist der Bürger heute in der Vielzahl wenig an Wahlen interessiert. Auch mit dem Verhalten müssen wir leben. Was besonders befremdlich ist, dass die Parteien sich nicht auf ein zeitgemäßes Wahlrecht einigen können. Wäre der Vorschlag dazu vom ehemaligen Bundestagspräsidenten Lammert angenommen worden, bekämen wir bei der nächsten Bundestagswahl eine abgespeckte Zahl an Parlamentariern. Das nächste wäre eine Reduzierung der Anzahl der Bundesländer. Das verhindern Kleingeister. Eine positive Entwicklung unseres Staatsgeschehens ist also zur Zeit nicht in Sicht. Davon profitieren Ungeister wie AfD und Linke.

     
  49. 251. Der Laie

    @247 Ge.Org
    Die Chaos Queen wurde heute mit dem großen Zapfenstreich in Berlin verabschiedet,da komme ich mir vor, als wenn mir früher mein Vater für das einwerfen der Fensterscheibe beim Nachbarn, zum Dank noch das Taschengeld erhöht hätte.
    Einem Herrn Riexinger fällt zur Lösung der Probleme des öffentlichen Nahverkehrs nicht mehr ein, als Abteile der 1. Klasse in Regionalzügen für Fahrgäste der 2. Klasse freizugeben.
    Der Praktiker würde einfach einen Wagon mehr anhängen.Aber damit landet man ja keinen PR Gag.
    Die SPD ist nur noch mit sich selber beschäftigt.Die CSU lenkt von ihrem Maut Desaster und den rausgeworfenen Millionen ab.Die CDU zittert vor den Wahlergebnissen in den neuen Bundesländern.
    Die Grünen spielen schon mal durch, wem der Kanzlerhut passt.
    Dann fordern alle Parteien,um im digitalen Zeitalter auf der Höhe zu bleiben,müsse der Staat den Parteien noch mehr Geld, als bisher geben.
    Da kommt beim geneigten Wähler richtig Freude auf,für keine Fehlentwicklung übernimmt irgend ein Minister oder Abgeordneter eine Verantwortung,das Lohn/Leistungsverhältnis hinkt gewaltig.
    Frau Nahles nimmt sich eine politische Auszeit,erhält aber weiterhin ihre Abgeordneten Diäten.
    Otto Normalverbraucher wird bei eigener Kündigung erstmal von Bezügen des Job Centers gesperrt.
    Da wird der Preis für den Energiebezug zum Heizen der Wohnung mit reichlich Sonderabgaben verteuert,wenn der Bürger dann den teuer eingekauften Energieträger jetzt auch benutzt,darf er oben drauf auch noch CO-2 Steuer bezahlen.
    Die gleichen Poltiker heucheln dann öffentlich,wohnen muss bezahlbar bleiben.
    Was alles geht, um ja nur an der Macht zu bleiben, sieht man gerade in Bremen.
    Da hat zwar die stärkste Partei einen Regierungsauftrag, findet aber keine Mitstreiter,weil Partei Ideologie immer Vorrang hat,manchmal bremsen einen die eigenen Vorstellungen eben auch aus.
    Irgend wann werden die etablierten Parteien es auch noch merken,das es nicht reicht, vier Wochen vor einem Wahltermin auf Stimmenfang zu gehen, und für den Rest der Zeit die Meinung der Wähler zu ignorieren.

     
  50. 250. ???

    zu 249.???

    Damit meine ich, dass wir alle zur absoluten Vorsicht vor Rechts aufgerufen sind!

     
  51. 249. ???

    @10. Husky

    Warum haben Sie den Namen „Landolf Ladig“ nicht ausgeschrieben? Unter diesem Pseudonym für Björn Höcke, kann man einige einschlägige Schriften und Meldungen finden, die zur absoluten Vorsicht aufrufen!

     
  52. 248. Wenn ...

    Die AfD ist mit der rechten Szene in Deutschland (u.a. Identitäre Bewegung, Burschenschaften, rechte Medien, Institute, Verlage) vernetzt und in Europa mit rechten Organisationen und Parteien (Rassemblement National, früher Front National; Lega Nord, FPÖ, PVV in den Niederlanden, PiS, UKIP in GB, Blaue Reform in Finnland, Schwedendemokraten u.a.). Während ja Parteispenden schnell problematisch werden können, können andere Gruppierungen gut finanziell unterstützt werden.

    Die taz hat eine Grafik zum Netzwerk der AfD erstellt, die durch Klicken auf Punkte Informationen preisgibt: https://taz.de/Schwerpunkt-AfD/!t5495296/

    Ohne die Wähler, die nicht wirklich rechts sind, aber ein Protest-Kreuz machen wollen, wäre die AfD nichts. Deshalb sollte man ein- und nachhaken, wenn Leute sagen, dann wähl ich eben die AfD. Sie fragen, ob sie denn wissen, was und wen sie dann alles wählen. Ob sie dies oder jenes wirklich wollen.

     
  53. 247. Ge.Org

    @245, Günter, kann man verkürzt zusammenfassen, zu welchen Schluss dieses Buch kommt?

    Mein Kenntnisstand ist aktuell, dass AfD & Co. (Trump, Salvini, Brexiteers, usw.) hauptsächlich von folgenden Richtungen gelenkt bzw. gestützt werden:

    a) Länder mit geostrategischen Interessen (z.B. Russland, China -> Destabilisierung DE & EU)

    b) Länder mit fossilen Rohstoffvorkommen (z.B. Russland)

    c) Auf Europa bezogen: Länder / Interessenvertreter, die ein starkes Europa als Hindernis für die Durchsetzung ihrer Interessen betrachten (z.B. USA, Russland, China -> Destabilisierung DE & EU)

    d) Private Investoren / Konzerne / Firmen, deren Geschäftsmodell im Wesentlichen auf fossile Energieträger beruht (Öl, Gas, Kohle), deren Geschäftsmodell bedingt durch die technologische Entwicklung eigentlich abgelaufen ist.

    e) Ideologen / Sektierer / Verschwörungstheoretiker

    Damit ist nicht gemeint, dass darin die Ursachen für den Zulauf der “Neuen Rechten” bzw. der AfD zu finden ist. Das Feld haben wir m.E. mit unserer Finanz-, Europa-, Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialpolitik größtenteils selbst bestellt, was keine Entschuldigung für die Unterstützer und Mitläufer der AfD sein soll!

     
  54. 246. ???

    @245. Günter Ververs

    Danke für den Hinweis.

    Im Internet kann man vorab schon eine Landkarte über das neurechte Milieu in Deutschland, finden.

     
  55. 245. Günter Ververs

    Bild dir eine Meinung. Buchtip: Das Netzwerk der „Neuen Rechten“ von Christian Fuchs und Paul Middelhoff erschienen bei rowohlt Polaris, 16,99 €. Bitte im örtlichen Buchhandel kaufen.

     
  56. 244. Elite

    Zum Thema Rheinbad:
    https://www.google.de/amp/s/amp.tagesspiegel.de/politik/monitor-recherchen-polizeieinsatz-im-rheinbad-randale-ohne-randale/24889172.html

    Wenn tatsächlich etwas passiert, muss konsequent durchgegriffen werden und dabei ist es vollkommen egal wer der Täter ist, aber alle sollten sich bemühen einen kühlen Kopf zu bewahren und sachlich zu bleiben. Hysterie nützt niemandem außer denen, für die alles undeutsche per se schlecht ist.

     
  57. 243. Harry

    Es ist nachvollziehbar, dass die AFD-Kleve lieber über einen falschen Rechtsradikalen in Chemnitz als über echte Rechtsradikale in der AFD-Kleve redet. Dazu eine Frage:

    Ein gewisser Adolf Frerk scheint das Hirn des Kreisverbandes zu sein. Zumindestens schreibt er die meisten Texte auf der Website. Im Netz findet man die Information, dass es sich dabei um einen ehemaligen Oberstudienrat und Ortsvorsitzenden der Republikaner handelt. Bereits 1995 wurde ermittelt, ob er im Klassenzimmer Volksverhetzung betrieben habe*. Später trat er als Redner in einem rechtsextremen Zentrum in Thüringen auf, das eng mit Ursula Haverbeck verbunden ist.** Dabei handelt es sich um eine prominente „nationalsozialistische Aktivistin“ und Holocaustleugnerin, derzeit befindet sie sich in Haft.

    Stimmen diese Informationen?

    *
    https://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/9223851

    **
    https://deutsches-gedenken.de/wp-content/uploads/2017/04/Programm_2017_1-HJ.pdf

     
  58. 242. ???

    @239. Georg Bastian

    Ist das ein kleines Ablenkungsmanöver?

    Auch zu lesen: “Bekennende Rechtsextremisten in der ersten Reihe, immer wieder zum sogenannten Hitlergruß erhobene Arme.”

     
  59. 241. Elite

    @239. Georg Bastian
    Netter Versuch sich von „Onkel Wolf“ zu distanzieren. Allerdings nicht sehr glaubwürdig.

     
  60. 240. Harry

    @ 239 Interessant, dass sie Höcke-Zitate mit dem Hitlergruß vergleichen. Wenn das der Flügel wüßte.

     
  61. 239. Georg Bastian

    @Onkel Wolf: Haben Sie auch so ein Tattoo?
    https://www.freiepresse.de/chemnitz/bild-von-linkem-ging-um-die-welt-prozess-wegen-hitlergruss-bei-demo-in-chemnitz-artikel10585901

     
  62. 238. Wenn ...

    Ergänzend zur Veränderung der Debattenkultur durch die AfD im Bundestag:

    https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/politik/die-afd-im-bundestag-e362724/ (runterscrollen)

     
  63. 237. Joseph Johann

    Rheinische Post 14.08.2019 Seite A2: AfD-Rüpelhaft im NRW-Landtag. Das ist deren wahres Gesicht Gesicht. So begann zur Weimarer Zeit. Vorsicht!!!!!!

     
  64. 236. Benno

    zur Ergänzung zu #235 ???:

    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/bundeswehr-general-teilt-gegen-afd-politiker-wundrak-aus-16331255.html

    Benno

     
  65. 235. ???

    Offener Brief vom 09.08.2019 von Brigadegeneral a.D. Klaus Wittmann an AfD-Politiker Wundrak

    Bundeswehr-General teilt gegen AfD-Politiker Wundrak aus (faz.net v. 13.08.2019)

    ENDLICH !!!

     
  66. 234. Wenn ...

    @??? Ups, ja … danke für den Hinweis

     
  67. 233. ???

    @230. Wenn …

    Kann es sein, dass es identisch mit 127. rd vom 02.08.2019, ist?

     
  68. 232. Benno

    @ 214 – Herr Plorin: ich hätte von Ihnen einen anderen Kommentar erwartet! Soll ich nun daraus schliessen, da Sie die Äußerungen von dem “kleinen Agent Provocateur” nicht so verurteilt haben wie Ihr Kollege Gietmann, dass Sie die Äußerungen stillschweigend mittragen? Sie gehören doch auch zum Kreis der “zu eigenem Denken Befähigten”, oder täusche ich mich da?

    Benno

     
  69. 231. Wenn ...

    Interview mit Prof. Bastian: https://medium.com/@ChetnaKrishna/interview-with-hochschule-rhein-waal-professor-georg-bastian-fab18cfdd799

     
  70. 230. Ge.Org

    @227, Gietemann, Bastian, etc., ihr seid also eine Mogelpackung!

    AfD steht mit 4 mm großen Antiqua-Typen oben drauf getippt und ihr seit es dann doch nicht? Merkel auch nicht, was ja äußerst naheliegend gewesen wäre…

    Was seid ihr denn dann? Die Dings?

    Warum soll ich mir ein persönliches Bild machen? Ihr schreibt “Faule Eier” drauf und hinterher gibt’s vielleicht Currywurst-Pommes-Mayo?

    AfD steht für eine rechts-nationale, verschwörungstheoretische, wissenschaftsfeindliche Partei, deren Politik die Spaltung und Schwächung unseres Landes zur Folge hat. Mit gefangen, mit gehangen! Dann gründet doch irgend eine freie Wählergemeinschaft, das wäre wenigstens glaubwürdig und für den einen oder anderen interessant.

     
  71. 229. Klaus

    @212. ???
    Ich befürchte da haben Sie Recht.
    Obwohl; eine gewisse Selbsterkenntnis ist in Kommentar @227. bei Gietmann ja anfänglich erkennbar.

    Jedoch um im letzten Absatz direkt wieder neue Fragen aufzuwerfen.
    Was will uns Gietmann sagen wenn er schreibt “die AfD Kleve…. ist nicht Fr. Merkel”? Meint er die Frau Bundeskanzlerin oder gibt es eine “AfD-Merkel”?

    Was will uns Gietmann sagen wenn er schreibt “die AfD Kleve weder …. noch sonst wer ist. Wir sind wer wir wir sind…..”? Ist das der Versuch sich als Klever-AfD von der Bundes-AfD abzugrenzen?

    Das wird nicht gelingen, Gietmann ist jetzt ein Teil der AfD.

     
  72. 228. ???

    @227. Christopher Gietmann

    Wurden Ihre Worte nun auch mit dem restlichen Vorstand besprochen und genehmigt?
    Sind Sie der offizielle Sprecher der AfD Kleve, der gemeinsam entwickelte und genehmigte Antworten geben darf?

     
  73. 227. Christopher Gietmann

    @???

    Natürlich gibt es eine Meinungsfreiheit, diese soll und muss gelebt werden. Auch im Klever Stadtverband. Mit der Genehmigung meinte ich eigentlich, das „Onkel Wolf“ kein Mitglied oder Funktionär des Stadtverbandes ist. Jedoch schreibt er so als wäre er es uns dies ist nicht in Ordnung. Daher keine Genehmigung im Namen des Stadtverbandes zu schreiben.
    Ich entschuldige mich für meine unklare Ausdrucksweise.

    Wir möchten nur klar stellen, dass die AfD Kleve weder Herr Höcke noch Fr Merkel oder sonst wer ist. Wir sind wer wir sind und jeder sollte sich ein persönliches Bild machen und eine Meinung bilden.

     
  74. 226. ???

    @220. Christopher Gietmann

    Ein Post muss vom Vorstand genehmigt werden??? Sehr merkwürdig, es gibt bei der AfD also keine Meinungsfreiheit?

     
  75. 225. Harry

    @ 221
    Der AFD-Klassiker, Opfer spielen. Als würde der Scherz des Users Onkel Wolf sie schlecht aussehen lassen, nicht aber die eigenen rechtsextremen Texte auf der AFD-Kleve-Website (siehe Posting 77), und als würde das Wort Hetze zu diesem Witz passen, nicht aber zu den AFD-Kleve-Ergüssen im NPD-Jargon („schleichender Genozid“, „Geschöpfe halbbarbarischer Kulturkreise“, „Giftsauce Integration“, „Kanakisierung“, …).

     
  76. 224. Elite

    @216. Onkel Wolf/G.P./Gerd Plorin
    Sie sind Vieles, aber bestimmt kein Patriot. Im Gegenteil solche Menschen wie Sie beschmutzen Deutschland.

     
  77. 223. Wenn ...

    @Georg Bastian Die Saat der AfD geht anscheinend hier und da auf. Und jetzt ist Ihnen die Gesellschaft von jemandem wie Onkel Wolf unangenehm? Das hätten Sie sich vorher überlegen sollen.

     
  78. 222. Georg Bastian

    @Onkel Wolf: Höcke hat nicht über Kleve gesprochen. Sie haben das verfälscht, um gegen uns Lügen zu verbreiten und zu hetzen. Aber vielleicht waren meine Erwartungen an das Diskussionsforum einfach zu hoch.

     
  79. 221. Christopher Gietmann

    Sehr geehrter Herr H.P.,

    Ich bitte Sie ihr Pseudonym abzulegen und mit Ihrem realen Namen zu Kommentieren. Dann können wir Sie zu Ordnen und anschließend gerne auf Ihren unten stehenden Kommentar Nr.198 eingehen.
    In diesem Kommentar geben Sie sich als Teil des Stadtverbandes Kleve aus. Somit ist Ihr Post nicht vom Vorstand genehmigt worden.
    Ihre Eigene Meinung und Ansicht können Sie natürlich jederzeit und überall kund geben.
    Ich möchte Sie jedoch darauf aufmerksam machen, das diese eigenmächtigen Posts, der Partei nur schaden.

    Lieben Gruß
    Christopher Gietmann

     
  80. 220. Elite

    @ Gerd Plorin

    Ich hoffe sehr, dass Sie oder jemand mit Ihrer Geisteshaltung niemals in Kleve oder sonst wo in der Politik sein Unwesen treibt.

     
  81. 219. Elite

    @216. G. Plorin, Christopher Gietmann

    Sehr geehrter Herr Gietmann,

    wenn Sie es in Post 209 ernst gemeint haben mit dem Distanzieren von Höckes Zitaten, dann zeugt das von einem Sinn für Demokratie und einer Verbundenheit mit Kleve, die mit einem Engagement in der Kommunalpolitik allerdings außerhalb der AfD besser zusammenpassen würde.

     
  82. 218. Hackebreit

    @203
    Georg Bastian for Kleve-Sheriff!!!

     
  83. 217. ???

    @214. Gerd Plorin

    Ich empfinde Ihre Worte doch ein wenig arrogant.

     
  84. 216. Onkel Wolf

    @Sehr geehrte Herren Bastian und Gietmann,

    „… der Stadtverband der AfD möchte sich zu den Äußerungen von “Onkel Wolf” distanzieren.“

    Alles was ich bisher dem Leser mitgeteilt habe, steht im Einklang mit sehr hochrangigen Vertretern der AfD! Was maßen Sie sich an, sich davon zu „distanzieren“? Dann distanzieren Sie sich schön von sich selbst, aber leugnen Sie nicht die AfD! Seit wann versteckt sich eine nationale, patriotische Bewegung hinter derartigen Winkelzügen? Sprechen Sie Fraktur, das ist unsere Aufgabe!

    Hochachtungsvoll

    H.P.

     
  85. 215. Harry

    Herrn Plorin kann auf die Sprünge geholfen werden: der Text von „Onkel Wolf“ (198) besteht ausschließlich aus Höcke-Zitaten.* Die Armseligkeit des Beitrages fällt also auf die AFD zurück.

    *
    https://www.tagesspiegel.de/politik/hoecke-rede-im-wortlaut-diese-regierung-ist-zu-einem-regime-mutiert/19273518-2.html

     
  86. 214. Gerd Plorin

    Während die zu eigenem Denken Befähigten den Versuch des kleinen Agent Provocateur sogleich durchschaut haben, sind Onkel Wolfs Geschwister im Geiste beflissen auf ihn hereingefallen, wie man an den Reaktionen durch Kommentare und Vergabe von Daumenrichtung und -farbe sieht. Ein richtiger Rohrkrepierer mal wieder oder ein Schuss, der nach hinten losgegangen ist. Köstlich.

    Schön zu sehen auch, dass wenigstens einer meine Beiträge auf Twitter und vielleicht auch anderswo liest (https://twitter.com/Gerd_Plorin/status/1160473137823268864).

     
  87. 213. Friedrich Foerster

    @ 198 „Onkel Wolf“:

    Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen,
    dass Sie jemanden finden,
    der / die Sie von Ihren Ängsten und Wahnvorstellungen heilt.

     
  88. 212. ???

    @211. Klaus

    Wenn man für andere Menschen Verantwortung und Politik übernehmen möchte, sollte man jederzeit im Stande sein, sich klar zu äußern. Ich denke, die Wahrheit über Gedanken, wäre auch zu einer anderen Zeit so ausgefallen.

     
  89. 211. Klaus

    @Bastian+Gietmann
    Kommentare besser tagsüber schreiben.
    Das steigert die inhaltliche Qualität und die Rechtschreibung.

     
  90. 210. Frau

    @Georg Bastian

    Ich gehe jeden Abend, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter, alleine über den Campus und durch die Stadt. Manchmal treffe ich Menschen, mit denen ich mich noch ein wenig gut unterhalte. Aber sonst ist Kleve abends doch ausgestorben, und das in einer jungen Studentenstadt!

    Woher wissen Sie, dass Onkel Wolf kein AfD-Mitglied ist? Oder ist Höcke auch kein AfD-Mitglied?

    Ich finde diese negative Stimmungsmache einfach nur verantwortungslos und grauenvoll!

    Warum lassen Se die Menschen nicht in Ruhe? Ich gehe davon aus, in der HSRW gibt es genug zu tun, um die Studierenden vernünftig auf ihren Beruf vorzubereiten?

     
  91. 209. Christopher Gietmann

    Liebe Leser/mit Bürgerinnen und Mitbürger,
    der Stadtverband der AfD möchte sich zu den Äußerungen von “Onkel Wolf” distanzieren.
    Hinter dem Pseudonym versteckt sich kein Funktionär des Stadtverbandes.

    Zu unseren Kommunalpolitischen Themen werden wir uns zu gegebener Zeit äußern und die Bürger aus Kleve über unsere Belange informieren.

    Bei Fragen können Sie sich gerne immer gezielt an uns wenden. Wir scheuen keinen Bürgerkontakt. Wir werden steht’s unseren Standpunkt vertreten. Dies Geschieht nicht auf Landes- oder Bundes- sondern auf Kommunalebene. Wir möchten für Kleve einstehen und die Stadt Kleve positiv voran treiben.

    Vielen Dank.
    Ich wünsche allen weiterhin eine angenehme Diskussion und bitte alle Beteiligten Fair zu bleiben. Danke.

    Christopher Gietmann

     
  92. 208. Wenn ...

    @206 Georg Bastian Welche Maßnahmen gäbe es denn in solchen Fällen, die es jetzt noch nicht gibt? Wie würden Sie so etwas verhindern?

     
  93. 207. rd

    @Georg Bastian Für einen Wissenschaftler eine bemerkenswert fahrlässige Art, Statistiken zu zitieren. Der Artikel ist ein Jahr alt. Die Steigerung wurde errechnet, indem ein August-Wert auf das ganze Jahr extrapoliert wurde. So ergibt in dem Artikel der Anstieg von 74 auf 76 Fällen. Wie viele es am Ende waren, ist nicht bekannt (und womöglich auch gar nicht von Interesse, wenn es nur noch darum geht, gefühlte Wahrheiten unters Volks zu bringen). Schauen wir noch etwas genauer hin, bemerken wir, es handelt sich um das Delikt „Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte“. Darunter kann eine ganze Menge von Vergehen fallen, und man weiß nicht, ob sie tagsüber oder nachts und schon gar nicht, aus welchem Anlass es sie gegeben hat und auch nicht, ob diese Delikte in einem alarmistisch gestimmten Umfeld einfach nur schon bei geringfügigeren Anlässen erfasst werden. Was wir wissen, ist, dass diese Statistik das gesamte Kreisgebiet betrifft, und, unterstellt, die extrapolierte Zahl hat sich bewahrheitet, es also im gesamten Kreisgebiet 1,5 Fälle je Woche gibt. Oder, anders ausgedrückt, bei 300.000 Einwohnern im Kreis Kleve und 50.000 in der Stadt Kleve, könnte man rechnerisch ein Sechstel der (möglichen) 76 Fälle (über die wir nichts wissen) Kleve zuordnen, also ca. 13 pro Jahr. Also alle vier Wochen einer. Daraus „Chaos und Anarchie“ abzuleiten, halte ich statistisch für gewagt.

     
  94. 206. Georg Bastian

    Es ist kein verzerrter Eindruck, dass Probleme in Kleve zugenommen haben, sondern leider Realität:
    https://rp-online.de/nrw/staedte/kleve/gewalt-gegen-polizisten-nimmt-zu_aid-31839193
    Und diese Entwicklung finde ich schlimm und inakzeptabel, völlig unabhängig davon, ob Menschen irgendwo auf der Welt deutlich mehr leiden.

     
  95. 205. rd

    @Georg Bastian Ich wohne mitten in der Stadt, für Klever Verhältnisse bestimmt nicht elitär (aber, wie ich finde, sehr schön), und dazu führe ich bekanntlich noch eine Gaststätte in der Unterstadt, was einen auch ein wenig erdet. Da führe ich auch manche Diskussionen zum Untergang des Abendlandes, einige wenige Gäste sind immer in großer Sorge, und wenn ich dann frage, wo genau die aktuelle Situation ihre persönliche Lebensqualität beeinträchtigt hat, kommt immer: Mir ist ja noch nichts passiert, aber ich habe Sorge um die Zukunft. Da sind sie also, gestandene, gut situierte Einwohner in einem der reichsten und sichersten Länder auf diesem Planeten, und das einzige Gefühl, dem sie sich hinzugeben imstande sind, ist Angst. Wer als Nichtschwimmer übers Mittelmeer geschippert wird oder in einem Land lebt, wo Folter und Gewalt an der Tagesordnung sind, hat möglicherweise eine etwas andere Beziehung zur Angst. Wer nicht weiß, wovon er morgen seine Familie ernähren soll, erlebt die Welt vielleicht mit anderen Augen als diejenigen, die „Fake News“ rufen und selbst Gefühlsaufwallungen nur noch erleben, wenn in den sozialen Netzwerken grundlos Hass und Häme verbreitet werden (siehe Frankfurt). Es ist und bleibt durch und durch armselig und kleingeistig und wird dem, wofür unser Land seit 1945 steht, nicht ansatzweise gerecht, von der grundsätzlichen Missachtung aller christlichen Werte ganz zu schweigen.

     
  96. 204. Bernd Derksen

    Wenn ich mich recht entsinne, nutze mal ein Klever Grünen-Politiker in einem Internetforum das Pseudonym “Onkel Wolf”.
    Könnte vielleicht auch diesmal wieder passen … 😉

    ___________
    @Ge.Org #136
    Die beiden Links wirken nicht gerade wie neutrale und wirklich seriöse Quellen.
    Von Derartigem findet man Unzähliges im Netz.

    >Zur Kontrolle gibt’s dann noch den fantastischen Deutschlandfunk, für den sich alleine schon die Rundfunkgebühren lohnen und den es mit rein privaten Anbietern in der Qualität und Form gar nicht gäbe.>

    Ich war jahrzehntelang DLF-Fan. Und habe für mich die GEZ-Gebühr/Rundfunkabgabe auch mit dem DLF gerechtfertigt.

    Mittlerweile berichtet man nach meinen Eindrücken bei manchen politischen Themen durchgängig recht tendenziös. (Ja, das sehen die Mitarbeiter selbst zumeist anders. Frühere zumindest bestätigen diesen qualitativen Niedergang.)

    Ich bin aber an möglichst neutralen Informationen und der Ermöglichung einer Grundlage für meine eigene politische Meinungsbildung interessiert. Das unterstützt der frühere Qualitätssender bei solchen Themen zu wenig.

    (Natürlich mag das “durch eine grüne Brille” anders aussehen … 😉 )

     
  97. 203. Georg Bastian

    Also, Onkel Wolf ist jedenfalls kein Mitglied der AfD Kleve.
    Ein verstrahlter oder besoffener Wähler, auf den ich gerne verzichten kann oder ein perfider Gegner der AfD schon eher.
    Und Herr Daute: Kommen Sie doch mal abends in die „Stadt ohne Sheriff“ in Kleve. Gewalt, Chaos und Anarchie beschreibt das Viertel leider ganz treffend. Das ist da, wo selbst die Grünen Probleme mit Leiharbeitern sehen. Oder parken Sie ihr Fahrrad nachts an der Hochschule. Nähe Bahnhof ist auch ganz toll. Aber Sie wohnen ja lieber etwas elitärer, wo man die Probleme der Stadt nicht so bemerkt.

     
  98. 202. Der böse Wolf

    So wird das mit den 51 Prozent nix.

     
  99. 201. rd

    @Onkel Wolf So verhärmt, so ängstlich, aber warum? Als Sie am Wochenende mit Gleichgesinnten gegrillt haben, ist da Ihr liebes Kleve um Sie herum in Gewalt, Chaos und Anarchie versunken? Meins jedenfalls nicht.

     
  100. 200. ???

    @196. Onkel Wolf

    Wieder habe ich keine Ahnung, wo und in welchem Hirnespinst Sie leben?

    Aber Danke für die Warnung an alle Menschen, die gerne und friedlich in Kleve leben.

    Wie kann man nur so hasserfüllt sein? Das ist einfach widerlich!

    Falls irgendetwas passieren sollte, weiß man ja nun, wohin man zuerst schauen sollte. Danke für den Tipp!

    Ich denke, man sollte bei der HSRW endlich offiziell nachforschen, was da vor sich geht .

     
  101. 199. Elite

    @196. Onkel Wolf
    Wie weit wäre die AfD bereit, zu gehen, um den Kampf zu gewinnen?

     
  102. 198. Onkel Wolf

    Verehrter Herr ???, unsere einst stolze Stadt und andere Städte verwahrlosen immer mehr und sind Brutstätten von Kriminalität und Gewalt und leider oftmals Heimstätte von radikalen Islamisten. Unser liebes Kleve ist im inneren tief gespalten und durch den Geburtenrückgang sowie die Masseneinwanderung, erstmals in seiner Existenz tatsächlich elementar bedroht.

    Sie, die meisten Schreiber hier, die alten Kräfte, die Altparteien, Gewerkschaften, vor allem auch die Angstkirchen, die immer schneller wachsende Sozialindustrie, die an dieser perversen Politik auch noch kräftig verdient, diese Kräfte lösen unser liebes Kleve, das deutsche Vaterland auf wie ein Stück Seife unter einem lauwarmen Wasserstrahl. Wir Patrioten, die AfD, werden diesen Wasserstrahl jetzt zudrehen, wir werden uns unser Deutschland, die Heimat, den Niederrhein, Kleve Stück für Stück zurück holen.

    Die AfD ist die letzte evolutionäre, sie ist die letzte friedliche Chance für unser Vaterland!

    Wir werden durchhalten, bis wir die 51% erreicht haben! Wir werden ihren perfiden Angriffen widerstehen, denn wir führen einen gerechten Kampf. Einen Kampf, der mit der Kommunalwahl 2020 nicht endet und der langfristig darüber entscheiden wird, ob wir und unsere Kinder noch eine Zukunft haben oder unsere Kultur und unser liebes Volk im Chaos versinken!

     
  103. 197. Elite

    @193 Onkel Wolf
    Es gibt Altparteien, es gibt die AfD und es gibt andere neuere Parteien. Wer mit der AfD nichts anfangen kann, ist nicht automatisch ein Freund der Altparteien.

     
  104. 196. Niederrheinstier

    Mmuuubuuh, da haben wir den Salat, mmuubuuh. Kaum ist der Kreis Kleve erweitertes Wolfsgebiet, da wagen sich auch schon Wölfe wie dieser Onkel Wolf aus der Deckung, mmuubuuh! Los, baut schnell höhere Schutzzäune gegen Wölfe wie diesen Onkel Wolf, mmuuuuh! Am besten einen ganz hohen direkt um ihn herum, mmuuuuh!

     
  105. 195. ???

    Onkel Wolf, ich habe keine Ahnung, ob Sie sich hier outen wollten?

    Wir leben nicht in Bayreuth ……… Richard Wagners Schwiegertochter Winifred (starb 1980) war Hitlerverehrerin.
    Ihre Kinder nannten ihn „Onkel Wolf“.

    Na ja, wir haben in Kleve den Elsa-Brunnen …………. und auch Widerstand …….

     
  106. 194. ???

    @193. Onkel Wolf

    Es sieht so aus, als hätte dieser Blog den Nerv 100% getroffen? ……..

    Wir leben in einem freien Land, mit freier Meinungs- und Pressefreiheit! Das soll auf jeden Fall so bleiben!

     
  107. 193. Onkel Wolf

    Verehrte Leser, Lügenmedien wie diese hier, stümperhaft in der Recherche, die Altparteien unterstützend, Geschützführer der Antifa, sind Rohrkrepierer! Dieser Blog ist doch noch schlimmer als die öffentlich-rechtlichen zwangsgebührenfinanzierten Denkbetreuer!!!

     
  108. 192. ???

    @191. Wenn …

    AfD Facebook-Seite:

    Die Jagd der AfD hat begonnen.

    Wer sich dennoch nach AfD-Methode in Heilbehandlung geben möchte, dem ist nicht mehr zu helfen …..

     
  109. 191. Wenn ...

    @190 Bei der Facebook-Seite ‚AfD Kleve‘ ist der Bereich ‚Community‘ aufschlussreich.

     
  110. 190. Stefan Schuster

    Die Klever AFD hat 2 Auftritte im Internet: Eine direkte HTTPS Homepage, und eine Seite auf Facebook.

    Die Facebook-Homepage der AFD Kleve hat ihren Stil geändert. Kaum noch Beiträge privater Schreihälse, fast alle Beiträge mittlerweile vom User „Alternative für Deutschland im Kreise Kleve“. Ist das der Webmaster? Oder ist das ein namenloser parteiintern gewählter Funktionär?

    Auf Facebook von Anfang Juli bis heute: Alle Beiträge nur Landes/Bundespolitische Themen, mit einer einzigen Ausnahme. Lokalpolitische Relevanz mit Kleve-Bezug gleich Null. Niente. Nada. Die einzige Ausnahme: Am 3. August wurde vom o.g. User ein Beitrag gepostet mit einem Link zur eigenen HTTPS-Homepage, Titel „AFD, diversity and more: Interview with Hochschule Rhein-Waal Professor Georg Bastians – Kreisverband Kleve.“ Der Link funktioniert anscheinend schon länger nicht mehr, ich bekomme beim Anklicken eine Fehlermeldung. Bisher 12 Likes, 1 Dislike, 1 Kommentar, 1mal weitergeleitet.

    Die HTTPS-Webseite: Für den gleichen Zeitraum deutlich weniger Beiträge und Kommentare, wieder nur ein einziger mit lokalpolitischem Bezug: Am 13.Juli ein Link auf einen tags zuvor gedruckten Kommentar (Thema Klimaschutz in Kleve) aus der NRZ. Dazu ein einziger Leserbrief von Georg Bastians (er lebt ja doch!). Er versteht den radikal-ökologischen Tenor des NRZ-Kommentators nicht, geht inhaltlich mit keiner Silbe darauf ein. Stattdessen CO2 Steuer blabla, Niedergang des Abendlands, Jesus, usw… Zum Schluß noch eine Portion Selbstmitleid.

    Es gibt wohl Mitglieder & Smpathisanten, die sowas gut finden.

     
  111. 189. ???

    Monitor vom 08.08.2019

    “Höckes Reden – Goebbels’ Sound”

     
  112. 188. ???

    Welt, 10.08.2019

    „Strunzdumm und gemeingefährlich“

    Verdi-Chef Bsirske prangert Sozialpolitik der AfD an

     
  113. 187. Bildungsferner

    Jo da geht wohl nix gegenzuhalten.

    Diese Storch und der Höcke machen den Verein echt unwählbar.

    Aber andersrum gefragt wo könnte ich denn aktiven bzw noch Sinn bringenden Klimaschutz wählen.

    Doch nich bei Habeck oder?

     
  114. 186. Wenn ...

    @184 Yep. Anders ausgedrückt: Wer AfD wählt, positioniert sich auch gegen Klimaschutz.

    Siehe auch Interview mit AfD-Vorstandsmitglied von Storch: https://www.youtube.com/watch?v=IV8UzT_9bXg (Hinweis von ???)

     
  115. 185. ???

    @184. Bildungsferner

    „Klimaexpertin Beatrix von Storch will die Sonne verklagen“ (09.09.2017)

     
  116. 184. Bildungsferner

    Ist denn nicht der Kampf gegen die AfD auch der Kampf gegen den Klimawandel?

     
  117. 183. Wenn ...

    Was mir gerade noch mehr Sorge macht als die AfD ist die Abholzung des tropischen Regenwaldes. Jede Minute eine Fläche von 35 Fußballfeldern. JEDE MINUTE.

    Dieser Bolsonaro in Brasilien ist auch so einer, der meint, den Klimawandel gibt es nicht.

    Ich muss manchmal umschalten, wenn Berichte dazu kommen, das ist unerträglich geworden.

    *Dank noch an MF und Elite für’s Nachhalten der Chronologie auch meiner Posts … ich habe da den Überblick verloren.
    ** Nach einer aktuellen Wahlumfrage liegt die CDU in Sachsen wieder vor der AfD.

     
  118. 182. Benno

    zur Ergänzung von Post 177:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/einflussnahme-auf-die-afd-russlands-spiel-mit-den-rechten/24196526.html
    https://www.deutschlandfunk.de/moskau-und-die-afd-parteienfinanzierung-aus-russland-oder.2852.de.html?dram:article_id=344384
    https://www.heise.de/tp/features/AfD-Aussteigerin-spricht-vor-Russlands-Gesellschaftskammer-4326381.html
    https://www.fr.de/meinung/russland-finanziert-afd-propaganda-11654992.html

    Gibt es da Parallelen zur Trump-Russlandaffäre?

    Benno

     
  119. 181. ???

    Spiegel online vom 07. August 2019

    Ost-Wahlkampf
    DDR-Bürgerrechtler wehren sich gegen AfD-Vereinnahmung

     
  120. 180. kommentarlos

    @174. und 175.

    Gibt es sonst noch Probleme?

     
  121. 179. Wenn ...

    @175 Elite Ihren Nick meinte ich gar nicht, war klar, dass der ironisch gemeint ist. War wohl missverständlich.

     
  122. 178. ???

    Man braucht nur mal bei Google blättern, z.B. „AfD von Russland finanziert“, wird alles offenbart.

    Sitzen wir in der rechtspopulistischen AfD- und Bundeswehrfalle aus der es keinen Fluchtweg gibt?

    Hoffentlich gibt es diesmal genug demokratischen Widerstand für unsere Freiheit!

     
  123. 177. Benno

    Schon gelesen? Gedacht als Info…

    https://www.tagesschau.de/inland/afd-bundeswehr-101.html

    Benno

     
  124. 176. Elite

    @174 Martin Fingerhut Diesmal ist es aber nicht nur ein Problem verspätet freigeschalteter Posts.
    Zumindest zwei wahrscheinlich auch drei Zeitstempel passen nicht:

    Die Kommentare 166 und 167 habe ich später als 10.42 bzw. 10.56 Uhr geschrieben. 166 von mir war die Antwort auf den Kommentar von Wenn … (geschrieben um 11.41 Uhr am 7.8.) und 167 („ Der Nickname ist ironisch gemeint siehe auch Post 81, 82.“) war die Antwort auf den Wenn…-Kommentar „Nachtrag: Das Wort Elite kann ich nicht mehr hören.“ (geschrieben um 11.42 Uhr am 7.8.). 168 habe ich geschrieben als ich gesehen habe, dass die oben genannten Kommentare von Wenn… nach oben verschoben worden sind, obwohl sie älter als meine beiden oben genannten Kommentare sind.
    Auch das die Antwort von Wenn… auf Martin Fingerhut einen älteren Zeitstempel hat als Herrn Fingerhuts Kommentar passt nicht.
    Diesen Kommentar habe ich um 16:48 Uhr geschrieben; bin gespannt was der für einen Zeitstempel kriegt.
    Als Antwort auf Wenn…s Kommentar 171 habe ich noch einen Kommentar geschrieben, der aber noch nicht freigegeben ist.

     
  125. 175. Martin Fingerhut

    @ 168. Elite :
    ### Reihenfolge der Posts ###
    @ 172. rd :
    ### Möglicherweise […] leicht verzögert freigegeben ###
    Abgesehen von den tatsächlich nur leicht verzögerten Elite-Posts heute
    sind in diesem thread erst nachträglich onLine geschaltet worden
    ( mit der momentan gültigen Numerierung ) :
    151. Wenn … am 4. August 2019 um 15:10 Uhr
    150. Der Laie am 4. August 2019 um 14:47 Uhr
    142. Justin am 3. August 2019 um 21:57 Uhr
    letzter sogar so sehr verspätet,
    daß Justin nach 22h noch nachFragen mußte
    ( 153. Justin am 4. August 2019 um 20:06 Uhr )

    Dabei verschieben sich jedesMal sämtliche Nummern der jüngeren Kommentare.

     
  126. 174. Wenn ...

    @MF Diese Verschiebungen, die mir auch schon aufgefallen sind, haben mMn taktische Gründe …

     
  127. 173. Elite

    Von Abschaffung der Parteien war auch nicht die Rede. Aber am jetztigen System Kritik zu üben, sollte erlaubt sein.
    Auch eine Möglichkeit zur Ergänzung des derzeitigen Systems:
    https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/Vielfaeltige_Demokratie_gestalten/Buergerbeteiligung_mit_Zufallsauswahl_final.pdf

     
  128. 172. rd

    @Elite Keine Ahnung, was da geschehen ist. Möglicherweise hatte ich einen früheren Kommentar leicht verzögert freigegeben und dadurch die Nummernfolge durcheinandergebracht.

     
  129. 171. Wenn ...

    @166 Nettes Video … haben Sie selber reingehört?

    Gary S. Schaal (Professor für Politikwissenschaft, Uni Hamburg) im Eröffnungsvortrag:
    “Heutige Gesellschaften sind in einer Art und Weise selbst organisationsfähig, dass es ausgesprochen schwierig ist zu sagen, wir brauchen autoritative Instanzen, die sozusagen Organisationsaufgaben übernehmen in der Generierung von politischen Willensbildungsprozessen. Ich sage nicht, dass Parteien hierfür überflüssig sind, ich sage bloß (…), dass der große Scheinwerfer ein bisschen herunter gedimmt werden sollte, damit die anderen Akteure, die schon längst auf der Bühne stehen, die diese Aufgaben auch übernehmen, stärker in den Vordergrund kommen. Das heißt, wenn wir über Parteien und die Zukunft der Parteien sprechen, brauchen wir in gleichem Maße so was Ähnliches wie (…) einen Governance Codex, eine Idee, wie man zivilgesellschaftliche Akteure und deren sozusagen Beteiligung in demokratischen Verfahren einer gewissen Verrechtlichung unterziehen kann, damit auch diese Akteure nicht komplett frei flottieren, sondern einen Teil dessen bekommen, was Parteien immer hatten, nämlich Verantwortung und Zurechenbarkeit, was bei anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren nicht der Fall ist (…)”

    Schaal plädiert für einen Governance Codex (mit der Möglichkeit von Verantwortungsübergabe und -entzug) für ein “neues Verhältnis von Parteien neben netzwerklich aufgebauten zivilgesellschaftlichen Akteuren”.

    Er fordert also keine Abschaffung von Parteien.

    Das Ganze erscheint mir gut gemeint, aber zu theoretisch und würde viel neues Durcheinander (man denke nur an die Folgen der unterschiedlichen Interpretationen eines Governance Codex sowie sehr, sehr komplexe Entscheidungsfindungsprozesse) bringen.

     
  130. 170. Wenn ...

    Nachtrag: Das Wort Elite kann ich nicht mehr hören.

     
  131. 169. Wenn ...

    „systembedingte Dominanz der Parteien“ ???

    (Kleine oder große) Parteien werden demokratisch gewählt und sind gemäß des Wahlergebnisses in Gemeinde- oder Stadtrat, Landesparlamenten und Bundestag vertreten.

    Das nennt sich Demokratie.

    Kleine Parteien haben ja oft das Problem, dass zu stark Schwerpunkte setzen und andere Themen vernachlässigen. Wer will schon von einer Partei regiert werden, die sich vor allem für Tierschutz einsetzen will? (Natürlich ist Tierschutz wichtig, aber doch nicht als Hauptthema einer Partei)

    Die Frage ist, warum wird nicht eine Partei neu gegründet, die mal unideologisch die verschiedenen Ansätze von Parteien zusammenbringt, die mehrheitsfähig wären. Dafür wäre gerade eine gute Zeit.

    Wir brauchen eine gute Umwelt- und Sozialpolitik, aber auch innere Sicherheit (lässt sich aus meiner Sicht nicht mit der Präsenz von deutsches Liedgut singenden Soldaten in Fußgängerzonen herstellen) etc.

     
  132. 168. Elite

    @rd die Reihenfolge der Posts 166 bis 169 kann nicht stimmen. Ich habe auf die beiden Kommentare von Wenn… geantwortet (die hatten da noch die Nummern 166 und 167)

     
  133. 167. Elite

    Der Nickname ist ironisch gemeint siehe auch Post 81, 82.

     
  134. 166. Etile

    @Wenn …
    Parteiendemokratie versus Demokratie

    https://gutvertreten.boell.de/2015/01/09/diskussion-demokratie-zukunft-ohne-parteien

     
  135. 165. Elite

    Unsere Demokratie hat Konstruktionsfehler wie beispielsweise die systembedingte Dominanz der Parteien. Das ließe sich aber ändern. Bei den letzten Bundestagswahlen gab es ellenlange Wahlzettel, Auswahl war also reichlich und über das ganze Spektrum verteilt vorhanden und der Wahlomat hilft beim Vergleich der vielen relativ unbekannten Parteien. Man muss sich nur trauen, eine Partei zu wählen, die auch an der 5%-Hürde scheitern kann. Ich habe ebenfalls die Nase voll von den etablierten Parteien, aber die AfD als Gefährderin ist keine Alternative. Einmal habe ich aus lauter Verzweiflung die Nichtwähler-Partei gewählt.

     
  136. 164. Benno

    @163: Wer sagt denn, dass die SPD & CDU gewählt werden muss? Zur Auswahl stehen Ihnen als kleineres Übel Linke, FDP und Grüne.

    Benno

     
  137. 163. Der Laie

    @160 Benno
    Wie bringt man denn einen Hinterbänkler dazu,sich nicht nur in der Anwesenheitsliste einzutragen,sondern
    im Plenarsaal seine Stimme so zu erheben,wie er es für richtig hält.
    Unabhängig davon, ob er einen guten Listenplatz verlieren könnte.
    Nur weil ein paar Minister und Staatssekretär Pöstchen gewunken haben, wurde die letzte Groko geschlossen.
    Wenn Frau Merkel und ihre Truppe doch so gut ist,wäre es doch ein leichtes gewesen mit einer Minderheitsregierung neue Gesetze, alleine durch vernüftige Argumente durch den Bundestag zu bringen.
    Oder gilt in Berlin wie früher im Ostteil, erst die Partei dann das Land.
    Auch wenn Europa in aller Munde ist,wie bringt man die etablierten Parteien dazu,die eigenen Bürger nicht nur als Auffüller des Staatssäckel zu sehen.
    Dadurch das man sein Kreuzchen aus Gewohnheit an der selben Stelle macht, fühlen sich die etablierten doch darin bestätigt,hey wir machen alles richtig.

     
  138. 162. ???

    @ 154. Wenn …

    Danke!

    Es ist einfach grauenvoll, wenn man unbedarft darüber nachdenkt, welche menschenverachtenden Personen solche niederträchtigen Gedanken zu Papier gebracht haben.

    Es ist ein Affront den Menschen gegenüber, die in dieser schrecklichen NS-Zeit ihr Leben unfreiwillig geben mussten, und eine Widerlichkeit den Menschen gegenüber, die diese Schreckenszeit überlebten.

    S.49
    “Der Führernachwuchs wird zur Selbstständigkeit, Entscheidungsfreude und zu einer Verantwortungsethik im Sinne der Inneren Führung erzogen.
    Die Entscheidungsbefugnis der Einheitsführer und Disziplinarvorgesetzten wird gestärkt.

    Die Bundewehr baut eine eigene Militärjustiz auf.”

    Man achte alleine schon auf das Wort “Führernachwuchs”.

    Auf die Gefahr hin, dass die AfD Spione aussetzt und die Zeilenschreiber entschlüsselt werden, liest es sich für mich, als hätte mir meine Familie gerade noch aus den fürchterlichen Kriegsmachenschaften der NS erzählt.

    Und ich dachte, ich hätte immer für “Frieden und Respekt für immer” demonstriert …….

     
  139. 161. Benno

    @ 159: Frust, ok. Aber deswegen AfD wählen?

    Benno

     
  140. 160. Der Laie

    @157 jean baptiste
    Frust ist genau der springende Punkt.Ein Bundesminister geht mit 16.254 Euro pro Monat nach Hause.
    Begründet wird dies ja immer mit der hohen Verantwortung für seine Tätigkeit.
    Wer die letzten Fehlentwicklungen verfolgt hat,der fragt sich wirklich,wenn in den Ministerien so lax mit Steuergeldern umgegangen wird,ohne das irgend jemand hierfür die Verantwortung übernimmt,sind solche Bezüge dann noch gerechtfertigt.
    Wie lange hat das Finanzministerium bei Cum – Ex Geschäften geschlafen,der zuständige Minister nennt sich heute Bundestagspräsident.
    Da werden Millionen Beträge für externe Berater ausgegeben,wo man sich fragt, welche Qualifikation müssen die Beamten in den Ministerien eigentlich ausser, Loyal und Treu zu sein,haben.
    In der Wirtschaft hat so mancher Mitarbeiter der sich für unkündbar hielt,weil er nach dem Motto vorging Kopfwissen macht mich unersetzlich,lernen müssen,das jeder ersetzbar ist.
    Wenn ein Herr Maas in Ostdeutschland mit Buh Rufen und faulen Eiern auf einer Wahlveranstaltung empfangen wird,dann liegt das nicht an seinen Anzügen.
    Die Vergangenheit hat gezeigt,auch wenn die Zahl der Nichtwähler zunimmt,davon lassen sich die etablierten Parteien nicht abschrecken, im gleichen Fahrwasser weiter zu fahren.
    Die Linke, mit ihren utopischen Vorstellungen, aus Deutschland ein Klein Afrika machen zu wollen,stellt nun wirklich auch keine Alternative dar.
    Was ist aus den vollmundigen Aussagen eines Herrn Pofalla geworden,keiner sollte länger als zwei Wahlperioden im Bundestag sitzen,nichts.
    Der heutige Bundestagspräsident hält sich mit über 70 Jahren auch noch immer für unersetzlich.
    Jeder Gewerbetreibende bekommt eingeimpft, keine Buchung ohne Beleg.
    Die Abgeordneten erhalten pauschale Aufwandsentschädigungen, ohne das über den tatsächlichen Aufwand Belege vorgelegt werden müssen.Ist das sammeln von Belegen unter deren Würde,oder sollen hier nur private
    Einnahmen verschleiert werden.
    Die Seifenblase, das wir von Eliten regiert werden, ist schon lange geplatzt,nur zahlen dürfen wir weiterhin für Eliten.

     
  141. 159. Wenn ...

    @jb Als Wähler sollte man schon wissen, welches Parteiprogramm man wählt. Man liest ja auch ansonsten vorher, was man unterschreibt.

    Sehe aber auch das Dilemma der Enttäuschten vor allem im Osten. Ob die Reaktion darauf politische Reife ist, wage ich aber zu bezweifeln.

     
  142. 158. Benno

    @ 157: dann aber lieber den roten, schwarzen, gelben, linken oder grünen Spatz in der Hand, als die blaue Taube auf dem Dach.

    Wer so, wie Sie es beschrieben haben, sein Kreuz nur deshalb rechts Aussen setzt oder nicht wählen geht, trägt die Hauptverantwortung für die Folgen. Es ist besser, daß das kleinere Übel regiert, als irgendwann im Gleichschritt mit Fackel in der Hand zu marschieren…

    Benno

     
  143. 157. jean baptiste

    @ 156. Benno
    Ich teile ihre Bedenken zu 100 % . Allerdings bin ich der Meinung, dass die Wahlberechtigten moralisch nur eine gerigere Schuld an dem Debakel trifft.
    Die meisten AfD-Wähler wählen diese Gestrigen nicht aus Überzeugung, sondern um ihrem Frust Ausdruck zu verleihen, weil die vormals Etablierten sie mit der Dampfwalze übergehen. Nur diese wollen das nicht sehen.
    Jedenfalls nur so erkläre ich mir, dass die CDU ihr Ding tut und die Meinung des Volkes nicht mehr achtet, und die SPD das Gleiche tut, und sich nebenher noch heftig selbst zerfleischt.
    Es muss wahrscheinlich erst eine politische Katastrophe passieren.
    Aber lassen Sie sich gesagt sein, die AfD nennt sich zwar Alternative, ist aber alles andere als das.

     
  144. 156. Benno

    wenn ich das in 154 genannte lese, fühle ich mich in eine gewisse Zeit zurückversetzt. Wann merken die Wahlberechtigen, dass es in eine politsche Richtung geht, die nichts Gutes für Deutschland, für Europa und der ganzen Welt bedeutet?

    Benno

     
  145. 155. Seebär

    @154 Wenn…
    „– „Die Bundeswehr wird zum Einsatz im Inneren autorisiert.“ (S. 33)“
    Mal abgesehen davon, dass nahezu alles zum Fürchten ist, was Sie zitiert haben, hätte die Autorisierung der Bundeswehr zum Einsatz im Inneren für die AfD den unschlagbaren Vorteil, dass der Anteil der AfD-Anhänger unter den Bundeswehrangehörigen relativ hoch ist. Dass kann doch nicht war sein, dass eine Armee möglicherweise gegen die eigene Bevölkerung kämpft, wenn diese (ohne Waffen) aufmuckt. Das wäre südamerikanische Tradition.

     
  146. 154. Wenn ...

    Joachim Wundrak ist im Januar 2018 in die AfD eingetreten. Zu der Zeit war er noch Generalleutnant der Luftwaffe der Bundeswehr. Seine AfD-Mitgliedschaft hat er laut einem Bericht auf „Spiegel online“ vom 26.07. erst einen Tag nach seiner Verabschiedung in Kalkar im September 2018 Kameraden und ehemaligen Chefs mitgeteilt.

    „Spiegel online“-Bericht: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-bundeswehr-frueherer-general-kandidiert-in-hannover-a-1279120.html

    Morgen entscheidet sich übrigens, ob Wundrak in Hannover für das Amt des Oberbürgermeisters kandidiert.

    Apropos Bundeswehr: In dem „Spiegel online“-Bericht geht es auch um das AfD-Strategiepapier „Streitkraft Bundeswehr“, das vor ein paar Wochen vorgestellt wurde:
    „Jüngst erarbeiteten die Verteidigungsexperten der AfD-Bundestagsfraktion ein 51-Seiten-Papier unter dem Titel ‚Streitkraft Bundeswehr‘. Darin wird unter anderem ein 50.000 Soldaten umfassendes ‚Reservistenkorps‘ zur ‚Unterstützung der Polizei und des Grenzschutzes‘ verlangt, für dessen Einsatz im Inneren das Grundgesetz geändert werden müsste. Die ‚Wiedereinführung der Wehrpflicht‘ wird ebenso propagiert wie die Schaffung einer eigenen ‚Militärjustiz‘, zudem ein ‚Generalstab‘ der Bundeswehr. Einen solchen gab es seit der Kapitulation der Wehrmacht 1945 nicht mehr in Deutschland.“

    Wer selber nachlesen möchte, hier ist der Link zum AfD-Strategiepapier „Streitkraft Bundeswehr“: https://www.afdbundestag.de/wp-content/uploads/sites/156/2019/06/Endfassung-SK-Bundeswehr-26.06.pdf

    Auszüge aus dem Papier:

    – „Die Ausbildung unserer Soldaten entscheidet über Sieg oder Niederlage im Gefecht. Es ist die Pflicht der
    militärischen Führung, die Männer und Frauen der Bundeswehr körperlich und mental auf die Unerbittlichkeit des Kampfes vorzubereiten. Die Ausbildung wird im Bewusstsein dieses Prinzips durchgeführt. ‚Schweiß spart Blut‘ hat unverändert Gültigkeit.“ (S. 20)
    – „Nur die Besten kommen in die Ausbildung.“ (S. 21)
    – „Jeder Ausbilder ist auch Erzieher.“ (S. 21)
    – „Der Offizier ist zuerst Soldat und dann Akademiker.“ (S. 21)
    – „Mit dem Wehrdienst wird auch der Wehrwille des deutschen Volkes gestärkt.“ (S. 23)
    – „Wir brauchen eine schlagkräftige Reserve für die Aufwuchsfähigkeit der Bundeswehr im Kriegsfall.“ (S. 25)
    – „Deutschlands geographische Lage und wirtschaftliches Gewicht rechtfertigen einen militärischen Führungsanspruch unter den europäischen NATO-Partnern.“ (S. 28)
    – „Deutschland erhebt Anspruch auf eine militärische Führungsrolle in Europa.“ (S. 29)
    – „Die Bundeswehr wird zum Einsatz im Inneren autorisiert.“ (S. 33)
    – „Das Reservistenkorps wird zum Grenzschutz befähigt und ausgerüstet.“ (S. 35)
    – „Die Verteidigungsbereitschaft Deutschlands wird grundgesetzlich verankert.“ (S. 37)
    – „Deutschland erfüllt seine finanziellen Zusagen gegenüber der NATO uneingeschränkt.“ (S. 37)
    – „Die Höhe der Rüstungsausgaben und Investitionen muss mindestens 20 Prozent des Gesamtetats der
    Streitkräfte betragen.“ (S. 37)
    – „Im Rahmen eines Krieges zur Bündnisverteidigung, schultert die Bundeswehr den größten Anteil des Abwehrkampfes unter den europäischen NATO-Partnern. Darüber hinaus muss die Bundeswehr einem Angriff auf das deutsche Staatsgebiet bis zur tatsächlichen Umsetzung des Bündnisfalls weitgehend autark standhalten. Dieser Zeitraum wird mit 20 Tagen veranschlagt.“ (S. 38)
    – „Die Bundeswehr kehrt in die Fläche zurück.“ (S. 39)
    – „Die Bundeswehr baut einen Generalstab auf.“ (S. 39)
    – „Integration der Verwaltung in die Truppe.“ (S. 41)
    – „Musterung aller deutschen Männer ab dem 18. Lebensjahr.“ (S. 41)
    – „Aufbau von Rekrutierungsbüros in deutschen Innenstädten.“ (S. 41)
    – „Die heimische wehrtechnische Industrie wird gefördert und gesichert. Die Bundesrepublik gibt verlässliche Exportgarantien.“ (S. 43)
    – „Staatliche Universitäten sind zur Kooperation mit der wehrtechnischen Industrie angehalten.“ (S. 43)
    – „Die Bundeswehr lebt die besten Traditionen der deutschen Militärgeschichte. Sie helfen, soldatische Haltung und Tugenden – auch in der Öffentlichkeit – zu manifestieren. Militärisches Liedgut und Brauchtum sind Teil davon.“ (S. 45)
    – „Persönlichkeiten und militärische Ereignisse sind stets im Kontext der jeweiligen Epoche zu bewerten.“ (S. 45)
    – „Die Bundeswehr erhält Eingang in die Unterrichts- und Ausbildungspläne der Schulen.“ (S. 47)
    – „Der Führernachwuchs wird zu Selbstständigkeit, Entscheidungsfreude und zu einer Verantwortungsethik im Sinne der Inneren Führung erzogen. Die Entscheidungsbefugnis der Einheitsführer und Disziplinarvorgesetzten wird gestärkt.“ (S. 49)
    – „Die Bundeswehr baut eine eigene Militärjustiz auf.“ (S. 49)

     
  147. 153. Justin

    @138., Gerd Plorin

    „Obwohl große Teile der Presse und insbesondere die Öffentlich-Rechtlichen (besonders letztere nach meiner Einschätzung nach wie vor auf kriminelle Weise) die AfD aufs Übelste bekämpften“

    Meinen Sie so etwas?
    https://www.tagesschau.de/inland/studie-afd-zuwanderer-101.html

    Das ist etwas ganz Gefährliches nämlich Pressefreiheit.

    @rd Ein Kommentar vom 3.8. ist irgendwie hängen geblieben.

     
  148. 152. Martin Fingerhut

    @ 143. Ootto :
    Oh Otto,
    wie sehr sind Sie doch gefangen in der InformationsBlase der LügenPresse !

    Niemals wird so ein HochNaseWaisenKnabe der wahren Erkenntnis
    auf die plumpe Propaganda der 3 stinkReichen Reptiloid-Familien
    und der von diesen betriebenen Pseudo”Regierung” hereinFallen.

    Es ist schon dreist genug,
    daß diese uns mit ihren sogenannten Medien ein angebliches “MeinungsSpektrum”
    von links ( taz ) bis rechts ( SZ ) vorgaukeln,
    damit wir nicht bemerken sollen,
    wie sehr sie uns in ihrem EinheitsBrei versumpfen lassen.
    GeradeZu perfide ist,
    daß sie sogar gutGläubige AfDler abZuWerben versuchen
    mit Söderistischer “Welt” und noch trügerischeren UnBILDen des Hauses Springer.
    Die springen halt auf jeden Zug, um ihn aus der Fahrt in die wahre WeltSicht
    umZuLeiten in das streng kastrierte FlimmerKästchen der SystemMedien-ScheinWelt.

    KlimaWandel ?
    alles fake !!!
    Schauen Sie nur mal genau auf Ihr TermoMeter :
    Haben nicht auch bei Ihren irgendWelche GeheimAgenten des SystemKomplotts
    heimlich das gute, urDeutsche, gediegene, ehrliche QueckSilber
    klammHeimlich ausgetauscht gegen eine minderWertige, obskure, verlogene, blaue Flüssigkeit ?
    Diese so gekaperten (ex-)TermoMeter sind nur noch ein WerkZeug der DesInformation !
    Wenn die angebliche 42°C anzeigen,
    dann herrscht in Wahrheit arktische Kälte.
    Und die SchweißAusbrüche, die Sie erleben,
    sind nicht durch Hitze ausgelöst
    sondern gehören zu den einschlägig bekannten Symptomen kurz vor dem Erfrieren !

    Dabei ist BLAU eigentlich die Farbe der AfD-Erleuchteten.
    weil diese Farbe mit am meisten Vertraubarkeit assoziiert wird.

    Die geheimen WühlMäuschen, welche das gesunde VolksEmpfinden systematisch unterGraben,
    haben die Schummel-Flüssigkeit extra deshalb ausgerechnet BLAU gefärbt,
    um dadurch die grundEhrliche AfD zu diskreditieren.

    Nicht nur jene paar Tröpfchen in den Termometern.
    Die SchundKampagne, die aufrechten AfDler als verschlagene Tröpfe aussehen zu lassen,
    geht viel weiter :
    Die hinterHältigen Schurken des etablierten MachtKartells
    beschissen Millionen Menschen weltWeit unter dem Etikett “BLUEmotion” mit “adBLUE”.
    Die HarnStoffLösung wird mit purer Absicht verbläut. halt BlauPisse.
    Alles nur, um die blaue AfD maximal zu verUnglimpfen.
    WoMöglich gründen Sie als nächstes eine PseudoPartei
    ” ArschLöcher für DummKöpfe ” – kurz : AfD,
    um die arglosen DummBürger in die Irre zu führen.
    Oder haben sie es schon getan ?

     
  149. 151. Wenn ...

    Ein Wahlerfolg der AfD Thüringen unter der Führung von Höcke dürfte eher ein Pyrrhussieg für die AfD sein. Höcke und seine Anhänger würden noch mehr Macht innerhalb der AfD gewinnen, und es wird immer schwieriger für die, die nicht zu diesem Flügel gehören, sich als pragmatische Problemlöser darzustellen.

     
  150. 150. Der Laie

    @148 ???
    Wenn sich Peter Altmaier in ganzer Leibesfülle in Moskau hinstellt und gemeinsam mit Putin ein neues Daimler Werk eröffnet mit der Bemerkung ,es ist uns wichtig das es Russland wirtschaftlich gut geht,dann ist die Welt für den geneigten CDU Anhänger in Ordnung.
    Wenn Pofalla sich in Petersburg in Pose setzt, ist das Kontaktpflege,wenn andere Kontakte nach Russland knüpfen ist das verwerflich,habe selten so viel Scheinheiligkeit gelesen.

     
  151. 149. ???

    Veröffentlichung Spiegel online, 23.04.2016

    Parteinachwuchs von AfD und Putin-Partei kooperieren
    Die AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ (JA) hat sich mit dem Nachwuchs der Putin-Partei „Einiges Russland“ verbrüdert.

    Veröffentlichung Focus online, 05.04.2019

    Wie Putin einen „unter absoluter Kontrolle stehenden“ AfD-Abgeordneten installierte
    Markus Frohnmeier

     
  152. 148. Oberschicht

    @138 Gerd Plorin
    Im Namen der Oberschicht erlaube ich mir, Ihnen und Ihrer Partei zu danken. Sehr gewissenhaft führen Sie wie vereinbart die Volksverdummung durch. Herzlichen Dank und auf weiterhin gute Zusammenarbeit.

     
  153. 147. jean baptiste

    @43 , 42 und 41
    Dem braucht man auch nicht zu widersprechen, vergebene Liebesmühe. Die gesamte AfD ist da unbelehrbar.
    Wenn man ihn googled sieht man schnell, wo er anzusiedeln ist ,
    Stellv. Sprecher AfD Kreisverband Kleve , AfD-Direktkandidat zur Bundestagswahl 2013 .
    Um dann mit langen Monologen diesen Blog als Reklameplattform vollzutexten, ist aber schon besonders dreist.
    Ich glaube, darauf können die meisten von uns gerne verzichten.
    @142. Hackebreit yes, he´s brown all over, but take my advice, it´s spoiled energy to translate his monologues.

     
  154. 146. ???

    Gibt es strategische Gründe, die Nähe zu Ostdeutschland, warum die AfD, den ehem. Drei-Sterne General, früher stilles und jetziges aktives Mitglied der AfD, Joachim Wundrak (geb. in Kerpen), aufgefordert hat, sich zur Wahl zum Oberbürgermeister von Hannover, zu stellen?

     
  155. 145. ???

    @143. Ootto

    Wie wir aus der Schreckensvergangenheit gelernt haben sollten, kann geistige Armut sehr gefährlich werden, wenn man sie unterschätzt und nicht dagegen hält!

    Leider trumpfte man in dieser Vergangenheit als gewaltbereite Übermenschen, die plötzlich das Sagen hatten, auf und “rächte” sich mit haltlosem Schrecken und bewusstem Morden an den, vermeintlich, schwächsten Gliedern der Gesellschaft.
    Wir müssen vorsichtig sein!

     
  156. 144. Ootto

    Benno,

    die Mühe[,] den [.…] Post 138 zu widerlegen, den kann man sich sparen, reine Zeitverschwendung.
    Wer so schreibt, kann nichts verstehen, da er nie etwas verstanden hat und auch nie verstehen wird. Geistige
    Armut äussert sich nun einmal so wie in 138 bewiesen🌑

     
  157. 143. Hackebreit

    @138 (Gerd Plorin)
    Mit Hilfe des DeepL-translators nun auf Deutsch, weil anders als direkte Antwort abgelehnt (oder zensiert?):

    Sehr geehrter Herr Plorin,
    Sie tragen eine sehr schöne Sonnenbrille! Mit sehr schönen braunen Sonnengläsern!
    Trinken Sie auch braunes Bier?

     
  158. 142. Justin

    @138. Gerd Plorin
    Für die AfD sieht die Wahrung der „Interessen eines großen Teils der Bevölkerung“ so aus, dass sich Entscheidungen und deren Folgen direkt zum Vorteil von Deutschland auswirken müssen. Tun sie das wirklich oder ist es in einer sehr komplexen Welt mit vielen Wechselwirkungen vielleicht nicht immer das Offensichtliche, das der Bevölkerung am meisten nützt? Da wir nicht isoliert auf dieser Welt leben, liegt es auf der Hand, dass es in unserem eigenen Interesse ist, wenn auf der Welt möglichst friedliche und politisch und wirtschaftlich stabile Verhältnisse herrschen. Donald Trump verfolgt eine Politik mit der er seiner Meinung nach den weißen US-Amerikanern am meisten nützt. Die Trump‘sche Politik zeichnet sich durch Rücksichtslosigkeit gegenüber Menschen nicht weißer Hautfarbe aus. Von moralischen Aspekten, die eine solche rassistische Politik nicht gutheißen können, mal abgesehen, stellt sich folgende Frage: Nützt es den weißen US-Amerikanern wirklich? Der ehemalige demokratische US-Präsident Bill Clinton hat stabile und wirtschaftlich sehr erfolgreiche USA mit einer im Vergleich zu heute liberalen Gesellschaft hinterlassen. Die weiße Mittelschicht hat von Bill Clintons Politik stark profitiert. Aber auch schwarze und lateinamerikanisch-stämmige US-Amerikaner konnten davon profitiert. Trumps Politik zielt definitiv nicht darauf ab, dass Schwarze und ursprünglich aus Lateinamerika Kommende profitieren. Die weißen US-Amerikaner profitieren aber auch nicht von Trumps Politik. Paradox?

     
  159. 141. Benno

    Herr Plorin,

    haben Sie mal den Text vor Versenden nochmals gelesen? Der Klimawandel ist nicht zu leugnen, außer ich lese die Seiten des AfD-Stadtverbandes Kleve…. wenn das der Lösungsansatz der AfD ist, diesen zu ignorieren, super Fortschritt…

    Zitat“….Abbau von Demokratie und Meinungsfreiheit nicht für Probleme gehalten werden oder auf deren Nennung aus Platzgründen verzichtet wurde, erschließt sich mir nicht.“ Achja, genau, deswegen wird ja die Presse als Lügenpresse bezeichnet und gegen Journalisten, die sich kritisch gegenüber der AfD, Morddrohungen ausgesprochen. Das ist also die AfD Demokratie und Pressefreiheit….

    Weiter möchte ich nicht Ihren Text zerpflücken, denn dann würde ich MF noch Konkurrenz machen. Vielleicht gibt es aber den Ein oder Anderen, der weitere Textpassage aus Ihrem Schreiben widerlegen kann.

    Benno

     
  160. 140. ???

    Thüringer Verfassungsschutz warnt vor AfD
    Betriebsräte als Anlaufstelle

    Der Präsident des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer, sieht auch Verbindungen rechter Arbeitnehmer ins rechtsextreme Spektrum.

    Quelle: n-tv.de, jki/dpa v. 03.08.2019

     
  161. 139. ???

    @138. Gerd Plorin

    Danke, für die deutlichen Worte.

    Wenn man nicht der Meinung der AfD ist, sollte man sich dann schon Gedanken über einen Fluchtweg machen?

     
  162. 138. Gerd Plorin

    Als Anfang 2013 die AfD gegründet wurde, gab es weit größere nicht im Bundestag vertretene Parteien, um die sich jedoch kaum jemand kümmerte. Anders bei der AfD: Ansonsten die größten Versager, aber wenn es um die eigene Haut geht, da werden sie schnell wach, die Blockparteien: Man hatte sich die Themen der AfD (ganz am Anfang gab es in der Tat nur ein Thema, nämlich den Euro) und die in der AfD engagierten Personen angesehen: Au Backe.

    In der Sache konnten sie die AfD nicht stellen; wie denn auch. Also verlegte man sich von Beginn an aufs Diffamieren: Eurohasser, Partei alter Männer, Professorenpartei, Partei der Abgehängten – nutzte alles nichts; man konnte es ja mal versuchen. Obwohl große Teile der Presse und insbesondere die Öffentlich-Rechtlichen (besonders letztere nach meiner Einschätzung nach wie vor auf kriminelle Weise) die AfD aufs Übelste bekämpften, war die AfD nach ein paar Jahren im Bundestag und in allen Länderparlamenten vertreten.

    Heute besetzt die AfD alle wichtigen Themen, und nach wie vor vermag man ihr in der Sache nicht entgegenzutreten; also weiter mit der Diffamierungsmasche: Nachdem die bereits genannten Verunglimpfungen den beispiellosen Aufstieg der AfD nicht hatten verhindern können, behilft man sich noch mit den Märchen vom Rechtspopulismus und der Nazikeule. Was soll man auch anderes machen.

    Dabei, da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich, kommt es hier und da auch außerhalb der AfD doch tatsächlich vor, dass wenigstens ein Teil dessen, was in Deutschland schiefläuft, erkannt und benannt wird: Altersarmut, weiter steigende Mieten, erhöhte Arbeitslosigkeit durch Wegfall von Jobs durch Digitalisierung oder aus anderen Gründen, Probleme bei Ausländerintegration, Clankriminalität und allgemeine Probleme der inneren Sicherheit war hier zu lesen. Ob weitere Felder wie Euro, EU, No-Go-Areas, Energiewende, Vermögensverfall, demografische Entwicklung, Deindustrialisierung sowie Abbau von Demokratie und Meinungsfreiheit nicht für Probleme gehalten werden oder auf deren Nennung aus Platzgründen verzichtet wurde, erschließt sich mir nicht.

    Immerhin, einige Probleme werden genannt. Nicht genannt wird, wer denn diese Probleme lösen soll, wenn nicht die AfD: Etwa diejenigen, die sie verursacht haben und die nicht einmal in der Lage waren, die nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland bereits erreichten Standards zu erhalten geschweige denn diese anzuheben? Also CDU/CSU, SPD, FDP oder gar die Grünenplage? Oder müssen die Problemlöser erst noch geboren werden?

    Zu denen, die diese Probleme erkannt haben und auch wissen, wer sie am ehesten zu lösen vermag, gehört auch Herr Joachim Wundrak, Generalleutnant a.D., welcher kurz vor seinem Ausscheiden aus der Bundeswehr der AfD beigetreten ist und nun für das Oberbürgermeisteramt in Hannover kandidiert: beruflich erfolgreich, außerhalb der Politik erworbene wirtschaftliche Unabhängigkeit und mit dem Blick für das Wesentliche ausgestattet – sozusagen der Kehrwert einer Claudia Roth.

    Beschämend für den Zustand der Demokratie in Deutschland ist der Umstand, dass ein offenes Eintreten für die Interessen eines großen Teils der Bevölkerung ohne Riskierung von beruflichen Nachteilen oft nicht möglich ist: Zu seiner aktiven Zeit hätte Wundrak der AfD wohl kaum beitreten können.

    Weitere werden kommen. Sofern sie sich nicht doch noch selbst zerlegt, wird die AfD ihren erfolgreichen Weg fortsetzen: Im Osten, wo die Menschen bekanntlich politisch reifer sind, könnte die AfD in allen drei Bundesländern, in denen demnächst gewählt wird, zur stärksten Partei werden. Der Wettbewerb schrumpft und rückt weiter zusammen, indem er ungefragt lauthals unisono verkündet, mit der AfD keinesfalls Koalitionen (die AfD möge sich ja davor bewahren) eingehen zu wollen. Doch gemach, gemach: Die werden noch angekrochen kommen. Mindestens die CDU liegt im Osten schon auf dem Bauch.

    Dem AfD-Stadtverband Kleve, welcher inzwischen bereits weiter gewachsen ist, und seinen guten Leuten an der Spitze wünsche ich die Fortsetzung der von Herrn Lichtenstein maßgeblich mitbegründeten Entwicklung und somit auch für die Zukunft weiterhin viel Erfolg.

     
  163. 137. Seebär

    @134. rd Dazu habe ich noch einen Kommentar geschrieben und erst jetzt Kommentar 134 gesehen.

     
  164. 136. Ge.Org

    @113, Elite, “…unabhängige Meinungsbildung ist für die Bundesbürger somit eigentlich nur über kleinere oder alternative Medien möglich”.

    Dies ist inzwischen auch sehr gut möglich.

    Wir unterstützen finanziell, gerade einmal für die Kosten eines RP-Abos:

    https://graslutscher.de/
    https://www.volksverpetzer.de/

    beide sehr gut z.B. auf Twitter, Facebook u. Instagram präsent.

    Zu Kontrolle gibt’s dann noch den fantastischen Deutschlandfunk, für den sich alleine schon die Rundfunkgebühren lohnen und den es mit rein privaten Anbietern in der Qualität und Form gar nicht gäbe.

    Folgender Auszug aus Beiträgen zeigt, warum ich die AfD zumindest eher kritisch begleite, als ihr mit wehenden Fahnen, wie die Herren oben im Bericht, blind hinterher renne.

    https://graslutscher.de/die-afd-wahler-und-ich-ein-annaherungsversuch/
    https://www.volksverpetzer.de/analyse/nazis-in-afd/

     
  165. 135. Seebär

    @ 133. Benno
    Ich glaube da haben Sie mich gründlich missverstanden. Ich habe von Verpflichtungen gesprochen, die sich aus dem verbrecherischen Verhalten des Deutschen Reichs während der NS-Diktatur ergeben. Nach meinen Gefühl können solange finanzielle Verpflichtungen bestehen, wie es Überlebende gibt. Die jüngsten Opfer der NS-Diktatur sind 1945 geboren und haben noch eine Lebenserwartung von bis zu 25, maximal 30 Jahren. Zahlungen nach ca. 2049 würden aus meiner Sicht keinen Sinn ergeben, weil die direkt Betroffenen dann nicht mehr leben. Wenn es berechtigte Forderungen gibt, dann sollten sie jetzt gestellt und erfüllt werden. Inwiefern die jetzt gestellten Forderungen von Polen berechtigt sind, weiß ich nicht. Ich glaube nicht, dass im Jahr 1953 – gerademal 8 Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur – irgendjemand dazu berechtigt war, berechtigte Ansprüche von NS-Opfern für die Zukunft auszuschließen. Im 132. Kommentar habe ich eindeutig von sachlich begründbaren Forderungen, die sich beispielsweise aus dem Raub von Eigentum ergeben, geschrieben und dass es nicht um eine Bestrafung Deutschlands in Form von Strafzahlungen geht. Somit sind die finanziellen Forderungen, die an die Bundesrepublik Deutschland gestellt werden können, endlich, denn ab einem gewissen Zeitpunkt lebt niemand mehr, der noch berechtigte Ansprüche haben könnte. Beschämend finde ich, dass lange Zeit bei ausländischen Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern auf die „biologische“ Lösung gesetzt wurde, d.h. Behörden, Rentenkassen etc. haben ausländische Zwangsarbeiter solange hingehalten bis ein großer Teil bereits verstorben war.

     
  166. 134. rd

    Können wir den Reparationsteil beenden?

     
  167. 133. Benno

    @131: sollte meine Meinung bei Ihnen so angekommen sein, dass ich mich aus der „finanziellen Aufgabe“ herausstehlen möchte, dann tut es mir leid.

    Die Reparationszahlungen an das polnische Volk wurden alle erfüllt. Die damalige polnische Regierung lehnte sogar im August 1953 in einem Brief weitere Reparationszahlung mit der Begründung „einen weiteren Beitrag zur Lösung der deutschen Frage im Geiste der Demokratie und des Friedens“ ab – Quelle hier: https://de.m.wikinews.org/wiki/Soll_Deutschland_weitere_Reparationszahlungen_an_Polen_leisten%3F. Und die jetzige polnische Regierung sollte nun auch dazu stehen, was Ihre Vorgängerregierung damals 1953 verlauten ließ.

    Ein Beispiel, wo dieses Geld sinnvoll eingesetzt werden kann, hier: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Polnisches_Jugendwerk

    Eine Frage zum Verständnis Ihres letzten Satzes: wieviel Generation sollen denn Ihrer Meinung noch für die Verbrechen der NS-Zeit aufkommen? Frei nach dem Satz Kinder haften für Ihre Eltern?

    Meinen Sie es wäre nicht besser, Geld bereitzustellen, um dieses in die Zukunft zu investieren? Das, was geschehen war, als Mahnung zu erhalten? Geld in Aufklärung zu stecken, wie so etwas passieren konnte ( der Film „die Welle“ als gutes Beispiel)?

    Ich persönlich sehe diese erneuten Forderungen nach Reparationen als Ballast in dem doch guten Verhältnis zwischen unseren europäischen Freunden.

    Benno

     
  168. 132. Der Laie

    @ 131. Seebär
    Ich habe erst vor einigen Jahren die deutsche Staatsbürgerschaft angenommen.Mein Beweggrund war,das ich in dem Land in dem ich geboren wurde und lebe, auch wählen durfte.
    Die Greueltaten der Nazis und der Wehrmacht kann man nicht schönreden.
    Aber ein solch großes Büsserhemd wie die Deutschen zieht sich keine andere Nation an.
    Erinnert sei hier nur an die Legionär Anwerbung der Franzosen und deren Taten in Übersee.
    Warum gibt es Guantanamo auf Kuba und nicht in den USA,weil Insassen sonst vor ordentlichen Gerichten in den USA klagen könnten.
    Wieviele Zivilisten wurden von den USA in Afghanistan, Irak und Libyen getötet,ohne das irgend jemand hierfür zur Rechenschaft gezogen wurde.
    Reparationsforderungen wurden in den Jahren 1950 bis 1970 mit erfüllten Verträgen abgeschlossen.
    650000 Menschen in Deutschland haben keine eigene Wohnung,die Nato fordert 2% des BIP für Rüstungsausgaben,mal abgesehen davon das im Beschaffungsamt der Bundeswehr ein großteil Nieten sitzen,
    wozu sollen diese Ausgaben dienen,um die Interessen der USA durchzusetzen oder wozu.
    Russland gibt einen Bruchteil dessen für Rüstung aus, was die gesamte europäische Union für Rüstung ausgibt.
    Die Nachkriegsgeneration darf auf ihre erbrachte Lebensleistung auch mal stolz sein.
    Anderen in Notsituationen zur Seite stehen ist eine Sache,sich aber von anderen Nationen wie eine Weihnachtsgans ausnehmen lassen, ist Dummheit.
    Die EU pumpt 800 Millionen Euro in den Kosovo mit 1,9 Millionen Einwohnern,ohne das sich an den korupten
    Strukturen etwas ändert.
    Da brauchen wir uns nicht wundern,das unsere Sozialsysteme durch Zuwanderer an ihre Leistungsgrenzen kommen.

     
  169. 131. Seebär

    @126. Benno
    „Die Frage, die ich mir stelle: wie lange sollen wir dafür noch materiell und monitär in dieser Art und Weise gerade stehen? Ich persönlich fühle mich in Sippenhaft genommen.“
    Das hat nichts mit Sippenhaft zu tun. Die Bundesrepublik Deutschland ist der Nachfolgestaat des Deutschen Reichs und muss somit alle Verpflichtungen, die sich daraus ergeben, wahrnehmen. Der Vergleich mit der Sippenhaft hinkt, weil alle Steuerzahler also auch solche, deren Vorfahren nicht aus Deutschland kommen oder die selbst nach Deutschland eingewandert sind, dazu beitragen, dass die Bundesrepublik Deutschland ihren Verpflichtungen nachkommen kann. Um Wiedergutmachung kann es dabei gar nicht gehen, den die Ermordung von Millionen von Menschen kann nicht wieder gut gemacht werden. Es geht auch nicht um eine „Bestrafung“ Deutschlands. Während der NS-Diktatur hat das Deutsche Reich sich widerrechtlich Eigentum in einem riesigen Umfang angeeignet. Es ist klar, dass das zurückgegeben werden bzw. Ersatz in Form von Geldzahlungen geleistet werden muss. Für mich als ein in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts geborener deutscher Staatsbürger bedeutet Staatsbürgerschaft, dass ich nicht nur die positiven Dinge wie z.B. Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, das Bildungssystem, Rechtssicherheit und vieles mehr in Anspruch nehme, sondern dass ich als einer von ca. 80 Millionen Deutschen auch für Verpflichtungen Deutschlands aufkomme.

     
  170. 130. Benno

    @129 Wenn

    Da stimme ich Ihnen voll und ganz zu. Und das sollten wir mit allen demokratischen Mitteln verteidigen!

    Benno

     
  171. 129. Wenn ...

    @126 Benno Es gibt Abkommen, auch mit Polen, wonach (weitere) Reparationszahlungen ausgeschlossen wurden.

    Reparationszahlungen können nur noch auf politischer Ebene verhandelt werden. Polen wird wohl noch was kriegen, aber natürlich nicht den geforderten Betrag.

    Dass Deutschland heute ein souveräner Staat ist, ist durch die (ehemaligen) Alliierten ermöglicht worden. Das hätte auch ganz anders ausgehen können. Dass die Deutschen nach dem Krieg nicht verhungert sind, ist auch den West-Alliierten zu verdanken. Man hätte Gesamt-Deutschland 1945 für alle Zeiten entmachten können. Nach allem, was passiert ist, wäre das eine realistische Option gewesen.

    Stattdessen leben Sie und ich und alle hier in Freiheit.

     
  172. 128. ???

    Chetna Krisha

    Blogger, Instagram, Medium

    Lt. LinkendIn: Student der Wissenschaftskommunikation
    Kleve, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
    Öffentlichkeitsarbeit

    Rhine-Waal University
    Bridgerise / Premum Business
    English Training

    2017 – 2020 Bachelor of Science – BS, Science Communication and Bionics

    Gibt es noch Fragen?

     
  173. 127. rd

    Interessantes Interview: https://medium.com/@ChetnaKrishna/interview-with-hochschule-rhein-waal-professor-georg-bastian-fab18cfdd799

     
  174. 126. Benno

    Wenn ich durch Polen fahre, sehe ich hier und da Gedenkstätten,die an Greueltaten von der deutschen Wehrmacht erinnern…

    Tja, unser Aussenminister in Polen… zu beneiden ist er nicht.

    Bekommt er dort die Rechnung über 1 Billion € serviert, die die polnische Regierung als Reparationszahlungen gerne hätte? Und Griechenland hatte auch mal davon im Zuge Ihrer Landespleite gesprochen…es werden auch noch Rüstungsgeschäfte, speziell U-Boote, unter Wert verkauft, als Wiedergutmachnung… Paradox, Kriegsmaterial als Wiedergutmachnung zu nehmen.

    Die Frage, die ich mir stelle: wie lange sollen wir dafür noch materiell und monitär in dieser Art und Weise gerade stehen? Ich persönlich fühle mich in Sippenhaft genommen.

    Was habe ich all mit den geschichtlichen Vorkommnissen vor meinem Geburtsjahr 1959 zu tun? Nichts!???
    Nein, dass ist zu einfach. Ich habe einen Auftrag aus der Geschichte zwischen 1939-1945! Der lautet, dass so etwas nicht mehr passieren darf.

    Und das kann nicht mit wahnsinnigen Forderungen nach monitären und materiellen Zuwendungen passieren, die meiner Meinung nach, eine Investition in die Vergangenheit ist! Das Geld sollte in länderübergreifende Jugendprojekte, in die Zukunft, gesteckt werden, wie es zum Teil schon zwischen Polen und Deutschland passiert. Das wäre die bessere und sinnvollere Wiedergutmachnung.

    Benno

     
  175. 125. Joseph Johann

    Unser Außenminister bekommt in Polen gerade das Wirken von Hitlers Generälen vorgeführt. Was mag dabei wohl in ihm vorgehen. Er ist nicht zu beneiden.

     
  176. 124. otto

    Zu meinem Beitrag @87 ist nachzutragen, dass dem in die AFD eintrittswilligen General zu wenig
    Geschichtsbewußtsein zur Verfügung steht.

    Gauland & Co. die dank ihrer fehlenden Würde und ihres Fliegenschissgehirns von Kant noch nie
    etwas gehört haben, missachten folgende Voraussetzungen völlig, bzw. sie ignorieren diese
    absichtlich:

    -Achtung vor dem Menschen,
    -Anerkennung seines Rechts zu existieren,
    -die Gleichwertigkeit aller Menschen.

    Ob des Generals Untergebene von ihm jemals die Grundsätze der Ethik erfahren konnten? Es entsteht unweigerlich ein sehr zweifelhaftes Bild seiner menschlichen Fähigkeiten.

     
  177. 123. Wenn ...

    Habe viel zu dem Thema gelesen und im TV gesehen. Finde, dass man sich als Deutsche/r damit befassen sollte. Sich ein Bild davon machen, was es für die Menschen damals wirklich bedeutet hat. Man kann sagen, ich habe eine relativ umfassende Vorstellung von den Taten der NS-Verbrecher. Und trotzdem kommt immer wieder noch etwas, das ich mir vorher nicht habe vorstellen können. Die NS-Verbrechen sprengen jede Dimension, erreichen jede Stufe von Grausamkeit und Unmenschlichkeit. Durchgeführt oft von Familienvätern, die zu Hause nicht brutal und unmenschlich waren. Wie passt das zusammen? Den kaltblütigen Taten ging die absolute Abwertung einer Gruppe von Menschen voraus, was mit einer Entindividualisierung einher ging – das hat den NS-Verbrechern die Vernichtung ermöglicht, ohne dass es ihnen den Schlaf geraubt hat – auch denen unter ihnen, die sich das eventuell zehn Jahre vorher selber noch nicht vorstellen konnten. Die NS-Ideologie sowie die fehlende Gewaltenteilung im Dritten Reich haben die systematische Vernichtung von Menschen ermöglicht.

    Warum ist Rechtsextremismus so gefährlich? Weil Rechtsextremisten den demokratischen Rechtsstaat mit Parlament und Gewaltenteilung ablehnen und stattdessen für Nationalismus, Fremdenfeindlichkeit, völkische Ideologie, Antisemitismus und/oder Geschichtsklitterung, einhergehend mit der Verherrlichung des NS-Regimes und Relativierung bis zur Leugnung des Holocaust stehen. Auch wenn es in Deutschland keinen ideologisch homogenen Rechtsextremismus gibt, so findet sich bei allen rechtsextremistischen Gruppierungen eine Überbewertung ethnischer Zugehörigkeit und eine gegen den im Grundgesetz verankerten Gleichheitsgrundsatz gerichtete Fremdenfeindlichkeit.

     
  178. 122. ???

    Spiegel online
    Bericht einer Holocaust-Überlebenden, Rahel Mann

    „Er schlug das Kind, bis es nicht mehr schrie“

    NIE WIEDER!!!

     
  179. 121. Wenn ...

    @??? Natürlich ist das keine Hetze, “wenn man sagt, dass man aufstehen muss”. Schluss mit irgendeiner Rechtfertigung jetzt.

     
  180. 120. ???

    Ist das jetzt Hetze oder doch Wirklichkeit?

    Veröffentlichung: Süddeutsche Zeitung „Der Ex-Offizier, der für die AfD kandidiert.“
    Von Peter Burghardt, Hamburg
    Foto: Markus van Offern/imago

    Joachim Wundrak wettert gegen „die Medien“ und klagt über „die Nazikeule“, er zählt u.a. die AfD-Klassiker auf und er kennt Alexander Gauland oder Bernd Höcke noch nicht persönlich, Gaulands Hinweis die NS-Zeit sei ein „Fliegenschiss“ gewesen, hält er für nicht schlimm, da werde viel hineininterpretiert. usw ……..

    Am 06. August 2019 will Hannovers AfD Wundrak offiziell nominieren.

    Wenn ich darüber nachdenke, bin ich einfach nur noch schockiert und Übelkeit befällt mich. Es ist noch nicht lange her, dass diese schreckliche NS-Zeit offiziell beendet wurde, unter der so viele Menschen so sehr gelitten haben, und ihr Leben unfreiwillig geben mussten!

    Es ist keine Hetze, wenn man sagt, dass man aufstehen muss!!!

     
  181. 119. Wenn ...

    Wow. Polizei kontrolliert Züge in Emmerich, die von Holland kommen. Lange nicht gesehen. Wegen der kleinen Verzögerung der Abfahrt kriege ich den Zug noch. Auf dem Weg über die Rheinbrücke war wieder Stop-and-go.

     
  182. 118. Wenn ...

    @117 Das Phänomen, das DerLaie meint, gab’s früher so nicht. Einige andere Phänomene auch nicht. Andere wiederum schon.

    Und – da Sie sich ins Allgemeine gerettet haben – eine allgemeine Frage: Wogegen protestieren die, deren Gewalt sich gegen Rettungskräfte richtet?

     
  183. 117. Martin Fingerhut

    @ Der Laie :
    Sie haben durchAus Recht,
    daß es viel zu oft an Anstand und Respekt mangelt.
    Das gilt allerdings nicht nur hier.
    Schauen Sie nur mal, wer völlig anstandslos im weißen Haus gelandet ist.

    Daß Respekt und Anstand so sehr verloren haben,
    halte ich z.T. für einen Überschuß an Protest.
    Die Rebellion gegen autoritäre ohne Autorität war in den 70ern berechtigt.
    Nur ist das Pendel zu weit ausgeschlagen.

    Horden von Rabauken, die einen ganzen DB-Wagon unter ihre Knute zwingen,
    gab’s schon vor 20 Jahren.
    Lange bevor manche meinten, wir könnten das nicht schaffen.
    Jene MöchteGernSturmAbteilung, welche den Zug besetzte,
    war mit lauter Typen besetzt, die sicher keine Probleme mit einem ARierNachweis gehabt hätten.
    – weder genetisch noch von ihrem Gebahren her.

     
  184. 116. Elite

    @113 Wer Sputniknews nicht über den Weg traut, kann es auch hier nachlesen:

    https://netzfrauen.org/2014/10/08/teil-2-wer-beherrscht-die-medien-zeit-stern-spiegel-focus-wer-gehoert-zu-wem/

     
  185. 115. Wenn ...

    Zur deutschen Medienlandschaft gehören noch ein paar mehr Medien. Und die meisten privatwirtschaftlichen Medienunternehmen sind AG oder GmbH.

    Zu den größten Medienunternehmen/-anstalten gehören: Madsack, DuMont Schauberg, FAZ GmbH, Süddeutscher Verlag, MDR, BR, SWR, NDR, Medien Union, WDR, Hubert Burda Media, ZDF, ProSiebenSat.1 Media, Funke Mediengrupe, Springer, Bertelsmann.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/us-forscher-zur-deutschen-medienlandschaft-sie-sollten-gott.1264.de.html?dram:article_id=422316

     
  186. 114. ???

    @109. Martin Fingerhut

    Nobody is perfect.

    Dann habe ich Sie mit den vielen ??? in die Verhaspelung geführt, das muss man erstmal schaffen ……. 😉

     
  187. 113. Elite

    Ob die vierte Gewalt im Staat wohl ihre Aufgabe erfüllen kann?

    „Die deutsche Medienlandschaft gilt als solide und vielfältig – sie ist ein Vorzeigebeispiel pluralistischer Medienarbeit und der Konkurrenz verschiedener Verlage, so der verfestigte Glaube. Allerdings offenbart eine Analyse der teils undurchsichtigen Verbindungen, dass ein großer Teil der deutschen Medienlandschaft genau drei Familien gehört. […]
    Denn bei einer genauen Nachforschung, wem die Nachrichtenblätter Deutschlands eigentlich gehören, wird ersichtlich, dass einen signifikanten Teil der überregionalen Print-, Online- und Fernsehmedien im Prinzip drei steinreiche und mächtige Familien besitzen.
    Diese drei Familien – es mag übertrieben klingen, ist es aber nicht – stehen an der Wurzel der Meinungsbildung in der Bundesrepublik.
    […] Eine von der faktischen Monopolhaltung der drei Medienclans unabhängige Meinungsbildung ist für die Bundesbürger somit eigentlich nur über kleinere oder alternative Medien möglich.“

    https://www.google.de/amp/s/de.sputniknews.com/amp/gesellschaft/20180306319827373-wem-gehoeren-deutsche-medien-springer-bertelsmann-burda/

     
  188. 112. Justin

    Wer andere belästigt, bedroht, beschimpft oder in irgendeiner Form angreift, sollte von der Badeanstalt sofort für ein Jahr Hausverbot bekommen. Außerdem sollte die Polizei die Täter identifizieren. Bei Verstößen gegen das Hausverbot hat das Konsequenzen.
    „Ein Verstoß gegen ein Hausverbot kann den Straftatbestand des Hausfriedensbruchs (§ 123 StGB) erfüllen. Ob dies der Fall ist, entscheidet auf Strafantrag des im Hausrecht Verletzten der gesetzliche Strafrichter im Verfahren nach der Strafprozessordnung. Ein Verstoß gegen die Tatbestände der strafrechtlichen Norm kann mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft werden (§ 123 StGB). Gem. § 1004 BGB bzw. § 862 BGB kann der im Hausrecht Verletzte den Unterlassungsanspruch auf zivilrechtlichem Weg durchsetzen.“
    Des Weiteren ist zu überlegen, ob Täter auch für die entstandenen Kosten ihrer Tat zahlen müssen.
    Asoziales und strafbares Verhaltens muss konsequent geahndet und möglichst verhindert werden. Eine Gleichbehandlung aller Täter ist zwingend erforderlich. Ein Ungleichbehandlung von Tätern auf Grund ihrer Nationalität, Religion, Herkunft oder des Geschlechts ist nicht akzeptabel. Eine Ungleichbehandlung kann in zwei Richtungen gehen: Entweder wird jemand aufgrund seiner Nationalität, Religion etc. benachteiligt oder bevorzugt. Beides ist ein Unding. Heißt im Klartext, dass Bademeisterinnen und Bademeister einschreiten müssen, wenn es zu Übergriffen, Belästigungen etc. kommt, ihnen dabei eine rechte Gesinnung zu unterstellen, wenn der oder die Täter nicht Deutsche sind, ist Wasser auf die Mühlen der Rechten.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hausverbot

     
  189. 111. Wenn ...

    @110 Joseph Johann Dahinter stand auch nicht der Wunsch, die AfD möge es ändern.

    Es wäre aber gut, wenn es jemand hinkriegt, bevor manche bzw. noch mehr denken, nur die AfD könne es noch richten.

     
  190. 110. Joseph Johann

    An den hier geschilderten Mißständen kann die AfD nichts ändern. Die haben mit sich selbst genug zu tun.

     
  191. 109. Martin Fingerhut

    Sorry, da stand ich tatsächlich vor zu vielen FrageZeichen.
    hatte in #99. mich zuerst auf #91 bezogen
    und dann, als ich #97 las,
    geglaubt, auch ??? antworte auf #91.

    @??? et al. :
    Bitte entschuldigen Sie, daß ich mich in den expliziten und impliziten Referenzen von einem über den anderen zum übernächsten verhaspelt hatte.

     
  192. 108. Wenn ...

    Es gibt Probleme in Freibädern, die angesprochen werden müssen – “Emma” schaut hin: https://www.emma.de/artikel/frauen-freiwild-im-schwimmbad-336983

    Wenn man die Kritik an solchen Vorfällen der AfD überlässt, muss man sich am Ende nicht wundern.

     
  193. 107. Der Laie

    @96 rd
    Die Gäste halten sich hier auf Einladung unserer Berliner Elite und auf Kosten des Steuerzahlers auf.
    Wenn es nach Herrn Riexinger ginge, dürften es noch ein paar mehr sein.
    Anstelle ein ehrliches Einwanderungsgesetz nach dem Muster von Australien und Kanada zu verabschieden,
    überfordert man lieber die Gesellschaft mit Migranten,die entweder Asyl gewährt bekommen, kein Bleiberecht haben,aber eine Duldung genießen.Integrierte Migranten die eine Ausbildung erhalten, werden während der Ausbildung aufgefordert das Land zu verlassen.Das gleiche trifft für Migranten die ihren Lebensunterhalt aus eigenen Einkünften bestreiten zu.
    Wer eine befristete Aufenthaltsgenehmigung erhält, wird sich schon im eigenen Interesse an die Regeln in Deutschland halten.Wer nichts zu befürchten hat,führt sich eben wie in Düsseldorf auf.
    Wenn die Elite für sich in Anspruch nimmt,im Auftrage der Bürger zu handeln, dann sollte der Satz, zum Wohle des Volkes, nicht nur einne Floskel bleiben.

     
  194. 106. Wenn ...

    Dritte Räumung des Rheinbades in Düsseldorf innerhalb von wenigen Wochen. Jetzt mussten über 1000 Leute das Bad verlassen, weil 60 sich nicht an die Regeln gehalten haben, am Ende sogar das Personal im Bad bedroht wurde. Nun kann man sagen, hach ja, die (spät)pubertierenden Männer mit ihrem Machogehabe, aber es ist eine Besetzung von öffentlichem Raum auf Kosten Anderer.

    Zum Thema Probleme im Rheinbad in Düsseldorf trifft es dieser Kommentar aus meiner Sicht gut: https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/keine-toleranz-gegenueber-stoerern-kommentar-zu-rheinbad-raeumungen-in-duesseldorf_aid-44504837

    So kann man es sagen oder auch direkter. Der Unmut im Netz ist groß. Jemand mit Nick „MuppetShow“, offenbar mit Migrationshintergrund, kommentiert:
    „Wir Deutsche sind zu lieb, zu tolerant, zu inkonsequent. Hört ihr sie nicht lachen über ubseer „Weichei“-Sein? Hier treffen zwei Kulturen aufeinander. Das einzige, das hilft ist Stärke! Alles andere wird als Schwäche verstanden. Und an dieser Stelle kann ich leider nicht mehr bei euch stehen und mich identifizieren. Ihr seid zu schwach. Polizei, Justiz, Politik, allesamt. Ihr lasst es mit euch machen. Man muss doch hart durchgreifen und zeigen „So nicht“. Nein, in der Hinsicht bin ich nicht deutsch, obwohl ich schon fast 50 Jahre hier lebe und mich deutsch fühle.“

    Übrigens ist nicht allein das Rheinbad von solchen Vorfällen betroffen. Und nicht wenige Vorfälle gehen auch mit sexuellen Übergriffen einher.
    [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=P-nVhbEKgek&w=640&h=360]

     
  195. 105. Wenn ...

    Ich glaube, dass Post 97 von ??? missverstanden wurde. Der Post bezog sich nicht auf einen Bild-Artikel.

    „Auf keinen Fall Hetze“ bezog sich meiner Meinung nach auf den Vorwurf von Klaus, hier im Blog würde Hetze gegen die AfD betrieben.

     
  196. 104. Justin

    @97. und 99. (???, Martin Fingerhut)

    „### Es ist auf keinen Fall Hetze. Wer das so sieht, hat kein Demokratieverständnis, und ist mit Vorsicht zu betrachten und zu begegnen. ###
    Die Realität bis zur Unkenntlichkeit zu verdrehen und zu entstellen, IST Hetze.
    Hetze bestenfalls aus GroschenGier.
    In jedem Fall Hetze aus niederen Motiven.
    Wer das NICHT erkennt, versteht nichts von Propaganda und ist nur mit Vorsicht zu genießen.
    So jemand wird sich noch umgucken, was ihm – und uns – begegnen wird.“

    Ich glaube da ist es zu einem Missverständnis gekommen. Der Satz „Es ist auf keinen Fall Hetze.“ von ??? bezog sich nicht auf die BILD-Zeitung, sondern auf den Kommentar 94 von mir. Die vergleichsweise vielen Daumen-runter bei Kommentar 97 von ??? rühren vermutlich auch von diesem Missverständnis her, denn wenn man sich die Reaktionen auf andere Kommtare von ??? ansiehst, sind die Reaktionen überwiegend positiv.

     
  197. 103. ???

    Herr Fingerhut,

    die AfD ist offiziell und öffentlich rechtspopulistisch ausgerichtet, und Herr Björn Höcke ist ……….?

    Das ist für mich “der Realität ins Auge sehen”! Was hat das mit Verdrehung der Realität und Hetze zu tun?

     
  198. 102. Elite

    Boulevardzeitungen und andere Medien auf ähnlichem Niveau sind Werkzeuge, um Menschen zu manipulieren. Die Elite dankt, wird sie doch mit Hilfe der manipulativen Boulevardmedien nicht vom gemeinem Volk belästigt, das weder Kommunismus will noch neidisch ist, sondern einfach nur ein bisschen mehr vom Kuchen abbekommen möchte. Ein verständlicher und legitimer Wunsch von normalen Menschen, die mit Kommunismus nichts am Hut haben. Es schadet auch nicht sich mal anzuschauen, wer die Eigentümer von Boulevardmedien-(Imperien) sind.

     
  199. 101. ???

    @99. Martin Fingerhut

    Wem unterstellen Sie nun genau, das Betreiben von Hetze?

    97 bezog sich auf 93 und 94!

     
  200. 100. Benno

    #95 Sie sprechen vom „Bademeister als Respektperson in der guten, alten Zeit, wo man unter sich war“. Es ist aber auch die Erziehung heutiger deutscher Eltern die Ihren Kinder schon beibringen, wenn der Lehrer Dir mal ein paar Takte erzählt, sage es uns, damit wir direkt zum Schuldirektor und Anwalt gehen. Die Fehler bei Anderen suchen ist immer einfacher als bei sich anzufangen.

    Und da manche unter uns es verlernt haben, Probleme und Konflikte auf friedliche Art untereinander zu lösen, kann sich unser Rechtssystem damit befassen, ob der Grenzzaun von Nachbar A doch 10cm zu hoch und zuweit auf das Grundstück von Nachbar B steht. Unsere Gerichte und Staatsanwälte haben bestimmt wichtigeres zu tun, als sich mit so einem Furz zu beschäftigen. Aber das setzt natürlich voraus, dass wie in diesem Beispiel, Respekt vor anderen Besitz entgegenbringt und sich nicht wie egoistischer Beserker benimmt.

    Benno

     
  201. 99. Martin Fingerhut

    @ 91. Seebär :
    ### Was die BILD-Zeitung da betreibt ist geistige Brandstiftung. ###
    GeistREICH sind diese MachWerke jedenfalls nicht.

    @ 97. ??? :
    ### Ich nenne das für mich „der Realität ins Auge sehen“! ###
    Ich weiß nicht, mit welchem – offenen oder fest zugekniffenen – Auge
    und durch welche Brille Sie der Realität ins Auge sehen – oder zu sehen glauben.

    Das, was die Wild-Zeitung – nicht nur – hier liefert,
    nenne ich “ der Realität mit der Faust ins Auge schlagen „.

    Vielleicht will das 4letterPaper „nur“ die Menschen übers Auge hauen,
    um ihnen ein paar Groschen für ihr perforationsReifes MachWerk aus der Tasche zu ziehen.
    Vielleicht aber steckt der Teufel noch in manchen Details der Redaktion verborgen
    – und wird erst später mal aus der Kiste den Menschen ins Auge springen.

    ### Es ist auf keinen Fall Hetze. Wer das so sieht, hat kein Demokratieverständnis, und ist mit Vorsicht zu betrachten und zu begegnen. ###
    Die Realität bis zur Unkenntlichkeit zu verdrehen und zu entstellen, IST Hetze.
    Hetze bestenfalls aus GroschenGier.
    In jedem Fall Hetze aus niederen Motiven.
    Wer das NICHT erkennt, versteht nichts von Propaganda und ist nur mit Vorsicht zu genießen.
    So jemand wird sich noch umgucken, was ihm – und uns – begegnen wird.

     
  202. 98. ???

    @95. Der Laie

    Parookaville ist das beste Beispiel “vor unserer Haustür”, dass es auch anders geht, nämlich friedlich und freundlich.

    Solche Chaoten, wie in diesem Freibad, die nur auf Provokation aus sind, müssten überhaupt generelles Hausverbot bekommen.
    Es sind im Grunde “arme Menschen”, die diese Freiheit und Freizeit nicht zu schätzen wissen, und anderen Menschen auch nicht gönnen.

     
  203. 97. ???

    @94. Justin

    Ich nenne das für mich „der Realität ins Auge sehen“!

    Es ist auf keinen Fall Hetze. Wer das so sieht, hat kein Demokratieverständnis, und ist mit Vorsicht zu betrachten und zu begegnen.

    Sie haben vollkommen Recht, dass wir unsere Freiheit auf jeden Fall schützen müssen.

     
  204. 96. rd

    @Der Laie Wenn sich tatsächlich 60 Leute zusammenrotten, anderen das Baden zu vermiesen, ist das noch kein Beweis für das Scheitern der Gesellschaft. Ich würde halt als Betreiber einfach ein langjähriges Hausverbot gegen diejenigen aussprechen, die sich den Anweisungen des Personals äußerste m
    widersetzt

     
  205. 95. Der Laie

    Weil die schöne Multikulti Gesellschaft doch eine Bereicherung für unser Land darstellt:
    https://www.welt.de/vermischtes/article197548839/Duesseldorf-Erneut-Randale-von-60-Jugendlichen-im-Rheinbad.html
    dürfen dann Eltern mit ihren Kindern an einem warmen Sommertag Eintritt bezahlen und werden zum Dank,weil die Polizei sich nicht anders zu helfen weis,ebenfalls aus dem Freibad verwiesen.
    Wenn das nicht Wasser auf die Mühlen derer ist, die die etablierten Parteien für Unfähig halten für Ordnung zu sorgen.
    In der guten alten Zeit,wo man noch unter sich war,war der Bademeister noch eine Respektperson da brauchte es keine zusätzlichen Sicherheitsleute um die Badegäste vor einander zu schützen.
    Es sind Schlagzeilen wie diese,wo man sich fragt was bewirken deutsche Soldaten in Afghanistan, Mali oder demnächst in der Strasse von Hormus, wenn man es zuläßt, das ausländische Clans in Deutschland das Zepter
    übernehmen.

     
  206. 94. Justin

    Hier der Link zum Artikel auf den sich ??? bezieht:

    https://www.sueddeutsche.de/politik/rechtsextremismus-die-afd-driftet-nach-rechts-draussen-1.4540706

    Es ist höchste Vorsicht geboten. Die freiheitlich-demokratische Gesellschaft hat nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht sich zu schützen. Gleichzeitig muss sie ihren Gegnern die gleichen Rechte und Freiheiten zugestehen wie allen anderen auch, was die Verteidigung zu einer höchst anspruchsvollen Aufgabe macht.
    Ist das schon Hetze oder darf man noch sein ungutes Gefühl bezogen auf die Metamorphose der AfD Richtung rechts draußen zum Ausdruck bringen?

     
  207. 93. ???

    Veröffentlichung Süddeutsche Zeitung:
    Die AfD driftet nach rechts draußen

     
  208. 92. ???

    Jetzt habe ich endlich verstanden ………

    Auf einer gewissen rechten (Drohliste) „Namensliste“ Hashtag#WirKriegenEuchAlle(e) gibt es kurze Zusätze wie
    „grün und homo“ oder „hetzt gegen AfD“.

    Ich werde einen bestimmten Kommentar genau auch zwischen den Zeilen lesen.

     
  209. 91. Seebär

    @79. und 84. Martin Fingerhut
    Was die BILD-Zeitung da betreibt ist geistige Brandstiftung.

     
  210. 90. Justin

    Ein Artikel der ZEIT über Polizei und Bundeswehr im Zusammenhang mit Rechtsextremismus, Rechtspopulismus und AfD:

    https://www.zeit.de/2019/27/rechtsextremismus-polizei-bundeswehr-afd

     
  211. 89. ???

    @88. Wenn …

    Das geschieht im Alltag, ohne dass man es sofort merkt.

     
  212. 88. Wenn ...

    @??? Wie stellen Sie sich so eine Ausspionierung vor?

     
  213. 87. otto

    Wer wie die AFD sich jeder Aufarbeitung vieler der furchtbarsten Geschehnisse des Nazi-Regimes entzieht,
    gehört in die Riege derer, die zu ächten sind.

    Es ist notwendig, sich einmal mit Janusz Korczak zu befassen, mit seiner Geschichte und
    dem heutigen Institut.

    Er verschmähte seine mögliche Rettung, blieb bei seinen ihm schutzbefohlenen Kindern
    und ging gemeinsam mit ihnen in den Tod.

     
  214. 86. ???

    Wie weit und seit wann, wurden wir bereits von Rechtspopulisten ausspioniert und unterwandert?

    Jahrelang am Niederrhein stationiert ………. Joachim Wundrak
    Ehemaliger Luftwaffengeneral tritt für die AfD bei der Oberbürgermeisterwahl in Hannover an.

    Warum verschließt man immer noch die Augen vor einem riesengroßen Problem???

     
  215. 85. Wenn ...

    Die RP empfiehlt heute: Pssst, liebe Kitas, wenn ihr kein Schweinefleisch mehr anbieten wollte, dann sagt bloß nicht, dass ihr das wegen muslimischer Kinder macht, sondern begründet es die Ernährung allgemein betreffend.

    Geht alles in die falsche Richtung.

     
  216. 84. Martin Fingerhut

    Ergänzung zu #79. :

    PodCast des Beitrags :

    https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2019/07/25/die_bildzeitung_und_der_schweinefleisch_skandal_moritz_dlf_20190725_1536_49879d2b.mp3

     
  217. 83. Der Laie

    Um der CDU Vorsitzenden eine Show Bühne für ein paar Minuten zu bieten, werden mal eben 100000€ aufgewendet.Das ganze hätte auch ohne zusätzliche Kosten im September erfolgen können.
    Wieviel sinnvolles hätte man mit diesem Geld in den Flüchtlingslägern in Jordanien und im Libanon leisten können.
    Auch im eigenen Land gibt es genügend Personen,die sich über eine finanzielle Entlastung freuen würden.
    Wann wachen die sogenannten Volksparteien eigentlich auf,wenn die enttäuschten Bürger es nicht mehr beim Nichtwählen belassen, sondern ihren Unmut auf dem Wahlzettel ausdrücken.
    Liegt der sorglose Umgang mit den Steuergeldern jetzt daran,das keiner der Abgeordneten jemals gelernt hat,das Gewinne erst einmal erwirtschaftet werden müssen, bevor man sich Gedanken machen kann wofür man sie ausgibt.
    Über 500 Millionen € für parteinahe Stiftungen,was leisten diese Stiftungen ausser der Politiker Nachwuchsförderung für die Allgemeinheit.
    Lehrkräfte an Brennpunktschulen sollen ein höheres Gehalt bekommen,als wenn dadurch die Brennpunkte aufgelöst würden,da soll mit Geld die aussergewöhnliche Belastung der Lehrkräfte zugekleistert werden.
    Wie macht man Abgeordneten klar,das nicht mehr der Listenplatz ausschlaggebend für einen Wieder Einzug ins Parlament ist,sondern das die eigene Partei bei miesen Leistungen auch nur miese Stimmanteile erhält.
    Was sagte die Fachverkäuferin zu ihrem Chef,nur Einsatz bringt Umsatz.
    Demnach kann der Bundestagspräsident gar nicht soviele Stellverteter benennen um alle abgewählten Partei Funktionäre noch mit einem Sonderbonus zu versorgen.
    Das lernen Auszubildende schon im ersten Lehrjahr,nur zufriedene Kunden kommen wieder.
    Zur AfD kann man stehen wie man will,eins hat sie jedoch schon erreicht,einfach weiter machen wie bisher geht nicht mehr.

     
  218. 82. Elite

    Für Euch, liebe Elite, kann es nicht besser laufen. Ihr müsst das gemeine Volk nur in dem Glauben lassen, dass die Flüchtlinge für die Verknappung bezahlbaren Wohnraums und aller sonstigen Übel verantwortlich sind. Wie praktisch, dass ein größerer Teil der Flüchtlinge muslimisch ist. Angehörige einer nicht-christlichen Religion haben bereits in früheren Jahrhunderten als Sündenböcke herhalten müssen. Also eine bewährte Methode, um das gemeine Volk von den Ursachen gesellschaftlicher Missstände abzulenken. Und falls die Situation wie beim letzten Mal außer Kontrolle gerät, ist das nicht weiter schlimm, denn üblicherweise habt Ihr mehrere Wohnsitze und Euer Vermögen über die Welt verteilt.

     
  219. 81. Elite

    Wem nützt der Rechtspopulismus?
    Allen, die kein Interesse an Änderungen im Bereich der Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben. Denen daran gelegen ist ihre Privilegien wie beispielsweise eine relativ niedrige Besteuerung von Kapitaleinkünften (Abschlagssteuer) zu behalten. Die Mittelschicht zahlt mit der Lohnsteuer mehr als ein Viertel der Steuereinnahmen (2015: 26,7%). Außerdem bestreiten die Mittel- und Unterschicht den Löwenanteil der Umsatzsteuer (2015: 23,8%). Macht zusammen ungefähr die Hälfte des Steueraufkommens. Die übrigen 12 Steuern haben einen Anteil zwischen 1,2% und 7,6% (im Jahr 2015). Die Abgeltungssteuer macht 1,2% der Steuereinnahmen aus. Eine systematische Benachteiligung abhängig Beschäftigter begünstigt zusammen mit der Knappheit an bezahlbaren Wohnraum und den immer wieder vorkommenden Patzern einer überwiegend der Realität entfremdeten Politikerkaste das Wachstum rechtspopulistischer Parteien. Sorry, liebe Elite, das Teilnehmen an Wohltätigkeitsveranstaltungen oder die Gründung einer Stiftung für wohltätige Zwecke mag zwar ausreichend sein, um das eigene Gewissen zu beruhigen, sind aber leider keine adäquaten Mittel, um dem Rechtspopulismus den Boden zu entziehen, den Ihr zuvor „gedüngt“ habt.
    Außerdem profitieren alle vom Rechtspopulismus, die ein schwaches Deutschland und ein schwaches Europa benötigen, um ihre wirtschaftliche und/oder politische Macht ausbauen zu können. Siehe auch 70. von Messerjocke.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Steueraufkommen_(Deutschland)#/media/Datei%3ASteueraufkommen_2015.png

    https://www.financescout24.de/wissen/ratgeber/abgeltungssteuer

     
  220. 80. ???

    @77. Harry

    Das alles schreit direkt zum öffentlichen Aufstand gegen Rechts und Neonazitum in Kleve, bevor es zu spät ist.

     
  221. 79. Martin Fingerhut

    zur Hetze der Bild
    wegen u.a. angeblichen SchweineFleisch- und FeierVerbots in KinderGärten :

    http://www.deutschlandfunk.de/berichterstattung-der-bild-letztes-geschaeft-im.2907.de.html?dram:article_id=454750

     
  222. 78. Wenn ...

    @Klaus Habe mir mal die Facebook-Seite der AfD Kleve angesehen. Auch hier sehr viel Bezug auf allgemeine Themen der AfD, wenig Kleve.
    Aktuell (https://www.facebook.com/AfD-Kleve-250976075288810/) wird vor den „katastrophalen Folgen von Merkels illegaler Masseneinwanderung“ gewarnt. Danach wird dem Männergesangverein Materborn zum 100-jährigen Jubiläum gratuliert: „Deutschland braucht Tradition“. Dann geht es um die Autoindustrie, um die Leipziger Kita, um das „Regime“ von Bündnis90/Die Grünen: „Jetzt wollen Sie deutsche Bürger entmündigen“. Und so weiter.

    Am 22.07. berichtet der AfD-Bundestagsabgeordnete Stefan Keuter über seine Teilnahme am Gelöbnis von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr im Bundesverteidigungsministerium: „Das ganze kam mir vor wie eine Kaffeefahrt ehemaliger Staatssekretäre und hoher Beamter aus Bonn.“ Weiter: „Im Verteidigungsministerium angekommen, traf ich endlich wieder ’normale Leute‘, wie man bei uns im Ruhrgebiet sagt: zahlreiche Kollegen der Fraktion, teilweise mit Partnern und Mitarbeitern waren schon vor Ort.“

     
  223. 77. Harry

    Für alle, die noch auf dem Schlauch stehen, hier weitere Zitate von der AFD-Kleve-Website. Es ist alles dabei, was zur Rhetorik eines Neonazis gehört: man bezieht sich gerne auf die NS-Zeit bzw. deren Ende, um eine schamlose Täter-Opfer-Umkehr zu betreiben; Migration und Integration wird als „Kanakisierung“, als eine Vergiftung, als ein „schleichender Genozid“ gedeutet; wo einstmals von „Rassenschande“ und „Halbjuden“ gesprochen wurde, ist heute von „Hybridmenschen“ die Rede. Und so weiter und so fort.

    Die AFD-Kleve stellt den angeblich drohenden „Volkstod“ durch Migration immer wieder in einen Kontext mit dem angeblichen Versuch der Alliierten, Deutschland auszulöschen (Kernelement der NS-Propaganda). Deutlicher kann man sich kaum in die Tradition der NSDAP stellen, ohne rechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen.

    Texte in diesem Tenor sind in der Mehrzahl, „Einzelmeinung“ oder „auf der Maus ausgerutscht“ sind also keine überzeugenden Ausreden.

    Was die rhetorische Frage, „welcher Migrant denn ein so zu Herzen gehendes Lied wie wie ‚Der Mond ist aufgegangen‘ anzubieten hätte“ über die intellektuellen Fähigkeiten des Verfassers aussagt, möge jeder selbst entscheiden.

    ..

    Zitate:

    „Daher tönt es uns heute von überall entgegen: Wir wurden dank der Alliierten am 8. Mai 1945 befreit. In der Tat wurden Millionen Deutsche befreit: von Hab und Gut, Haus und Hof, ihrer angestammten Heimat, von ihrer Ehre (mehr als zwei Millionen Frauen und Mädchen wurden vergewaltigt, viele dutzendfach bis zum Tod oder danach von den Befreiern erschossen), von ihrer Gesundheit, von ihrer Freiheit, vom Leben, ob sie nun für oder gegen das Dritte Reich gewesen waren.“

    „Freilich feiern die heute in der BRD Herrschenden das alles (die „Folgen der Niederlage im Zweiten Weltkrieg“) als Befreiung, so wie sie die jetzt laufende Abwicklung Deutschlands durch Bevölkerungsaustausch mit allen Mitteln propagieren und fördern. Die Symptome sind überdeutlich: Eine Flut von Kriminalität ist über uns hereingebrochen; Gewalt und Brutalität feiern Orgien, Perversionen aller Art gelten als schick; Hunderttausende von Kindern werden alljährlich abgetrieben; Ehebruch und Scheidung sind für viele nur Bagatellen.“ (aus „Rede gegen die Verderber des deutschen Volkes“)

    „Wollen wir wirklich den Weg zum Brüsseler Zentralstaat einschlagen und nach Ansiedlung von Abermillionen von Afrikanern und Orientalen zur Schöpfung des neuen Hybridmenschen beitragen?“

    „Dafür rangiert aber der Satansbraten ‚Migration‘ mit der Giftsauce ‚Integration‘ weiterhin ganz oben.“

    „(…) wenngleich Bürger mit Durchblick die Vorgänge durchaus treffend analysieren. Da ist die Rede (…) von der ‚Kanakisierung‘ unserer Gesellschaft, die sowohl ins Konzept der Globalisierer wie linker Sozialrevolutionäre passt.“

    „Der Bevölkerungsaustausch, gnadenlos vorangetrieben von den Parteien der Antideutschen, den Globalisierern und den sonstigen Abwicklern unseres Landes, wird schon bald die autochthonen Deutschen zum ‚Rest der Bevölkerung‘, zu einer heimatlosen Minderheit machen. Nach der ethnischen Säuberung der deutschen Ostgebiete mit Millionen von Toten und noch viel mehr Vertriebenen steht nun allen der Verlust der Heimat bevor.“

    „Frau AKK, eine maßgebliche Figur in den höchsten Rängen dieser Partei, trägt somit Schuld am Angriff von Tausenden von Arabern auf deutsche Frauen 2015/2016 in Köln, an der Serie von Morden an jungen Mädchen durch Merkels Lieblinge, an zahlreichen Vergewaltigungen, begangen von Migranten selbst an alten Frauen, an den ständigen Messerattacken, daran, dass Deutschland zu einem Land der Gewalt und der Angst verkommen ist.“

    „Schlimm dabei ist, dass zumal in Deutschland die Politklasse sehr genau weiß, was sie tut, und darum jene mit allen Mitteln bekämpft, die den Volkstod nicht wollen.“

    „Ein bekannter Autor spricht sogar von ‚schleichendem Genozid‘.“

    „Lassen wir uns doch nicht von Fluten von Migranten ertränken, deren einziger Vorteil ist, dass sie zahlreicher und weniger zivilisiert sind als wir.“

    „So hat der Engländer Peter Watson ein Buch mit dem Titel ‚Der deutsche Genius‘ geschrieben. Hat man jemals von einem arabischen oder türkischen Genius gehört? Welcher Migrant hätte denn so zu Herzen gehende Lieder wie ‚Der Mond ist aufgegangen‘ oder ‚Geh` aus mein Herz und suche Freud’‘ anzubieten? Heimat ist auch ‚Ich hatt’ einen Kameraden‘, gesungen am Ehrenmal im November (…). Darum lohnt es sich, bis ans Ende für das zu kämpfen, was uns lieb und teuer ist, denn wenn erst Orientalen, Afrikaner und Asiaten Deutschland bevölkern und beherrschen, ist unsere Heimat auf immer verloren.“

    https://afd-kleve.de/?p=2221#more-2221
    https://afd-kleve.de/?p=1934
    https://afd-kleve.de/?p=1843#more-1843
    https://afd-kleve.de/?p=1939#more-1939
    https://afd / kleve.de/?p=1813#more-1813
    https://afd-kleve.de/?p=1813
    https://afd-kleve.de/?p=2349#more-2349
    https://afd-kleve.de/?p=2344#more-2344

     
  224. 76. ???

    @73. Klaus

    In welchen Zeilen genau haben Sie Hetze und Diffamierung gelesen?

    Sorgenvolle Ablehnung sollte in einer Demokratie auf jeden Fall Normalität sein. Wenn das nicht mehr erlaubt wird, ist die Situation schon sehr, sehr bedenklich!

    Die Frage, worum es ihnen eigentlich geht, konnte man nur kurz erfassen. Ich gehe davon aus, dass das eigentliche Programm auf Grund unserer öffentlichen Meinungen zusammengestellt wird.

    Und ………. die AfD ist rechtspopulistisch ausgerichtet, das kann niemand leugnen. Hoffentlich bleibt Kleve verschont!

    Man braucht als Bürger auch keinen „speziellen“ Stadtverband, um seine Anliegen vorzubringen. Das kann jeder Bürger selber bei den betreffenden Verantwortlichen einbringen.

     
  225. 75. Benno

    @Klaus: Es geht bei den meisten Kommentaren und Meinungen um die AfD im Allgemeinen und nicht um die 4 Personen des Klever Stadtverbandes. Obwohl, dass muss ich zugeben, die Seite des Stadtverbandes, der Inhalt…. Klimawandel gibt es nicht – diese Aussage wird zum wiederholten Male wiederlegt (https://www.tagesschau.de/ausland/klimawandel-regional-101.html), die Meinung zum Fall Kapitänin Rackete (https://afd-kleve.de/?p=2353), der Kommentar zur “bestechende Rede” von Herrn Dr. Curio (https://afd-kleve.de/?p=2351) – da bekomme ich Falten auf der Stirn…. Das lädt doch der Stadtverband selber auf Ihrer Homepage hoch. Oder sehe ich das falsch?

    Und das Allgemeinbild, dass der äußerst rechte Flüge um Höcke & Co der AfD in braunem Wasser nach Stimmen angelt und der Rest der AfD dieses kommentarlos in Kauf nimmt. Oder haben Sie schon eine öffentliche Distanzierung von Herrn Meuthen und Herrn Gauland gehört oder gelesen? Parteiausschussverfahren gegen Herr Höcke (https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/kein-parteiausschluss-bjoern-hoecke-darf-in-der-afd-bleiben-15581947.html) sowie gegen den Bundestagsabgeordneten Jens Meier (https://www.tagesspiegel.de/politik/afd-parteiausschlussverfahren-gegen-kleinen-hoecke-gestoppt/20646010.html) wurden selbst durch die AfD eingestellt.

    Dadurch entsteht der Eindruck, dass diese politische Richtung innerpartlich akzeptiert wird. Oder sehe ich das falsch? Zum Vergleich können Sie sich den Umgang mit Theo Sarrazin von der SPD mal anschauen.

    Benno

     
  226. 74. Justin

    @ 73., Klaus

    Politiker werden danach beurteilt welche Meinungen sie öffentlich vertreten und welche politischen Entscheidungen sie treffen und natürlich werden Politiker auch danach beurteilt welcher Partei sie angehören. Ein Kommunalpolitiker der CDU, Grünen, FDP, der Linken oder der SPD wird auch mit der Landes- und Bundespolitik seiner Partei in Verbindung gebracht. Logisch, denn er hat sich durch seine Parteimitgliedschaft zu der Politik seiner Partei bekannt und ist mit dieser Politik einverstanden. Sicher ist nicht jeder Politiker, der einer Partei angehört, mit allen politischen Entscheidungen seiner Partei immer vollkommen einverstanden, aber eine generelle Übereinstimmung bei politischen Entscheidungen und Meinungen ist in jedem Fall vorhanden. Da die vier Vorstandsmitglieder des Klever Stadtverbands der AfD bisher nicht an kommunalpolitischen Entscheidungen beteiligt waren, definieren sie sich selbst vor allem durch ihre Mitgliedschaft bei der AfD. Das ist bei Politikern der Linken, die auch nicht im Klever Stadtrat vertreten sind, ebenso der Fall. Es findet hier eine rege Diskussion über die AfD statt. Von einer Hetze gegen die vier Klever AfD-Vorstandsmitglieder kann nicht die Rede sein.

     
  227. 73. Klaus

    Habe jetzt hier ne ganze Weile mitgelesen und bin echt erstaunt, wie viel Ablehnung, z.T. sogar Hetze und Diffamierung hier vier Klever Bürger erhalten, nur weil sie nicht mit dem Mainstream mitgaloppieren.

    Die Frage, worum es Ihnen eigentlich geht, stellt sich hier offensichtlich keiner…

    Da geht es gleich pauschal um den Vergleich mit ’33 – ’45 und rechtsextreme Vereinigungen usw.

    Dabei sollte eigentlich ALLEN hier klar sein, dass ein Klever Stadtverband nicht die große weltpolitische Wende einläuten kann und wird.

    Hier wird es um Themen gehen, die DIREKT mit Kleve und seinen Bürgern zusammen hängen.
    Kommunalpolitik eben.

    Und sollte der eine oder andere der hier Mitlesenden und -schreibenden der Meinung sein, dass es IRGENDETWAS in der Klever Kommunalpolitik geben könnte, was verbessert werden kann, sollte man darüber diskutieren.

    Denn dafür ist der Stadtverband angetreten, er will kommunalpolitische Dinge benennen und den Klevern, die etwas an der Arbeit der etablierten Parteien des Klever Stadtrates als diskutabel ansehen, eine Stimme sein.

    Die große Weltpolitik können wir doch getrost in Berlin lassen, die schaffen das… auch ohne Kleve…

     
  228. 72. Wenn ...

    @70 Messerjocke Es geht um viel mehr.

     
  229. 71. Wenn ...

    @69 Justin Um Ausschließen etc. geht’s bei dem Thema ja nicht.

    Feiern Sie weiter Weihnachten. Die Leute aus meinem Bekanntenkreis, die aus der Kirche ausgetreten sind, feiern alle Weihnachten. Manche gehen dann auch in die Kirche – wegen der schönen Stimmung.

    Nur mit „Winterfest“ braucht mir keiner zu kommen. Man stelle sich nur vor, man würde in die Türkei ziehen und dann würden die Türken den Ramadan in „Weniger ist mehr-Zeit“ umbenennen (was sie natürlich nicht machen würden), damit es nicht so nach Islam klingt. Einfach absurd.

     
  230. 70. Messerjocke

    @66, wenn…, das Thema kam nicht von mir. Siehe Kommentar 52.

    @67, Elite, einer bestimmten Elite? Direkt beweisen kann man es zwar nicht, aber alle Zeichen deuten auf zwei Funktionen hin, die z.B. die AfD zu erfüllen versucht:

    – Destabilisierung, Schwächung von Europa und Deutschland
    – Durchsetzung, Stabilisierung von Geschäftsinteressen bestimmter Industrien, insbesondere fossile Energie., finanzkräftige Industrien, deren Geschäftsmodell eigentlich abgelaufen ist.

    Wem nützt der Rechtspopulismus? Im kleinen dem Professor, der z. B. hier im Blog Aufmerksamkeit erhält, der einen oder anderen Zeitung für die Auflage, dem Chinesen ohnehin, und ganz oben auf der Liste steht sicherlich ein Öl und Gas förderndes Land mit geostrategischen Ambitionen.

    Meine verkürzte Antwort auf den AfD-Hype: Wer die AfD unterstützt, muss auch gleich Chinesisch lernen.

     
  231. 69. Justin

    Es ist gut und auch wichtig die eigenen religiösen und weltlichen Traditionen zu bewahren. Nur ausschließen sollte man niemanden, der gerne daran teilhaben möchte. Als Religionsloser nehme ich selbstverständlich an christlichen Festen teil. Ich würde auch an Festen anderer Religionen teilnehmen, es hat sich aber bisher noch nicht ergeben. Christliche Feste wie beispielsweise das Sankt-Martins-Fest sollten ihren Namen ebenso wie Feste anderer Religionen beibehalten. Aber das Wichtige ist, niemanden auszugrenzen. Eine Nichtzugehörigkeit zur Christlichen Religion bedeutet nicht automatisch, dass kein Respekt für Christliche Religionen vorhanden ist. Das gilt auch für andere Religionen. Warum sollten Kinder mit einer anderen Religion oder keiner Religion nicht am Sankt-Martins-Fest teilnehmen können, wenn sie es möchten?

     
  232. 68. Niederrheinstier

    @62 Der Laie
    Mmuuuh, StimmVIEH, mmuuuuh? Gehöre ich im Kleveblog nun doch dazu, mmuuuh?
    Und bekomme ich jetzt auch Wahlrecht, mmuuuh?

    Hier noch ein kleiner Brainteaser für alle, mmuuuuh:
    Warum steht der Vorsitzende auf dem Bild des AfD-Vorstands eigentlich ganz rechts aussen, mmuuuh?
    Sonst stellen sich Vorsitzende doch vorzugsweise in die Mitte, um zu zeigen, dass sie für alle da sind, mmuuuh!
    Welchen Grund könnte die Position rechts aussen haben, mmuuuh?

     
  233. 67. Elite

    Wem nützt der Rechtspopulismus?

    Hinweis: Wobei diejenigen, die den Nutzen haben, nicht unbedingt selbst rechtspopulistisch oder rechtsradikal sein müssen.

     
  234. 66. Wenn ...

    @Messerjocke Warum haben Sie dann das Thema hier in den Blog gebracht?

    Der Artikel, der in seiner Machart noch plakativer ist als die “Bild”-Berichte, verkennt übrigens die Tatsache, dass es in den letzten Jahren immer wieder sehr kontroverse Diskussionen über eine Umbenennung christlicher Feste gab und diese an einigen Orten auch umgesetzt wurde. Ebenso gab es Schweinefleisch-Diskussionen und -Streichungen aus Speiseplänen an z.B. Schulen.

    Wer so tut, es gäbe es bei den Themen null Problemo, macht es nicht besser.

     
  235. 65. Messerjocke

    Ergänzung: Der Polizeischutz, die ganze Nummer ist schon wieder ein von der Bildzeitung und AfD selbst gebastelter Wahnsinn.

    Dazu die lesenswerte Kolumne von Thomas Laschyk im „Volksverpetzer“.

    https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/kita-schweinefleisch-bild/

     
  236. 64. Elite

    Schön, dass sich eine seit Jahrhunderten bewährte Methode nach wie vor als wirksam und zuverlässig erweist. Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte.

     
  237. 63. ???

    Mit Verboten und Streichungen unserer eigenen Werte, kann ein Zusammenleben mit Menschen aus verschiedenen Kulturen nicht funktionieren. Natürlich soll man auf jeden Fall für Menschen, die bei uns Schutz und Zuversicht suchen, vollen Respekt und Aufnahme haben.

    Aber man darf auch nicht vergessen, dass genau diese schutz- und hilfesuchenden Menschen, auch immer aufgefordert werden, Sprach- und Integrationskurse und -tests (in deutscher Sprache) zu absolvieren. In diesen Kursen und Tests werden auf jeden Fall auch die westlichen Merkmale und Bedeutung der Feiertage, besprochen und beschrieben.

    Man soll einfach aufeinander zugehen, fragen, sich interessieren, gegenseitig helfen, auch miteinander feiern und nicht gegeneinander agieren.

    Es ist sehr gut, dass Frau Sawsan Chebli reagiert hat, dass andere Bedeutung und Namensgebung von Feiertagen, niemandem zum Seelenheil verhilft.

    Gegeneinander ………. das nämlich wäre ein Ziel der AfD ……..

     
  238. 62. Der Laie

    @60 Messerjocke
    Dem Bürger wird erzählt, wir leben in einem sicheren Staat und gleichzeitig läßt die Regierung wie im Mittelalter
    vor dem Reichstagsgebäude einen Graben ausheben und Zäune errichten.
    Welche Signale werden da ausgesendet,unser Leben muss geschützt werden, dass der Bürger ist Nebensache.
    Während des kalten Krieges durften in den Atombomben sicheren Bunkern im Ahrtal auch nur Regierungsmitglieder unterschlupf suchen.
    Wen wundert es da,wenn sich der Bürger nur noch als steuerzahlendes Stimmvieh vorkommt.
    In einer GmbH vertritt der Geschäftsführer die Gesellschaft nach aussen,da spielt es dann auch keine Rolle das nicht er selber sondern einer der Mitarbeiter einen Fehler begangen hat oder eine Dritte Person geschädigt hat,
    entweder haben ungeschulte Mitarbeiter Tätigkeiten verrichtet die sie nicht ausführen durften oder der Geschäftsführer hat seine Aufsichtspflicht verletzt.
    Wie sieht es in unserer Ministerriege aus,da werden Verträge über Millionen Beträge von studentischen Hilfskräften aufgesetzt, oder wie soll man das Chaos zu Lasten der Steuerzahler bewerten.
    Wo Menschen arbeiten werden Fehler gemacht,das dürfen auch Politiker machen,aber nicht dazu stehen,führt genau dazu,das der Bürger nicht bereit ist, sich von ein und den selben Leuten dreimal ver……zu lassen.
    Was wurde den Menschen in der ehemaligen DDR vor der Wiedervereinigung nicht alles versprochen und wie wenig wurde eingehalten.Wenn diese jetzt bei freien Wahlen im wahrsten Sinne des Wortes auswählen können ,muss man sich über die Ergebnisse doch nicht wundern.
    Die Treuhand hat unliebsame Konkurrenz für einen Appel und Ei verhökert,das ging ja schneller als zu prüfen wie z.B. auf genossenschaftlicher Basis ein Betrieb hätte weiter arbeiten können.
    Die Liste läßt sich fortsetzen.
    Ein Verkäufer fragt sich zuerst,was habe ich falsch gemacht, dass der Auftrag an den Wettbewerber ging,ein Politiker wird nie das Versagen bei sich suchen,lieber versucht man den Mitbewerber schlecht zu reden und merkt schon nicht mehr das Worthülsen alleine nicht mehr ausreichen und der Bürger doch tatsächlich Taten sehen will.

     
  239. 61. Wenn ...

    @Messerjocke Schweinefleisch aus dem Speiseplan einer Kita zu streichen, ist genau die falsche Herangehensweise an Probleme der Integration. Das löst keine Probleme, sondern schafft welche. Siehe auch Sonne-Mond-und-Sterne-Fest statt St. Martin. Selbst Sawsan Chebli twittert: „Schweinefleisch- oder Gummibärchenverbote, Wintermarkt statt Weihnachtsmarkt, Lichterfest statt Sankt-Martins-Fest, Festtagsgruß statt Frohe Weihnachten – liebe Alle: Ist nett gemeint, aber lasst es bitte! Tut es nicht für die Muslime. Ihre Seele wird damit nicht geheilt.“

    Dass die Kita Polizeischutz brauchte, geht natürlich auch gar nicht.

    Der Professor, der fordert, dass man nun seine Nachbarn auf SUV, Mülltrennung und Urlaubsflüge ansprechen sollte, weiß nicht, wovon er spricht. Wenn das Schule macht, haben wir auch neue Probleme, die so keiner will. Ich müsste demnach schon direkt bei der Familie nebenan klingeln. Hallo?! Dass man seine Meinung sagt, wo man gerade ist, ist eine völlig andere Geschichte. Den Rest soll bitte die Politik klären mit entsprechender Gesetzgebung.

     
  240. 60. Messerjocke

    @57, Meiner Einer, viel bedenklicher ist es, dass es in unserem Land überhaupt möglich ist, dass Polizei eine Kita beschützen muss, nur weil sie Schweinefleisch von der Speisekarte nehmen. Das ist der eigentliche Horror an dieser Meldung! Wer hat das Recht, und vor allem aus welchem Grund, sich in die Angelegenheiten dieser Kita einzumischen?

    Zum zweiten Beispiel, dem Öko-Stasi-Professor.

    Der Mensch ist ein Wesen, das gerne kooperiert, gerne gemeinsam handelt und gemeinsam Probleme löst.

    Entscheidend ist doch, dass wir Verbraucher, wir Bürger keine Chance haben, die existentiellen Herausforderungen hinsichtlich des Klima- und Umweltschutzes bzw. die Reformierung unseres überholten Wirtschaftssystems alleine zu bewältigen. Wir warten, dies zeigen alle Wahlergebnisse und Umfragen, sehnsüchtig auf ein beherztes Handeln der Politik, dass wirksam etwas unternommen wird und es zugleich dabei gerecht zugeht.

    Da die aktuelle und vergangenen Regierungen nichts in dieser Hinsicht getan haben, ist es für die Hütchenspieler-Partei AfD bzw. den eigentlichen Unterstützern hinter der AfD sehr einfach, mit ihrer Scheinlogik einen Spalt in die Gesellschaft zu treiben und die für sich zu gewinnen, die vor dem Umbruch Angst haben. Nicht der Professor, vermutlich ohnehin falsch zitiert (Bildzeitung!), ist das Problem, sondern die regierenden Politiker, die alle keinen Arsch in der Hose haben.

     
  241. 59. Wenn ...

    Die AfD mit einem rechtsradikalen Flügel ist nicht wählbar. Die Gefahr ist groß genug, um jedes andere Argument nichtig zu machen. Das wollen nur viele nicht sehen bzw. hören. Weil sie sich die Lösung dringender Probleme erhoffen. So wie sich die Deutschen in den 1930er Jahre eine Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Lage erhofft haben.

    Die wirklich wichtige Konsequenz, die die Politik ziehen muss: Anstehende und aufgelaufene Probleme lösen.

    Es besteht eine konkrete Gefahr, dass die AfD viel Zulauf bekommen könnte, wenn diese Probleme nicht gelöst werden: Altersarmut, weiter steigende Mieten, erhöhte Arbeitslosigkeit durch Wegfall von Jobs durch Digitalisierung oder aus anderen Gründen, Probleme bei Ausländerintegration, Clankriminalität, allgemeine Probleme der inneren Sicherheit.

    Wenn gleichzeitig etablierte Parteien weiter an Zustimmung verlieren, bis auf die Grünen (die Frage ist aber, wie lange das anhält), entsteht ein Vakuum, das von der AfD gefüllt werden könnte – aufgrund von Hoffnung auf „Rettung“.

    Die rechtsradikalen Gruppierungen in Deutschland haben ein Netzwerk gebildet. Auch auf Europaebene schließen sie sich zusammen. Es läuft immer systematischer ab.

    Es scheint ’normal‘ geworden zu sein, dass Journalisten beschimpft werden, selbst vor laufender Kamera. Rechtsextreme, die bisher nicht organisiert waren, sehen sich bestätigt. Kommunalpolitiker werden bedroht. Lübcke wurde ermordet. WDR-Journalist Restle erhält nach einem Kommentar in den Tagesthemen, der durch die Pressefreiheit gedeckt ist, eine Morddrohung.

    Es ist eine Stimmung entstanden, die man noch vor zehn Jahren so nicht für möglich gehalten hätte.

    Sind wir dabei, uns an so was zu gewöhnen? Hat ??? Recht – müssten wir nicht alle aufstehen? Die Wahrheit ist, wir blenden die Gefahr lieber aus. Sie stört uns bei der Alltagsroutine, bei all dem, was ja zur Zeit immer noch gut ist.

    Es ist auch sehr unangenehm, sich mit diesem Thema zu beschäftigen, finde ich.

     
  242. 58. Messerjocke

    @Benno, ich warte erst einmal ab.

    Sollte die Vorsehung Schirmherr für die Erhebung und den endgültigen Sieg der AfD sein, werde ich vielleicht im letzten Moment der Partei doch noch beitreten. Zwölf Jahre später – ich werde dann vermutlich in Pension sein – kann man zumindest festhalten, dass man die Jahre gut gelebt hat- das ist die Hauptsache?

    In Folge der AfD-Politik wird es dann natürlich alternativlos sein, dass die steigende Volkszahl größeren Lebensraum erfordert. Ziel der AfD könnte es dann sein, ein vernünftiges Verhältnis zwischen Volkszahl und Volksraum herbeizuführen. Um für den Frieden zu kämpfen und das Gewissen auszugleichen, könnte ich mir vorstellen, nach Schottland zu fliegen, um den Briten zu erklären, dass das AfD-Deutschland keine Bedrohung darstellt, weil wir doch letztendlich gemeinsam am selben Ziel arbeiten.

    Schwierige Entscheidung. Um es einfach zu halten, scheint es doch der beste Weg, schon im Vorfeld die Probleme so gering wie möglich zu halten.

    Deshalb jetzt meine Weisung an die AfD: Romanes eunt domus

     
  243. 57. Meiner Einer

    https://www.n-tv.de/politik/Kitas-wegen-Speiseplan-unter-Polizeischutz-article21163215.html

    und dann wundert man sich, warum die rechten Spinner so einen Zulauf haben. Weil viele der tollen Gutmenschen auch völlig einen an der Waffel haben.

    Wir sollten darüber nachdenken, die Katholische Kirche zu verbieten, aus Respekt zu den Missbrauchsopfern.

    Und der nächste Schwachsinn ist nicht weit:

    https://www.bild.de/politik/inland/…/ard-professor-will-oeko-stasi-63490914.bild.html

    Wenn die Menschen das Gefühl haben, von der Politik oder geistigen Führung nicht mehr verstanden oder repräsentiert zu werden, darf man sich nicht wundern, wenn die Menschen dann vielleicht auch mal was anderes wählen um zu zeigen, dass sie nicht alles mit sich machen lassen. Nur kann das böse in die Hose gehen.

    @Justin

    die sind nicht nur gefährlich, sondern brandgefährlich. war aber 1933 auch schon so, aber wir wollen ja nicht daraus lernen.

     
  244. 56. Justin

    Rechtsextremismus ist ein Chamäleon. Glatzen, Bomberjacken und Springerstiefel sind nur die sichtbaren Zeichen. Gefährlich sind die smarten Rechtsextremen: gebildet und in den mittleren und höheren Gesellschaftsschichten zuhause.

     
  245. 55. ???

    Auch heute in der rp-online zu lesen.

    Mich befällt nur noch Angst und Übelkeit ……………..

     
  246. 54. ???

    @52. Messerjocke und Benno

    rd wäre sofort inhaftiert ……….

    AfD-Abgeordneter Roland Magerl beschimpfte Journalisten öffentlich als „Ratten“.

    Nach starker Kritik muss er zurück rudern.

     
  247. 53. Benno

    @ Messerjocke: wann wollen Sie aufstehen, um auf diesen Umstand aufmerksam zu machen? Dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist? Um dann später als Entschuldigung sagen zu können “davon habe ich nichts gewusst”? Diese Ausreden hatten wir schon mal….

    Benno

     
  248. 52. Messerjocke

    @Benno, Du bist nach der AfD-Machtergreifung spätestens zur zweiten Verhaftungswelle mit dabei.

     
  249. 51. Benno

    … und hier noch die Reaktion von Herrn Meuthen…

    https://rp-online.de/nrw/panorama/morddrohung-gegen-moderator-georg-restle-wdr-erstattet-anzeige_aid-44228849

    Wer solche Äußerungen von einem Bundestagabgeordneten noch gutheißt…. 🙁

    Benno

     
  250. 50. Benno

    Was sollen wir davon halten? Ein Journalist äussert sich krititisch zu der AfD und erhält schon Morddrohungen…

    https://rp-online.de/nrw/panorama/wdr-drohbrief-gegen-journalisten-stellt-verbindung-zu-luebcke-mord-her_aid-44292553

    Und, immer noch wählbar?

    Benno

     
  251. 49. ???

    Veröffentlichung vom 09.01.2008
    Welt / Kultur

    “Der Reichspräsident war nie eine Marionette”

     
  252. 48. rd

    Stimmt, das kann nicht hingehauen haben.

     
  253. 47. Benno

    kleine Korrektur: es war Paul von Hindenburg, nicht Bismarck, den der „Pinselquäler“ „umgarnte…

    Benno

     
  254. 46. Benno

    # 22 Meiner Einer – bringt es meiner Meinung auf den Punkt, warum die AfD mittlerweile in allen Landesparlamenten von drei bis 21 Sitzen vertreten ist.

    Sind es die großen Parteien, aber auch wir Wähler, nicht ganz unbeteiligt an dieser Situation?

    Warum können sich manche Minister finanzielle Fehltritte erlauben, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden (genannter Flughafenbau in Berlin, Gorch Fock, Pkw-Maut)? Diese treten dann zurück, erhalten aber Ihre Pensionen weiterhin. Es ist die Wut im Bauch mancher Bürger, die dann das Kreuzchen mal woanders als sonst setzen. Sie möchten den alten Parteien einen Denkzettel verpassen. Nach dem Wahlabend sehen wir dann lange Gesichter der Vertreter der Altparteien.

    Das dieser Denkzettel auch nach hinten losgehen kann, übersehen dann wohl manche oder nehmen es billigend in Kauf.

    Können wir uns noch an den österreichischen verkappten Maler, der die Farbe braun nur kannte, erinnern? Nachdem der Ludendorf-Aufstand fehlgeschlagen war, unternahm er später einen weiteren Anlauf. Diesmal, ganz bieder, umgarnte er den Reichskanzler Bismarck, trat auf wie ein Politiker seiner Zeit. Nachdem er dann Reichskanzler war, legte er den Schafspelz ab und zum Vorschein kann der Wolf. Den Rest sollten wir kennen, etwa 15 Millionen Tote, Judenprogrom, Vertriebene etc.

    Und wie ist es bei der AfD? Ist es dort anders? Herr Gauland und Herr Meuthen kommen bieder daher und halten Ihren Kläffer Höcke an der langen Leine. So ein „Dreiergespann“ kenne ich irgendwoher… Kamen die aus Köln oder wohnten die mal in Berlin… ach ich weiß es nicht mehr….

    Benno

     
  255. 45. Chewgum

    Damals war die SPD die einzige Partei, die gegen das Ermächtigungsgesetz, das die Katastrophe erst ermöglicht hat, gestimmt hat, aber es gab eine Zwei-Drittel-Mehrheit dafür. https://www.google.com/amp/s/amp.n-tv.de/politik/Die-letzte-Stunde-der-Demokraten-article10349936.html

    Damals hat man allgemein die Gefahr unterschätzt. Das prägt zu Recht heute den Umgang mit Parteien, die a
    sich an äußeren Rändern bewegen

     
  256. 44. Justin

    Die „gemäßigten“ Parteien werden sich die Mühe machen müssen, sich sachlich mit der AfD auseinanderzusetzen. Das Ausgrenzen der AfD aus dem Parteien-Jahrmarkt führt nur dazu, dass sich die AfD als Opfer stilisiert. Hoffentlich ist unsere Demokratie stabil genug, um antidemokratischen Kräften standzuhalten und die freiheitlich-demokratische Gesellschaft zu verteidigen. Denn eine Person oder eine Partei, die sich in einem demokratischen Staat zur Wahl stellt, muss sich deswegen noch lange nicht der freiheitlich-demokratischen Gesellschaftsordnung verpflichtet fühlen, sondern kann im Falle eines Wahlsieges daran arbeiten die Demokratie zu zerstören.

     
  257. 43. Feine Sahne

    @32
    Ignazio Silone arbeitete in den 20er Jahren im Dienste der faschistischen Polizei Italiens. Das erwähnte Zitat stammt offenbar auch nicht von ihm.
    Vorsicht, wen man hier als scheinbar rechtschaffenden Bezugspunkt nimmt. Passt aber zum Thema.

     
  258. 42. Wenn ...

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article197180301/Helden-des-20-Juli-Die-Widerstaendler-muessten-sich-wehren-koennen-gegen-Vereinnahmung.html

     
  259. 41. otto

    @37, Mei Ei,

    es ist doch für jeden verständlich, dass die AFD sich die Vernunfts-Passagen der einzelnen Parteien
    zu eigen macht und diese par excellence in ihr heuchlerisches Wahlprogramm einbaut.

    In schlechten Gaststätten findet der Gast wunderbare Gerichte auf der Speisekarte, die der Wirt mit minderwertigsten Zutaten anrichtet und serviert. Dieses strafbare Vorgehen wird von der AFD noch bei weitem
    übertroffen!

     
  260. 40. Meiner Einer

    @ Husky

    eins vorweg: Wählen werde ich die AfD nicht, aber, nachdem ich mir die Mühe gemacht habe, deren Wahlprogramm für Deutschland zu lesen stelle ich fest, dass viele Dinge auch im Wahlprogramm der CDU stehen, dort aber wie üblich nach der Wahl nicht umgesetzt werden.

    Twitter und Facebook nehme ich schon lange nicht mehr ernst. Jeder Vollpfosten darf dort schreiben was er will und ob es wahr oder gelogen ist stellt niemand in Frage.

     
  261. 39. Wenn ...

    @34 Bildungsferner Sie sind also bereit, einer Partei nachzuweisen, dass Sie “richtig” leben?

    Hoffentlich stimmen dann – wenn es so kommt – noch die Kriterien, nach denen sie sich gerichtet haben.

    Damals hat das NS-Regime darüber befunden, was die “richtige” Lebensweise ist – und vor allem wer es wert ist, überhaupt zu leben. Dass Art. 1 des Grundgesetzes lautet “Die Würde des Menschen ist unantastbar” kommt nicht von ungefähr.

     
  262. 38. Husky

    Man braucht sich ja nur mal Twitter (falls man nicht auf einer Blockliste der rechtsradikalen Partei steht) den Facebook Accound und den Websiteauftritt anzugucken..

    Übelste Nazisprech noch und nöcher…

    (…)

     
  263. 37. ???

    @32. auditor

    Haben Sie wirklich gedacht, dass wir in der Märchenstunde sind? Die Situationen erfordern höchste Vorsicht.
    Wenn nicht diese schreckliche Vergangenheit auch, beginnend harmlos inszeniert wurde, könnte man noch naiv in die Falle gehen.

    Demokratie bedeutet auch, dass man sich auch gegen politische Gefahr wehren kann, darf, muss. Dafür, dass es so bleibt, müssen wir kämpfen.

    Zu unserem Glück leben wir nicht in Erdoganien.

     
  264. 36. Stefan Schuster

    Kurze Durchsicht des Facebook-Auftritts der afd-kleve für den Zeitraum Juli 2019:

    1) Keine Hinweise auf aktuelle Aktivitäten des Stadtverbands.
    2) Keine angekündigten Veranstaltungen.
    3) Keine lokalpolitischen programmatischen Aussagen.
    4) Kein Statement des neugewählten Vorstands.
    5) Einziges Lebenszeichen: Gastbeiträge von Followern.

    Die Diskussion der Follower betraf welt- und bundespolitische Themen. Im betrachteten Zeitraum der zweieinhalb Juliwochen nur 3 lokalpolitische Diskussionsbeiträge:

    a) ein Link zu diesem Beitrag hier im Kleveblog,
    b) ein Link zu einem Zeitungsartikel, dass Landrat Spreen die Ausrufung des Klimanotstands im Kreistag nicht befürwortet (Über die folgende Kreistagssitzung mit dem Beschluss, eine halbe Mio. € zusätzlich für Sofortmassnahmen zum Klimaschutz zu bewilligen wurde nicht mehr diskutiert),
    c) ein Beitrag über eine Fahrt mehrerer lokaler Funktionäre zum Deichschutzverband nach Xanten.

    Das ist der gesamte Facebook Auftritt. Lokalpolitische Relevanz gleich Null. Der Neue Vorstand ist unsichtbar. Er hat anscheinend Besseres zu tun als sich um die Niederungen der Klever Politik zu kümmern. Er versucht auch nicht, auf die zufällig in Kleve wohnenden Einzel-Krawaller meinungsbildend einzuwirken.

    Von einem Professor der Physik kann nicht zwingend verlangt werden, dass er die in den natur- und ingenieurstechnischen Wissenschaften üblichen Methoden des Scharfen Hinsehens und des Scharfen Nachdenkens beherrscht. Das muss ein Prof nicht, wenn er sich ausschliesslich der Lehre widmet. Aber so völlig unsichtbar zu bleiben, das ist schon armselig.

     
  265. 35. Bildungsferner

    @33

    Ja genau sowas mein ich.

    Im Augenblick muss ich ja aufpassen das ich nicht zu deutsch und zu wahr poste schreibe und rede. Is auch unschön.

    Zum Glück kann ich dann meine Wahlenthaltung nachweisen an dem visionierten Tag.

    Und was ich so mit meinem Geld gemacht hab.
    Und an wen und zu welchem Preis vermietet und verpachtet hab
    Und wem ich sagte er könne seine Geschäfte alleine machen.

    Eins noch da ich kein Anhänger des romantischen Konsumismus
    bin und fest daran Glaube das der Schlüssel zur Lösung all unserer Probleme Nationalökonomie ist und nicht daran glaube das ein Prekariat volkswirtschaftlich notwendig ist könnte ich mich sogar noch… Sie wissen schon.

    Ich halte aber den Umbau der Verhältnisse für unmöglich
    Einfach zuviel Brot und Spiele hier.

     
  266. 34. Bleibt Lieber anonym

    Ich möchte dee AfD ja nicht grundsätzlich vorwerfen rechtsradikal, rassistisch oder antidemokratisch zu sein – die Seite der AfD in Kleve zeigt jedoch, dass all diese Dinge von der AfD Kleve verbreitet werden.

    Dort finden sich Lügen, Aufrufe zur Gewalt gegen “Antidemokraten” und “Deutschenhasse”, dort wird Rassismus runter gespielt und durch krude Behauptungen von sich gewiesen, es heißt zum Beispiel, dass “weißer Rassismus” “unschön” sei, oder dass Migranten und Flüchtlinge Kannibalen seien und vielerlei Besorgniserregender Artikel sind dort zu finden.

    Die Partei die für sich mit “Mut zur Wahrheit” wirbt, fällt immer wieder durch systematische Falsch Behauptungen und Lügen auf und wenn der Vorstand in Kleve Professor an einer internationalen Hochschule ist, die mit Weltoffenheit und dergleichen wird, so sei ihm das zwar erlaubt, dann muss diese Person aber auch völlig zu Recht mit eben dieser Kritik leben und es sollte jedes Wort, was diese Person in seinen Vorlesungen tätigt grundlegend überprüft werden und wenn nötig hinterfragt werden und ich kann nur hoffen, dass meiner Kommilitonen der betreffenden Fakultät dies auch machen. Ich hingegen bin froh, dass diese Person für mich keine Vorlesungen hält.

     
  267. 33. Wenn ...

    @29 Meiner Einer Sehe ich auch so, dass einiges in diesem Land nicht gut läuft. Ist aber meiner Meinung nach kein Grund, in die AfD einzutreten. Da kann nämlich auch noch der große Knall kommen, der ist dann nur anderer Art. Und wer glaubt denn, dass die AfD all diese Probleme auf die Reihe kriegt? Das grenzt doch an den Glauben an einen irdischen Messias. Hatten wir alles schon. Ist schief gegangen. Jetzt müssen wir erstmal dafür sorgen, dass uns unsere Lebensgrundlage (Planet Erde) nicht abhanden kommt. Da hat die AfD nix mit an der Mütze.

    @30 Bildungsferner Sie werden dann eines Tages aufwachen und darauf achten müssen, was sie den Tag über so sagen, posten und tun. Sie werden sich fragen müssen, ob das „deutsch“ genug ist, um keine Nachteile zu erleiden. Sie werden sich zunehmend unwohl fühlen und überlegen, wohin Sie auswandern könnten. Nur, wenn es so weit ist, will kein Land mehr Flüchtlinge aufnehmen.

     
  268. 32. auditor

    Dass dieser neutral gehaltene Beitrag zum Klever AfD-Vorstand zu unsachlichen Reaktionen, teilweise Beschimpfungen und Unterstellungen führt, war abzusehen, vielleicht sogar gewollt?

    Dem italienischen Schriftsteller Ignazio Silone wird folgendes Zitat zugeschrieben: Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Nein, er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.

    Regt vielleicht zum Nachdenken an.

     
  269. 31. ???

    Man sollte auch die Finanzierung der AfD betrachten.

    August von Finck ist bereits häufiger als Spender aufgefallen.
    Er folgt damit in gewisser Weise einer Familientradition. August von Finck Senior war einer der größten Finanziers der Nazi-Partei NSDAP.

     
  270. 30. Bildungsferner

    At all

    Bitte mehr Visionen zur Machtübernahme der AfD.

     
  271. 29. Meiner Einer

    @ Thomas Anderson

    “Es gibt dennoch eine Menge Beispiele dafür, was richtig läuft in diesem Land. Wie erklären Sie sich unseren Wohlstand, die Menschenrechtslage, den Zugang zur Bildung, die Pressefreiheit uvm? Alles nicht selbstverständlich in dieser Welt.”

    Sicher nicht falsch, aber:

    In den letzten 25 Jahren wurde das Hochlohnland Deutschland zu einem Niedriglohnland. Alles unter dem Deckmantel der Wettbewerbsfähigkeit und dem Mantra der Wirtschaft, der Produktivität. Die Schere Arm/Reich klafft immer weiter auseinander. Millionen Arbeitnehmer sind “Aufstocker”, Menschen deren Lohn niedriger ist als der eines vergleichbaren Sozialhilfeempfängers. Fördern und Fordern, der Leitsatz von Hartz4 bringt Millionen Menschen an den Rande des Existenzminimums und an den Rand der Gesellschaft. Wir kürzen die Gelder einfach soweit herunter, dass die Menschen jeden noch so beschissenen Job annehmen müssen. Übrigens eingeführt von SPD und Grünen, sollte man nicht vergessen. Und der große Knall der Altersarmut kommt erst noch. Bildung? Schauen Sie mal einen großen Teil der Schulen an. Seit Jahrzehnten Investitionsstau, Multimediaeinrichtung besteht größtenteils noch aus Kreide und Schwamm. Wer das Geld hat, schickt sein Kind an Privatschulen. Wie die Ministerpräsidentin von Meck-Pomm, Frau Schwesig, SPD. Aber das Argument für die Öffentlichkeit war natürlich der kürzere Schulweg. Kanzler Schröder hat 2001 schon “lebenslang für Kinderschänder” gefordert. Und heute? Der erste verurteilte Täter von Lüdge bekommt für schweren sexuellen Missbrauch 2 Jahre auf Bewährung und eine Therapie. Herzlichen Glückwunsch.

    Und da wundert sich die Politik und die ganzen Gutmenschen, dass die Rattenfänger der Affen für Deutschland einen solchen Zuspruch mit Themen wie diesen erfahren.

     
  272. 28. Joseph Johann

    Sollte die AfD ihr Ziel erreichen, gibt es eine so wichtige Sache wie diesen blog nicht mehr.

     
  273. 27. Feine Sahne

    Ein Physikprofessor von dieser Fachhochschule wird offenbar per se als “seriös” wahrgenommen, ebenso wie ein Krankenpfleger? Was hat die Vermittlung von physikalischen Gesetzen mit der Analyse von gesellschaftspolitischen Problemen zu tun? Nichts, gar nichts. Man kann auch richtig krude Sachen über gesellschaftliche Themen und Probleme verkünden, wenn man einen scheinbar seriösen Beruf hat. Und mit diesen Thesen zur Spaltung der Gesellschaft beiträgt.

     
  274. 26. Chewgum

    Seien wir nicht naiv. Natürlich geht es auch kommunalen Politikern der AfD um eine „andere“ Politik auf Bundesebene.

    Man kann allerdings niemandem verbieten, in die AfD einzutreten. Das wäre auch nicht Aufgabe von Arbeitgebern. Mittlerweile hat die Partei sogar eine Bundestagsfraktion. Man muss nur den BT-Abgeordneten zuhören und zusehen, dann weiß man Bescheid … und wer dann noch nicht Bescheid weiß, sollte sich Mitschnitte von Parteitagen der AfD ansehen. Die Zukunft der AfD hängt davon ab, welcher Flügel in naher Zukunft den aktuellen Machtkampf gewinnt. Sind es Höcke plus Anhänger, kann man auf keinen Fall mehr in dieser Partei bleiben, wenn man noch ganz bei Trost ist.

    An dem Parteiprogramm ist erstmal nichts rechtsextrem. Da wären sie schön blöd gewesen. Das ginge auch nicht in dieser Zeit, das ist der Unterschied zu den 1920er Jahren.

    Aber wir müssen aufpassen. Da ist es auch gut, wenn manche wie ??? schon seismografisch reagieren auf die Entwicklungen.

     
  275. 25. Henner Klawes

    Ich lese immer nur dieselben Phrasen von 1933 an bis Rassizismus 2020. Immer dieselbe Leier. Diese Phrasen zur AfD langweilen mich. Hat auch mal einer ein Wort zum AfD-Parteiprogramm geschrieben? Darum geht es und da hat offenbar niemand valide Gegenargumente.

     
  276. 24. Thomas Anderson

    @ 22. Meiner Einer
    Alles richtige Beispiele, die Sie da aufzählen. Das ist aber leider/zum Glück der Preis einer Demokratie.
    Was nicht heißen soll, dass diese Klüngeleien nicht bekämpft werden müssen.

    Es gibt dennoch eine Menge Beispiele dafür, was richtig läuft in diesem Land. Wie erklären Sie sich unseren Wohlstand, die Menschenrechtslage, den Zugang zur Bildung, die Pressefreiheit uvm? Alles nicht selbstverständlich in dieser Welt.

    Niemand wird ernsthaft daran denken, dass die besagte Ein-Thema-Partei irgendetwas besser machen wird.

     
  277. 23. Harry

    Um zu wissen, dass die AFD-Kleve rechtsradikal ist, braucht man sich nur auf der Internetseite umschauen. Dort geht es um „Mischrassen“, „Volksfeinde“, „Morden an jungen Mädchen durch Merkels Lieblinge“ und den drohenden „Volkstod“. Deutschland sei „zu einem Land der Angst und der Gewalt verkommen“.

    Man lässt die Leser wissen: „Sollte es tatsächlich bei uns einen weißen Rassismus geben, so wäre das zwar unschön, aber angesichts eines brutalen antiweißen Rassismus, zum Beispiel in Südafrika, und der ausufernden Migration im eigenen Land nicht ganz unverständlich.“

    Geht es um die Grundlage der Erkenntnisse, wird unter anderem auf Akif Pirincçi verwiesen (jenen unflätigen Menschenfeind, den man selbst bei Pegida für nicht mehr tragbar hält).

    Wer die Seite akzeptabel findet, wird wohl auch am Stürmer nichts auszusetzen haben.

     
  278. 22. Meiner Einer

    @Thomas Anderson

    und wie erklären Sie, dass wir heute eine Kanzlerin einer Partei haben, deren erste Generation nach dem Krieg vor eben diesem beim lieben Addi vorneweg marschiert ist?

    Diese Diskussion über die AfD ist müßig. Sicherlich sind dort eine Vielzahl rechter Spinner und Neonazis unterwegs. Aber warum haben wir dieses Problem eigentlich? Weil die etablierten Parteien seit Jahren nichts machen außer sich Posten und Ämter zuzuschieben und das Land verkommen zu lassen. Verbrecher werden aus der U-Haft entlasssen, weil Prozesse nicht zeitnah vor Gericht durchgeführt werden können, weil Richter fehlen. Polizisten und Krankenpfleger fehlen sowieso. Bauprojekte der öffentlichen Hand werden in 99% der Fälle exorbitant teurer als geplant. Flughafen Berlin wird nie fertig. Die Sanierung der Gorch Fock ist deutlich teurer als der Neubau inklusive Einrechnung der Inflation. Kfz-Maut? Und uns Uschi, die Mutter der Akademikerinnen-Wurfprämie, die Dame mit den nicht tauchenden U-Booten, den nicht fliegenden Hubschraubern und nicht geradeausschießenden Waffen aber jede Menge Beraterverträgen wird jetzt Chefin von Europa. Es ist egal wie scheiße du bist, in der Politik gibt es immer einen Job für dich.

    Und dann wundern wir uns, dass so eine Frustpartei Stimmen gewinnt. CDU/CSU, FDP und Grüne, macht Eure Arbeit, dann kommt die AfD dahin wo sie hingehört. Auf den Schrotthaufen der Geschichte. Die SPD ist mit ihrem Führungspersonal schon auf dem besten Weg dahin. Bätschi.

     
  279. 21. ???

    So, wie ich das erkennen kann, möchte die AfD Kleve, ihre Kompetenzen, in Richtung Schule und Sport ausweiten.

    Auch das hatten wir schon! Die Kinder und Jugendlichen sollen also indoktriniert werden?

    Veröffentlichung vom 30.11.2016
    Welt / Geschichte

    „So wurden aus Kindern glühende Nazis“

     
  280. 20. ???

    Seit wann ist die AfD demokratisch ausgerichtet? Warum treten sogar AfD-Mitglieder aus der Partei aus? Weil die AfD zunehmend rechtsradikal in Erscheinung tritt.

    Man sollte unbedingt die vergangenen Vorgänge an der HSRW, offiziell akribisch untersuchen!

     
  281. 19. auditor

    @17 ???

    Beuth soll sich gegen die rechtliche Gleichstellung von Juden ausgesprochen haben, womit er sich nicht innerhalb der heute geltenden Rechtsnormen und des gewöhnlichen Anstands bewegen würde. Dennoch sollten Persönlichkeiten vergangener Epochen nach meiner Meinung nicht ausschließlich nach einem Kriterium, welches heute verpönt ist, beurteilt werden. Es ist das gesamte Wirken unter Berücksichtigung der Historie zu betrachten. Zum Beispiel werden in Bayreuth Festspiele zu Ehren Richard Wagners aufgeführt, dessen Einstellung aus heutiger Sicht sicher nicht immer salonfähig war, die kulturelle Bedeutung steht jedoch außer Frage.

     
  282. 18. Thomas Anderson

    @ 13. Klaus
    Wie erklären sich diese „besorgten Bürger“, die sich lediglich „auf kommunaler Ebene für Verbesserungen oder die Beseitigung von Mißständen einsetzen“ wollen, eigentlich, dass sie sich für dieselbe Partei engagieren, in der auch, das Dritte Reich verherrlichende Neonazis, stattfinden?

     
  283. 17. ???

    @14. auditor

    Warum hat man dann in Kleve die Christian Peter Wilhelm Beuth-Ehrenplakette wieder abgenommen???

     
  284. 16. Gerd

    Ich sehe das von zwei Seiten. Einerseits bekommen wir von Medien auf allen Ebenen gesagt wie diese Partei debattiert.
    Dort wird natürlich der Rechtpopulismus im Fokus gesetzt. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, das weder der Altenpfleger oder der Professor irgendwelche Rechten Gedankengänge haben, weil sonst bekämen sie Schwierigkeiten ihren Beruf adäquat auszuüben. Wenn man die Seite eines Rechtsautonomen betrachtet würde dieser vermutlich nicht an einer internationalen Hochschule beispielsweise Unterrichten.
    Es sei gesagt das die AFD zurzeit auf der kommunalen Ebene im Rat nichts zu melden hat.

    Ich jedoch bin gespannt wie der neue Vorstand seine Entwicklung angeht und Schere ihn in erster Sicht nicht mit Gauland und den Sachsen Leuten unter einen kam.

     
  285. 15. Frau

    @12. Klaus

    Wieso und warum benennen Sie in Ihrer Aufzählung speziell “Frauen”?

    Sollen Frauen die Opferlämmer der rechtspopulistischen AfD Kleve sein?

    Es ist noch nicht lange her, da haben die überlebenden, hinterbliebenen Trümmerfrauen, nach einer Naziherrschaft, aus dem Nichts und mit dem Trauma des Schrecken, wieder aufgebaut!

     
  286. 14. auditor

    Hallo ??? (9.),

    wenn die HRSW oder andere Institutionen nicht mehr zulassen, dass Rechtspopulismus (wer bestimmt eigentlich was das ist?) dort Zugang hat, und somit Rechtspopulisten ausschließt, haben wir was? Vielleicht die Aberkennung von Rechten, die wir bisher als normal betrachtet haben?

    Demokratie lebt vom Diskurs im Rahmen der geltenden Rechtsnormen, auch wenn nicht jedem alle Ansichten gefallen werden.

     
  287. 13. Klaus

    Ein Hochschulprofessor der Physik, ein Außendienstmitarbeiter eines globalen Unternehmens, ein Kfz-Mechaniker und ein Altenpfleger…
    Alles durchaus ehrbare Berufe.

    Keine Berufsphantasten, sondern Familienväter, die mit beiden Beinen im Leben stehen und selbst für den Unterhalt von sich und ihren Familien sorgen.

    Auch ist ein Stadtverbands-Vorstand in Kleve in dieser Besetzung bestimmt keine Keimzelle für Rechtsextremismus oder gar Rechtsradikalismus.
    Ob im kommunalen Bereich in Kleve alles gut und richtig läuft, mag jeder für sich entscheiden.
    ich denke aber nicht, dass der AfD-Stadtverband hier antreten will, um rechtsradikales Gedankengut zu verbreiten, sondern sich eher auf kommunaler Ebene für Verbesserungen oder die Beseitigung von Mißständen einsetzen will.

    Nun ja, nach 5 Jahren wissen wir, ob das bei den Bürgern ankommt, oder eben nicht.

    Ein einfaches „Weiter so wie bisher“ und „wir schaffen das“ kann auch nicht die Lösung sein, Demokratie lebt, auch im Kleinen, vom Diskurs, und dem AUSEINANDERSETZEN mit anderen Meinungen.

    Und da kann ein Aufbrechen der verkrusteten Seilschaften und internen Posten-Schiebereien durchaus hilfreich sein.

     
  288. 12. Klaus

    Der Vorstand einer Partei soll einen Querschnitt der Mitglieder der Partei und vielleicht auch der Bevölkerung darstellen. Junge Mitbürger, Senioren, Frauen, etc. sollte dieses Bild zum Nachdenken anregen.

     
  289. 11. Michael Traurig

    Man kann die AfD gut finden oder nicht (bei mir eher nicht), aber die Artikel 2, 3 und 5 GG gelten auch für AfD Mitglieder oder deren Funktionäre. Wer danach fragt, wieso die HSRW soo etwas zu lässt, fordert eindirekt ein Berufsverbot und das war schon beim sogenannten Radikalenerlass problematisch und wurde von der Rechtsprechung kassiert.

     
  290. 10. Husky

    Nach Landolf Lad… öh Bernd Höcke weiss man ja wie diese Partei tickt..

    Wer AfD Wählt unterstützt Neonazis und ist somit selbst einer. Und Ja wir haben ein verdammtes Naziproblem in Deutschland…

     
  291. 9. ???

    Wenn ich diese Entwicklung überdenke, überkommt mich Angst und Schrecken. Wer wird demnächst gejagt, verjagt werden? Wem werden die Rechte, die wir jetzt noch als normal sehen, aberkannt werden?
    Ich fühle mich jetzt schon, wenn ich diese Personalien lese, überwacht und eingeengt.

    Wie muss man sich als Mensch, der den Krieg mit vielen Katastrophen überlebt hat, fühlen, wenn man von einem Rechtspopulisten „gepflegt“ wird? Man kann doch kein Vertrauen haben.

    Wieso wird in der HSRW zugelassen, dass dort Rechtspopulismus freien Zugang hat?
    Das ist ein Skandal!!!
    Wo bleiben hier die Wortmeldungen der Anonymen?

     
  292. 8. Messerjocke

    Ich sehe nur (…, …) Männer. Was soll das repräsentieren?

     
  293. 7. Prophet

    So lange die auch in Kleve aktive Logenvereinigung “Die Loge” weiterhin bereitwillig ihre schützende Hand über die Stadt hält, mache ich mir noch keine Sorgen…

     
  294. 6. Sven Jacobs

    Alles Leute mit wertschaffenden Berufen, keine Abhänger von Kirchen, Gewerkschaften, Parteistiftungen.

    Vorweg ein AfD-Professor der Physik: Die leitenden “Grünen”-BT-Abgeordneten und abgebrochenen Studentinnen Roth und Göring-Herrmann würden beim AfD-Vorsitzenden noch nicht einmal ein Proseminar belegen können mangels Kenntnissen – führen aber das große Wort in der Staatsfunkerei und Politik.

     
  295. 5. Joseph Johann

    Der Dummen werden nicht alle.

     
  296. 4. Ernst Hanssen

    „Die Ereignisse von 1933 bis 1945 hätten spätestens 1928 bekämpft werden müssen. Später war es zu spät. Man darf nicht warten, bis der Freiheitskampf Landesverrat genannt wird. Man darf nicht warten, bis aus dem Schneeball eine Lawine geworden ist. Man muss den rollenden Schneeball zertreten. Die Lawine hält keiner mehr auf.“ (Erich Kästner 1958)
    …….Ja, heutzutage tragen sie keine einheitliche „Kleidung“ mehr ! Verkappte Wirklichkeit !

     
  297. 3. otto

    Ein Fußgänger stolperte vor dem Bundestag und fiel auf den Rücken. Zufällig kam Herr Gauland vorbei und
    half dem Fußgänger auf die Beine mit der Bitte, beim nächsten Mal auf jeden Fall AFD zu wählen.

    Aber Herr Gauland meinte der Fußgänger, ich bin auf den Rücken gefallen und nicht auf den Kopf!

     
  298. 2. Jack

    Rechtspopulismus? Der Professor weiss genau, dass er mit Faschisten in einem Boot sitzt!

     
  299. 1. ???

    Gut zu wissen, wie die “Streuung” ist. Was hat aber Rechtspopulismus in der internationalen HSRW zu suchen?