AfD jetzt auch in Kleve mit eigenem Stadtverband

rd | 23. Mai 2018, 19:07 | 260 Kommentare
Georg Bastian, Lothar Lichtenstein, Sarina Mei und Hans Mayrhammer: Gesichter der AfD in Kleve

Georg Bastian, Lothar Lichtenstein, Sarina Mai und Hans Mayrhammer: Gesichter der AfD in Kleve

Ein Physiker, der also das Prinzip von Ursache und Wirkung kennen sollte, ein Rentner, der eigentlich seine Schäfchen schon im Trockenen haben sollte, eine Frau, von der nur herauszufinden ist, dass sie auf Facebook reichlich Schrott teilt, und ein Oldtimer-Fahrer, der auf Hochzeitsmessen „Fahrten ins Glück“ anbietet – das ist das Führungsteam des soeben neu gegründeten Stadtverbandes Kleve der Alternative für Deutschland (AfD).

Hoschulprofessor Georg Bastian ist sicherlich das bekannteste Gesicht der Riege, er fungiert im nunmehr vierten Ortsverband der Partei im Kreis als zweiter Sprecher. Zum ersten Sprecher wählten die Mitglieder Lothar Lichtenstein. Der 65-jährige Rentner ist seit 2016 Mitglied und will mit Blick auf die Kommunalwahl 2020 eine solide Basis in Kleve schaffen. „Ziel ist es, dass wir 2020 im Stadtrat vertreten sind“, so Lichtenstein. . Zum Beisitzer wurde Hans Mayrhauser, Mitglied seit 2013 gewählt, zur Kassiererin Sabrina Mai, ebenso seit 2013 Mitglied. In den nächsten Wochen und Monaten will der neugegründete Stadtverband Schwerpunkte für die bevorstehende Kommunalwahl ausarbeiten, Interessenten können sich melden.

Einen Kommentar schreiben





260 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 260. ???

    @258. Klaus Haefs

    Es handelt sich absolut um kein AfD-Bashing, alternativ in deutsch auch verbales Verprügeln, sondern um reine analysierte Betrachtungs- und realistische Sichtweise.

    Das Thema mit den Grundschul-Schulhöfen ist uralt. Es gab auch Zeiten mit „Abziehbildchen“……. also sind die Eltern unbedingt unpolitisch aufzuklären und mit einzubeziehen.

    Man kann nicht andere Menschen für die eigenen Kinder zur Verantwortung und zur Erziehung heranziehen.

    Da Kinderschutzeinrichtungen eine Mitarbeit auch der AfD unbedingt ablehnt und ausschließt, gibt es in dieser Richtung absolut keine gemeinsame Lösungssuche.

     
  2. 259. Der Laie

    In Kleve läuft doch alles super, die Altparteien sonnen sich in ihren Ankündigungs Hüllen.
    Die Anwohner der Spyckstrasse freuen sich schon darauf, demnächst für ihre selbstbezahlte Strasse auch noch
    Anwohner Parkausweise kaufen zu dürfen. Der größte Sportverein der Stadt wird mit blassen Sprüchen zum Neubau einer Sporthalle seit Jahren hingehalten ohne das Taten folgen.Alle Schul Um- oder Neubauten sind eine einzige Pannenstatistik.Die Partei der Grünen sucht noch immer das grün vor der Volksbank.Das Windrad der Stadtwerke an dem sich die Bürger beteiligen können existiert immer noch nur auf dem Papier.
    Woher, nach dem es zuvor tausend Gründe gab, die Karl Kisters Realschule nicht vierzügig zu machen, der plötzliche Sinneswandel kam,dies ab dem Schuljahr 2019/2020 doch zu machen,ist wohl in den tiefen der Tiefgarage ohne Zufahrt im Rathaus verborgen.
    Ach ja, da nahm man auch noch Steuergeld in die Hand um für einen Kanuverleih Lagerraum zu schaffen,das der Verleiher ein Gewässer braucht, das die Kundschaft zur Nutzung anlockt, ist dann unternehmerisches Risiko.
    Ob die Senioren in ihren neuen Appartement Wohnungen am Wasser sich das auch so vorgestellt haben, das der Blick entweder auf Industriebrachen oder auf eine stinkende grüne Kloacke fällt.
    Da schaut man neidisch auf die Nachbargemeinde wenn diese neue Wohn Baugebiete ausweist, weil einem selbst nichts besseres einfällt,als bestehende Grundbesitzer entweder zwangs zu enteignen durch Nötigung zum Verkauf unter Marktwert, oder mit der Zahlung von Strafgeld zu beglücken.
    Nein, in Kleve braucht es keinen frischen Wind,zum Glück ist das Trägheitsgesetz der Masse noch nicht überlistet worden.

     
  3. 258. Klaus Haefs

    @ 255. Husky:

    Stimmt soweit, ich bin Gocher und dazu noch ein Dorfkind…

    Die städtischen Probleme habe ich jahrelang nur am Rande mitbekommen. Insbesondere die Drogenproblematik hielt ich bis vor ein paar Jahren für ein reines Großstadtproblem.

    Die Windkraft allerdings ist aktueller denn je, das sieht man ja auch an der Kreistagssitzung am morgigen Donnerstag sowie der Sitzung des Klever Stadtrates direkt im Anschluss. Wäre vielleicht doch ein Thema unter vielen Möglichen in den kommenden Jahren.

    Unsere maroden Schulen , Plätze , und auch Straßen sind sicher ein Thema, was de AfD aufgreifen wird. Auf Landesebene macht sie das ja auch ebenso auf Bundesebene.

    So angenehm es in diesem Zusammenhang auch ist, dass die AfD für diese Missstände nicht verantwortlich gemacht werden kann, ebensowenig wie für die Leerstände oder die Vernachlässigung der Feuerwache, so dringend ist es doch, dass einmal jemand die Probleme benennt und wenigstens versucht, Lösungen zu finden.

    Dass die Altparteien nicht zugeben werden, hier Fehler gemacht zu haben, kennen wir ja schon zu Genüge

    Jugendfürderung ist sicher ein ganz wichtiges Thema, und da ist die Lösung wie in Sachsen, wo der Ministerpräsident der CDU einfach den Lehrplan und die Schülerstunden gekürzt hat, um den Lehrermangel auszugleichen, sicher nicht die erstrebenswerte Lösung.

    Noch mal zum Thema Drogen: Dass es auch hier in den Städten eine gewisse Drogenszene gab und auch gibt, ist mir auch klar.
    Aber dass die Dealer inzwischen offen unter den Augen der Behörden das Zeug verticken, und selbst vor Grundschul-Schulhöfen nicht halt machen, ist, zumindest für mich, ein Alarmsignal, das beachtet werden sollte.

    Nichtsdestotrotz freut es mich, dass wenigstens einer hier, der „Husky“, mit konkreten Aussagen ums Eck kam, ganz im Gegensatz zum platten und unsubstantuierten AfD-Bashing der Mitschreiber „Dietmar S.“ und „???“.

    Vielleicht sollten wir mal gemeinsam nach Lösungen suchen und nicht jeden , der die Probleme benennt, gleich ausgrenzen und ver-nazi-fizieren.

     
  4. 257. Frau

    Wieso soll der Drogenhandel sprunghaft angestiegen sein? Wen versucht man, „durch die Blume“ geschrieben, dafür verantwortlich zu machen?

    In den Schulen gab und gibt es Elternabende, die auch u.a. für diese Themen zur Verfügung stehen sollten.
    Ich kenne es nur so her, dass im Ernstfall, interne Elterninitiativen gebildet wurden, um Geschehnisse zum Kinderwohl beobachtet und geregelt wurden und werden.

    Was in Goch geschieht, hat doch mit Kleve absolut nichts zu tun.

    In Kleve leben so viele gutherzige und friedvolle Menschen, die sich dafür eingesetzt haben und noch immer einsetzen, den sozialen Frieden zu erhalten.

    Eine große Bitte und ein großer Wunsch an die AfD: Lassen Sie uns diesen Frieden und lassen Sie uns in Frieden!

     
  5. 256. Dietmar Shields

    @ 255 Husky
    Zum 2.Beisitzer Klaus Haefs des Ortsverbandes Kreis Kleve, der sich hier für die AFD im KleveBlog so ins Zeug wirft.
    Er ist kein Klever sondern ein ehemaliger Inhaber einer inzwischen nicht mehr am Markt existierenden Firma für Baulemente aus Goch und wohnt auch in Goch. Etliche Gocher hatten daher auch schon mit Ihm früher geschäftlich zu tun.
    Mit Kleve gibt es weniger Berührungspunkte.

     
  6. 255. Husky

    Klaus Haefs scheint ja nicht gerade in Kleve beheimatet zu sein.

    Sprunghafter Drogenanstieg? Schon als ich noch in der Schule war (und das war im letzten Jahrtausend) wusste jeder Schüler wo man man „Einstiegsdrogen“ bekommt, und dass härtere Zeug auch. Das Thema ist nicht neu sondern Uralt.

    Die „Windkraft im Reichswald“ sache ist sowas von vorgestern, genau wie die AfD…

    Viel interessanter wären Themen wie Jugendförderung, unsere maroden Schulen, Minoritenplatz, Leerstände in der Innenstadt, muss nicht auch die Feuerwache in Kleve renoviert werden?, und und und

    Aber das sind Themen die mit Kosten verbunden sind. Da lässt sich kein Wähler mit abfischen, daher lieber mit „Bauchgefühl“…

     
  7. 254. Dietmar Shields

    @252 ???
    Na ja, erst mal will diese Partei polarisieren und dann schauen man wo man etwas stimmen-mäßig abfischen oder abknabbern kann. Leider werden sie damit aber bei vielen auch Erfolg haben.
    Der 2.Beisitzer der Kreis Klever AFD, Haefs, drückt ja bisher kräftig auf den Emotionsbutton und polarisiert wo es nur geht.

     
  8. 253. Klaus Haefs

    @252. ???

    Was ist denn daran merkwürdig?
    Natürlich gibt es lokalpolitische Themen und Anliegen, die im Bundesparteiprogramm nicht aufgeführt sind.

    Und das Bundesprogramm ist vielen von Ihnen, zumindest teilweise oder vom hörensagen her, bekannt.

    Aber auch die AfD in Kleve ist nicht allwissend, und darum, und weil wir ja auch mehr direkte Demokratie in unserem Bundesprogramm als einen der Kernpunkte verankert haben, habe ich diese Frage gestellt.

    Wie die meisten hier sicherlich wissen, gibt es in den Städten und Kommunen immer wieder auch lokalpolitische Themen, die den Bürgern unter den Nägeln brennen.
    Beispiele:
    Die geplanten Vorrangflächen für Windkraft im Reichswald oder am Waldrand, z.B. in Materborn…

    Oder verschiedene ausgewiesene Parkflächen mit Parkautomaten…

    Der aktuell schwunghaft ansteigende Drogenhandel, speziell von Einstiegsdrogen, sowohl auf den einschlägig bekannten Plätzen, bis hin zu weiterführenden , und sogar Grundschulen. Darauf z.B. wurden wir bereits von mehreren besorgten Eltern angesprochen.

    In Goch z.B. war dem Stadtverband der Wunsch nach einer Bürgerfragestunde vor oder nach den Ratssitzungen angetragen worden, wie dies in einigen Kommunen des Kreises Kleve usus ist.
    Einen diesbezüglichen Antrag brachten wir demzufolge ein, selbstredend ist er , obwohl mehr Bürgerbeteiligung gewünscht ist, von den Altparteien abgelehnt worden. Natürlich werden wir dieses Thema in Goch im Auge behalten, zumal andere Kommunen im Kreis dieses schon erfolgreich praktizieren.

    Und daher hier noch einmal die Frage:
    Welche LOKALPOLITISCHEN Anliegen gibt es in Kleve, die einmal angesprochen oder diskutiert werden sollten?

     
  9. 252. ???

    @251. Klaus Haefs

    Das ist ja sehr merkwürdig!!!
    Eigentlich müsste doch die AfD ein fertiges Programm haben……..oder warum hat sie sich dann überhaupt aufgestellt?

    Heißt das also, dass die AfD einfach nur mal so auf die Pauke haut?

     
  10. 251. Klaus Haefs

    So, und weiter geht’s …

    Jetzt , wo hier so viele und sehr gegensätzliche Meinungen ausgetauscht wurden, und das im großen und ganzen auch in durchaus sachlicher Argumentation, kommen wir mal zurück zum Kern des Beitrags:

    Es ging ja ursprünglich um den AfD-Stadtverband und dessen Gründung.

    Und in diesem Zusammenhang frag ich ganz einfach mal in die hiesige Runde:

    Wo liegen denn aktuell in Kleve, hier vornehmlich Stadt Kleve und Vororte, Probleme, denen sich der Stadtverband widmen könnte, um vielleicht etwas zur Verbesserung beizutragen?

    Welche lokalpolitischen Themen liegen denn den Bürgern von Kleve am Herzen ?

     
  11. 250. Chewgum

    Nachtrag: https://www.welt.de/politik/deutschland/article178037842/Rechtsstaat-So-geht-Duisburg-gegen-die-Kriminalitaet-von-Clans-vor.html

    „Wir wollen die Hoheit des Rechtsstaates auch im Duisburger Norden wiedergewinnen“ – das sagt nicht die „Welt“, sondern NRW-Justizminister Biesenbach.

     
  12. 249. Österreicherin

    @248. Andreas

    Ja, ich gebe Ihnen vollkommen Recht, dass es für die heranwachsende Generation diesbezüglich erste, sehr gute Möglichkeiten gibt………..z. B. in Sport, Schultheater, verschiedene kulturelle Zusammenschlüsse, kulturelles Sponsoring z.B. in Wien auch u.a. mit den Wiener Symphonikern und Wiener Philharmonikern, und…und…und….

    Diese dringende Bildungsreform hat sich sehr positiv aus der Perspektive „Eine verlorene Generation“ herausgehoben.

    Natürlich ist es auch mit sehr viel Engagement und Anstrengungen verbunden………aber die Menschen wachsen zusammen und lernen auch nach einigem Chaos, respektvoll und gerecht miteinander umzugehen.

    Ich persönlich bin sehr zuversichtlich und auf jeden Fall gegen „rechts“!

     
  13. 248. Andreas

    @245: Sind das reale Flüchtlinge, also Asylbewerber(-innen)? Gerade Länder wie Pakistan, Jordanien oder die VAR (nicht im Ranking aufgeführt) sind auch Arbeitsplatz für Niedriglöhner. Ich kann mir vorstellen (nicht belegen), dass dort Wanderarbeiter auch als „Flüchtlinge“ deklariert werden könnten.

    @247: Die „erstmaligen“ Asylanträge … korrekt. Wer da wann weiterreist oder einfach nicht erfasst wird, findet sich in keiner Statistik. In Schland gibt es im Übrigen auch zahlreiche Schulen mit einem relativ hohen Anteil von Kindern, welche der offiziellen (also amtlichen) Landessprache nicht mächtig sind.
    Das allerdings sagt nichts aus – bietet allerdings tolle Möglichkeiten die hier gelebte Kultur der heranwachsenden Generation nahezubringen.

     
  14. 247. Österreicherin

    @245. Dietmar Shields

    Kleine Vervollständigung zu „statista“ und Statistik.

    Europäische Union:
    Anzahl der erstmaligen Asylbewerber je eine Million Einwohner in den Mitgliedsstaaten im Jahr 2017:

    Griechenland 5.295
    Zypern 5.235
    Luxemburg 3.931
    Malta 3.502
    Österreich 2.526
    Deutschland!!! 2.402
    Schweden 2.220
    Italien 2.089
    Frankreich 1.359
    usw……..

    In Österreich, speziell Wien, gab es schon lange vor 2015, Schulen mit 95% nichtdeutschsprechenden Schulbesuchern, dann mit 98% und für nächstes Schuljahr mit 100%!

    Daraufhin abgestimmt, muss eine u.a. sehr aufwendige Bildungsreform durchgeführt werden.

    Wie soll unterrichtet werden, wenn die Kinder und Jugendlichen von der ganzen Welt in die Schulen zusammen kommen und die deutsche Sprache nicht kennen oder können?

     
  15. 246. Andreas

    Irgendwie sind wir hier mehr oder weniger automatisch vom Thema „AfD in Kleve“ zum Thema „nicht hier geborene Mitbürger“ gewandert. Im Speziellen zum Thema „Junge Männer“ gepaart mit „PKS“.
    Ich habe einen Bekannten, geboren in Marokko. Der Gute lebt seit rund 35 Jahren in Deutschland, hat studiert und übt in den Niederlanden einen Vollzeitjob aus – seit Ewigkeiten.
    Dieser Bekannte war lange Zeit mit einer Kleverin verehelicht und nach gütlicher Trennung hernach mit einer „importierten Landsfrau“ zu Mutterns Gunsten. Diese erkrankte an Darmkrebs und verstarb – hinterließ eine gemeinsame Tochter. Da Muttern ihren Sohnemann nicht alleine sehen wollte kam es zur nächsten Ehe.
    Wir kennen uns schon einige Zeit, aber weder seine verstorbene noch seine gegenwärtige Ehefrau habe ich jemals persönlich kennengelernt.
    Es gibt kulturelle Anteile, welche man nicht aus den Menschen bekommt – es ist Teil von ihnen.
    Soweit, so gut … wenn nun aber Menschen nach Westeuropa kommen um hier zu leben und dabei keine kulturelle Annäherung stattfindet, dann ist das ein gesamtgesellschaftliches Problem – dieses ist auch relativ offensichtlich.
    Aber das Problem der mangelnden kulturellen Annäherung hat wirklich nichts mit anderen Problemen der Bevölkerung zu tun. Parteien wie die AfD nutzen aber diese lobbyfreie und vielen Menschen unbekannte Gruppe von neuen Mitbürgern als willkommene Zielscheibe.
    Und mal ganz ehrlich – und das ist meine eigene Meinung – aus welchen Beweggründen ein (ich wähle die maskuline Form, sehr wohl wissend, dass es auch die feminine gibt) Mörder, Totschläger, Vergewaltiger oder Missbrauchstäter … und bitte nicht zerreissen auch Tierquäler handelt, dieser Mensch hat sich die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für immer versagt. Herkunft, Kindheit und der ganze Blabla … nö, sowas gehört einfach irgendwo aufbewahrt und nie wieder auf die Gesellschaft losgelassen.

     
  16. 245. Dietmar Shields

    In Europa erwecken Populisten, rechte Gruppierungen und Parteien gerne den Eindruck, die Last der Migrationskrise werde vor allem von den westlichen Staaten getragen. Doch dieser Eindruck täuscht und ist verfälscht.
    Zahlen des UN-Flüchtlingshilfswerks belegen nun, dass in der Liste der Länder, die weltweit die meisten Flüchtlinge aufnehmen, taucht nur ein westliches Land auf – die Bundes Republik Deutschland.

    Ranking der zehn Länder mit den meisten aufgenommen Flüchtlingen:
    Platz 1. Türkei 3.480.348
    Platz 2. Pakistan 1.393.143
    Platz 3. Uganda 1.350.504
    Platz 4. Libanon 998.890
    Platz 5. Iran 979.435
    Platz 6. Deutschland 970.365
    Platz 7. Bangladesch 932.216
    Platz 8. Sudan 906.599
    Platz 9. Athiopien 889.412
    Platz 10. Jordanien 691.023

    Erfassungsstand Ende 2017

    Deutschland ist das einzige westliche Industrieland unter den ersten zehn Listenplätzen. Rund 970.400 Flüchtlinge leben derzeit in Deutschland. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Eritrea und dem Iran.

    Quellenangabe: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/12786/umfrage/aufnahmelaender-von-fluechtlingen/

     
  17. 244. pd

    „Etliche der StrafTaten – wie z.B. illegale Einreise – können BundesBürger gar nicht „begehen“.“

    Es gibt auch Straftaten die können Flüchtlinge nicht begehen, einige Steuerstraftatbestände, Untreuetatbestände im öffentlichen Dienst / von Beamten etc.

    Diese ca. 250.000 Straftaten die Sie ansprechen hatte man in der PKS 2016 extra herausgerechnet, trotzdem waren nichtdeutsche gemessen am Bevölkerunganteil um den Faktor 3 auffälliger. Bei Sexualstraftaten und Mord war es noch schlimmer.

    Weitere Beruhigungspillen für die Bevölkerung die die Statistik beeinflussten: bei Tatverdächtigen mit doppelter Staatsbürgerschaft wurde der Verdächtige als deutsch gezählt. Ein Migrationshintergrund, bspw 1. Generation deutscher Pass, wurde nicht ermittelt.

    Ich kenne auch hier die Erklärungsversuche, das Mütterchen würde ja den mit Akzent sprechenden viel eher anzeigen, die Polizei würde in diesen Kreisen gründlicher ermitteln etc pp

    Um nicht falsch verstanden zu werden: mir ist das völlig Latte wo jemand herkommt. Wir brauchen Migration, wir sollen Kriegsflüchlingen helfen und ich habe auch grosses Verständnis für Wirtschaftsflüchtlinge. Wer hier seinen Beitrag in Sachen friedliches miteinander und tolerante, hilfsbereite Gesellschaft leisten will, ist für mich herzlich willkommen, wir haben Probleme genug und wer helfen möchte… gerne.

    Es gibt auch kein Problem mit Ausländern allgemein sondern es gibt ein Problem mit einem ganz gewissen Klientel, oft arabisch, oft muslimisch, oft schlecht gebildet und aus sehr patriarchalischen Gesellschaften.

    Das schlägt den Bogen zur PKS, die PKS erfasst diesen Personenkreis (bewusst?) nicht. Und da fängt das Problem an, verschweigen und relativieren bringt keine Lösungen. Problem erkennen, Problem benennen, Problem lösen.

    In Sachen Problemlösung, also Integration, bin ich mittlerweile auf dem Standpunkt, unsere Toleranz mit der Intolleranz wird als Schwäche ausgelegt und ist kontraproduktiv.

    Ich bin interessierter Teilnehmer einer mehrere 1000 Mitglieder starken Gruppe „Generation Islam“ . Was man da jeden Tag zu lesen bekommt, hat mit Freiheit, Minderheitenschutz und Respekt andersdenkenden gegenüber 0,0 mehr zu tun. Ich seh das nicht mehr so locker und stehe auf dem Standpunkt wehret den Anfängen, denen von rechts und denen der einzig wahren Religionen.

     
  18. 243. Martin Fingerhut

    @ 233., 234. Chewgum :
    ### Und wer war nochmal Frauke Petry ? ###
    “ Frau Dr. Petry “ ( 199. thomas Schallach ) ist sowohl Mitglied des sächsischen LandTages wie auch des BundesTages.
    Zu beidem wurde sie als Mitglied der AfD gewählt.
    Sie gehört zu den Gründern der AfD
    und war deren Sprecherin.
    Daß sie schon am Tag nach der vorigen BundesTagsWahl ihrer Partei in den Arsch und aus selbiger aus-trat,
    ändert nichts daran, daß sie bis dahin den Kurs der AfD unterstützte.
    – und umgekehrt !
    Die AfD hat Frau Petry auch NACH ihrem vorgeblichen “ Referat über die RechtsLage “ noch für die BundesTagsWahl aufgestellt.
    Die Fantasie von der “ Erschießung an der Grenze “ gehört also zu den Alb-Wunsch-Träumen der AfD.

    Herr Pretzell vertritt die gleichen HorrorVorstellungen und ist seiner Partnerin Petry gefolgt.

    Frau von Storch gehört nach wie vor zu jenen, die in der AfD die Richtung bestimmen.

    Wer eine Partei wählt, der wählt im Grunde ausschließlich deren LeitTiere.
    1972 warnten die JuSos : “ Wer Barzel wählt, wählt Strauß ! “
    aktuell zeigt sich : Wer Merkel gewählt hat, hat SeeHofer gewählt.
    eines Tages könnte sich ergeben : Wer AfD gewählt hat, hat „unwissende“ gewählt, die befehlen, auf Menschen zu schießen.
    Sie, ChewGum, hoffen, die AfDler seien lediglich „unwissend“.
    Daran glaube ich nicht.

    @ 241. pd :
    ### Ich habe den Trick der Erklärbären schon verstanden ###
    Der „Trick“ – Nein : die perfide Strategie ! – der wahren Problem-VerklärBären liegt gerade darin,
    alles so zusammenZuSchmeißen und zu verRühren,
    bis ein schleimiger Brei entstanden ist,
    der dann nach Belieben aufgetischt wird.

    Nicht durch genaues Aufschlüsseln wird alles unkenntlich
    sondern durch das VerMengen von Fakten mit Parolen.

    ### Es sucht nicht der Querschnitt unserer Bevölkerung hier Asyl sondern überproportional junge Männer die zum guten Teil dann auch noch aus vollkommen anderen Kulturkreisen mit den daraus resultierenden Problemen in Sachen Respekt gegenüber dem Staat, gegenüber Frauen, gegenüber Schwulen und Lesben bis hin zu dem Respekt gegenüber dem Leben, zugegeben hier nur Einzelfälle. ###

    ### Im Verhältnis zu Ihrem Bevölkerungsanteil begehen Flüchtlinge deutlich mehr Straftaten. ###
    Etliche der StrafTaten – wie z.B. illegale Einreise – können BundesBürger gar nicht „begehen“.

    ### die FAZ hat Recht indem Sie erklärt, warum das so ist. Altersstruktur, Perspektivlosigkeit, Bildungsstand ###
    ### Die Lösung wäre also relativ einfach. Nur noch 18jährige JungFRAUEN ins Land lassen oder vielleicht doch den Menschen eine Perspektive geben und Sie bilden, auch und gerade in den Werten die hier zählen sollten. Doch!, genau da liegt einiges im argen. ###
    Genau !
    Die Familien nachKommen zu lassen
    und die Menschen nicht in Massen-Anker-Z.s einzupferchen
    wären ein gescheiter Anfang.

     
  19. 242. ???

    @240. Chewgum

    Meinen Sie Gewalttaten jeder Art (physisch und psychisch) gegen alle Mädchen und Frauen?

     
  20. 241. pd

    Ich habe den Trick der Erklärbären schon verstanden @rd

    Wenn man alles bis zur Unkenntlichkein angleichen, also bspw 100 junge Schulabbrecher aus schwierigem Milieu in Berlin mit 100 jungen Schulabbrechern aus schwierigEM Milieu aus Marrakesch vergleicht, gibt es natürlich keine Unterschiede mehr.

    ABER

    Es sucht nicht der Querschnitt unserer Bevölkerung hier Asyl sondern überproportional junge Männer die zum guten Teil dann auch noch aus vollkommen anderen Kulturkreisen mit den daraus resultierenden Problemen in Sachen Respekt gegenüber dem Staat, gegenüber Frauen, gegenüber Schwulen und Lesben bis hin zu dem Respekt gegenüber dem Leben, zugegeben hier nur Einzelfälle.

    FaziT zur Statistik:
    ganz grundsätzlich hat der Afd Mann Recht. Im Verhältnis zu Ihrem Bevölkerungsanteil begehen Flüchtlinge deutlich mehr Straftaten.

    UND

    die FAZ hat Recht indem Sie erklärt, warum das so ist. Altersstruktur, Perspektivlosigkeit, Bildungsstand

    Die Lösung wäre also relativ einfach. Nur noch 18jährige JungFRAUEN ins Land lassen oder vielleicht doch den Menschen eine Perspektive geben und Sie bilden, auch und gerade in den Werten die hier zählen sollten. Doch!, genau da liegt einiges im argen. In Marxloh geht abends kein Duisburger mehr raus, mit Kippa rum rennen ist nicht nur in Berlin nicht gesund und und und.

     
  21. 240. Chewgum

    Für mich ist die Frage noch nicht beantwortet (und lässt sich auch jetzt und hier nicht beantworten), ob es sich bei Gewalttaten von jungen Migranten gegen Mädchen und Frauen um strukturelle Gewalt handelt, das heißt, um Gewalt, die auch motiviert ist durch ein Bild von Frauen als minderwertigere Menschen als Männer. Wenn dem so wäre, hätte diese Gewalt, die sowieso inakzeptabel ist, noch eine weitere absolut inakzeptable Dimension, die es für Frauen noch schlimmer macht als ohnehin.

     
  22. 239. rd

    @pd Eine wichtige Erkenntnis scheint mir zu sein, dass die Kriminalität zurückgeht, obwohl mehr Menschen erfasst werden. Eine zweite ist natürlich, dass die mit Abstand straftatgeneigteste Gruppen von Menschen junge Männer sind. Wenn wir also hundert „Deutsche“ nehmen, haben wir auch einen Großteil Rentner in der Gruppe. Die tun aber nichts mehr. Bei den „Ausländern“ ist die Aufteilung zugunsten junger Männer verschoben. Womöglich ergäbe sich ein anderes Bild, wenn eine gleiche Altersauswahl „Deutscher“ betrachtet werden würde. Diesen Effekt sollte man in Betracht ziehen, wenn allgemeine Fallzahlen verglichen werden. Am besten ist aber vermutlich ohnehin, einfach jeden Fall für sich zu betrachten und mit den Mitteln der Justiz aufzuklären und zu bestrafen. Hat ja in Deutschland jetzt schon knapp sieben Jahrzehnte gut funktioniert.

     
  23. 238. pd

    @223 rd

    Bezüglich der PKS und dem zugehörigen Artikel

    Kein Ruhmesblatt für die FAZ:

    „Überhaupt sei ein Vergleich von Tatverdächtigen unter „Deutschen“ und „Flüchtlingen“ pro 100.000 Personen nicht möglich. In der Kriminalstatistik gibt es keine „Flüchtlinge“, [aber] … „Zuwanderer“…. „Asylbewerber“, „Schutzberechtigte und Asylberechtigte“, „Duldung“, „Kontingentflüchtling“ oder „unerlaubter Aufenthalt“. Für eine Vergleichsrechnung wäre das kein Problem. Man könnte die Tatverdächtigen unter diesen Personen zusammenzählen.
    [aber]
    Für eine Berechnung der Tatverdächtigen pro 100.000 Personen und einen Vergleich mit den Deutschen müsste man diese Summe aber mit einer Gesamtzahl ins Verhältnis setzen. Und diese existiert nicht.“

    Das soll mir mal wer erklären der in Mathe besser aufgepasst hat. Die Summe der Tatverdächtigen Asylbewerber, Asylberechtigter, Geduldeter pro 100.000 dieses Personenkreises kann man selbstverständlich in ein Verhältnis zu den tatverdächtigen Passdeutschen pro 100.000(Passdeutschen) setzen, wieso nicht? Wozu muss das mit einer Gesamtzahl ins Verhältnis gesetzt werden? Die kriegt man aber zur Not auch relativ schnell gegoogelt, in 2016 waren es ca. 1,5 bis 1,8 Mio laut Welt.

    Im weiteren wir die Richtigkeit der, von Afd Mann Hess aufgestellten Interpretation der PKS, auch nicht entkräftet sondern es werden diese Zahlen nur erläutert nämlich, in Kurzform: junge Männer sind gewaltätiger als alte Frauen. Das ändert aber rein faktisch nichts daran, dass nunmal vornehmlich junge Männer an die Türe klopfen.

    Der Artikel ist Wortklauberei, man hängt sich am Wort „Flüchtlinge“ auf (anstatt Asylbewerber/Asylberechtigter/Geduldeter) und sonst kommt da eigentlich nichts.

    Sollte ich was wesentliche überlesen haben oder mir für irgendwas zwischen den Zeilen der Intellekt gefehlt haben wäre ich für eine Erklärung in einfachen Worten dankbar.

     
  24. 237. Frau

    @236. Bildungsferner

    Ich weiß, dass es von der Titanic über Reuters ausging……. nur Frau von Storch meldete sich zu einem „wichtigen“ Zwischenstatement, um zu verkünden, dass genau zu diesem Zeitpunkt die Bildzeitung diese Meldung abgegeben hätte…….. das war’s…………

    Wieviel wird für so etwas an Steuergeldern ausgegeben?

     
  25. 236. Bildungsferner

    @ Frau

    Schlecht informiert bzw. Im Kampf gegen was auch immer an Desinformation interessiert?

    Die falschNachricht stammte von Reuters. Die sind der Titanic auf den Leim gegangen nicht diese komische Frau von Storch (auch so eine die im Kampf gegen was auch immer er überdreht erscheint)

    Hier werden wohl die meisten ein hohes vertrauen in die Richtigkeit der Meldungen setzen so wie tausende von Zeitungen Fernsehsendern Radiosendern etc. etc. es alltäglich tun

    Reuters ist nicht die Bild oder kleveblog.

    Bin ich jetzt in die Gruppe derer die man im Auge behalten muss aufgenommen?
    Ist die Titanic jetzt auch höchst gefährlich und auch in ihrem Blickfeld fokussiert?
    Und was davon findet in Kleve statt?

    Fragen über Fragen

     
  26. 235. Frau

    Die AfD ist nicht einmal mehr peinlich, nur noch höchst gefährlich!

    Deutscher Bundestag
    Bundestagsdebatte, 15.06.2018, 12:28 Uhr
    AfD-Vize Frau von Storch fällt auf Falschmeldung herein und verbreitet diese ungeprüft während eines Wortbeitrages von Herrn Helge Lindh (SPD)

    Die Falschmeldung stammte aus dem Satiremagazin „Titanic“ und wurde auch bei der „Bildzeitung“ verbreitet…….. 😉

     
  27. 234. Chewgum

    @MF Hier noch was zur Rechtslage: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-schusswaffengebrauch-an-den-grenzen-die-rechtslage-a-1075002.html

    Deswegen jetzt mal die ‚Vorschläge‘ von unwissenden (Ex-)AfDlern in die Tonne kloppen und nicht mehr breit treten.

     
  28. 233. Chewgum

    @232 MF Sie weisen ja selber auf die Gesetzeslage hin. Es darf auch bei unerlaubter Einreise nicht auf jemanden geschossen werden. Die Bundespolizei verfügt ja noch über andere Mittel, Grenzen zu kontrollieren.
    Mein Vater hat übrigens jahrelang die deutsch-holländische Grenze ‚bewacht‘, auch eine Zeit lang die grüne Grenze. Immer mit Pistole am Gürtel, im Herbst 1977 auch mit MP. In der ganzen Zeit hat er nicht einen Warnschuss abgeben müssen. Das war natürlich eine andere Situation als heute … aber wir haben trotz Schengen immer noch eine Nationalgrenze.

    Und wer war nochmal Frauke Petry?

     
  29. 232. Martin Fingerhut

    @ 228. Chewgum :

    SelbstVerständlich ist es BullShit, auf Flüchtlinge schießen zu wollen und das für legal zu halten.
    Aber manche Menschen miß-verstehen Gesetze gerne so, wie sie ihnen am besten in den Kram passen.

    ### ### ###
    Deutschlands Grenzen sollen für unregistrierte Flüchtlinge geschlossen werden, fordert AfD-Chefin Frauke Petry. Die Grenzer müssten „notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen“.
    […]
    Auf die Frage, wie ein Grenzpolizist dann reagieren solle, wenn ein Flüchtling dennoch deutschen Boden betrete, sagte Petry: „Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen. So steht es im Gesetz.“
    […]
    Petry ist nicht die erste AfD-Politikerin, die Waffengewalt gegen Flüchtlinge vorschlägt. Bereits im vergangenen Jahr hatte der nordrhein-westfälische AfD-Landesvorsitzende Marcus Pretzell erklärt: „Die Verteidigung der deutschen Grenze mit Waffengewalt als Ultima Ratio ist eine Selbstverständlichkeit.“ AfD-Vizechef Alexander Gauland hatte sich bereits damals hinter diese Forderung gestellt. Pretzell und Petry sind ein Paar.
    ### ### ###
    Quelle :
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/petry-fordert-notfalls-schusswaffen-einsatz-gegen-fluechtlinge-an-der-grenze-a-1074816.html

    Der Artikel ist schon mehr als ein Jahr alt ( 30.01.2016 )

    Am folgenden Tag berichtete
    http://www.heise.de/tp/features/Schusswaffengebrauch-Nach-Petry-legt-von-Storch-nach-3378046.html
    ### ### ###
    Auf den Einwurf: „Das ist Schwachsinn. Wollt Ihr etwa Frauen mit Kindern an der grünen Wiese den Zutritt mit Waffengewalt verhindern?“ antwortete von Storch knapp mit „Ja“.
    ### ### ###

    Frau von Storch will damit angeblich ### die Rechtslage referiert ### haben.
    SO tönt es auch heute noch bei #199. thomas Schallach :
    ### ### ###
    „Erschießung an Grenze“
    Meiner Erinnerung nach hat sich Frau Dr. Petry vor langer Zeit zu diesem bestehenden Gesetz in einem Interview erklärt und mitgeteilt, in Ultima Ratio dieses Gesetz anzuwenden.
    ### ### ###

    Aus dem WARNschuß, den das Gesetz tatsächlich vorsieht, ist inzwischen also schon eine „Erschießung an Grenze“ geworden.
    Es war Herr Schallach, der diese Formulierung in diese hiesige Diskussion eingebracht hat.
    In #192. kritisiert er rd’s Kommentar #186 :
    ### ### ###
    […] mit den Sätzen wie „erschießen an der Grenze“ […]
    ### ### ###
    rd hatte aber nur retorisch gefragt :
    ### ### ###
    Grenzen dicht und auf alle schießen, die rüberkommen (Mütter, Kinder)?
    ### ### ###

    Das Gesetz sieht zwar den Gebrauch der SchußWaffe vor,
    jedoch lediglich als WARNschuß.
    Wenn alles andere keinen Erfolg hatte.
    Weil dann angenommen werden kann, daß dieJenigen kein Deutsch verstehen.

    Daß nicht in die Luft sondern AUF Menschen geschossen werden soll,
    hat Frau von Storch daraus gemacht.
    Sie nennt das “ die Rechtslage referieren “ .

    Meinte sie wirklich „RechtsLage“ ?
    oder „rechtsLastig“ ?

     
  30. 231. Martin Fingerhut

    @ 146. Georg Bastian :
    aufrichtig Danke, daß Sie sich zu Wort gemeldet haben.
    Doch wie soll ich es einschätzen ?

    gut gebrüüüüllt, Löwe ?
    Sind Sie stark genug,
    Ihre moderate, sachliche Art gegen die etablierten „LautSprecher“ Ihrer Partei durchZuSetzen ?
    Sind Sie ein Führer ??
    ( im Sinne von : Können Sie andere führen ??? )

    gut geblööööökt, Schaf ?
    Sind Sie vielleicht einfach nur so treu-doof,
    daß Sie nicht merken, welchen Kurs Ihre Partei steuert ?
    Wohin Sie ge-führt werden ??
    Wie sehr ver-führt ???

    gut gesssssäuselt, Schlange ?
    Sind Sie selber ein VerFührer ?
    Wiegen Sie uns mit Ihrem moderaten post in Sicherheit ??
    Schläfern Sie uns ein wie Kaa den Mowgli :
    trust in me – vertraue mir ???

    Ich kann es nicht entscheiden.

    Sie kündigen an,
    nach Lösungen für Kleve suchen zu wollen.
    Bitte informieren Sie uns über Ihre Vorschläge.
    Dann werden wir etwas klarer sehen.
    Ich bin gespannt.

    wie auch immer :
    Einem Politiker Ihres Schlages oder Ihrer Verschlagenheit
    traue ich zu, 2025 zum NachFolger von BürgerMeister Gebing gewählt zu werden.

    Daß viele den etablierten Parteien wenig trauen
    und vor allem denen kaum etwas gutes zutrauen,
    kann ich nur zu sehr verstehen.
    12 Jahre lang habe ich die Klever CDU-Grass-grünliche Koalition intensiv beobachtet.
    soWie die nicht-Opposition der SPD.

    Viele finden das, was alles so an Ausschuß und UnRat produziert wird, offensichtlich zum Kotzen.
    Viele hatten deshalb lieber gleich gar nicht gewählt.
    Von jenen 64%, welche 2015 für Frau Northing gestimmt haben,
    war bestimmt ein sehr großer Teil aus der Gruppe der bisherigen Nicht-Wähler.
    Sie waren froh, endlich eine wirkliche Wahl zu haben.
    Ich bin mir sicher, sehr viele der jetzigen AfD-Wähler entscheiden sich für Ihre Partei
    ebenfalls vor allem deshalb, weil sie in ihr eine Alternative zum altEinsessenen Klüngel sehen.
    was mir Sorgen bereitet : Daß dieJenigen nicht erkennen, was an dieser „Alternative“ dranHängt.

    Aber das ist AnsichtsSache.
    So sehr AnsichtsSache, daß eine Diskussion kaum möglich ist.

    Sie listen eine Reihe von MißStänden auf.
    Zum Teil erkenne ich diese auch.
    Werde mich dazu noch melden.

    Sie sind überrascht, daß ausgerechnet AfD und Linke vieles ähnlich sehen.
    Mich überrascht das nicht.
    Für mich ist das „ParteienSpektrum“ keine Gerade,
    welche von unendlich weit links nach unendlich weit rechts verläuft.
    Darauf wären AfD und Linke maximal von einAnder entfernt.

    Für mich biegt sich das ParteienSpektrum an den Rändern nach hinten.
    So sehr, daß die Enden schließlich zusammenKommen.
    irgendWo j.w.d. – janz weit hinten.
    Wenn ich so gehässig wäre, wie ich nun mal bin,
    würde ich diese Stelle des ZusammenKommens beschreiben als :
    hinterm Mond !

    Von mir aus kann es auch vor Saturn sein.
    entscheidend :
    Sämtliche Extreme sind praktisch identisch.
    haben die gleichen Folgen.
    Mir ist egal, ob ein Diktator über den linken oder den rechten Weg ins Extrem gewandert ist.
    Ob es KZ heißt oder Gulag.

    Die AfD sehe ich schon arg weit hinten auf dem Weg ins Extremum.
    Deshalb werde ich sie nicht wählen.
    Deshalb halte ich sie für eine Gefahr.

     
  31. 230. Der Laie

    @228 Chewgum
    Na dann wäre es doch auch an der Zeit das alle diejenigen die sich gerne Gäste einladen,auch alleine für die Kosten der Rundumversorgung ihrer Gäste aufkommen.
    Seit wann ist es üblich das einer in der Kneipe dem Wirt zuruft,bitte eine Lokalrunde,aber der Nachbar soll ungefragt mitbezahlen.
    Wie naiv muss man sein,das Deutschland alleine die Ungerechtigkeiten in dieser Welt lösen kann.
    Der Gesundheitsminister gibt in Talk Shows Statements ab, das für eine Verbesserung der Pflege derjenigen die dieses Land aufgebaut haben nicht genügend Geld da ist.Hier tun einige Foristen so als wenn nur die Notenpresse schneller laufen müsste um genügend Geld zu haben,damit der Rest der Welt hier eine Rundumversorgung geniessen kann.Wo kommen denn die ganzen Wohnräume her,ach ja im Osten gibt es genug Leerstand,weil die Jungen dort wegen fehlender Arbeitsplätze bzw. Arbeitskonditionen abwandern,was
    machen dann die Migranten dort,sie genießen Hartz IV und der Tag gehört dir.
    Die EU beschäftigt sich mit diesen Dingen:
    https://www.sz-online.de/nachrichten/panzerstrassen-fuer-europa-3815560.html
    Die Zeiten wo Politiker nur Worthülsen absetzen können, ist vorbei.In Italien lassen sich Politiker von NGO die zwar Schiffe chartern können,aber keinen Plan haben wie es danach weitergehen soll, nicht länger unter Druck setzen.Die Franzosen haben für andere Länder gute Ratschläge,nehmen selber aber die wenigsten Migranten auf und beharren auf das Dublin Abkommen.
    Aber was soll man von der deutshen Regierung eigentlich auch erwarten,da betreibt man lieber einen großen Aufwand mit Eskorte und Hubschrauber um „Die Mannschaft“ in Italien im Trainingslager zu besuchen,bevor man sich um offensichtliche Mängel im Behördenapparat kümmert.

     
  32. 229. ???

    @227. Klaus

    Wenn es Sie nervt, warum lesen Sie dann?

    Dieser Artikel ist sehr wichtig, denn es gibt viele Menschen, die „rechts“ nicht wünschen und auch nicht akzeptieren.

     
  33. 228. Chewgum

    @220 MF „Bei so manchen MitBürgern – wie es scheint, sogar bei unserem BundesMinister für das Innere bayrischer HeimatMuseen – spukt die Vorstellung herum, es sei gesetzlich erlaubt oder gar vorgeschrieben, auf Menschen zu schießen, bloß weil sie über eine Grenze möchten.“

    Selten so einen Bullshit gelesen.

     
  34. 227. Klaus

    Wann wird der Artikel geschlossen? Es nervt!

     
  35. 226. Frau

    224. Klaus Haefs

    Sehr geehrter Herr Haefs,

    sicherlich werden Sie Verständnis dafür haben, dass immer die Sichtweisen aller Seiten gehört werden sollten.

    Wenn Ihre eigenen, persönlichen Hilfaktionen ohne politischen Hintergrund und Veröffentlichung gemacht wurden, haben Sie tatsächlich ein sehr empfindsames Herz.

    Wiederum irritiert mich der Internetauftritt, 16. Juni 2016, „Hallo Freunde und Unterstützer der AfD“.

    Ich persönlich kann daraus nur Rassismus, Eifersucht und Hass auf „Moslems / Muslime“ und überhaupt „dankbaren Migranten“ erkennen.

    Wenn nötig, erklären Sie mir bitte diese Zeilen aus diesem Aufruf……….

     
  36. 225. Messerjocke

    @Bildungsferner – dies kannst Du nicht wissen -, ich irre mich nie, dies insbesondere in diesem Fall schon mal gar nicht! Das belegt schon die politische Strategie der AfD eindeutig.

    Die AfD funktioniert ausschließlich nach diesem von mir beschriebenen Prinzip. Sie löst stetig beim Typus „besorgter Autobild-Leser mit in der Waschstraße ausgeblichenem Bayern-München-Aufkleber auf der Heckschiebe“, teils mit gefälschten Grundlagen (siehe Beitrag 223, RD, FAZ), diesen uns angeborenen Mechanismus „ich löse gerne Probleme, also gebt mir welche“ aus. Sie stellt sich dann für diese unrealen, selbst kreieten oder zur Unkenntlichkeit verzerrten Probleme als einziger Retter dar. Wie ein Feuerwehrmann, der abends mit Benzinkanister und Sturmfeuerzeug zur Heuscheune schleicht und diese dann abfackelt.

    Zugegeben, diese Strategie verfolgen auch andere Parteien oder z.B. Versicherungsgeber, aber die AfD beherrscht dies meisterlich, injeziert uns damit ein schleichendes Gift, mit dem bewußt gewollten Kollateralschäden, dass die Gesellschaft gespalten wird, Demokratie, Frieden, Freiheit und Wohlstand nach und nach für die Mehrheit von uns verloren gehen.

    Die AfD stellt aktuell die größte Gefahr für unsere Heimat, unsere fantastische Kultur, unser selbstbestimmtes Leben dar, das wir uns über Jahrhunderte hart, respektive blutig erarbeiten mussten.

     
  37. 224. Klaus Haefs

    #221. Frau
    und
    #218. Chewgum

    ich gebe ihnen beiden recht, der Begriff geschändet ist unpassend, ich werde ihn nicht mehr in diesen Zusammenhängen verwenden.

    #221. Frau
    Ich habe auf die Vorkommnisse hingewiesen, habe auch die leitenden Behörden und auch die Polizei informiert.
    Es gab, ob es das noch gibt, weiß ich nicht, einen schwunghaften Drogenhandel in beiden EAE´s, christliche Flüchtlinge wurden von der großen Überzahl der muslimischen Flüchtlinge bedroht und auch misshandelt.

    Und ich habe nicht nur einmal bei Reinigungsaktionen der verstopften Kanäle, Ausweispapiere in nicht unerheblicher Zahl gefunden. Diese habe ich dann gereinigt und bei der Verwaltung abgegeben und um Überprüfung gebeten. Kurz darauf wurde mir mitgeteilt, dass meine weitere Mitarbeit aktuell nicht erforderlich sei, und man sich melden würde.. das war 2016, passiert ist… na, raten Sie mal.

    Liebe „Frau“, ich bin selbst sehr sozial eingestellt, ich habe auch schon Leuten, die Obdachlos waren, oder von Obdachlosigkeit bedroht, geholfen, Wohnung und/oder Möbel oder dergleichen besorgt oder bei der Versorgung geholfen.

    Auch helfe ich jedes Jahr mit, wenn die Winteraktionen für Obdachlose anlaufen, spende Kleidung, sammel Schlafsäcke, Decken o. Lebensmittel, usw. Und das nicht erst seit einem oder zwei Jahren, sondern schon etliche Jahre.
    Im Dezember 2016 und Dez. 2017 habe ich jeweils einen großen Kastenwagen voll Schlafsäcken, Kleidung, Decken, Lebensmitteln und Hundefutter gesammelt und persönlich in Duisburg bei der Obdachlosenhilfe, die im übrigen von der PEGIDA-Bewegung ins Leben gerufen wurde, abgegeben.

     
  38. 223. rd

    … und sobald man sich etwas ernsthafter mit der Statistik auseinandersetzt, sieht die Welt ganz anders aus:

    http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/wie-die-afd-die-polizeiliche-kriminalstatistik-verbiegt-15636317.html

     
  39. 222. Andreas Bulkens

    Jepp, irgendwie geht mal wieder alles in alle Richtungen und in typischer Manier der hierzulande lebenden Menschen wird wieder viel diskutiert, jedes Wort auf die Goldwaage gelegt und am Ende haben wir wieder keinen Konsens … womit sich eine Diskussion ja eigentlich begründen sollte.
    Betrogen wurde immer und ich denke, daran hat sich nichts geändert und wird sich nichts ändern.
    Ob nun ein „Generalunternehmer“ oder „Bauberater“ oder wie auch immer sich [jemand] mal betitelt hat Menschen das Geld aus der Tasche gezogen hat, ohne eine entsprechende Gegenleistung zu erbringen – oder ob ein hier geborener oder ein zugereister Mitbürger den Sozialstaat betrügt, ob Banken durch die Hand der Solidargemeinschaft „gerettet“ werden und anstatt zurück zu zahlen dreist einfach mehr fordern, ob Politiker und Konzernvorstände Postenkarussell spielen oder sich ehemalige Bundeskanzler im Ausland eine goldene Nase verdienen, ob ehemalige (Kurzzeit-)Bundespräsidenten den Staat schröpfen oder ob ein Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber hintergeht … die Liste ist so unendlich lang und nur bei „dankbaren“ Zielen wird losgebrüllt und gehetzt.
    Mord, Totschlag, Vergewaltigung, Missbrauch … es gibt viele unmenschliche und unverzeihliche Verbrechen … und die werden von Menschen jeder Herkunft, jeden Glaubens und jeder sozialen Stellung begangen – aber auch hier wird die Personengruppe in den Vordergrund gerückt, welche gerade ins Argumentationsschema passt.
    Ich bin wirklich froh, dass es bekennende AFD-Mitglieder gibt – die hat man auf dem Schirm.
    Schlimmer finde ich eigentlich die Menschen hinter diesen „öffentlichen“ Personen.
    Das betrifft nicht nur die AFD, jede Partei hat ihre Marionetten am Start und wird im Hintergrund durch Lobbyisten und Interessenvertreter gelenkt, welche der Bürger in aller Regel nicht auf dem Schirm hat.
    Wenn ich daran denke, wer die moderne Versklavung von Arbeitskräften („Zeitarbeit“/“Arbeitnehmerüberlassung“) durchgeboxt hat und davon profitiert, weil er nach seiner Amtszeit als Minister im Vorstand einer großen Arbeitnehmerüberlassung sitzt und kassiert und mir dann andere EX-Ministerinnen und Minister anschaue, kann mir kein Mensch erzählen, dass diese Leute nicht bereits während ihrer aktiven Amtszeit aktiv „Bewerbungsarbeit“ für die Zeit nach dem Amt betrieben haben.
    Auch die AFD hat Förderer – diese bleiben halt gerne im Schatten und werden einen Teufel tun, sich öffentlich zur Förderung zu bekennen. Aber hinter verschlossenen Türen sind dies die eigentlichen Lenker.
    Klar, als echtes Vollmitglied der AFD interessiert das nicht die Bohne.

     
  40. 221. Frau

    @218. Chewgum
    219. Klaus Haefs

    Genau dieser wörtliche Ausdruck „geschändeten“ ist einfach nur abscheulich und voller Hass.

    Alleine schon bei der wörtlichen Wiedergabe von „sexueller Ausbeutung und Gewalt“, weiß jeder Mensch, dass ein ganz schlimmes Verbrechen geschehen ist.

    Dieser massive Ausdruck einer „Schändung“ gehört zur abscheulichsten, gewaltätigen Verrohung von Menschen, egal welchen Alters und Geschlechtes.

    @219. Klaus Haefs
    Das ist sehr lobenswert, dass Sie bei den EAE mitgeholfen haben.
    Mich irritiert nur, dass wenn Ihnen Ereignisse zuwider waren, Sie dieses nicht in Positivität gedreht haben, sondern einfach weggelaufen sind……

    Es gibt in anderen Umfeldern genug Menschen, die sich über ehrliche Hilfe freuen würden!

    Würden Sie sich nicht darüber freuen, wenn Sie, angenommen, in einer Notsituation wären, und Ihnen würde ein Mensch helfen, der politisch absolut gegen die AfD wäre?

     
  41. 220. Martin Fingerhut

    @ 109. Rüdiger Weizenkeim :
    ### Ruhig, Brauner ###
    Tja, mit manchem gehen die Gäule / GauLänder / GaulÄndereien / GeschichtsÄndereien schon mal durch.
    vorzeitiger WahrheitsErguß.
    hoffentlich rechtZeitige Demaskierung.

    @ 111. Husky :
    ### noch eine Spaltung überlebt diese Partei nicht ###
    Mag sein, daß diese Partei in dieser Form nicht lange bestehen bleibt.
    Doch ihre Unterstützer wird es weiter geben.
    Dann werden sie eine andere Form, eine andere Partei (er)finden.

    117. Peter Korpok ( und andere ) :
    Herr GauLand und seine Kollegen wählen ihre Worte garantiert nicht ausVersehen so,
    sondern mit äußertem Bedacht.
    Sie sind ( mal wieder ) gerade so haarScharf am Rande der Realität und Legalität,
    daß erstMal ordentlich PresseWirbel geschlagen wird
    aber geheucheltes „ZurückRudern“ möglich bleibt.
    ### Konzentrationslager waren eine Erfindung der Engländer während des Burenkrieges, concentration camps. ###
    Ja.
    Und die Deutschen in Deutsch-SüdWestAfrika haben sehr schnell gelernt.
    Dort ging es gegen Herero und Nama.
    40 Jahre später in Europa gegen Juden, Roma, Sinti, Kommunisten, …
    und was noch so alles als Gesindel, VolksSchädlinge, UnterMenschen, oder sonstiges „Ungeziefer“ deklassiert ( deRassiert ) wurde.
    Aber was macht es, ob SeeHofer heute bei Briten abKupfert oder bei sonstWem ?
    Bisher wurde in „Anker-Z“ das „Ank“ von „Ankunft“ abgeleitet.
    Doch nun soll das „A“ für „Aufnahme“ stehen.
    Wofür dann „N“ und „K“ ?
    Ich buchstabiere „ANKER-Z.“ so :
    Abschotten, Nötigen, Kränken, EntEhren, RückSchieben   –   Zermürben

    @ 122. Michael U. :
    Ihr ### Nachtrag bzgl. der Gauland Affäre. ###
    Die wieVielte „GauLand-Affäre“ ist das eigentlich schon ?
    ### Herr Gauland ist nicht DIE AfD, er ist zwar Bundessprecher, MdB aber dennoch nur einer von vielen. ###
    Gewiß ist längst nicht jedes einzelne ParteiMitglied – und erst Recht nicht jeder einzelne AfD-Wähler – auf der Linie der Damen und Herren „LautSprecher“.
    Doch in ihrer Gesamtheit haben diese Mitglieder eben jene ParteiGenossen zu ihren GalleonsFiguren bestimmt, haben die Wähler dieser Partei eben jene Leute in die Parlamente gewählt.
    Wer meint, jene Personen würden ihn nicht angemesssen repräsentieren, der sollte sich eine andere Partei suchen, eine andere Partei wählen.
    Wer jedoch trotzDem glaubt, sich kackBraun „schmücken“ zu „müssen“, obwohl das nicht zu seiner Natur paßt,
    der darf sich nicht wundern, wenn ihm berichtet wird, wonach seine Schminke stinkt.
    Wie mensch sich fettet, so riecht mensch.
    ### Leider leben wir schon lange in einer entdemokratisierten Zone, in einer Zone in der Andersdenkende gnadenlos diffamiert, beleidigt und angegriffen werden. ###
    Sie fühlen sich  “ gnadenlos diffamiert und beleidigt “ ?
    von wem ?
    woDurch ??
    hier ???
    Daß in einer Diskussion Kontrahenten einAnder angreifen,
    gehört zur sachlichen AusEinAnderSetzung.
    Sonst wäre es der KuschelKurs einer GroßKotziation,
    den längst nicht nur die AfD kritisiert.
    ### Diejenigen die in jedem Satz Toleranz fordern entlarven sich immer wieder selbst durch ihre Intoleranz gegenüber dem politischen Gegner als das was sie sind – Faschisten. ###
    Zum ( schillernden ) Begriff des „Faschismus“ empfehle ich
    https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus

    @ 128. Michael U. :
    ### Das Forum hier wird wie in den meisten Fällen als AfD Bashing Plattform missbraucht. ###
    nochMals :
    von wem ?
    woDurch ??
    konkrete Hinweise bitte.
    ### Leider denn so kann keine politischer Diskurs entstehen, ein elementarer Bestandteil einer Demokratie. ###
    Mir erscheint das hier als sehr intensive Diskussion.
    Wenn die Diskussion nicht das bestätigt, das Sie möchten,
    bleibt es trotzDem – oder gerade desWegen – eine offene Diskussion.
    ### Nicht ein einziger Kritiker – oder eher Hetzer – hat etwas substanzielles beigetragen, ###
    Wer nur das gelten lassen will, was ihm in seinen Kram paßt,
    der kann kein GegenArgument als substanziell erkennen.
    Es ist aber auch schwierig, Wahnheiten zu widerLegen.
    Wenn geschrien wird :
    “ Rettet Euch vor der wilden Horde rosa Elefanten ! “
    Wie kann gegen substanzlose Gespenster substanziell argumentiert werden ?
    Natürlich sind für Sie die Elefanten real und nicht rosa sondern grün ( die Farbe des Profeten )
    und nur für mich erscheinen sie als rosa Gespenster.
    Deshalb kann ich Sie mit dem Bild der rosa Elefanten auch nicht überzeugen.
    Das ist auch nicht mein Ziel.
    Das Bild soll Ihnen nur helfen, sich in die Lage derJenigen zu versetzen, welchen Ihre Befürchtungen wie Warnungen vor rosa Elefanten vorkommen.
    Damit Sie verstehen können, warum es so schwierig ist, Ihren Behauptungen etwas substanzielles entgegenZuSetzen.
    genauer : etwas, das auch Sie als substanziell (an)erkennen könnten.
    EbenSo wie es für Sie schwierig sein dürfte,
    meine Prognose einer Horde brauner Elefanten, welche die Demokratie niederTrampeln, substantiell zu entkräften.

    @ 137. Michael U. :
    ### Der Islam ist friedlich und Islamisten nicht.
    Leider vollkommen falsch denn alle die dem Islam, dem Koran und der Scharia folgen sind auch Islamisten. ###
    Meine Eltern sind als praktizierende KatHoliken der Bibel und dem Katechismus gefolgt.
    Sie waren aber gewiß keine Extremisten.
    Andere KatHoliken folgen der Bibel und dem Katechismus und leben das sehr extremistisch aus.
    Warum sollte es für Islam, Koran und Scharia nicht die gleiche BandBreite geben ?
    Manche folgen der AfD, ihrem Programm und ihren führenden Person in arg extremer Weise.
    Sind deshalb alle Mitglieder, Anhänger und Wähler der AfD Extremisten ?
    ### Sobald Moslems in einem Staat die Mehrheit der Bevölkerung bilden werden sie versuchen die Staatsform in einen Gottesstaat zu ändern. ###
    Wenn Extremisten einer Religion – egal welcher – von einem vorgeblichen „GottesStaat“ schwadronieren, dann entPuppt sich dieser m.E. stets als TeufelsStaat.
    Deshalb sollten wir uns davor schützen.
    allerdings :
    WieViele Millionen Moslems müßten erst noch einwandern, ehe sie hier die Mehrheit hätten ?
    Wer ist also näher daran, die BRD nach seinem Gusto umzuwandeln : die Moslems oder die AfD ?
    ( vgl. #152. rd )

    @ 138. Klaus Haefs :
    Sie erinnern sich an Zeiten, wo WeihNachtsMärkte etc. noch nicht mit Pollern geschützt zu werden brauchten.
    Ja, es ist schade, daß heutZuTage BetonPoller etc. nötig sind.
    Ja, auch ich erinnere mich an Zeiten, wo in der Regel friedlich gefeiert wurde.
    Zu meiner Erinnerung gehören aber auch andere Aspekte.
    In den 70er Jahren z.B. die Entführungen und Morde der Baader-Meinhof-Bande.
    In den 80ern u.a. die Bombe auf dem OktoberFest.
    In den 90ern BrandAnschläge wie der in Solingen.
    Danach z.B. die Morde des NSU’s.
    ### Verordnung über den Beugegrad einer Banane ###
    Vermutlich meinen Sie die Verordnung (EG) Nr. 2257/94,
    welche die Eigenschaften und Klassifizierungen eingeführter Bananen rechtlich verbindlich beschreibt.
    Diese schreibt vor, daß die Bananen nicht beschädigt sein dürfen.
    nicht schimmelig.
    nicht gedötscht.
    Daß sie mindestens 14cm lang und 2,7cm dick sein müssen.
    Haben Sie etwas dagegen, daß wir in keinem Laden mit kurzen, dünnen, matschigen Bananen rechnen müssen ?
    Die VerOrdnung sagt übrigens rein gar nichts über die Krümmung der Bananen.
    Das trotzDem darüber hergezogen wird, ist eine Beugung nicht der Bananen sondern der Realität.
    ### Verordnung über die Dunkelheit eines Brotes ###
    ### Verordnung über die Bräunung von Pommes Frites ###
    Beide sollen unserer Gesundheit dienen.
    Werden LebensMittel zu sehr gebräunt,
    entsteht in der Kruste AcrylAmid.
    Das steht in Verdacht, Krebs erregen zu können.
    Ist es da nicht besser, vorsichtsHalber nicht zu sehr zu bräunen ?
    ( nicht nur beim Backen oder Fritieren )

    @ 194. ???
    ### Ist irgendwo bekannt, ob die AfD wegen des perversen, sadistischen Mordes an Enrico W. (15) am 21. September 2017 in Korbach, Beileidsbekundungen oder eine offizielle, öffentliche Schweigeminute eingehalten hat? ###
    Nein.
    Denn Enrico W. gehört nicht zum „BeuteSchema“ der Propagandisten.
    Damit läßt sich nicht zum Kampf blasen gegen Moslems oder/und Flüchtlinge.

    @ 199. thomas Schallach
    ### Erschießung an Grenze ### bestehendes Gesetz ### Ultima Ratio ###
    nur zur KlarStellung :
    Bei so manchen MitBürgern – wie es scheint, sogar bei unserem BundesMinister für das Innere bayrischer HeimatMuseen – spukt die Vorstellung herum,
    es sei gesetzlich erlaubt oder gar vorgeschrieben,
    auf Menschen zu schießen, bloß weil sie über eine Grenze möchten.
    ja sogar, sie zu ERschießen.
    als  “ ultima ratio “ .
    Allerdings bedeutet  “ ultima ratio “  nicht nur  “ allerLetze Möglichkeit “ ,
    sondern „ratio“ steht auch für „vernünftig“ und „verhältnismäßig“.
    Auf jemanden zu schießen, ihn woMöglich zu ERschießen, bloß weil er in ein Land hinein möchte,
    ist genauSo un-menschlich, un-menschenRechtlich
    wie SelbstSchußAnlagen zu installieren gegen jene,
    die nichts anderes möchten als aus einem Land heraus.
    Auch nach unseren Gesetzen wäre es UnRecht.
    Un-MenschenRecht.
    Menschen-UnRecht.
    UnMenschen-Recht.

     
  42. 219. Klaus Haefs

    #213. Dietmar Shields

    Da sie ja sich ja außerstande sehen, erstens , auf meine Frage zu antworten, und zweitens meinen Namen richtig zu schreiben, erspare ich mir auf ihr Geschreibsel großartig zu antworten.

    Bei Ihnen bin ich mir aber absolut sicher, dass Sie , selbst wenn ich geschrieben hätte „Die Sonne scheint hell und das Gras ist grün. “ , dagegen gehetzt hätten, nur weil es von einem Mitglied der AfD kommt.

    #214. rd
    Die Links habe ich gerade noch einmal zu Ihnen geschickt, wundere mich allerdings, dass sie diese Links zu öffentlich zugänglichen Seiten einfach ohne Prüfung gelöscht haben.
    Es kann wohl doch nicht sein, was ihrer Meinung nach nicht sein darf, oder ? 😉

    #215. Frau

    Bitte benennen Sie mir doch bitte in meinem Post ‚212 die Hassparolen ?!?

    Und zu den empfindsamen Herzen, ich habe, sowohl in der EAE in Rees als auch in der EAE in Kerken mitgeholfen.

    Allerdings ließen mich dann Ereignisse , die mir dort sehr zuwider liefen, davon Abstand nehmen, mich dort weiterhin zu engagieren.

    ‚217. rd

    Ob der Täter jetzt 25 oder 17 ist, ist mir eigentlich egal. Wichtig ist nur, dass der Täter gefasst wird und für seine Tat bestraft werden kann.

    Die Presse schreibt gerade:
    Der 17-Jährige bulgarische Exfreund Matyu K. ist schon vielfach bei der Polizei aufgefallen: Er kassierte Anzeigen wegen Drogenhandels, Körperverletzung, Diebstahls, Sachbeschädigung, Notruf-Missbrauchs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Hausfriedensbruchs. Er hat sich wohl heute auf einer Polizeiwache selbst gestellt.

    Gut ist, dass jetzt kein Unschuldiger (der zunächst verdächtigte 25-Jährige) für eine Tat büßen muss, die er wohl nicht begangen hat.

     
  43. 218. Chewgum

    Wo sind in Post 212 Hassparolen? Auch wenn jemand von der AfD ist, sollte man schon fair bleiben.

    Meine Bitte wäre nur, in Zusammenhang mit sexuell missbrauchten Frauen auf den Begriff ’schänden‘ zu verzichten.

     
  44. 217. rd

    @Klaus Haefs Die FAZ meldet: „Der Tatverdacht gegen einen 25 Jahre alten Mann hat sich nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in Viersen nicht erhärtet. Er habe aus ,einem völlig anderen Grund‘ die Flucht vor der Polizei ergriffen.“

    Und was ändert das? Nichts, denn das Mädchen bleibt tot. Und sein Mörder – wer auch immer – muss zur Verantwortung gezogen werden.

     
  45. 216. Chewgum

    Eine Studie mit differenzierten Ergebnissen:
    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/christian-pfeiffer-kriminologe-weist-mehr-gewaltkriminalitaet-durch-mehr-zuwanderer-nach-a-1185959.html

    Laut Pfeiffer gilt die Studie als repräsentativ für Deutschland – http://www.deutschlandfunk.de/studie-zu-fluechtlingskriminalitaet-wir-muessen-alles-tun.694.de.html?dram:article_id=407358

     
  46. 215. Frau

    @212. Klaus Haefs

    Jedes Verbrechen an jedem Menschen, überall auf dieser Welt, ist barbarisch und nicht wieder gut zu machen.

    Ich bitte Sie sehr höflich, Ihre versteinerten Hassparolen zu unterlassen.

    Zu Ihrer Frage, was wir tun können……….wahrscheinlich waren Sie noch nie dabei, schutz- und hilfebedürftigen Menschen beizustehen?

    In Kleve gibt es sehr viele Menschen, die ein sehr empfindsames Herz für andere Menschen haben………nehmen Sie sich einfach ein Beispiel daran, und helfen Sie mit!

    Jede ehrliche, gute Seele und jede helfende Hand wird für andere Menschen gebraucht! Einfach so………

     
  47. 214. rd

    @Klaus Haefs Können Sie mir freundlicherweise die Links nochmals zusenden. Ich dachte, ich hätte sie kopiert.

     
  48. 213. Dietmar Shields

    Oh Man, Heafs war ja klar das von ihnen etwas kommt.
    Hauptsache laut herum tönen, das konnten Sie ja auch früher schon gut, in Goch.

    Ja es ist eine schreckliche und abscheuliche Tat was da in Viersen und dem 14 jährigen Opfer passiert ist, ohne Zweifel.
    Aber was macht der 2.Beisitzer der AFD, er haut erst mal wieder einen raus und springt auf das Pferd der Tat auf, um seine Sichtweise wieder unter dem Volk zu verbreiten.

     
  49. 212. Klaus Haefs

    So schnell wird man von der Realität eingeholt…

    #200. Frau

    Zitat „Hier ist Frieden…“

    Zählt Viersen jetzt noch zu hier? Oder ist das zu weit weg, um als hier zu gelten ?

    Die Probleme mit geschändeten / umgebrachten Mädchen und Frauen scheinen ja doch kein Großstadt-/Ballungsraum-Problem zu sein.

    Und darum werfe ich jetzt die Frage in den Raum:
    Was können wir tun, damit die Aussage von „Frau“ wieder gilt „Hier ist Frieden“ ?

    [Die in dieser Passage aufgeführten einschlägigen Quellen aus dem rechten Lager – politikversagen, epochtimes, kopp – möchte ich hier ohne weitere Prüfung nicht veröffentlichen. War auch klar, dass dieses Verbrechen instrumentalisiert wird. Dabei ist es ganz einfach: Wenn ein Verbrechen geschieht, muss man den Täter finden und bestrafen. Gilt für jede Volksgruppe. Für die Bestrafung sind die Gerichte zuständig. Übrigens lag die Zahl der getöteten unter 18-Jährigen weiblichen Geschlechts 2003 bei 32, 2017, zwei Jahre nach dem angeblichen „Kontrollverlust“, bei 17. Jedes Opfer ist natürlich eines zuviel. – rd]

    Natürlich werden jetzt wieder einige die Qualität der Quellen angreifen, oder diese als unseriös betiteln, Fakt ist, für mich ist jede Vergewaltigung und jeder Mord eine/r zu viel. Egal, wer der Täter ist.

     
  50. 211. Martin Fingerhut

    @ 210. Bildungsferner :

    Danke, daß Sie meine Einschätzung interessiert.
    Und Dank für den Hinweis auf Yuval Noah Harari.

    WikiPedia verzeichnet eine längere Liste von Arbeiten des israeilischen Historikers.
    ( https://de.wikipedia.org/wiki/Yuval_Noah_Harari )
    etwas ausführlicher in der englischen Version
    ( https://en.wikipedia.org/wiki/Yuval_Noah_Harari )

    Auf Deutsch kann ich bisher nur weniges finden.

    Bereits 2015 erschienen ist
    eine kurze Geschichte der Menschheit
    ISBN 9783570552698
    Die KurzBeschreibung listet eine Reihe spannender Fragen auf :
    der Mensch : Krone der Schöpfung oder Schrecken des Ökosystems ?
    Wie haben wir, Homo Sapiens, es geschafft, den Kampf der sechs menschlichen Spezies ums Überleben für uns zu entscheiden ?
    Warum ließen unsere Vorfahren, die einst Jäger und Sammler waren, sich nieder, betrieben Ackerbau und gründeten Städte und Königreiche ?
    Warum begannen wir, an Götter zu glauben, an Nationen, an Menschenrechte ?
    Warum setzen wir Vertrauen in Geld, Bücher und Gesetze und unterwerfen uns der Bürokratie, Zeitplänen und dem Konsum ?
    Und hat uns all dies im Lauf der Jahrtausende glücklicher gemacht ?

    Ich vermute, Sie beziehen sich auf dieses Buch.
    In der Tat könnte es interessante Ideen und Einsichten über unsere Situation hier&heute liefern,
    wie sie sich z.B. in der AfD-Diskussion äußert.
    Ich werde mir das Buch besorgen.
    Aber bitte Geduld, es wird einige Zeit dauern ehe ich mich dazu werde äußern können.
    ( Es sei denn, es macht süchtig sobald das VorWort einen angefixt hat. )

    Der scheinbar 2. Band
    Homo Deus
    eine Geschichte von Morgen
    ISBN 9783406727863
    ist als “ A Brief History of Tomorrow “
    vorigen April auf Englisch erschienen
    und soll Ende August auf Deutsch folgen.
    Angepriesen wird es mit :
    In „Homo Deus“ stößt Yuval Noah Harari vor in eine noch verborgene Welt: die Zukunft.
    Was wird mit uns und unserem Planeten passieren, wenn die neuen Technologien dem Menschen gottgleiche Fähigkeiten verleihen – schöpferische wie zerstörerische –
    und das Leben selbst auf eine völlig neue Stufe der Evolution heben ?
    Wie wird es dem Homo Sapiens ergehen, wenn er einen technikverstärkten Homo Deus erschafft, der sich vom heutigen Menschen deutlicher unterscheidet als dieser vom Neandertaler ?
    Was bleibt von uns und der modernen Religion des Humanismus, wenn wir Maschinen konstruieren, die alles besser können als wir ?
    In unserer Gier nach Gesundheit, Glück und Macht könnten wir uns ganz allmählich so weit verändern, bis wir schließlich keine Menschen mehr sind.

    Das Tema hat mich zwar bereits vor mehr als 40 Jahren sehr interessiert,
    doch heute schätze ich das an Zukunft, was noch für mich relevant sein könnte,
    als nicht so wichtig ein, daß mich dieses Buch aktuell reizen könnte.
    Aber vielleicht bringt mich eines der anderen auf den Appetit auch nach diesem.
    Warten wir’s ab.

    Fast gleichZeitig auf Englisch und auf Deutsch soll im September herausKommen :
    21 Lektionen für das 21. Jahrhundert
    9783406727788
    ( 21 Lessons for the 21st Century )
    aus der Beschreibung :
    Sein neues Buch schaut auf das Hier und Jetzt und konfrontiert uns mit den drängenden Fragen unserer Zeit.
    Wie unterscheiden wir Wahrheit und Fiktion im Zeitalter der Fake News ?
    Was sollen wir unseren Kindern beibringen ?
    Wie können wir in unserer unübersichtlichen Welt moralisch handeln ?
    Wie bewahren wir Freiheit und Gleichheit im 21. Jahrhundert ?
    Seit Jahrtausenden hat die Menschheit über den Fragen gebrütet, wer wir sind und was wir mit unserem Leben anfangen sollen.
    Doch jetzt setzen uns die heraufziehende ökologische Krise, die wachsende Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen und der Aufstieg neuer disruptiver Technologien unter Zeitdruck.
    Bald schon wird irgendjemand darüber entscheiden müssen, wie wir die Macht nutzen, die künstliche Intelligenz und Biotechnologie bereit halten.
    Dieses Buch will möglichst viele Menschen dazu anregen, sich an den großen Debatten unserer Zeit zu beteiligen, damit die Antworten nicht von den blinden Kräften des Marktes gegeben werden.

    Zumindest die ersten 4 Fragen scheinen zu dem Tema dieses Threads und unserer aktuellen Realität zu passen.
    Deshalb werde ich es mir vormerken.

    ——————–

    ein NachTrag zu den BlockListen :
    Eines Tages könnte auf solche Listen zurückGegriffen werden.
    Diktaturen finden es stets sehr praktisch,
    alle ihre Kritiker fein säuberlich verzeichnet zu haben.

     
  51. 210. Bildungsferner

    @ messerjocke

    Sie irren leider in mehrfacher Hinsicht.

    Bei dem allgemeinem Diskussionsniveau hier schreib ich aber lieber nicht warum empfehle aber die Bücher von Yuval noha harrarie.

    Ersatzweise die Nachfrage bei einem Biologen oder Verhaltensforscher (Stichwort Instinkt, Herdentrieb der Säugetiere)

    Der o.g. Autor transportiert auch gerne dies These das alle Religionen und Weltanschauungen im Grunde nur Parasiten sind die ihre Wirte befallen deren Umfeld befallen und zugrunde richten ohne irgendetwas auf sie zugeben sondern nur sich auszubreiten.

    Geschichte und Gegenwart lassen sich schlüssig mit dieser These in Einklang bringen.

    Ich würde mich aufrichtig freuen wenn Martin fingerhut zu dieser These seine Gedanken mitteilt.

     
  52. 209. Chewgum

    Blabla … manches ist leider schlicht real (ohne Zutun der AfD) … vermutlich weiterer Fall in Viersen

     
  53. 208. Thomas Schallach

    Hallo Herr Knippert,
    da ich etwas pedantisch bin, hier meine Sichtweise.
    Sie können aber auch gut austeilen. Sie haben mich doch durch Ihre zynische Frage 183 beleidigen wollen, oder? Dies zum Thema ich teile gerne aus. Oder sehen Sie hier irgendwelche anderen
    Opfer?
    Wenn ich lese wie Sie über die AfD in Kleve schreiben, entschuldigen Sie glaube ich, dass Sie denken, Kleve stünde kurz vor dem Weltuntergang.
    Ich würde Ihren Text 195 auch eher einem sehr sensiblen Menschen zuordnen.
    Sorry, bzgl. des Narzisten ist mir nicht klar, ob Sie sich selbst meinen oder es mir attestieren wollen.
    Ich möchte mich trotz allem für Ihre Ehrlichkeit bedanken. Sie sind ein streitbarer Partner, und es hat mich gefreut mich mit Ihnen auszutauschen. Danke, Herr Knippert, ich habe trotz allem viel gelernt.

     
  54. 207. Messerjocke

    Das menschliche Gehirn ist so überentwickelt, dass es sich eine hypothetische Zukunft vorstellen kann, auf die es im Jetzt mit Sorge reagieren kann. Der Mensch liebt es geradezu, sich mit Problemen auseinander zu setzen. Es ist daher menschlich, wenn jemand, der z.B. gerade nicht mit der Bedrohung von wilden Tieren lebt, sich Probleme einfach kreiert, um sich an diesen Problemen geradezu abzuwetzen.

    Ich kann mir z.B. in schlaflosen Nächten vorstellen, dass eine Reihe von Kommunalpolitikern und Kommentatoren des Kleveblogs Suizid begehen, weil ich versehentlich mit meinem SUV den Stromverteiler für den Server des Kleveblogs umfahre und somit alle Daten, alle Artikel, alle Kommentare gelöscht wären. Der Mensch ist das einzige Tier mit dieser Fähigkeit. Nehmen wir eine Weihnachtsgans, die sich vorstellen könnte, was gegen Weihnachten mit ihr passiert. Sie würde vermutlich dank schlafloser Nächte, zu hohem Konsum von Alkohol und anderen Drogen, oder bei tödlichen Auseinandersetzungen mit andersgläubigen Weihnachtsgänsen gar nicht das notwendige Alter erreichen, damit sie ihre Bestimmung als Braten erfüllen kann.

    Problematisch wird es, wenn Probleme tiefer verschachtelt sind. Im Winter ist es ungemütlich! Warum? „Nach der Sintflut verkündete Gott, dass die Jahreszeiten fortbestehen sollten (1. Mo 8,22).“ Der Winter könnte auch mit den Gesetzen der Gravitation, Fliehkräfte und der Schieflage der Erdachse zusammenhängen. Wer kann oder soll das bei dem schwülen Wetter schon genau berechnen? Also bleiben wir besser bei der Erfüllung der Verkündung?

    Kurzum, die AfD bietet einigen von uns den notwendigen Wetzstein, an dem man sich mit Hingabe abarbeiten kann, weil die Wölfe vielleicht noch nicht in ausreichender Anzahl eingewandert sind.

    Das Tragische ist nur – das Engagement der AfD-Unterstützer in allen Ehren -, dass die in etwas tieferen Schichten liegenden Ursachen zu diesen Problemen dabei völlig unberücksichtigt bleiben und sich wie ein Geschwür unbemerkt immer weiter ausbreiten.

    In welchem Zusammenhang und in welcher Reihenfolge einer Kausalkette unsere selbstzerstörerische Lebensweise, unsere egoistische Wirtschaftspolitik, unser suizidal anmutende Umgang mit der Natur, unser Hunger nach endlichen Ressourcen und den daraus resultierenden kriegerischen Konflikten mit der AfD herauf beschworenen Problemen steht, erfahren wir nicht.

    Deshalb an dieser Stelle meine Bitte an den Landrat, dass er in Erwägung ziehen möge, die Lebensbedingungen für Wölfe signifikant zu verbessern, so dass sie in überwältigender Anzahl im Kreis ansässig werden!

     
  55. 206. Chewgum

    Ja, von Kleve aus kann man den Eindruck bekommen, alles Friede Freude Eierkuchen …

     
  56. 205. Max Knippert

    Herr Schallach,

    Argumente austauschen gehört zu einer Debatte. Die größte Leistung in einer offenen Gesellschaft ist, dass man miteinander klarkommt, auch wenn man und Frau zum Teil unvereinbare Positionen hat.

    Dazu bedarf es aber Aushandlungsprozesse und dazu erst einmal die Unvoreingenommenheit, sonst ist jede Debatte für den Arsch. Sie teilen gerne aus Herr Schallach. Wenn ich Sie dann im Gegenzug damit kitzele, das ich sprachlich ein paar Knöpfe bei Ihnen drücke zeigen sich erstaunlich dünnhäutig.

    Noch einmal, erst wenn man sich aufeinander zubewegt und in seiner Verschiedenheit kennen gelernt hat, kann Verständnis, Toleranz oder zumindest Akzeptanz entstehen. Ich urteile nicht wie der absolute Großteil Ihrer Truppe, Mitglied hin oder her, aus der Distanz über Menschen die ich nicht kenne. Meine Nennung ‚aus gutem Hause‘ war übrigens eine Metapher.

    Sehen sie mir nach, das ich nicht auf jeden Punkt den Sie auflisten reagiere, denn ich teile die Meinung von 200.Frau, das wir uns in Kleve befinden und nicht in Marxloh oder an der Grenze zum Weltuntergang.

    Sie reden also über Sozialisation. Dies ist aber ein Prozess der in alle Richtungen offen sein muss, sonst ist es Programmierung und Dogma.

    Narzissmus scheint ja gerade in Mode zu sein, aber meine geistig Hand lege ich nur dann in den Schoss, wenn ich es für richtig halte. Was meine Eigenschaft zur Ermüdung angeht liegen Sie auch völlig daneben.

     
  57. 204. Dietmar Shields

    @rd, leider kann die Aussage, dass Duisburg-Marxloh ab 23 Uhr eine No-Go-Area ist, bestätigt werden.
    Diese Aussage stammt z:b. von Polizisten die hier mit ihren Familien im noch sicheren Kleve wohnen, aber in Duisburg ihren Dienstposten haben und Dienst tun.
    Und das ist aber schon circa 3-4 Jahre her, das Polizisten unabhängig von einander, bei Gesprächen zu dem Thema Sicherheit in unseren Städten diese Aussage zum Ortsteil Marxloh tätigten.

     
  58. 203. Andreas Bulkens

    @201: RD, wollen wir einfach mal gemütlich spät abends nach Marxloh düsen … einfach mal rein empirische Betrachtung ?

     
  59. 202. Frau

    @196. Chewgum

    Wie sieht es mit dem Thema Gleichstellung aus?

    Den geflüchteten Frauen glauben Sie, den geflüchteten Männern nicht, oder auch?

    Herkunft und Religion sollten keine Rolle spielen……..

     
  60. 201. rd

    @Peter Korpok Danke für Ihre Aufklärung. Aber wenn Sie diese Diskussion hier verfolgen, werden ja wohl merken, dass tonnenweise Inhalte, die sich nicht mit der Meinung der Redaktion decken, veröffentlicht werden. Und natürlich kann in einer freien Gesellschaft mit einer durch das freie Internet nochmals potenzierten Publikationsvielfalt nahezu jeder Inhalt veröffentlicht werden. Muss aber natürlich nicht jeder private Betreiber tun. Dass aber mit „i.d.R.“ staatlicher Zensur gleichzusetzen, zeigt, dass Sie nicht viel verstanden haben.

    Zum zweiten Teil: Ich verstehe Sie also richtig, dass also Duisburg-Marxloh ab 23 Uhr eine No-Go-Area ist? Woher wissen Sie das?

     
  61. 200. Frau

    @192. Thomas Schallach

    Was hat das denn speziell mit Kleve zu tun?

    Hier ist Frieden!!!
    Wir möchten doch alle hier in Frieden und mit gegeseitigem Verständnis miteinander leben!
    Viele Menschen dieser Erde würden uns für diesen Frieden in unserer Stadt beneiden!!!

    Haben Sie sich auch persönlich, ohne zu zögern, dafür engesetzt, die schutzsuchenden Menschen, hier in Kleve gut, freundschaftlich und friedlich aufzunehmen?

    Wenn ja, vielen herzlichen Dank an Sie.

     
  62. 199. thomas Schallach

    Sehr geehrter Herr Knippert,
    ich danke Ihnen für Ihren Kommentar. Ich kann Ihrem Text inhaltlich leider nichts abgewinnen, dieser überzeugt mich in keiner Weise, meine Ansichten ändern zu müssen.
    Sie bestärken mich geradezu in meiner Sicht bezüglich vieler Deutscher, sich (ich unterstelle mal) ständig ungefragt und in bizarrer Art vor andere zu stellen, um deren Kommentar zu interpretieren. Ich wäre an Stelle des Herrn Daute, auch wenn dies jemand mit guter Absicht mit mir machen würde, sehr sauer.

    Im folgenden nehme ich zu einigen Ihrer Themen Stellung.
    Punkt 1 „Erschießung an Grenze“
    Meiner Erinnerung nach hat sich Frau Dr. Petry vor langer Zeit zu diesem bestehenden Gesetz in einem Interview erklärt und mitgeteilt, in Ultima Ratio dieses Gesetz anzuwenden. Dies ist keine Willkürlichkeit oder Neugeburt der AfD, sondern bestehendes Gesetz, welche kein klar denkender Mensch leichtfertig tun würde. Dieses finden Sie im UZWG genau beschrieben. Wir leben hier, auch wenn es zur Zeit so ausschaut, nicht tatsächlich im Wilden Westen. Wir sind und bleiben Gott sei Dank, ein Rechtsstaat und kein Politiker sollte sich anmaßen, seine Aufgabe, dem Wohle des Volkes zu dienen, mit eigenen, persönlichen, moralischen Wertemaßstäben zu verbinden. Dies würde ich als Amtsmissbrauch und Willkür empfinden.

    Punkt 2 „Es funktioniert nicht, sich mit anderen Staaten abzusprechen. Und immer sollen es andere machen.“
    Die AfD ist jedoch erst seit 2017 im Bundestag vertreten und die Grenzöffnung begann 2015.

    In diesem Fall denke ich wären Gespräche und Absprachen wichtig gewesen, Herr Knippert. Das sind unsere demokratisch gewählten Vertreter, und die haben dafür zu sorgen, dass sie ihrem Eid gemäß handeln, und das beinhaltet auch Gespräche mit unseren Verbündeten zu führen und nicht in Imperatormanier diese vor vollendete Tatsachen zu stellen.
    Es tut mir leid, wie die Hamburger Kravallnächte ist unser Staat nicht zu führen.

    Punkt 3 „AfD wollen keine EU Zusammenarbeit“
    Vorweg möchte ich sagen, dass ich kein AfD Mitglied bin. Dies nur, weil Sie immer die AfD so hervorheben. Ich bin ein frei denkender Mensch und differenziere und kritisiere jede Partei. Laut Medien hat sich die Sicherheitslage in Deutschland seit 2015 verändert. Ja, Herr Knippert, Sie haben recht, wir werden wieder sicherer. Aber nur, weil Poller auf Weihnachtsmärkten platziert werden, Polizei mit MG´s im Anschlag vor Ort sind, Kameraüberwachung stattfindet, Absagen von Fußballspielen wegen Terrorverdacht und vieles mehr. Richtig, wir werden sicherer, aber nicht freier. Beides geht lt. meiner Meinung nach nicht vollends.

    Punkt 4 Ihre impertinente Darstellung meines Kopfes ist das Eine „meine Birne“aber auch da bin ich nicht Ihrer Meinung, die Herkunft anderer Menschen habe nichts mit Kriminalität zu tun. Das BKA und andere Institute sind da auch leider anderer Meinung und geben regelmäßig Statistiken über Menschen verschiedener Ethnie, welche in Deutschland leben, heraus, diese würden zum Teil zu signifikant höheren Kriminaldelikten neigen. Falls das im Internet Fake News sind, bitte ich hier um Entschuldigung. Und scheinbar haben es nicht alle verstanden, nein es gibt auch viele Gute Menschen, Herr Knippert, wir sprechen hier über Personen, welche ich nicht nach ihrer Rasse beurteile, sondern nach ihrer Sozialisation. Für unsere äußerlichen Merkmale können wir Menschen nichts, dies ist und darf auf gar keinen Fall diskutierbar sein. Es geht wie gesagt um Sozialisation. Und ich bin, wie die meisten Mitbürger in Deutschland, kein Rassist. Beispiel für Sie: Ein farbiger, hier sozialisierter und rechtschaffender Mensch würde von mir nie kritisiert werden. Warum auch. Er trägt seinen Beitrag zum Allgemeinwohl bei. Jedoch würde ich ein Kind mit westeuropäischen Merkmalen, welches jedoch in einem uns fremden und unseren Rechten und moralischen Werten komplett anders erzogener wurde und die fremde Staatsangehörigkeit besitzt bei Fehlverhalten kritisieren und lt. Gesetz abgeschieben. Das ist kein Rassismus.

    Punkt 5 Ihr Gewicht
    Was Ihr Gewicht angeht, so kann ich Ihnen sagen, ich hätte, sofern ich dies hätte anspielen wollen, nicht recht. Sie sind lt. BMI kein Schwergewicht.

    Punkt 6 „gutem Hause“
    Ich weiß, dass ich aus einem guten Elternhaus stamme, egal welcher Ausdrucksform Sie sich bedienen. Aber, bitte konzentrieren wir uns weiterhin auf uns beide und halten unsere Familien hier raus. Danke.

    Legen Sie in meinem Falle bitte unbedingt Ihre Arme wieder in Ihren Schoß. Sie könnten sonst recht schnell müde werden.

    Punkt 7 „Gen Test“
    Bitte Vorsicht bei der Verwendung oder Empfehlung solcher Begriffe. Solche Äußerungen könnten unter Deutschen schnell fehlinterpretiert werden und katapultieren einen schnell in die Nazi Ecke. Fast niemand will ein Nazi sein. Ich nicht.
    Ich habe mir Ihren Filmvorschlag angeschaut und habe wie oben geschrieben keine neuen Erkenntnisse dadurch erhalten. Nur, dass es lt. meiner Theorie eigentlich streng genommen keine Rassisten gibt, denn wir sind genetisch alle gleich. Aber nochmals, und es ermüdet mich, wir reden nicht über Rassen, sondern über Unterschiede der Sozialisation. Sorry, dies kann ich nur in meiner schwadronierenden Art so schreiben.

     
  63. 198. Peter Korpok

    @rd, 151
    Ohne das Thema „Zensur“ vs. „keine Ahnung“ weiter vertiefen zu wollen, rate ich ihnen, verschiedene Quellen heranzuziehen, bevor Sie anderen Ahnungslosigkeit unterstellen. Zensur steht eben nicht nur für „staatliche Zwangseingriffe“ sondern für Unterdrückung unerwünschter Veröffentlichungen
    Def. wikipedia: Zensur (lateinisch censura) ist der Versuch der Kontrolle der Information. Durch restriktive Verfahren – in der Regel durch staatliche Stellen – sollen Massenmedien oder persönlicher Informationsverkehr kontrolliert werden, um die Verbreitung unerwünschter oder ungesetzlicher Inhalte zu unterdrücken oder zu verhindern.

    Oder auch von der Bundeszentrale für Politische Bildung:
    Def.: Zensur 1) eine von i. d. R. staatlicher Stelle vorgenommene Überprüfung und Kontrolle von Druckwerken, Hörfunk-, Fernseh-, Film-, Tonträger- und Videoproduktionen u. Ä. auf ihre politische, gesetzliche, sittliche und religiöse Konformität und 2) die ggf. daraufhin erfolgende Unterdrückung bzw. das Verbot der unerwünschten Veröffentlichungen.
    In beiden Definitionen ist zu lesen „… in der Regel…“

    No go-Areas: Nachdem sogar Gott-Kanzlerin Merkel eingeräumt hat, dass es in Deutschland no-go-Areas gibt (Quelle: DER WESTEN) ist diese Definition wohl nicht so „unbewiesen“, wie dargestellt. Jetzt werden Sie sicherlich überrascht sein, aber viele meiner Freunde und Bekannte, die nicht der „exemplarischen Argumentationslinie“ der AfD folgen, sprechen von eben diesen Areas. Dazu ein Tip zur Reflexion: einfach mal um 23:00 Uhr in DU-Marxloh das Auto abstellen und durch die Innenstadt gehen.

     
  64. 197. Martin Fingerhut

    @ 77. Husky :
    ### Natürlich, Die Partei*, ###
    Wer etwas wählt, von dem eh schon sicher ist, daß es an der 5%-Hürde scheitert,
    ändert rein gar nichts an der SitzVerteilung.
    ändert deshalb nichts daran, wer regiert.
    Er erhöht ausschließlich die WahlBeteiligung
    und damit die scheinbare Legitimation derJenigen,
    die dann tatsächlich im Parlament sitzen und über uns bestimmen.

    @ 83. Chewgum :
    ### Im Vergleich zu „Mein Kampf“ ist das AfD-Paper recht übersichtlich. ###
    OK, nur ca 1/4 so dick.
    Aber auch 188 Seiten sind ein arger Brocken.
    Selbst die AfD-lightFertig ( aka CSU ) tischt noch nicht einmal halb so viel auf.

    @ 85. Thomas Schallach :
    ### „ Neutralitätspflicht“ ### Indoktrination ###
    Kern des LehrerBerufs ist es, die Schüler zu informieren.
    ggf. auch über Parteien.
    Wenn es über eine Partei nur schlechtes zu berichten gibt,
    dann ist das keine Indoktrination sondern zeugt vom Versagen der Partei.
    oder offenbart deren Wesen.
    Wer ständig mit Steinen nach anderen schmeißt,
    sollte kein GlasHaus um sich aufbauen.

    @ 86. Der Laie :
    ### ausgerechnet eine CDU Frontfrau Nutzniesser der Flüchtlingsindustrie ist,ist natürlich reiner Zufall. ###
    Mir jedenfalls beweist es, daß …
    1.) … tatsächlich ein großer Teil jenes Geldes, das für Flüchtlinge ausgegeben wird,
        einheimischen zuGute kommt.
    2.) … die Union sehr schlecht für ihre eigenen Mitglieder sorgt,
        denn schließlich blockiert sie die ZuWanderung.
    Den HIESIGEN, die sich an Elend anderer dumm und dämlich verdienen,
    verderben Union und AfD das Geschäft,
    weil sie keinen reinLassen und die anderen abschieben wollen.
    Aber HIER geht es eh nur um PeaNuts.
    AfD, Union und Co sorgen eifrig dafür, daß ANDERE sogar Milliarden scheffeln :
    Je schwerer es wird, in die Festung Europa reinZuKommmen,
    um so mehr können Schlepper, SklavenHändler und MenschenErsäufer erpressen – für ein Plätzchen auf überFüllten SeelenVerkäufern.
    GauLand, Orban und ihre übrigen Meuthen sorgen dafür,
    daß in NordAfrika eine Industrie entsteht,
    die aus dem Elend HundertTausender wenige Dutzend üppig nährt.

    @ diverse :

    ### Nur wer sich zur Geschichte bekennt, hat die Kraft, die Zukunft zu gestalten. ###
    [ dieses und die nächsten Zitate nach #92. Klaus Haefs ]
    Sich zur Geschichte zu BEKENNEN ist ein 1. Schritt.
    Weit wichtiger wäre, aus ihr zu LERNEN.
    Welche Lehren zieht die AfD aus dem 3. Reich ?

    ### Ja, wir bekennen uns zur Verantwortung für die zwölf Jahre. ###
    Verantwortung in welchem Sinne ?
    Verantwortung für die Verbrechen ?
    oder Verantwortung für deren 12jährigen „Erfolg“ ?

    ### Wir haben eine ruhmreiche Geschichte ###
    genauer : eine Geschichte mit manchem, dessen wir uns rühmen können,
    und ebenSo manchem, das eine Schande ist.
    „Unsere“ Geschichte ist wie die jedes Volkes :  durchWaksen.

    ### – und die, liebe Freunde, dauerte länger als die verdammten zwölf Jahre. ###
    Was an den 12 Jahren wird verdammt ?
    die Diktatur des Verbrechens ?
    oder daß immer wieder an sie erinnert wird ?
    oder daß es bloß 12 Jahre waren und nicht die versprochenen 1.000 ?

    ### Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte.
    ###
    12 KalenderJahre mögen nur ein WimperSchlag der Evolution sein.
    Doch es sind eben NICHT die 12 JAHRE, die nur ein VogelSchiß sein sollen,
    sondern  “ Hitler und die Nazis “  !
    Diese und deren Verbrechen zu einem „VogelSchiß“ zu bagatellisieren,
    ist weit mehr als nur ein dicker Hund(eHaufen).

    Immer wieder wird von 1.000 Jahren „ruhmReicher“ deutscher Geschichte schwadroniert.
    Klaus Haefs beginnt in #108. seine ZeitTafel mit Karl dem Großen.
    Karl war Franke.
    Sein Frank(en)Reich besteht bis heute fort.
    Westlich von uns.
    Karl hat es nach Osten ausgedehnt.
    Im SüdOsten dehnte er es von der Donau bis an den Tiber aus,
    im NordOsten von Rijn bis an die Elbe.
    Große Teile von dem, was heute „DeutschLand“ genannt wird,
    – u.a. WestFalen –
    hat er unterworfen
    und zur „Begrüßung“ einige Tausend Menschen massakrieren lassen.
    Das war damals die übliche WillKommensKultur.
    War das „ruhmReich“ ?
    Was an Karl’s Reich zwischen Pyrenäen und Elbe, vom britischen Kanal bis zur Adria war „deutsch“ ?

    Karl’s Reich wurde geteilt.
    Der OstTeil  “ heiliges römisches Reich “ getauft,
    dem 500 Jahre später noch ein  “ deutscher Nation “  angeklebt wird,
    um es vom antiken RömerReich zu untercheiden.
    Doch ein Gefühl einer deutschen „Nation“ entsteht erst als Folge der französischen Revolution.
    als das Volk sich von Untertanen zu Bürgern einer Nation erhebt.
    Bis dahin fühlen sich die Menschen als Westfalen, Bayern, Franken, Hessen, …
    Das spiegelt sich noch heute :
    Für die Briten sind wir Germanen, für Franzosen Alemannen, für Schweizer Schwaben, …

    Der Begriff „deutsch“ wurde für jeden benutzt, der Deutsch sprach.
    nicht für seine Abstammung.
    Die vorgeblichen „Rassen“ wurden erst später erfunden.

    Sollen die KreuzZüge,  “ in denen das Heilige römische Reich eine große Rolle spielte “ ,  ein RuhmesBlatt „deutscher“ Geschichte sein ?
    Obwohl – sozusagen  “ zum AufWärmen “  – erst mal hiesige Juden erschlagen wurden ?
    Oder – weil der Weg nach SüdFrankReich kürzer und bequemer ist – Hunderte KatHoliken ??
    „abweichende“ ebenso wie „recht“gläubige ???
    “ Verschont keinen – der Herr wird die seinen schon erkennen ! “

    Oder nur jene KreuzZüge, bei denen WestEuropäer auf einen anderen Kontinent zogen,
    um dort für ihre eigenen vorgeblichen Ziele fremde Menschen umzubringen ?
    Wenn das damals ruhmReich gewesen sein soll,
    warum wird dann den U.S.A. vorgeworfen, daß sie heute das gleiche machen ??

    Welchen „Ruhm“ hat der deutsche Orden dafür erworden,
    ebenSo polnische, litauische, baltische, slawische Gebiete erobert und deren Menschen unterjocht zu haben ?
    nachDem die KreuzZügler von den Moslems aus deren Heimat vertrieben worden waren ??

    Ist Karl5 ein RuhmesBlatt deutscher Geschichte,
    weil er Luther und die Reformation bis aufs Blut bekämpft hat ?
    falls ja :  Wie konsequent steht die AfD heute dazu ?
    Verdammt auch sie die – aus Karl’s Sicht – protestantischen Häretiker ?
    vielleicht als „unDeutsch“ ??

    Zweifellos gehört der 30jährige Krieg zur deutschen und europäischen Geschichte.
    Was daran verdient Ruhm ?
    Das einzige, dessen sich die Beteiligten rühmen können, ist m.E.,
    daß sie nach 80 Jahren ständigen Krieges
    ( nicht nur auf Klever Gebiet begann der Krieg bereits 1568 )
    einen vernünftigen Kompromiß ausgehandelt haben,
    der Europa ca. 150 Jahre lang vor großen Kriegen bewahrte
    und vielen Freiheit brachte.
    nicht zuletzt GlaubensFreiheit.
    Wie steht die AfD zur Freiheit im allgemeinen ?
    zur GlaubensFreiheit ??
    auch für Moslems ???

    Die französische Revolution bringt NationalStaaten, Bürger- und MenschenRechte.
    Die führenden deutschen Kräfte, u.a. Preußen und Österreich kämpfen energisch dagegen.
    ein RuhmesBlatt ?
    Wie steht die AfD zu MenschenRechten ??

    Ja, es gibt auch deutsche GlanzLeistungen.
    Leistungen, auf die auch ich stolz bin.
    Doch auf die lenken andere die Blicke schon genug.
    Dies hier nur als KontrastProgramm zur fabulierten „ruhmReichen“ deutschen Geschichte.
    Damit nicht mit HochGlanz geblendet werden kann.
    Damit auch der „Schiß“ erkannt wird.
    Damit niemand beschissen wird.

     
  65. 196. Chewgum

    Ich dachte, wir wären längst über K.O.-Argumentationen hinaus.

    Es gab übrigens schon ein Konzept, wonach die Bundespolizei Flüchtlinge an der deutschen Grenze an die Länder hätte zurückverweisen müssen gemäß Dublin – ohne jemanden zu erschießen, denn warum soll man unbewaffnete Menschen erschießen? Das Konzept hat dann am Ende keiner unterschreiben wollen, weil man die Bilder der verzweifelten, an der Grenze zurückgewiesenen Flüchtlinge nicht im Fernsehen sehen wollte.

    Würde sich 2015 in dem gleichen Ausmaß oder größer wiederholen, müsste man dieses Konzept wohl aus der Schublade holen. Denn keine Regierung würde das sonst ‚überleben‘. Selbst Sahra Wagenknecht würde wohl hinter dem Konzept stehen.

    Um nochmal auf Susanna F. zurückzukommen. Ja, Deutschland ist recht sicher, nur für manche eben nicht. Gut, wenn’s einen nicht trifft. Männer sind ja in der Hinsicht sicherer als Frauen. Heute las ich in dem Zusammenhang irgendwo die Überschrift „Keiner hat ihnen erklärt, wie Deutschland funktioniert“ …

    Ich möchte mal alle die, die sagen, wir müssen das in Kauf nehmen, ist nun mal so, wenn so viele kommen, mit den Angehörigen der bisherigen Opfer in einen Stuhlkreis bitten, damit sie dann dort diesen Menschen in die Augen sehen und das nochmal erklären. Und dann bitte nicht kneifen, wenn gefragt wird: Wie würden Sie es sehen, wenn es jemanden getroffen hätte, der Ihnen sehr nah steht, z.B. Ihre Freundin, Ihre Frau? Wäre das so okay für Sie? Würden Sie sagen, ja das ist der Preis, den wir natürlich bereit sind zu zahlen?

    Was klar ist: Es können nicht nochmal so viele Männer kommen. Sie sind aus kriminologischer Sicht eine Hochrisikogruppe, zumal sie in vielen Fällen auch Probleme haben, weil sie ihr Land verlassen haben und sich nun hier zurechtfinden müssen, weil sie ggf. traumatisiert sind, weil die Gesellschaftsordnung ihres Heimatlandes eine ganz andere ist als hier. Weil Frauen hier anders sind als sie es gewohnt sind, weil das ihre Identität als Männer in Frage stellen kann … weil die Lebensbedingungen auch hier nicht immer günstig sind. Bei den Fällen, wo alles zusammen kommt, und das ist natürlich in Relation zu allen ein kleiner Anteil, dort kann es dazu kommen, dass Mädchen oder Frauen in Deutschland diejenigen sind, die es auszubaden haben.

    Liebe Männer, setzt euch in diesen Stuhlkreis und stellt euch dem mal. Denn wer das nächste Opfer ist, betrifft euch ja nicht sooo sehr …

    Ich sage nur: Wenn, dann bringt jetzt mal Frauen hierhin. Ich unterstütze eine 32-jährige Irakerin, Jesidin, die ihren damals dreijährigen Sohn über die Balkan-Route nach Deutschland getragen hat, während ihr Mann bei den Eltern im Irak geblieben ist.

     
  66. 195. Max Knippert

    192. Thomas Schallach

    Ihre Argumentation ist nicht ungeschickt. Könnten Sätze bzw. deren Inhalt losgelöst betrachtet werden, würde ich Ihnen ab und zu recht geben. Aber die Realität ist kein Workshop für creative writing oder fragmentarische Deutungsweise für kunstvolles schwadronieren.

    Ihr Argument Ralf gegenüber, das er angeblich Leser „moralisch in die Knie“ zwingen würde ist eine Umkehrung der Tatsachen. Dieses Totschlag- bzw. „erschießen an der Grenze“ Argument wurde nicht durch kleveblog sondern durch die afd geboren. Derartige Buchstabenfolgen sind Anti-Streitkultur und hetzten Menschen gegeneinander auf und darauf sollte auch Abschiebung folgen… Nur wohin bliebe zu klären.

    Auch Ihre verkürzte Darstellung, das „die wenigen Flüchtlinge aus Ungarn“ kein Problem darstellten, sondern das versäumen der Andern, da sind sie wieder die Anderen, hätte eine gemeinsame Lösung gebracht ist absurd. Zu diesen Andern die VERHINDERN gehören alle Nationalisten Herr Schallach. Das was Sie hier fordern verhindert die afd mit jeder nur denkbaren und undenkbaren Argumentation. Sie sind letztlich Teil des Problems und nicht der Lösung!

    Sie sprechen den Staat an, der seine Bürger angeblich nicht schützt. Das ist Realitätsverlust, den es gibt wohl kaum ein Land der WELT in dem es sich so sicher leben lässt wie bei uns. Natürlich unterschreibt jeder, ich auch, Massnahmen die Morde gänzlich verhindern oder ausschließen – aber das kann niemand, weder heute noch in Zukunft. Und verdammt noch mal, geht das nicht in Ihre Birne, da ist unabhängig von Herkunft.

    Was meine Schwergewichtigkeit angeht, so haben sie recht. Ich habe bestimmt 5 Kg Übergewicht und ich kann in der Tat auch so reden und schreiben, das Sie denken Sie kämen aus gutem Hause. Aber erst an dem Tag lege ich die Hände in den Schoss, wenn (unter anderem) Menschen wie Sie zur Vernunft gekommen sind.

    Ich empfehle Ihnen und allen Nationalisten dieser WELT einen Gentest bzw. erst einmal dieses Video.

    https://www.youtube.com/watch?v=g_KmMab_Qdc

    75€ für Deutschland = 75€ für die WELT

     
  67. 194. ???

    Ist irgendwo bekannt, ob die AfD wegen des perversen, sadistischen Mordes an Enrico W. (15) am
    21. September 2017 in Korbach, Beileidsbekundungen oder eine offizielle, öffentliche Schweigeminute eingehalten hat?

    Dieser junge Mensch ist an sieben Messerstichen von dem, als schon länger gefährlich geltenden Philipp S., verblutet!

    Philipp S. kommt in die Psychiatrie, sein Mittäter Sebastian B. wurde zu fünf Jahren Jugendstrafe verurteilt und muss in eine Entziehungsklinik wegen Alkoholsucht.

    Leider wird Enrico W. dadurch nicht wieder lebendig!!!

    Hat die AfD jemals danach gefragt, was das Opfer erdulden musste oder wie die Hinterbliebenen mit diesem schrecklichen Wissen weiterleben müssen?

    Es ist sehr gut, dass der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) eine Resolution gegen rechtspopulistische Unterwanderung abgegeben hat!!!

    Die AfD ist darin eingeschlossen!

     
  68. 193. Martin Fingerhut

    Hier jene meiner Anmerkungen, welche neulich technischen Problemen mit dem neuen kleveBlog-System zum Opfer gefallen sind :

    In meinen bisher 58 LebensJahren habe ich noch nicht ein einziges Mal erlebt,
    daß ich als Deutscher ausschließlich unter dem Aspekt des 3. Reichs und seiner Verbrechen betrachtet worden wäre.
    noch nicht einmal von Juden oder Israelis.
    im GegenTeil : Stets wurde ich freundlich aufgenommen.
    Von jenen Juden und von jenen Isarelis, denen ich begegnet bin, wurden DeutschLand und seine Menschen oft sogar besonders geschätzt.
    Manche von ihnen besuchten die BundesRepublik gerade weil sie DeutschLand immer noch als ihre Heimat empfanden – obwohl sie einst hatten fliehen müssen, um ihr Leben zu retten.
    obwohl andere aus ihrer Familie verfolgt, gequält, ermordet wurden.
    von Deutschen.
    TrotzDem fühlten selbst diese Juden, diese Israelis sich immer noch zum Teil deutsch.

    “ Juden und andere Deutsche “
    wie die ZEIT vor ca. 35 Jahren mal titelte.

    Nein, ich habe niemanden erlebt, der die deutsche Geschichte auf ganze 12 Jahre verkürzt.
    Auch nicht in NordFrankReich, das binnen 30 Jahren gleich 2 Mal von uns überfallen worden ist.
    nicht von mir, aber von uns.
    von jenem Volk, in das hinein ich geboren wurde.
    zu dem ich gehöre.
    Dessen Geschichte ich in andere Länder mitBringe.
    weil sie zu meiner Identität gehört.
    weil ich sie mit mir herumTrage.
    Eine Geschichte, deren helle Seiten ich achte.
    Ich bin stolz auf diese.
    stolz – aber nicht überheblich.
    Dazu, nicht überheblich zu werden, hilft,
    auch die schwarzBraunen Kapitel zu tragen.
    zu ertragen.
    weil sie nun mal – leider – dazuGehören.
    Niemand braucht deshalb seine Geschichte auf 12 Jahre zu beschränken.

    Weder bin ich je einem Ausländer begegnet, der unsere deutsche Geschichte auf die schlimmsten 12 Jahre verengt.
    noch einem hiesigen, der sich einbildet, wegen jener Zeit seien deutsche Menschen schlechter als andere,

    Die einzigen, die immer wieder auf jenem vorgeblich 1.000jährigen Reich herumReiten,
    sind jene, die sich ein- oder herausReden wollen, es sei doch gar nicht sooooo schlimm gewesen.

    12 Jahre als reine ZeitSpanne
    – ob Januar 1901 bis Dezember 1912, Jan 2001 bis Dez 2012, 1501 bis 1512 oder sonstWann;
    mögen im Vergleich zu einer ZeitSpanne von 1.000 Jahren – welchen auch immer –
    wie ein VogelSchiß vorkommen,
    oder im Vergleich zu gut 14 Milliarden Jahren seit dem UrKnall
    winzig wie FliegenDreck.
    Doch bei 1933 bis 1945 geht es nicht um 12 simple KalenderJahre,
    sondern um das, was während jener Zeit geschehen ist :
    um die Herrschaft des Verbrechens !

    Fataler Weise eine Herrschaft des „pseudoLegalen“ Verbrechens.
    Durch legale Wahlen demokratisch an die Macht geraten,
    wurden Gesetze gezimmert,
    welche dazu ge- oder mißBraucht werden konnten,
    Terror und Mord formal zu legitimieren.

    ( Gar nicht so unÄhnlich dem neuen bayrischen PolizeiAufgabenGesetz. )

    Auch jetzt wieder sollen die Verbrechen von damals
    in gewisser Weise „legitimiert“ erscheinen.
    Im Vergleich zur eigenen sonstigen Geschichte und im Vergleich zu anderen.
    ( Die U.S.A. haben soViel Millionen auf dem KerbHolz, Stalin soViele Millionen, … )
    Doch wenn die Greuel und die Zahlen der Opfer diverser Verbrechen aufgelistet und verglichen werden,
    wird dadurch auch nur eines von ihnen legal ?
    wird dadurch auch nur eines von ihnen weniger schrecklich ??
    Wird auch nur ein einziger der Millionen Morde weniger „Mördlich“ ???

    Ist auch nur eines der Verbrechen entschuldbar, weil andere vielleicht noch schlimmer gewütet haben ?

    Wenn ein MassenMörder vor Gericht eingesteht :
    “ Ja, ich habe 200 Menschen erschlagen,
      aber mein Nachbar hat sogar 300 umgebracht. “
    Werden dadurch die 200 Morde weniger schlimm ?
    Darf er dann noch 100 weitere masakrieren,
    um nicht benachteiligt zu sein ??

    Wären 12 Morde weniger schlimm,
    wenn die Vorfahren des Mörders 1.000 Jahre lang etlichen Menschnen deren Leben gerettet hätten ?

    Wenn die Vorfahren des Mörders 1.000 Jahre lang nicht übermäßig viel schlimmes angerichtet hätten ?

    Ja, es geht nur um  “ nicht übermäßig viel schlimmes angerichtet “ !

    Denn selbst dieJenigen, welche auf 1.000 andere Jahre deutscher Geschichte verweisen,
    können nicht behaupten, diese seien nur eitel SonnenSchein gewesen.

    Goethe wird bejubelt.
    Der SchinderHannes ist umstritten.
    Wilhelm 2 wird belächelt.
    Doch diese – deutsche ! – „WitzFigur“ hat die Welt in einen Krieg gestürzt.
    Nicht nur von seinem eigenen Volk hat er Millionen in den Tod geführt.

    Jedes Volk besteht aus Menschen.
    Menschen können geniales erfinden.
    Menschen können aufopfernd helfen.
    Menschen können schrecklich dumm sein.
    Menschen können verheerend irren.
    Menschen können teuflisch morden.
    Alle Völker bestehen aus solch einer Mischung von Menschen.
    Deshalb ist kein Volk besser als andere.
    und auch keines schlechter.

    Menschen können ein Volk, eine Rasse, eine Religion in den Wahn treiben, sie seien besser.
    andere seien schlechter.
    Solche Menschen haben viel UnHeil angerichtet.
    massenhaft Verbrechen ausgelöst.
    großes Leid über die ganze Menschheit gebracht.

    Aus diesen Erfahrungen gilt es zu lernen.
    Jeden Anfang gilt es abzuwehren.
    Damit nie wieder ein Denkmal an jene Schande erinnern muß,
    welche sich ein Volk selber bereitet hat.

     
  69. 192. Thomas Schallach

    186 rd.
    Ich gebe Ihnen bezüglich unseres Rechtstaates uneingeschrängt recht.
    Ich lese jedoch in Ihrem folgenden Text eine absolute Alternativlosigkeit, wie den armen Menschen in ihrer Not hätte geholfen werden können. Sie zwingen die hier lebenden Menschen, die dies lesen, moralisch in die Knie mit den Sätzen wie „erschießen an der Grenze“ und „dann noch Mütter und Kinder“. Väter scheinen da wohl nicht wichtig zu sein.Oder? Und Menschen krepieren lassen. Und wir leben hier wie die Made im Speck. Leider erscheint mir ihre Sicht der Dinge sehr undifferenziert und das Problem unserer heutigen Streitkultur. Natürlich will keiner in einem – wie Sie es bezeichnen – barbarischen Deutschland leben wollen. Wer glauben Sie möchte dies ernsthaft?
    Ich denke, dass die Zusage unserer Kanzlerin, die wenigen Flüchtlinge aus Ungarn aufzunehmen doch nicht das Schlimme und unveratwortungslos war, jedoch das Versäumen unserer Regierung, sich schon vor 2015 und spätestens nach dieser Entscheidung, Menschen aus Ungarn aufzunehmen, mit der EU zu besprechen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Stattdessen wurde die Situation von Schleppern von den Medien in aller Welt schamlos ausgenutzt, und die Flüchtlinge wurden vor falsche Tatsachen gestellt, welches unzählige unschuldige Ofper auf hoher See mit ihrem Leben bezahlen mussten. Durch partnerschaftliche Beratung und gemeinsame Entscheidungs/ Lösungsfindung der EU hätte dies größtenteils vermieden werden können. Aber für die vielen Seetoten (Mütter und Kinder) scheint unser Herz nicht genügend Platz zu haben. Wir verallgemeinern lieber mit Sätzen wie „Gewalt gibt es doch überall“. Dies führt aber nicht ansatzweise zu einer Lösung, sondern schafft nur Frust, und die meisten Leute fühlen sich unverstanden und nicht ernst genommen. Außer die Menschen haben die Realität vollends verloren wie ich oft lese. Sie haben recht, abweichendes Verhalten gegen die Norm ist normal (Devianz). Normal sollte aber auch ein wehrhafter Staat sein, welcher seine Bürger schützen kann und nicht ständig von sich gibt, da können wir nichts machen, uns sind die Hände gebunden . Das ist Gesetz. Und zu Unrecht sich hier aufhaltende Menschen aus fremden Ländern können nicht abgeschoben werden, schaffen es jedoch wie im aktuellen Fall ins Land einzureisen. Und schaffen es nach -barbarischen Verbrechen- mit gefälschten, unterschiedlichen Papieren das Land zu verlassen. Unerträglich für mich. Das und nur das scheint den Bürgern Angst zu machen. Diese Verbohrtheit und das ständige sich Herausreden wollen unsere Politiker. Und, sehr geehrter Herr Knippert, bei Ihrem schwergewichtigen Text und Ihrem mir bis heute nicht bewusst gewesenen Lösungsbeitrag kann ich mir vorstellen, dass Sie Deutschland einen großen Dienst erweisen, wenn Sie Ihre Hände in Ihrer Tasche behalten.

     
  70. 191. Andre Gerritzen

    185. Jürgen Böll
    Das habe ich in meinem Umfeld auch schon ein paar Mal gehört. „Die schieben immer die Falschen ab!“

    Da ich im Radhaus aktiv bin, bekomme diese Probleme hautnah mit.
    Beim Repair-Cafe-Team stand vor kurzem ein Vater samt Familie vor der Abschiebung, der sich super integriert hatte und in sozialen Projekten wie dem Repair-Cafe mitgearbeitet hat.
    Diplom-Mechaniker und Elektriker, 2 Söhne in der Ausbildung und einen Sohn am KAG.
    Der war einfach abzuschieben, weil es sich an alle Regeln gehalten und leicht zu greifen war.

    Gleichzeitig hat das Radhaus schon länger Probleme mit 2-3 jungen Afghanischen Männer, die regelmäßig Ärger machen und schon alle mit Hausverbot belegt sind. Trotzdem kommen Sie immer wieder und fliegen sofort raus.
    Die Polizei kennt die auch schon, da das Stammkunden sind und die überall auffallen.
    Denen ist alles egal. Die haben die Erfahrung gemacht, das ihnen nichts passieren kann und es keine Konsequenzen gibt.

    Wenn man dann mal wieder mit denen zu tun hatte, fragt man sich auch wieso die nicht wieder in den Flieger nach Kabul gesetzt werden? Klar. Kabul ist gefährlich, aber das wäre für die das Druckmittel, damit sie sich benehmen.
    „Halte dich an die Regeln oder es geht zurück zu den Autobomben!“

    Das ist aber ein Problem, das ich schon seit 20 Jahren beobachte. Die Justiz ist chronisch überlastet und jetzt wahrscheinlich noch mehr. Es werden immer mehr Stellen eingespart, aber die Bevölkerung steigt weiter an.
    Da dauert es von der Straftat eines Jugendlichen bis zur Verhandlung regelmäßig 1 bis 1,5 Jahre. Bin schon ein paar Mal als Zeuge in solchen Fällen geladen worden und da musste man sich nach so langer Zeit noch an die Details erinnern.
    Vor allem junge Männer sehen, das dann immer als Freifahrtschein und sammeln dann schön Straftaten an bis es auf einmal knallt.
    Ein Polizist sagt mal:“Es gibt Jäger und Sammler. Die Jäger schlagen einmal richtig zu und sind dann sofort weg. Die Sammler sparen bis zu ihrer Gerichtsversammlung und bekommen dann die Rechnung.“

    Wenn die AfD mal was zur Sicherheit in Deutschland beitragen will, sollte sie mehr Budget und Stellen für die Justiz fordern. Was bringt mehr Gesetze und Polizisten, wenn beim nächsten Schritt aus Personalmangel alles liegen bleibt oder sogar fallen gelassen wird, weil man nur Leute für die schweren Fälle hat.

     
  71. 190. Benno

    @ 173: Und, schon Termin mit rd gemacht? Ich finde es persönlich total auch schäbig, dass mit meinen Steuergeldern Parteien wie die AfD unterstützt werden. Und genauso schäbig finde ich, dass ich jeden morgen mich aus dem Bett quäle, damit auch Deutsche sich in der sozialen Hängematte ausruhen können, einfach nur schäbig!
    Aber da die AfD ja an den kleinen Bürger denkt, wird Sie bestimmt im Bundestag geschlossen gegen die Aufstockung der finanzielle Mittel zur Parteienbezuschussung stimmen, oder. ? Ist ja auch schäbig, dass diese sich einfach die Taschen vollstopfen. Bei der Diatenerhöhung hat Sie zugestimmt, warum eigentlich?

    @ 181: Da haben Sie vollkommen Recht, die Bundesregierung hätte…Sie hat sich nur mal die AfD zum Vorbild genommen: hat die Afd Kerzen an jeden Anschlagsort der Truppe um Zschäpe zum Jahrestag gestellt oder Blumen niedergelegt? Hat Sie sich bei dem jungen Mann, der aufgrund des Kippatragens angegriffen wurde, entschuldigt, dass so etwas auf deutschen Strassen passiert? Es ist mir nichts davon bekannt, also erstmal das von anderen Einfordern, was man selbst schon gemacht hat. Reden kann jeder, machen können die Wenigsten.

    Benno

     
  72. 189. Thomas Schallach

    Das Zitat von Herrn J.F Kennedy finde ich super. Ich würde differenziertes, kritisches Denken und Handeln vorschlagen, um unserem Land etwas Gutes zu tun.
    Es wurde in Bezug auf die Bestrafung des Täters geschrieben, es müsse mit voller Härte des Gesetzes bestraft werden. Ja, was denn sonst? Das zu betonen ist schon ungeheuerlich.
    Hier wird die ganze Zeit von Schuld gesprochen bzw. geschrieben.
    Ich meine, es geht gar nicht um Schuld. Es geht hier aus meiner Sicht um Verantwortung. Welche gibt es?
    Indirekte Verantwortung, unmittelbare Verantwortung, menschliche Verantwortung, juristische Verantwortung, politische Verantwortung, gesellschaftliche Verantwortung. Ich glaube, dass sich zum Kreis der Mitverantwortlichen die undifferenzierten, unreflektierten und kritikscheuen Menschen zählen dürfen, die sich hinter Fakenamen verstecken und die Berufung verspüren, sich vor allem und jedem schützend vorstellen zu müssen. Und wenn sie diese Aufgabe nicht haben, könnten sie depressiv werden. Dies hilft aber nur den Tätern. Diese können sich so als Opfer fühlen und entziehen sich somit ihrer moralischen, menschlichen Verantwortung. Denn wir schützen diese ja mit so zynischen Aussagen wie „aber es gibt doch auch deutsche Verbrecher“.Damit wird jede Diskussion im Keim erstickt. Zudem würde esdoch auch keiner bestreiten. Stattdessen werden Leute, die kritisch hinterfragen als Unmenschen dargestellt. Hannes Jaenicke schrieb mal,( Zitat) „Wer der Herde (blind) folgt, sieht nur Ärsche.“
    Folglich ergibt sich für mich eine alleinige Nichtverantwortung für couragierte, kritisch und differenziert denkende, mutige Mitmenschen, welche sich mit den schrecklichen Dingen, sollten sie religiös oder sozilisatorisch bedingt sein, auseinandersetzen. Hätten wir vor 1933 mehr davon gehabt, wäre und NS Deutschland vermutlich verschont geblieben.
    Ich lasse die Suggestion einiger Kommentare nicht zu, dass solche schlimmen, barbarischen Taten unabsehbare Angelegenheiten sind. Ich bekomme das Fremdschämgefühl, wenn ich nur daran denke, dass den Eltern so etwas als tröstende Worte verkauft werden würde.
    Ob die AfD die Fälle für sich nutzt oder nicht, interssiert mich nur peripher, denn nicht Weltanschauung und Ideologien geben politisch agierenden Gruppen und anderen Menschen recht, sondern einzig und allein die Realität.

     
  73. 188. Chewgum

    Klar gab es schon vor 2015 Devianz. Aber es kamen dann gerade aus der Altersgruppe sehr viele, die weltweit die höchste Kriminalitätsrate aufweist: Männer zwischen 15 und 35.

     
  74. 187. Chewgum

    Jemand, dem man nicht unterstellen kann, Vorurteile gegen Muslime oder Flüchtlinge zu haben, gestern im Interview im „heute journal“ mit differenzierten, aber klaren Aussagen – der Psychologe, Moslem, arabische Israeli und Berliner Ahmad Mansour:
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/kriminellen-mit-haerte-begegnen-100.html

     
  75. 186. rd

    @Jürgen Böll Richtig, es ist schwer zu ertragen. Aber zu unserem Rechtsstaat, auf den wir – so glaube ich – stolz sein können, gehört auch, dass jeder Mensch den Rechtsweg beschreiten kann, wenn er sich im Unrecht fühlt. Auch, so schwer es mitunter fallen mag, dass jeder Mensch den Anspruch auf eine Verteidigung vor Gericht hat. Fragen Sie mal einen Anwalt, welche Frage er oder sie garantiert nach einem Fall wie dem aktuellen bei jeder Gelegenheit gestellt bekommt: Wie kann man so jemanden auch noch verteidigen? Aber — und man möge mir glauben, dass ich nichts verharmlosen oder relativieren will — dieses System mit großer Freiheit und großer Rechtssicherheit für jeden einzelnen erfordert unter Umständen, dass man etwas aushalten muss, was einem nicht gefällt oder sogar wütend macht. Denn im Zweifel profitiert man irgendwann einmal auch von diesem Schutz.

    Gerne möchte ich bei dieser Gelegenheit auch einen größeren Bogen schlagen. Zum einen: Kriminalität gab es auch schon vor 2015. Devianz ist Teil der menschlichen Natur, quer durch alle Rassen und Schichten. Zum anderen: Welche politische Entscheidung hätte die Bundesregierung 2015 vernünftigerweise fällen können? Grenzen dicht und auf alle schießen, die rüberkommen (Mütter, Kinder)? Zusehen, wie die Menschen auf der anderen Seite krepieren, während man hier im Wohlstand schwelgt? Vielleicht sollte man wirklich einmal glücklich sein, dass damals die Entscheidungen so, gefällt wurden, und dass — über einen Zeitraum von nunmehr knapp drei Jahren betrachtet — sehr vieles sehr gut gelöst worden ist.

     
  76. 185. Jürgen Böll

    Jetzt wird es schwer den es keimt wirklich Wut in mir auf und Wut ist immer ein schlechter Ratgeber.
    Aber ich bin auch Vater von Töchtern und möchte mir nicht ausmalen was die Eltern des getötenden 14-jährigen Mädchens bis jetzt durchmachen mussten und müssen.

    Ich bin auch absolut gegen Populismus wie ihn die AFD betreibt, aber eines stimmt leider wir schieben letztlich die Falschen ab und kriminelle Straftäter dürfen trotzdem bleiben.
    Sicherlich unbestritten, es gibt eine Vielzahl von Menschen aus Kriegsgebieten, die den Schutz der BRD benötigen und den wir diesen Menschen auch nicht verwehren sollten!
    Wir haben viele Imigranten die hier in Deutschland angekommen sind, die wirklich hart arbeiten, sich eine Wohnung eingerichtet haben, sich und ihre Familie eingegliedert haben und bei uns angekommen sind.
    Und trotzdem werden diese Menschen dann, urplotzlich bei Nacht und Nebel abgeschoben, ich selber kenne einige dieser Menschen.
    Aber Imigranten die sich nicht an das Gesetz halten, die schon bei der Einreise lügen und falsche Aussagen machen, die straffällig werden die dürfen, weil sie Widerspruch einlegen, hier bleiben! Da hört der Spaß inzwischen auf, hier ist das Maß inzwischen bei mir kopfschüttelnd voll.
    Um bei der Bevölkerung eine Akzeptanz zu erreichen, muss wie in anderen Europäischen Ländern auch, nun eine klare Kante bei Rechtsbrechern im Allgemeinen mit härten Strafen und bei Straftätern mit Imigrationshintergrund seitens des Judikative geben. Kein weichspülen mehr, sondern klare zeitnahe Strafen, hier in Deutschland abzusitzen und dann nach verbüßen der Haftzeit anschließende sofortige Abschiebung aus der Haftanstalt in ihre Herkunftsländer und zwar auch in die Länder die bei der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland als angebliches Herkunftsland genannt wurde.

    Andere Länder wie Schweden und die Schweiz handhaben das auch so, Verbüßung der Haftzeit und am gleichen Tag der Entlassung, Verhaftung und in Gewahrnahme zur sofortigen Abschiebung am gleichen oder nächsten Tag.
    Widerspruch gegen diese Abschiebung lassen die Schweden zu, aus dem Ausland, in das Land in das abgeschoben wurde, aber abgeschoben wird ohne Wenn und Aber.

    Deutschland ist sehr tollerant, aber man kann doch seinem Gastgeber nicht immer vor das Schienenbein treten und dann auch noch erwarten das dieser weiter dazu auch noch lächelt das andere Schienenbein hinhält.

     
  77. 184. ???

    @181. Klaus Haefs

    Die Scheinheiligkeit der AfD ist nicht mehr zu ertragen…….

    Genau, nun kommt wieder dieses Thema der religiösen Zugehörigkeit des armen Opfers……. nur wo bleibt die Religionszugehörigkeit des Täters?

    Wissen Sie eigentlich, wie viele Schweigeminuten der Bundestag einlegen müsste, für deutsche Kinder, die von den eigenen deutschen Eltern misshandelt, missbraucht und sogar für widerliche Missbrauchsphantasien der Erwachsenen, für Geld angeboten werden? Bestimmt wissen Sie das…… es gäbe jeden Tag wie viele Schweigeminuten?

     
  78. 183. Max Knippert

    „Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!“

    Das gilt nicht nur für Alb-Be & Thomas Schallach (oder ist dies eine Person?) sondern naturgemäß für jeden. Immer dieses Selbstmitleid, alles ist scheiße und alle Anderen haben mehr als ich und natürlich sind immer diese anderen Schuld. Die sogenannte ‚Oma‘ muss für einen StellvertreterKrieg herhalten – die arme Oma.

    Es gibt Armut in Kleve und jeder denkende Mensch weis das, um das zu ändern braucht es Courage, Anstand und vor allem Tatkraft, aber als erstes muss man vorher die Hände aus der Tasche nehmen.

    Wer arm und bedürftig ist, hat aber nichts mit Herkunft zu tun – ihr Schaumschlä|ger dieser Welt.

     
  79. 182. Der Laie

    @179 ???
    Wenn das die Kollateral Schäden sind, die wir zu akzeptieren haben,das durch die Zuwanderer unser Leben bunter und vielfältiger wird,dann kann ich als Vater und Großvater gerne auf ein buntes Deutschland verzichten.
    Man kann Kinder nicht vor allen Gefahren dieser Welt beschützen,aber es käme auch niemand auf die Idee einen Explosionsgefährdeten Bereich mit einer brennenden Zigarette zu betreten.
    Denn das macht er in der Regel nur einmal.
    Der Staat beansprucht für sich das Gewaltmonopol,dafür verpflichtet er sich Gefahren von den Bürgern abzuwenden,genau das aber macht er nicht.
    Glauben sie ernsthaft,das es ein Trost für die Mutter ist, wenn die Kanzlerin sagt, wir fühlen mit den Angehörigen,der Rest bleibt alles beim alten.

     
  80. 181. Klaus Haefs

    #179. ???
    Es wäre die Aufgabe der Bundesregierung gewesen, gleich zu Beginn der Sitzung diese Schweigeminute, oder auch zwei, für die getötete 14-jährige Susanna, die im übrigen Jüdin war, abzuhalten !

    Dieses ist den Regierenden aber nicht so wichtig, also ist es die moralische Pflicht der Opposition, dies einzufordern.

    Und das nennen die Medien jetzt eine Provokation ?!?

    Ich bin einfach nur entsetzt über so viel Kälte und Empathielosigkeit !

     
  81. 180. Chewgum

    Irgendwie sind mir alle zu schnell bei denen, die sonst noch Schuld haben könnten, bei denen, die so oder so reagieren, bei den PolitikerInnen, den Medien etc. Irgendwo las ich auch einen relativ langen Artikel darüber, dass die Mutter sich in den sozialen Medien völlig unangemessen verhalten habe, dass sie ihre Aufsichtspflicht verletzt habe (bei einer 14-Jährigen) …

    Hören wir doch mal auf, den Schrecken dieser widerlichen, abscheulichen Tat weg zu rationalisieren. Schweigen wir einfach mal alle für eine Minute und denken nur an das Opfer.

     
  82. 179. ???

    Das Benehmen der AfD ist einfach nur noch abscheulich, widerlich und pietätlos!

    So wurde u. a. von Thomas Seitz, im Deutschen Bundestag die Diskussion zur Geschäftsordnung dazu benutzt, um den gewaltsamen Tod der Susanna, politisch zu instrumentalisieren.

     
  83. 178. Frau

    @173. Alb-Be

    Warum sind Sie den Menschen nicht tatkräftig behilflich?

    Was meinen Sie, wie oft ich schon von betrunkenen Einheimischen belästigt wurde……….. ich bin Frau genug, um dafür nicht die Polizei zu rufen……… die Betrunkenen wissen auch in ihrer Trunkenheit, dass es keine Straftat ist.

    Also…….. selbst ist die Frau!!!

    Ach ja, man macht ja dann auch für alle, Frauen und Männer, zu Karneval, Schützenfesten, Kirmes usw. Ausnahmen…….dann gilt das nicht als Belästigung sondern als Belustigung?

    Auch wenn es Ihnen nicht lieb ist, hier ist Frieden! Und das soll auch so bleiben!!!

     
  84. 177. rd

    @Alb-Be Ich habe noch eine bessere Idee: Wir gehen gemeinsam Omas mit Rollatoren zählen! Sie sagen, wann und wo, ich komme dorthin – und wir dokumentieren gemeinsam diese von Ihnen als Notstand empfundene Situation. Insbesondere fragen wir die Omas, ob Sie nicht sogar ganz gerne mit dem Rollator unterwegs sind, weil diese Gerät ja den Zweck hat, die persönliche Mobilität gebrechlicher Menschen zu fördern. Alb-Be, Sie sind am Zug!

     
  85. 176. rd

    http://m.faz.net/aktuell/rhein-main/seehofer-tatverdaechtiger-ali-bashar-im-irak-festgenommen-15629551.html

     
  86. 175. ???

    Es ist eine unfassbare, schreckliche Tat, die nie wieder gut zu machen ist!

    Wir, als Aussenstehende, müssen nun nachdenken, wie wir mit dieser Situation umgehen.

    Ich, habe mich dazu entschlossen, für die arme Seele dieses Mädchens und für die Hinterbliebenen aus ganzem Herzen zu beten.

    Ich habe mich auch dazu entschlossen, darum zu bitten und zu beten, keinerlei Rachegefühle zu entwickeln sondern auf die hiesigen Gesetze zu vertrauen, und als einfacher Mensch auf dieser Erdkugel, verantwortungsbewusst zu sein.

    Auch habe ich mich dazu entschlossen, zu hoffen, dass sich der Täter und seine Familie, dieser unwiderruflichen Schreckenstat bewusst wird, und sich selber stellt.
    Man kann nur darauf hoffen, dass er es eines Tages aus ganzem Herzen bereuen wird!

    In diesem Zusammenhang, mit dem Fernbleiben der 14Jährigen der Schule, stellen sich auch durch meine Gedankengänge einige Fragen:

    – Wann endet in dieser Region Deutschlands die Schulpflicht?
    – Wer wurde von wem, verantwortlich, über die Fehlzeiten in der Schule, informiert?
    – Was wurde von verantwortlichen Stellen zur Besserung der Situation unternommen?
    – Wurde professionelle Hilfe für diese Situation genommen?

     
  87. 174. Chewgum

    @172 rd Was willst du mit deinem Post sagen? Dass es alleine Schuld von unsäglich versagenden Behörden ist, dass Susanna F. tot ist?

    Vor allem ist Susanna F. tot, weil mutmaßlich ein junger Mann entschieden hat, dass sie sterben soll. Und er hat mutmaßlich auch entschieden, dass sie auf eine grausame Weise stirbt.

     
  88. 173. Alb-Be

    Guten Tag,
    zunächst beschwere ich mich energisch bei der Redaktion darüber, dass jemand meinen gestrigen Kommentar
    durch Klammerzusätze mit teils unwahren Zusätzen geradezu verfälscht hat. Niemand der Leser hier kann erkennen, wer der Verfasser dieser Klammerzusätze ist.

    Dies ist ein unzulässiges Verfahren, dass ich mir strikt verbitte und das gegen jede journalistische Fairness verstößt!

    Erkennbar aber ist aus diesen Klammer-Zusätzen, dass der Verfasser dieser „Klammer-Texte“ offenbar ein (aus meiner Sicht: ziemlich unwissender) Verharmloser der realität zu sein scheint.

    Es herrscht hier am Niederrhein kein Frieden. Leider werden manche Verstöße seitens der Polizei nicht als Anzeigen aktenmäßig erfasst, weil es (noch) keine Straftaten sind. Mehrfach sind Mädchen belästigt worden. Nicht jeder läuft zur Polizei, weil dies – wie man weiß – mit hohem Aufwand verbunden ist. Und die Medien schweigen sich sowieso meist darüber aus.

    Man nehme das seinerzeitige Verbrechen am Spoykanal, wo im letzten Augenblick der Vater seine Tochter noch retten konnte, als diese von einem „Zugereisten“ angefallen wurde. Der Vorgang wurde medienmäßig erstaunlich kleingehalten.

    Was die von mir beschriebene „Oma mit Rollator“ betrifft, so ist dies täglich Realität für jeden, der sich die Zeit nimmt und solche Szenen beobachtet.

    Unglaublich schäbig, wie aus öffentlichen Mitteln ein Integrationsbus „Zugereiste“ bedient. Dieser tolle Bus könnte bevorzugt zur Unterstützung alter, kranker Bürger und/oder Alleinerziehender mit Kindern (!) eingesetzt werden. Auch solche Alleinerziehenden sieht man mit Fahrrad und zig daran befestigten Taschen sowie Kindern vom Einkauf beschwerlich zurückkommen. Die „Zugereisten“ sind durchweg „putzmunter“ im jugendlichen Alter!
    Das aber nur als kleines Beispiel für ein Ungleichgewicht, das von den herrschenden Parteien zu verantworten ist – zu Lasten des Bürgers.

    [Den Rest habe ich gelöscht. Gehen Sie am besten weiter Omas mit Rollatoren zählen. Helfen scheint Ihnen ja nicht in den Sinn zu kommen, wenn Sie so beklagenswerte Situationen sehen!

    Und über meine Anmerkungen können Sie sich gerne so viel beschweren, wie Sie wollen, ich werde nichts an der Praxis ändern, Kommentare sorgfältig zu lesen und demagogische Äußerungen zu hinterfragen und um Belege zu bitten.

    rd ]

     
  89. 172. rd

    Zu dem Mord an Susanna F., der ja in einem Kommentar schon thematisiert wurde, hat die FAZ eine sachliche Zusammenfassung der Geschehnisse gebracht, soweit sie bisher bekannt sind. Hier der Link:

    http://m.faz.net/aktuell/politik/inland/mord-an-susanna-f-laissez-passer-am-duesseldorfer-flughafen-15628276.html

    Bitte erst lesen, bevor etwas dazu gepostet wird.

     
  90. 171. Alb-Be

    Guten Tag,
    ich las diesen Beitrag zur AfD in Kleve sowie die Kommentare mit Interesse. Allerdings muss ich sagen, dass mir manche beleidigenden Kommentare nicht gefallen, weil sie verkennen, dass sich offenbar sehr intensiv für das Gemeinwohl engagierte Bürger hier in Kleve zur AfD gruppieren. Ist es soweit, dass ein „Normalbürger“ sich rechtfertigen muss, wenn er für sich, seine Familie und sein heimatliches Umfeld FRIEDEN fordert?

    [Sie sind also der Ansicht, dass hier kein Frieden herrscht. Interessant.]

    Wenn dies „rechtsradikal“ ist, dann bin ich es gerne auch! Teile des Niederrheins sind vornehmlich durch Zugereiste, die Asyl fordern, ganz besonders betroffen.

    [„… betroffen“??? Wir sprechen hier immer noch von Menschen und nicht von Naturkatastrophen.]

    Leider berichten die Medien nicht über Probleme, die es überall gibt. Junge Männer laufen in Fünfertrupps nichtstuend herum und versperren jungen Mädchen den Weg.

    [Aha. Wann, wo, einmalig, alltäglich??]

    Kein verbrechen – nein. Aber ein unkultiviertes Verhalten, das Angst macht. In Kalkar gitb es einen „Integrationsbus“, der Asylforderer nach Lidl zum Einkaufen fährt und abholt – während die alte Oma mit dem Rolator die B 57 lang schleicht und ihre Tasche alleine schleppt.

    [Mal abgesehen davon, dass das Bild mit der Oma und dem Rollator eher dem Reich der Fantasie zu entstammen scheint: Wem hilft es denn eigentlich, die Schwachen in der Gesellschaft gegeneinander auszuspielen? Geht es der Oma, um im Bilde zu bleiben, besser, wenn es den Asylsuchenden schlechter geht?]

    Ist das alles gerecht und sinnvoll? Ich finde, dass sowas ungerecht ist. Hoffentlich schafft es die AfD, wenigstens bei einigen Verantwortlichen wieder die Messlatte in die Waage zu bringen. Heute wurde wieder eine 14jährige aus Mainz von Asylforderern ermordet. Jede Woche liest man sowas.

    [Nein, man liest es nicht jede Woche. Jedes Verbrechen dieser Art ist furchtbar, das steht allerdings außer Frage.]

    Ist das jetzt die zu akzeptierende Normalität?

    [Wer sagt, dass es als Normalität akzeptiert wird.]

    Lest bitte mal den Koran aufmerksam. Ich tat es ….

    [Schon mal das Alte Testament aufmerksam gelesen?]

    Es wäre gut, wenn einige Politiker und Bürger sich auch einmal damit beschäftigen würden, um zu verstehen, was da so an Zielvorstellungen formuliert ist.

     
  91. 170. Der Laie

    Immer wieder erfrischend zu lesen wie schamlos sich die sogenannten Volks Parteien am Volksvermögen bedienen.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/parteienfinanzierung-spd-greift-in-die-steuerkasse-15626251.html
    Damit die SPD ihre Krönungsmessen im großen Stil feiern können,greift man halt ungeniert in den Steuersäckel.
    Wer wundert sich da noch das die Politik Verdrossenheit steigt.Wer zu sieht wie die Parteien den Staat für sich vereinnahmen,kommt schon ins grübeln, warum soll ich Steuerehrlichkeit an den Tag legen, wenn die Parteien
    die Mehreinahmen sofort für sich abschöpfen.
    Auch unliebsame Konkurrenz will man sich bei den Wahlen zum europäischen Parlament durch Änderung der Wahlgesetze vom Hals halten.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/eu-staaten-beschliessen-sperrklausel-gegen-deutsche-kleinstparteien-15627799.html
    Das strotzt gerade so von Selbstvertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit der Volksparteien.
    Es ist schon etwas dran an dem Spruch, wenn die Argumente fehlen, fangen die Ausreden an.
    Die Zeiten wo man einen Wähler mit dem verschenken von Luftballons und Kugelschreiber auf seine Seite ziehen konnte, sind lange vorbei.
    Da mögen ja die Parteifunktionäre alle einen Computer bedienen können,doch wer gedanklich immer noch so agiert wie im Zeitalter der Lochkarten,wird auf dauer keinen Blumentopf mehr gewinnen können.

     
  92. 169. Chewgum

    Der Islam (nicht den Islamismus) ist aus meiner Sicht im Großen und Ganzen so lange friedlich, wie die Frauen nicht aufmucken. Wobei für mich der Unfriede bei Ausübung jeder Form von verbalem und emotionalem Druck anfängt, nicht erst bei physischer Gewalt. Das fängt auch da schon an, wo muslimische Schüler ihren muslimischen Klassenkameradinnen (auch schon in deutschen Grundschulen) mit „Haram“-Kommentaren kommen, weil diese sich ihrer Meinung nach nicht so verhalten wie sie sollten.

     
  93. 168. Chewgum

    Natürlich geht es nicht allen gut in Deutschland. Die niedrige Arbeitslosenquote ist das eine, ein hoher Niedriglohnsektor das andere. Nicht wenige haben mehr als einen Job, weil sie und ggf. die Familie nicht über die Runden kommen. Daran gibt es nichts zu beschönigen.
    Das niedrige Rentenniveau ist besonders für die schlimm, die keine Betriebsrente bekommen und keine sonstigen Einnahmen haben, in Ballungszentren noch schlimmer, wenn man dem Wohnungsmarkt ausgeliefert ist, der immer mehr zur Zumutung wird. Millionen Wohnungen fehlen in Deutschland.
    Natürlich gibt es einen Investitionsstau, was die Infrastruktur angeht. Auch der Bildungsbereich ist jahrelang vernachlässigt worden. Es sind zwar Projekte angestoßen worden, auch der Bundesverkehrswegeplan z.B., aber bis das mal alles wirkt, dauert es. Hätte schon alles viel früher passieren müssen.
    Letztens wurde noch festgestellt, dass der Bund sehr viel einnimmt und im Verhältnis dazu zu wenig investiert.
    Bei der Steuer gibt es immer noch die kalte Progression, der Soli ist immer noch nicht abgeschafft. Auf der anderen Seite gibt es internationale Unternehmen, die viel zu wenig Steuern bezahlen, weil es Möglichkeiten gibt, das Geld z.B. zuerst in die Niederlande zu verschieben und von dort aus in Steueroasen. Wie einfach das ist, konnte man zuletzt noch in einer Fernsehreportage nachvollziehen.
    Deutschland mag ein vom Steueraufkommen und dem Vermögen einiger Leute her ein reiches Land sein, aber das kommt so nicht an bei vielen.
    Man kann auch geteilter Meinung darüber sein, ob es gut ist, dass so viele Flüchtlinge relativ unkontrolliert nach Deutschland gekommen sind.

    Aber: Das kann alles kein Grund sein, rechtsradikale Ansichten zu entwickeln oder solche Leute zu unterstützen.

    Ich möchte nicht eines Tages in einem Land aufwachen, in dem ich mich selber fragen muss, ob ich mich ‚deutsch‘ genug verhalte, um keine Nachteile zu erleiden.

     
  94. 167. Andre Gerritzen

    @164. Michael U.

    Neulich auf der Autobahn – „WDR-Lügenpresse!!! Ein Geisterfahrer auf der A 57! Das sind mindestens 30!!!“

    Auch ein typische AFD, Pegida und Co.-Verhalten, das ich schon oft beobachtet habe.
    Bei solchen Diskussionen steigen die AFD Pro-Menschen mit diesen Kommentaren aus der Argumentation aus, wenn die Gegenseite wiederholt mit Nicht-Alternativen-Fakten kontert.

    In einer anderen Diskussion ist vorgestern auch ein Beitrag von mir verschütt gegangen, aber das lag an meiner Internetverbindung und nicht an der Zensur von RD.

     
  95. 166. Günter Hoffmann

    Wann werden sich die ersten Kommentatoren ,wer der bessere „Demokrat“ ist,duellieren ? Mache gerne den Sani.

     
  96. 165. Frau

    @164. Michael U.

    Kann es sein, dass Sie einer derjenigen Menschen sind, die man unbedingt im Auge behalten muss?

     
  97. 164. Michael U.

    ’sonst noch alle Tassen im Schrank “ Ich mit Sicherheit aber Sie sind mir viel zu unterbelichtet als dass ich mit Ihnen weiter diskutierne möchte.

     
  98. 163. Martin Fingerhut

    rd wird vorgeworfen,
    einseitig Kommentare zu löschen,
    welche pro-AfD seien.

    Wer KleveBlog schon ein paar Jahre liest,
    der dürfte sich erinnern
    daß ich recht aufmerksam beobachte,
    ob rd ( wieder ) gewisses „wegModeriert“ oder nicht.

    Um nicht mit einem Haufen Zahlen zu langweilen,
    bestätige ich hier und heute ganz einfach :
    Ich habe kein einziges Indiz gefunden,
    daß rd einen nennensWerten Anteil der Kommentare unterschlägt !

    SoWeit ich festStellen kann,
    bietet rd hier, mit diesem Artikel über den neuen StadtVerband
    ein sehr offenes Forum für eine freie Diskussion pro und contra AfD.

    In der Tat scheinen einige Kommentare verschüttGegangen zu sein.
    Doch das begann schon Mitte Mai
    – also deutlich VOR diesem thread über die AfD,
    den es erst seit dem 23. gibt.
    Wohl im ZusammenHang mit der abGrundHaften DatenSchmutzVerUnOrdnung
    ist das System von KleveBlog gründlich umgestellt worden.
    Wie mir scheint, hat(te) das neue so etliche KinderKrankheiten.
    Mehrmals gelangte tageLang überhaupt kein neuer Kommentar onLine
    und auch im NachHinein wurden nur ungewöhnlich wenige freiGeschaltet.

    u.a. mindestens einer meiner Kommentare ist nicht veröffentlicht worden.

    Allerdings wohl kaum, weil er rd nicht ins Konzept gepaßt hätte.

    In #34., am 25. Mai 2018 um 09:25 Uhr, berichtet rd :
    ### Die App zickt mal wieder. War alles freigeschaltet, aber es kamen nur Fehlermeldungen zurück. ###

    Ich habe keinen Grund, ihm das nicht zu glauben.

    Allerdings halte ich es für möglich,
    daß manche Kommentare derMaßen abstrus oder/und verbohrt waren,
    daß rd sie schon deshalb löschen mußte,
    um sich nicht strafbar zu machen.

    Angesichts dessen, was rd so alles hat durchGehen lassen,
    müßten das aber noch viel furchtbarere Klopper gewesen sein.
    Die AfD sollte dann rd dankbar sein,
    daß er ihr ersparte, sich vor aller Welt so sehr bloßZuStellen.

    Oder will jemand unterstellen,
    rd habe im GegenTeil ausgerechnet jene Kommentare der AfD unterSchlagen,
    welche noch einigerMaßen diskutabel waren ?
    Um die AfD durch die geballte Ladung dessen,
    was er onLine stellte,
    zu diskreditieren ??

    Warum sollte er dann den Text von Herrn Bastian durchGehen lassen ???
    Das würde doch der ihm unterstellten DiskretierungsStrategie zuWider laufen.

    Danke, rd, daß Sie hier eine offene Diskussion ermöglichen.

     
  99. 162. Jens

    @158:
    Herr Schallach, die Aussage Herrn Nuhrs ist natürlich sehr verkürzt. Weiter hinten im Text deute ich es ja an. Es gibt einen Aufschwung in Deutschland, der aber nicht bei allen ankommt. Daran muss gearbeitet werden.
    Insofern liegen wir da nicht auseinander und daher verstehe ich nicht, wieso ihr Einschub notwendig ist?!

    Es bleibt aber, Deutschland ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern reich. Nicht allen geht es gut, manchen auch richtig schlecht. Die Gründe sind vielfältig. Von nicht wollen bis zu nicht können, und wahrscheinlich darüber hinaus.

    Es gibt aber auch viele Möglichkeiten, daran zu arbeiten. Muss man auch wollen. Geschenkt werden soll ja auch nicht jedem alles.
    Wie rd es schon schrieb: die Realität ist komplex…

     
  100. 161. ???

    @158. Thomas Schallach

    Die radikalen Terrorattentäter / Terroristen / Salafisten, haben überhaupt nichts mit dem religiösen Islam zu tun.

    Sie verfremden und benutzen ihn nur, um ihre Schandtaten zu kaschieren.

     
  101. 160. Frau

    @158.

    Sehr geehrter Herr Thomas Schallach,
    ich bitte um Sachlichkeit und um Unterlassung irgendwelcher Unterstellungen.

    In den Gebieten dieser Erde, in denen die Menschen leider keine Möglichkeiten haben, das Schreiben und das Lesen zu erlernen, gibt es auch für die Islamische Religion die Gelehrten als Vorbeter, die auch für Diskussionen und Probleme zu sprechen sind.

    Hauptsächlich geht es aber doch hier um Kleve!

    Ich habe auch überhaupt kein Problem damit, wenn Sie mich persönlich als naiv darstellen. 🙂
    Wenn ich mich persönlich vor jemanden stelle, dann sind es Kinder und überhaupt alle hilfebenötigenden Menschen (egal welcher Herkunft, Hautfarbe und Religion!) und Lebewesen.

    Für Minderheitenschutz nach der Deutschen Verfassung, ist eben jene dafür zuständig!

    Herr Schallach, ich habe es gar nicht nötig, überhaupt jemandem, auch nur zu versuchen, etwas suggerieren zu wollen.

    Wie schon zuvor geschrieben, geht es hier in diesem Thema, speziell um das Miteinander und Wohlergehen aller Menschen, die in Kleve leben und die Kleve besuchen…….. und da gab und gibt es OHNE AfD keine Probleme! Es ist zu hoffen und zu wünschen, dass es so bleibt.

    Die Menschen in Kleve haben sich sehr für ein friedliches Miteinander eingesetzt!

    Abschließend vielleicht nur kurz zu Ihrem Thema der ungerechten Behandlung der AfD…..
    nicht die AfD wird ungerecht behandelt, sondern die AfD behandelt ohne Erfahrenswerte und speziell hier auf Kleve zugeschnittenem Programm, mit ungerechtem und abschweifendem, weltweitem Rundumschlag.

    Zur Demo Berlin kann ich mich nicht äussern, weil ich nicht dort war.

    Nachsatz: Ich bevorzuge für mich die Taten der Menschen, weniger die Worte.

    Also, was hat die AfD für Kleve zu bieten?

     
  102. 159. Benno

    @ 146: Daume hoch, dass Sie sich hier auch äußern. Ja, es stimmt, dass die Politikverdrossenheit gegenüber den etablierten Parteien steigt, nicht nur in Kleve.

    Die Frage, die ich mir aber stelle: wenn ich dagegen etwas unternehmen möchte, warum gründen Sie nicht eine eigene Bewegung a la Macron? Laut einer Umfrage, ständen die Chancen nicht schlecht. Zirka 60% würden die Bewegung einer Umfrage nach wählen wollen. Wieso dann aber einen Stadtverband einer zwielichten Partei gründen?

    Benno

     
  103. 158. Thomas Schallach

    139@ Frau,
    Ihre Logik erschließt sich mir nicht. Ihrer Aussage zufolge kann man das Buch „ Mein Kampf“ also nur
    in Deutsch lesen und nur als studierter Geschichtsprofessor verstehen und sich kritisch darüber äußern? Des Weiteren finde ich Ihre
    Äußerung hoch brisant. Was machen denn die zig Mio. Muslime, welche weder arabisch, noch zum
    Teil ihre eigene Sprache in Schrift deuten können? Denen sprechen sie ab, sich positiv oder negativ
    über den Islam auszutauschen. Seien Sie bitte nicht so naiv und stellen sich ungefragt schützend
    vor eine Weltreligion. Sie suggerieren mir, bestimmt nicht in böser Absicht, dass die Muslime
    beschützt werden müssen. Ich sehe dies anders. Wer gibt mir das Recht, andere Religionen
    oder andere Kulturen und Länder, sofern sie sich völkerrechtlich verhalten, zu kritisieren?
    Keiner. Sollten sich jedoch Menschen aus anderen Ländern und anderer Sozialisation hier in
    unserem Land aufhalten, sollte mir eine angemessene kritische Sichtweise und Äußerung gemäß
    Artikel 5 Grundgesetz erlaubt sein. Dieser Versuch, Kritik zu äußern, erlebe ich persönlich jedoch
    gelegentlich unter dem Damoklesschwert liegend, nämlich früher oder später als
    fremdenfeindlicher Nazi kompromittiert zu werden.
    Darf ich Sie also auch zu dem Personenkreis zählen, der sich bei einer ungerechten Behandlung der AfD als
    Minderheit schützend vor diese stellt? Oder kann ich Ihre Aussage wie folgt interpretieren.
    Demo Berlin. „Wir sind gegen Hass und Gewalt!!Alle Menschen sind gleich“
    „ Ganz Berlin hasst die AfD.“
    Finde den Fehler!
    @???
    Sorry, die Frage geht zwar an Herrn Michael U.
    Das meinen Sie doch nicht wirklich ernst. Ich kenne auch viele nette, intelligente, rechtschaffende etc. Muslime. Ich hätte aber auch gerne die vielen hundert Terrorattentäter, welche ich ihre religiösen Beweggründe nicht absprechen kann, kennen gelernt. Leider haben sie sich und andere Menschen vorher ins Jenseits befördert. Ich sage ganz bewusst nicht „unschuldige Menschen“. Ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass in den Medien immer davon gesprochen wird? Im Islam dürfen keine Unschuldigen umgebracht werden. Wer entscheidet denn, wer schuldig ist und nicht??. Nein, klar und deutlich sollte sich von Gewalt distanziert werden ohne „wenn“ und „aber“
    und der viel zitierte Satz, das ist aus dem Kontext gerissen.
    @ r.d.
    Anmerkung zum Text von Herrn Haefs.
    Bezüglich „friedliebender Religion“. Der Koran kennt viele friedliche Epochen, aber auch kriegerische.
    Es ist aus meiner Sicht wie im aufenthalt in einem Kaufhaus zu lesen. Der friedliebende Muslim hat seine Sure, die ihre Berechtigungen haben und derer er sich bedienen kann.Die Gegenseite glaube ich aber auch. Herr Daute, würden Sie sich zutrauen oder haben sie die Autorität, einen studierten, arabisch lesenden,
    textsicheren IS-Anhänger die richtige Auslegung des Koran zu erklären? Wenn „ja“, Respekt. Er ist
    der, der den Koran lesen kann und lt. seiner Auslegung recht hat. Das ist doch das Problem. Die
    kritische Auseinandersetzung und den ständigen unangemessenen Versuch von uns Deutschen, sich
    vor allem und jedem schützend, aber nicht aufklärend vorstellen zu wollen.
    Bitte lesen Sie H. Abdel- Samad oder
    das Video https://www.youtube.com/watch?v=Oejq3a3Dl3k
    Sorry141 @ Jens. Das sollte doch Herr Nuhr den Leuten sagen, welche zur Tafel gehen und den
    Familien, in denen alle arbeiten müssen und doch nicht über die Runden kommen. Zeitarbeiter und
    Minijobber
    Herr Daute.
    1. Laut vorgetragenem Text von Herrn Tucholskie und dem daraus entwachsenen
    Kommentar von Ihnen bitte ich Sie doch mal die Bamf Affäre zu beschreiben.
    2. Und, warum möchten die Linke und Grünen keinen Untersuchungsausschuss? Wir
    haben doch Zeit. Keiner will die Sache schnell geklärt wissen. Nur ordentlich sollte es sein.
    3. Warum ist die AfD rechtsradikal?. CDU Programm ist von 2002 kaum von der AfD
    heute zu unterscheiden.
    @ Husky,. Nicht zu vergessen,auch die Angst vor dem wiedererstarken von Nazi Deutschland. Aber Sie haben nartürlich Recht, denn Angst verhindert das Logische denken.
    Ich lasse mich gerne belehren. Aber bitte mit argumenten und nicht mit Beleidigungen.

     
  104. 157. Jens

    @155:
    Stimmt! Bei einem sehr interessanten Bericht über Verschwörungstheorien wurde genau dieser Aspekt des Zurechtbiegens angesprochen. Gerade in Zeiten des Internets werden vor allem Aspekte, die die eigene Meinung unterstützen, gepuscht, alles andere marginalisiert. Da man sich dann über das Internet noch mit Gleichgesinnten austauschen kann, ist es also mehr oder weniger sinnlos, diese Menschen überzeugen zu wollen.
    Vielleicht Danning-Kruger-Effekt?? Der interessierte Leser möge googlen…

    In dem Bericht kam übrigens der Erfinder des „Bielefeld gibt es nicht“-Mythos zu Wort. Er bekam mal Besuch von einem Verschwörungstheoretiker. Er versuchte seinem Gast zu erläutern, dass er dies wirklich explizit erfunden hat. Er hatte den Eindruck, sein Gast war bei der Abreise der Meinung, jetzt haben sie den auch umgedreht, beeinflusst usw. Er war nicht davon zu überzeugen, dass da nichts anderes hinter der Bielefeld-„Verschwörung“ ist als heiße Luft!

    Es ist erschreckend, wie dann solches Unwissen durch die Gegend getragen wird. Ein Schüler wollte mir auch ernsthaft erzählen, da sein Heft sein Eigentum sei, dürfe ich es nicht zwecks Kontrolle einsammeln…er könne bestimmen, was er damit machen könne. U.a. habe ich ihm gesagt, dass mein Auto auch mein Eigentum ist. Ich darf es aber auch nicht einfach mitten auf die Straße stellen. Leider wird dann Pseudowissen, was irgendwo aufgeschnappt wird, als Expertenwissen überlegen wahrgenommen…

    Vor einigen Wochen war in der ARD ein Magazin mit einem Beitrag über ein Preisausschreibung beendet worden. Wissenschaftler aus den USA wollten so um 33/34 herum wissen, warum die Deutschen plötzlich so viel NSDAP wählen. Es sollten Beiträge eingeschickt werden, als erster Preis winkten 250 Reichsmark. Nicht wenig Geld damals!
    Eine Briefe wurden auszugsweise vorgelesen. Erschreckend, wie sehr die damaligen Gründe auch in die heutige Zeit passen. Da wurde von Überfremdung gesprochen. Verfall der Werte usw.
    Also läuft die Überfremdung schon seit Jahrzehnten. Auch der Verfall der Werte. Und schon bei den Babylonier wurde auf die heutige Jugend geschimpft.
    Irgendwie kommen sowohl die Überfremder und deren Verhinderer nicht so richtig vom Fleck, dass es immer noch so weitergeht…vielleicht, weil nichts dran ist??

     
  105. 156. Husky

    Die AfD ist ja nunmal ein Sinnbild für die „German Angst“

    Deutsche haben Angst vor allem, Flüchtlinge, nicht Deutsche, Islam, Christentum, Juden, Asteroiden, Steuererhöhungen, Steuersenkungen, Hochwasser, Niedrigwasser, Zuviel Öl, zu wenig öl, zuviele Autos, zu wenig Autos, zu viel Arbeit, zu wenig Arbeit. Zu viel Krieg, zu wenig Krieg. Zuviele Kinder, aussterben.

    Wenn man mit Angst im Bauch herumläuft, fällt man eben auch auf Rattenfänger herein. Denn Angst verhindert das logische Denken.

    Dazu die ständige Befürchtung das jemand einem etwas wegnehmen KÖNNTE. Wem gehts denn eigentlich durch die paar Flüchtlinge schlechter? Also mir nicht?…

     
  106. 155. rd

    @K. Haefs So ist das hier. Auch Informationen, die nicht ins Bild zu passen scheinen, werden geteilt. Manchmal ist die Realität halt – verwirrend – komplex. Das sollte einen nicht dazu verleiten, sie so zu vereinfachen, bis sie einem in den Kram passt.

     
  107. 154. Klaus Haefs

    # 152 rd ,

    in dem von Ihnen beigefügten Weblink ist aber auch dies nachzulesen:

    „Auszeichnung
    Die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) zeichnete 2006 Die Neue Epoche für ihre „umfangreiche und regelmäßige Berichterstattung“ über Menschenrechtsverletzungen in China mit einem Medien-Sonderpreis aus.“

    Wat denn nu?

     
  108. 153. Integration

    Es ist erschreckend……..bisher galt in Kleve „Friede“ und auch „Salam“!

    Ich hoffe, auch die AfD hält sich daran!!!

     
  109. 152. rd

    @ K. Haefs „… dann werden Millionen der hier lebenden Muslime auf das Grundgesetz pfeifen“. Wie viele Millionen denn genau? 5? 10? Die Wahrheit aber ist, und das nichthaltbare Gerede von der „Islamisierung des Abendlandes“ fängt schon im Kleinen an, die folgende: „In Deutschland leben laut der Wochenzeitung ,Die Zeit‘ weniger Muslime als bisher vermutet. Nur 2,7 Millionen Erwachsene sind demnach muslimischen Glaubens. Das entspricht 4,3 Prozent der erwachsenen Bevölkerung, wie die Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) meldete.“ Selbst wenn die alle einer Meinung sind und abends gemeinsam aufs Grundgesetz pfeifen, muss man sich doch nicht sorgen – angesichts von 5.317.499 Stimmen für die AfD? Wie tief sitzt die Angst eigentlich?

    Zu Epoch Times als Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Epoch_Times

    Eine elf Jahre zurückliegende Steuererhöhung als Beleg dafür, dass Wahlversprechen gebrochen werden? Dann scheint es ja so schlecht gar nicht zu laufen…

    „Überall, wo der Islam die Vorherrschaft hat, sind Steinigungen, Hinrichtungen, Unterdrückung von religiösen Minderheiten, Verfolgung von Juden, Christen, Ermordung von Homosexuellen Tagesgeschäft.“ ??? Wo genau?

    Kaputte Schulen sind ein Wahlkampfthema, seit es Schulen gibt. Straßen dito. In Kleve werden gerade ein paar Schulen neu gebaut. Die Schüler insgesamt scheinen mir auch nicht unglücklich oder verloren.

    Die Silvesternacht ist nicht von Medien und Politik in schönster Einigkeit vertuscht worden. Die Berichterstattung begann, trotz einer anderslautenden Pressemitteilung der Polizei, am Neujahrstag um 13:21 Uhr mit einem Bericht im Kölner Stadt-Anzeiger. Siehe auch hier: https://story.ksta.de/2017/05/chronik-der-koelner-silvesternacht/

    Kann es sein, dass Ihrem Weltbild widersprechende Fakten schlichtweg ausgeblendet werden?

     
  110. 151. rd

    @Peter Korpok Auf das Wort „Zensur“ reagiere ich allergisch. Es wird in der Regel von denen verwandt, die keine Ahnung haben, wofür das Wort wirklich steht, nämlich für staatliche Zwangseingriffe in publizierte Inhalte (=Angriff auf das Recht der freien Meinungsäußerung). Dies hier ist ein privat betriebenes Angebot, für das ich persönlich hafte, und da nehme ich mir die Freiheit heraus, sehr genau zu prüfen, was ich veröffentliche und was nicht. Logischerweise sind allgemeine (ob nun auch substanzlos, sei dahingestellt) Statements kaum angreifbar, ein Beitrag wie der von Herrn Haefs mit einer Fülle unbewiesener, sehr konkreter Behauptungen („No-Go-Areas“ z.B.) hingegen sehr, und da in diesem Beitrag die Behauptungen geradezu exemplarisch für die Argumentationsmuster der AfD zu sein schienen, habe ich mir erlaubt, diese im Einzelnen im Zuge der Veröffentlichung zu kommentieren.

     
  111. 150. rd

    @Michael U. „Morde an den jungen deutschen Frauen und Mädchen waren genau nach dem Duktus des Islam“??? Sonst aber noch alle Tassen im Schrank?

     
  112. 149. Frau

    @ 142. Klaus Haefs

    Sie sind eindeutig in die Falle der gefährlichen Islamisten getreten und gefallen.

    Auch mir ist vor ein paar Jahren der Stand mit Büchern der Islamisten aufgefallen………nur ich habe mir keines dieser verwerflichen Bücher gekauft, weil es überhaupt keine Übereinstimmung mit dem Koran gab.

    Ich möchte damit überhaupt keine Wertigkeit über Religionen abgeben………auch die Bibel muss man sehr gut lesen und studieren!

    Oberflächliche Bewertungen, Be- und Verurteilungen halte ich für sehr gefährlich!

     
  113. 148. Dietmar Shields

    Man soll allen eine Chance geben, so mein Motto.
    Also erst einmal Respekt dafür das Sie Herr Bastian hier nun doch Stellung nehmen und im Blog schreiben.

    Also schauen wir mal was, von den doch recht populistischen Stellungnahmen des 2. Beisitzer Klaus-Dieter Haefs vom AFD-Kreisverbandes im Kleveblog mal abgesehen, von diesem Klever AFD Ableger nun politisch für die Stadt Kleve und seine Bürger zu erwarten ist.

     
  114. 147. Husky

    Wir können ja mal die Bibel nehmen, und den Koran und da mal vergleichen.

    Unterschiede dürfte es wenige geben. Religionen sind großteilig alle gleich, die basieren auf Angst, Hass. Wenn du nicht tust was Gott, Allah, das fliegende Spagettimonster will kommst du in die Hölle…!

    Wie man rausfinden soll was der imaginäre Freund so will, dass steht da allerdings nicht.

     
  115. 146. Georg Bastian

    @136 Jürgen Böll:
    Wo Sie so angenehm konstruktiv nachfragen, möchte ich dann doch ein paar Zeilen schreiben.
    Da der Stadtverband nun schon seit 2 Wochen besteht, haben wir bereits alle lokalen Probleme der letzten Jahrzehnte gelöst und werden die entsprechenden Lösungen zum Wohle der Stadt in den Rat umgehend einbringen, obwohl es noch mehr als zwei Jahre dauern wird, bis wir in den Rat gewählt werden. Leider nicht ganz so. Wir arbeiten aber seit 2 Wochen daran und gerne auch mit Unterstützung von jedem, dem das am Herzen liegt.
    Wer unter anderem hier auf Kleveblog regelmäßig liest, kennt etliche Probleme der Stadt, die Herr Daute, seine Informanten und die Kommentatoren auch hier bennen. Manchmal scheint man sogar Lösungen hierfür zu suchen. Meinen Dank dafür an dieser Stelle an den Blog.
    Es gibt offenbar in Kleve ein wachsendes Misstrauen in die etablierten Parteien und die prominentesten Vertreter. Aber auch bundesweit ist der Wunsch nach einer anderen Politik durch Fehler der etablierten Parteien erst entstanden. Vielleicht habe ich ja irgendetwas verpasst, aber ich sehe kein einziges Politikfeld, in dem es irgendeine Verbesserung während der letzten 15 Jahre gegeben hat (Bildung, Sicherheit, Finanzen, Gesundheit, Rente, soziale Gerechtigkeit, Infrastruktur, Außenbeziehungen, Umwelt…). Jedenfalls haben wir aktuell nicht mehr das Problem der Politikverdrossenheit, wie vor etwa 10 Jahren. Das liegt wohl nicht an den visionären Ideen und klugen Taten von Hendricks oder Pofalla, sondern an der Hoffnung vieler Menschen in die AfD.
    Sehr merkwürdig finde ich viele der Kommentare, aber eben lehrreich. Überraschend eigentlich, dass die AfD und die Linke sich jedenfalls oft einig sind in der Analyse unseres Landes und das deutlich anders sehen als Herr Daute: Rasante Verschuldung (direkt wie indirekt über ESM und Target 2), Rentenlücken und explodierende Sozialausgaben machen den Leuten Angst. Einige Menschen haben davor mehr Angst als vor Thiange, Stickoxiden oder der Abholzung des Regenwaldes. Zu behaupten, dass unser Leben in Kleve doch davon bisher völlig unberührt geblieben sei, hilft bei allen diesen Ängsten wenig.
    Sehr nachdenklich haben mich aber verschiedene Kommentare gemacht, ob denn die erste und wichtigste Forderung der AfD wirklich eine gute Idee ist – die direkte Demokratie. Aber ich hoffe einfach mal darauf, dass die Mehrheit der Bürger nicht so ganz hier repräsentiert ist.

     
  116. 145. Klaus Haefs

    #139. Frau

    Da ich kein arabisch kann, habe ich mir vor einigen Jahren an einem Stand des Vereins, dem auch Pierre Vogel angehört, ein Exemplar in Deutsch geben lassen.
    Ich habe ihn gelesen, und war erschrocken, wie viel Verachtung, Abneigung und Gewaltbereitschaft in diesem offen gedruckt war.
    Auch der alleinige Allmachtsanspruch und die Aufforderung, jedweden Kuffar (Ungläubigen), egal welcher Religion oder Kultur, entweder zum Islam zu bekehren, oder ihn zu töten, hat mich sehr schockiert.
    Daraufhin habe ich mir weitere Bücher gekauft, die den Islam zu erklären versuchen.
    Für mich ist der Islam keine Religion mehr, sondern ein ideologisches Politsystem, da er Staat und Kirche explizit nicht trennt.
    Und meiner bescheidenen Meinung nach ist der Islam mit unserer freiheitlichen, westlichen Wertekultur nicht vereinbar, solange er die Scharia über die Gesetze eines Landes stellt.

    Wie gesagt, ist nur meine persönliche Meinung.

     
  117. 144. Michael U.

    Was Sie als Vorurteil bei mir sehen, sehe ich bei als Realitätsverweigerung.
    Die Morde an den jungen deutschen Frauen und Mädchen waren genau nach dem Duktus des Islam belastet oder wollen Sie behaupten diese Morde hätte es nicht gegeben ?

     
  118. 143. Peter Korpok

    Geehrter @rd,
    da Sie anscheinend ein Administrator dieses Blogs sind, danke für die Offenheit, dass die Beiträge geprüft werden, was i.w. Sinn einer Zensur gleichkommt. Nur dass diese Zensur, sorry Prüfung, eher die pro-AfD-Beiträge betrifft, da wie beschrieben, ein Beitrag von K. Haefs „zurückgehalten“ wird, aber ein @Husky (sprachlich Hass_kie) sinnfreie, linkslastige, substanzlose Statements dampf-posted von sich geben darf, wovon mind. 2/3 unbelegbare Unterstellungen sind, passt nicht in den Kontext einer kontroversen Diskussion..

    Zu Nr. 138
    Was den Islam, Koran und die Scharia anbelangt, empfehle ich nicht die weichgespülten tendenziellen Interpretationen z.B. der „ZEIT“ zu lesen, sondern sich ernsthaft mit den Verhaltensregeln des Propheten im Koran auseinander zu setzten. Dass die islamischen Länder, ich glaube 57 sind es, mit Sicherheit nicht die fortschrittlichsten sind, eher rückständig, ist einfach zu belegen.
    Desweiteren frage ich mich, warum die paar wohlhabenden muslimischen Staaten wie Saudi-Arabien, Katar, Emirate, etc. ihre Grenzen dicht machen und keine Migranten dulden.
    Meine daran anknüpfende Frage: warum soll das kleine Europa weite Teile Afrikas aufnehmen? Bitte als Antwort nicht – weil es Kriegsflüchtlinge sind …

     
  119. 142. Jens

    Ich möchte gerne weiterhin in einem Europa der EU leben.
    Ich finde es toll, bei den Reisen nach Italien, Frankreich, Österreich und Slowenien nicht stundenlang an einer Grenze warten zu müssen, um einzureisen.
    Ich finde es toll, dieselbe Währung zu benutzen.
    Ganz besonders toll finde ich es, dass wir seit 1945 in den allergrößten Teilen Europas keinen Krieg mehr erlebt haben. Das militante Separatisten (Nordirland, Baskenland, Südtirol) mit den Jahren an Unterstützung verloren haben.

    Niemand hat gesagt, dass es nicht schwierig werden wird, diese Errungenschaften zu behalten. Wir werden immer und immer wieder für deren Erhalt uns einsetzen müssen. Aber es ist die Mühe wert!!

    Wie es Dieter Nuhr mal gesagt hat:
    Wie muss es uns doch gut gehen, wenn die halbe Welt zu uns will!

    Auch beim Brexit hat man die Wähler belogen. Das tun leider gerade auch osteuropäische Länder. Kehren zurück zu einer Zeit, die nur scheinbar besser war. Wir haben unser Paradies auch nicht umsonst bekommen, und andere Länder werden auch noch schmerzliche Erfahrungen machen müssen (Italien, Griechenland), bevor es denen wirklich entscheidend besser geht.

    Die Kriminalstatistik zeigt einen Gesamtrückgang von fast 10%! Natürlich werden hier nicht alle Straftaten erfasst (Dunkelziffer!), aber immerhin! Toll! Wirtschaftlich geht es durchaus voran, obwohl der Aufschwung nicht bei allen gleich ankommt. Da muss noch dran gearbeitet werden.

    Meine ersten richtigen Erfahrungen mit Ausländern habe ich während des Studiums gemacht. In unserer internationalen Gruppe waren wir Deutsche in der Minderheit. War das irgendwie relevant? Nein! Der einzige, der mich so richtig enttäuscht hat, weil er Freunde richtig runtergemacht hat (hinter unserem Rücken), war einer der Deutschen…
    Es gibt keine per se schlechten Ausländer, nur schlechte Menschen, und die gibt es in jeder Ausführung hinsichtlich Alter, Hautfarbe, Geschlecht, politischer Meinung, Religion usw.
    Blöd ist nur: man erkennt diese also nicht einfach durch Ansehen. Man muss sich leider mehr Mühe geben!

     
  120. 141. ???

    @137. Michael U.

    Ihre Behauptung ist ungeheuerlich, erschreckend und einfach widerwertig!

    Kann es sein, dass Sie keine Menschen mit muslimischem Religionsglauben näher kennen?

    Können Sie eigene Erfahrungen realisitsch schildern? Und aus welchen Ländern?

    Ich habe in meinem Leben nur hilfsbereite, freundliche, friedliche und respektvolle Menschen kennen gelernt.

     
  121. 140. Frau

    Bezüglich der AfD entstanden und entstehen bei mir Sorgen, dass man eventuell darauf vergisst, die Deutsche Verfassung zu achten, dass eine Demokratie auch für Minderheitenschutz steht!

    @119. Klaus Haefs

    Haben Sie selber den Koran bewusst in Hocharabisch gelesen oder studiert, oder ihn sich ganz und seriös erklären lassen, und sich anschließend ausreichend damit befasst und auseinander gesetzt?
    Wieviele Jahre haben Sie dafür gebraucht?

    Wenn die Antwort aber nein sein sollte, bitte ich Sie aus Respekt vor anderen Menschen, Kulturen und Religionen, nie wieder eigene Textinterpretationen zu behaupten.

     
  122. 139. rd

    @Michael U. Vorurteile hegen und pflegen ist auch eine Kunst.

     
  123. 138. Klaus Haefs

    @134. Frau

    Wo habe ich Frauen als schwach und nichtdenkend dargestelt ?

    Die Gründe, warum Wähler die AfD gewählt haben, sind Beispiele, die an Infoständen und Stammtischen von diesen Leuten gemacht wurden.

    Und warum beschimpfen sie mich als “ rassistisch, fremdenfeindlich und hetzerisch“, wobei ich lediglich auf die Probleme hingewiesen habe, die in diesem Land existieren.
    Darf man nur noch ihrer werten Meinung sein, um nicht automatisch als “ rassistisch, fremdenfeindlich und hetzerisch“ abgestempelt zu werden, nur weil man eine andere Meinung hat ?

    Schützenfeste, Kirmesveranstaltungen, Weihnachtsmärkte, sogar Fronleichnamsprozessionen werden aktuell ja schon unterbunden, oder zumindest massiv gesichert mit Betonpollern, massiven Absperrungen und unter Polizeischutz durchgeführt.
    Das mag für Sie alles ganz normal sein, ich kann mich da aber noch gut an die Zeit erinnern, als es das alles nicht gab. Da feierten bis zu einer Million Menschen friedlich und ungefährdet zusammen.

    @135. ???

    Sorry, da bin ich anderer Meinung. ich bin davon überzeugt, dass es nur den einen Islam gibt. Und wenn es zur Entscheidung kommt, ob Grundgesetz oder Scharia, dann werden Millionen der hier lebenden Muslime auf das Grundgesetz pfeifen.
    Wir haben ja ein klitzekleines Beispiel davon erhalten, als es um das Referendum für die Reformen ( Todesstrafe, mehr Macht für den Präsidenten, etc. ) in der Türkei ging. Rund 63% der abgegebenen Stimmen der hier in Deutschland lebenden Türken stimmten für die Todesstrafe etc.

    Quelle: https://rp-online.de/politik/ausland/tuerkei-referendum-so-haben-die-tuerken-in-deutschland-gewaehlt_aid-19408319

    Ich hoffe, diese Quelle ist dem Administrator seriös genug.

    Und nun zu den eingepflegten Kommentaren von „rd“ direkt in meinen Kommentar:
    sei wünschten weitere Unsinniger EU-Verordnungen, aber gerne:
    Verordnung über den Beugegrad einer Banane
    Verordnung über die Dunkelheit eines Brotes
    Verordnung über die Bräunung von Pommes Frites…
    Alles Verordnungen, über die noch letztens in den Medien berichtet wurden.

    Kalte Entwertung von Sparguthaben bedeute, dass die Zinsen so weit herunter gefahren wurden, dass Sparguthaben nur noch an Wert verlieren, durch die NullZins-Politik und die Inflation verlieren mühsam angesparte Rücklagen immer mehr an Wert.

    Ich denke, auch Sie wissen, was No-Go-Areas sind. Damit bezeichnet man Orte oder Ortsteile, in denen die Sicherheit der Bürger nicht mehr gewährleistet werden kann. Beispiele sind Duisburg-marxloh, berlin-Neukölln, Teile von Köln, Teile der Dortmunder Nordstadt, etc.

    Das SIE vielleicht auch keine maroden Schulen und Straßen , etc. wollen, glaube ich ihnen sogar. Aber es war doch die Politik der Altparteien, und nicht die der AfD , die zu diesen Zuständen geführt hat.

    Die Datenbasis für das Sicherheitsranking:
    https://www.welt.de/wirtschaft/article164005803/Warum-Deutschland-im-Sicherheitsranking-aus-den-Top-50-rutscht.html

    Auch die hohen Stromkosten, die Sie , lieber „rd“ vielleicht auch nicht wollen, sind das Produkt der Altparteienpolitik.

    In diesem Zusammenhang erkläre ich einmal kurz den Begriff Altparteien: Dieses „Alt“ bezieht sich lediglich darauf, dass diese Parteien „Alt“-eingesessen sind und schon viele Dutzend jahre zur Regierungsbildung beitragen. Dies ist ja bei der AfD bekanntlich nicht der Fall, daher dieses Unterscheidungsmerkmal.

    Aber weiter: Ja, mein Eindruck ist es, dass Sicherheit, Gesundheitswesen und Polizei kaputtgespart werden.

    Unter Gender-Gaga verstehe ich die Ideologie, dass es über 57, aktuell fast 60 verschiedene Geschlechter beim Menschen geben soll. Biologisch gesehen gibt es männlich und weiblich, eventuell noch den Zwitter. Ob ein Mann oder eine Frau jetzt hetero-, bi-,homosexuell ist, oder sich sonstwie sexuell orientiert, oder ein Mensch sich als Mann oder Frau im falschen Körper gefangen fühlt, ist eine Veranlagungssache und hat mit dem biologischen Geschlecht nichts zu tun. Selbstverständlich hat jeder für sich das Recht, seine sexuelle Orientierung für sich auszuleben, das soll und darf nicht verboten oder reguliert werden.

    Auch das Leben am Existenzminimum nach 40 oder mehr Arbeitsjahren ist das Ergebnis der Altparteienpolitik, und nicht das Verschulden der AfD.
    Als ich 1987 ins Berufsleben einstieg, lag das Rentenniveau bei über 63% vom Netto, aktuell bei 47% und es soll nach dem Willen der Altparteien noch weiter auf 43% fallen. In Verbindung mit immer weiter fallenden Real-Löhnen durch Zeitarbeit, und Mindestlohn von 8,50 € ist eine Armut im Alter vorprogrammiert. Und diejenigen, die eh im Niedriglohnsektor arbeiten und leben, haben in der Regel keine Möglichkeiten , etwas anzusparen, zumal davon eh nichts übrig bleibt (Zinspolitik).

    Hier am Niederrhein ist die Welt noch relativ in Ordnung, da gebe ich ihnen Recht, aber das sollte uns nicht hindern, über den Tellerrand zu sehen. Aktuell werden ca. 100 Deutsche Opfer von ausländischen Straftätern, Quelle:
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/ueber-100-deutsche-opfer-pro-tag-2017-wurden-40-000-einheimische-opfer-von-straftaten-durch-zuwanderer-a2455590.html?text=1

    gebrochene Wahlversprechen: Beispiel 2007, alle Parteien versprachen in ihren Wahlversprechen Steuersenkungen, nichtsdestotrotz wurde nur wenige Tage nach der Wahl die MwSt. von 16 auf 19 % erhöht.

    In Sachen Islam gehen unsere Meinungen sicher auseinander, ich halte den Islam nicht für eine friedliche und tolerante Religion. Überall, wo der Islam die Vorherrschaft hat, sind Steinigungen, Hinrichtungen, Unterdrückung von religiösen Minderheiten, Verfolgung von Juden, Christen, Ermordung von Homosexuellen Tagesgeschäft. Das erscheint mir nicht sehr friedlich und tolerant. Ebenso ist im Islam die Frau nur ein Bruchteil des Mannes wert, Vergewaltigungen, Kinderehen, erzwungene Ehen sind im Islam nicht nur erlaubt, sondern werden im Koran sogar gut geheißen.
    Als Lektüre empfehle ich Ihnen das Buch “ Inch’Allah – Die islamisierung Europas “ von Filip Dewinter aus Flandern, ISBN: 978-900968-12-0 aus dem Jahre 2010. Ich habe es hier, und kann es Ihnen gerne ausleihen.

    Zum desolaten Zustand von Schulen, Straßen und Brücken hier ein paar Links,
    Schulen:

    https://www.zeit.de/2015/38/marode-schulen-kommunen-finanzen

    https://daserste.ndr.de/extra3/Realer-Irrsinn-Marode-Schulen-in-Deutschland,extra13270.html

    https://www.gew.de/aktuelles/detailseite/neuigkeiten/marode-schulen-34-milliarden-euro-sanierungsbedarf/

    Straßen und Brücken:

    https://www.focus.de/finanzen/news/mehr-investitionen-wenig-wirkung-30-milliarden-euro-fehlen-warum-die-regierung-z_id_6742273.html

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article164108816/Vernachlaessigung-der-Strassen-raecht-sich-nun-vollends.html

    Und auch das sind die Folgen der Politik von Rot, Grün, Schwarz und Gelb. Oder ?

    Erklärung der Target2-Salden:
    Europäische Länderbanken haben aktuell über 923 Milliarden € schulden bei der Deutschen Bundesbank, die diese Länder wohl niemals ausgleichen können werden. leider haftet der Deutsche Sparer mit seinem Sparvermögen für diese Schulden, und nicht etwa die Sparer der Länder, die diese Schulden bei der deutschen Bundesbank haben. Hier ein paar anschauliche Links:
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/233148/umfrage/target2-salden-der-euro-laender/

    https://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article169931094/Oekonomen-warnen-vor-Billionenrisiko-fuer-Deutschland.html

    Jedes verbrechen ist schlimm:
    ja, da haben Sie völlig Recht. Und genau darum verurteile ich die Geschehnisse IN und NACH der Kölner Silvesternacht aufs Schärfste.
    Nicht genug, dass sich tausende Frauen, die eigentlich nichts als feiern wollten, plötzlich als Freiwild fühlen mussten, genauso schlimm ist aber, dass Medien und Politik in schönster Einigkeit versucht haben, dies tagelang zu vertuschen. Noch am 4.Januar 2016 wurde von offiziellen Stellen und vielen Medien noch bestritten, dass es überhaupt diese Übergriffe gab. Frauen wurden als Lügner dargestellt,und bedrängt, nichts zu sagen oder keine Anzeigen zu erstatten. Und das, lieber „rd“ , weiß ich aus allererster Quelle, denn zwei meiner Familie sehr nahestehende Polizistinnen, die in Köln Dienst tun, haben mir dieses persönlich bestätigt. Auch haben sie beide dementsprechend bei dem Untersuchungsausschuß ausgesagt.

    Und nein, wir sind nicht angekommen im Reich von Angst, Verschwörung und Fremdenhass. Ich habe nichts gegen Fremde, habe viele ausländische Freunde und auch aufgrund meines Jobs viel mit ausländischen Geschäftsleuten zu tun.
    Ich akzeptiere jeden, der in diesem Land lebt und sich an die Gesetze hält.
    Wer aber meint, seine Sitten und Gebräuche aus den Ländern, aus denen er/sie hierher geflohen ist, über das hiesige Gesetz zu stellen, sollte sein Glück besser dort versuchen, wo seine Sitten und Gebräuche den Sitten und Gebräuchen des Landes entsprechen.

     
  124. 137. Michael U.

    Der Islam ist friedlich und Islamisten nicht.
    Leider vollkommen falsch denn alle die dem Islam, dem Koran und der Scharia folgen sind auch Islamisten.
    Die archaischen Strukturen sind tief indoktriniert worden über viele Jahrhunderte.
    Menschen die lange in diesen Ländern gelebt haben können ihnen bestätigen z.B. ein Peter Scholl-Latour (leider verstorben).
    Sobald Moslems in einem Staat die Mehrheit der Bevölkerung bilden werden sie versuchen die Staatsform in einen Gottesstaat zu ändern.

     
  125. 136. Jürgen Böll

    Okay jetzt mal wieder konstruktiv, nachdem hier ein massiver Schlagabtausch für das Für und Wieder in diesem Blog von statten ging.

    Man soll jedem eine „Chance“ zur Erläuterung seiner Ziel einräumen.
    Sollten also die oben gezeigten Gründungsmitglieder des neuen Ortsverbandes AFD Kleve wirklich etwas innerhalb von Kleve politisch, zum Wohle der Stadt, auch bewegen wollen!
    Und das ohne die Deutschland-Phrasen vom Gocher Bürger Klaus Heafs und den rechts ausgerichteten AFDlern wie ein AFD Sprecher Gauland, Höcke, Alice Weidel oder einer Beatrix von Storch et cetera nur nach zu äffen, sprich also ohne ausländerfeindliche Parolen und Gesinnung gegenüber anders denkenden Mitmenschen und Religionen, dann sollte man auch mit dieser Klever Gruppierung / Partei, zumindestens mal das offene unverfängliche Gespräch suchen, um vielleicht auch kontrovers, zu erfahren was die Gruppierung für Kleve denn jetzt erreichen möchte.

    Denn die Damen und Herren auf dem Bild blieben bisher in der Versenkung und haben sich zumindestens hier noch garnicht geäüßert!

     
  126. 135. ???

    @119. Klaus Haefs

    Bitte unterscheiden Sie unbedingt: Islam (das sind friedliebende, religiöse Menschen) und

    Islamisten ( = radikal und hat überhaupt nichts mit Religion zu tun)

     
  127. 134. Frau

    @119. Klaus Haefs

    Danke, dass Sie sich nun schriftlich dazu bekannt haben, rassistisch, fremdenfeindlich und hetzerisch, zumindestens zu denken und zu schreiben.

    Also demnach sind alle AfD-Mitglieder in Ihrer Erklärungsweise angeschlossen und einbezogen?

    Sollte man dann Schützenfeste, Kirmes und Feierlichkeiten unterbinden, in denen Alkohol genossen wird? Denn die meisten Anzüglichkeiten gegenüber Frauen, entstehen durch alkoholisierte Einheimische!

    Übrigens sind die Frauen nicht schwach und nichtdenkend, wie sie von Ihnen dargestellt werden!!!

     
  128. 133. ???

    @ 108. Michael U.

    Auf jeden Fall gibt es unumstrittenen Widerstand gegen „rechts“……… auch in Kleve!

    Auch über das Logo der „JA“ sollte man sich verstärkt Gedanken machen…..

     
  129. 132. rd

    @Michael U. Hier wird kontrovers diskutiert, das zeichnet diese Seite aus. Bashing sähe anders aus. Auch Beiträge von erkennbaren AfD-Sympathisanten werden veröffentlicht. Sowohl Pro- wie auch Contra-AfD-Beiträge werden allerdings einer genauen Prüfung unterzogen. Zum Beispiel wartet noch ein sehr langer Kommentar von Herrn Haefs auf seine Freischaltung, der mir – zumindest beim ersten Überfliegen – relativ unsubstantiiert AfD-Parolen aufzuzählen schien.

     
  130. 131. ???

    @108. Klaus Haefs

    In dieser Version der Deutschen Geschichte, kann ich hauptsächlich Kämpfe und Kriegsführungen erkennen.

    Muss man darauf stolz sein, oder kann und sollte man doch daraus gelernt haben, Frieden zu wahren?

     
  131. 130. Der Laie

    @124 Andre Gerritzen
    Wie kommen sie darauf das in dem verschlafenen Städtchen Kleve etwas geändert werden soll.
    Der Stadtrat ist glücklich damit, das ihm die Verwaltung weiterhin auf der Nase herum tanzt.
    Investoren bestimmen können wie die Bebauungspläne auszusehen haben.Man sich wie Bolle freut, das man sich durchgesetzt hat, das über einem nutzlosen Kanal eine schwenkbare Brücke errichtet werden mußte.Es in Kleve immer tausend Gründe gibt,warum gerade dieses Bauvorhaben nicht termingerecht fertig gestellt werden konnte,aber keiner die Frage stellt, wie könnte es denn gehen.Fehlplanungen und rausgeworfenes Geld werden immer als Optionen für die Zukunft verkauft.Aber was soll es, solange der Klever die Uhr der Schwanenburg sehen kann,dreht er sich für ein weiteres viertelstündchen auf die andere Seite und schläft weiter.

     
  132. 129. Chewgum

    1000 Jahre „erfolgreiche“ Geschichte sind genau so ein Blödsinn wie der „Vogelschiss“. Wenn Gauland ein alter Mann im Seniorenheim wäre, könnte man vielleicht noch darüber hinwegsehen. Er ist zwar ein alter Mann, sitzt aber nicht im Schaukelstuhl, sondern im Bundestag.

    Wenn man von „Vogelschiss“ sprechen kann, dann ist es in einer von mir aus 1000-jährigen Geschichte der zeitliche Abstand vom Zweiten Weltkrieg bis heute. Ansonsten ist die unfassbar hohe Zahl der Opfer des NS-Regimes nur mit dem Einschlag eines Meteoriten zu vergleichen, der eine Spur der Verwüstung nach sich zieht.

    Die deutsche Geschichte ist – die Zeit des Ersten und Zweiten Weltkriegs ausgenommen – so mehr oder weniger erfolgreich wie die Geschichte vieler Länder. Gauland hat wohl kalkuliert, dass der Satz mit dem „Vogelschiss“ alleine zum Jubeln nicht reicht, da musste noch was her – so hat er 1000 „erfolgreiche“ Jahre erfunden. Beides ist realitätsfern. Die Frage müsste auch dann sein, wie kommt es nach lt. Gauland erfolgreichen Jahren dazu, dass Deutschland auf der finalen Strecke dieser tausend Jahre erst in die Katastrophe und dann in die Vollkatastrophe schliddert.

    Ich habe viele Berichte von Zeitzeugen des Zweiten Weltkriegs gelesen und gehört, über die Ideologie der Nationasozialisten und ihre Propaganda, über die Auswirkungen des Dritten Reichs bis heute. Da muss man nur mal in die eigene Familie schauen. In meiner Familie gibt es Gefallene, Vermisste, Ermordete und Traumatisierte. Es hat lange gedauert, bis ich die verschiedenen Puzzleteile zusammen hatte, manches habe ich beiläufig erfahren, so als müsste man den Schrecken heute noch herunterspielen um damit fertig zu werden. Ich bin mit einem Vater aufgewachsen, der bei Kriegsende acht Jahre alt war und noch heute unter manchen Dingen leidet. Er sagt auch, das ist alles nichts gegen das, was Leute in den KZs erleben musste. Ich habe mir mit 23 auf eigenen Wunsch das KZ Dachau angesehen, da wusste ich, dass ich in Auschwitz zusammen klappen würde. Die Kinder von Holocaust-Überlebenden sind noch betroffen von der Geschichte ihrer Eltern und auch deren Kinder. Dazu gibt es viele Untersuchungen. Viele Holocaust-Überlebende können oder konnten lange nicht über die Grausamkeiten sprechen, die ihnen angetan wurden.

    Nach alldem, das einen Vogelschiss entfernt ist, können wir heute frei und relativ sicher und mehr oder weniger in Wohlstand in diesem Deutschland leben, das am Anfang September 1939 einen Vorfall inszenierte (Überfall auf den Sender Gleiwitz), um einen offiziellen „Grund“ zu haben, um Polen hinterrücks zu überfallen. Allein in Polen wurden im Zweiten Weltkrieg ca. 5,6 Millionen Menschen getötet. Dass wir heute dahin fahren können, ist schon ein Wunder an sich (unter vielen). Dazu haben viele Menschen beigetragen, vor allem aber die Versöhnungsbereitschaft der Opfer-Seite. Das ist nicht selbstverständlich. Es ist auch verständlich, wenn es noch Ressentiments gegen Deutsche gibt. Es gibt Verbrechen, für die man keine Vergebung erwarten darf.

     
  133. 128. Michael U.

    Das Forum hier wird wie in den meisten Fällen als AfD Bashing Plattform missbraucht.
    Leider denn so kann keine politischer Diskurs entstehen, ein elementarer Bestandteil einer Demokratie.
    Nicht ein einziger Kritiker – oder eher Hetzer – hat etwas substanzielles beigetragen, nein pseudointellektuelles, faschistoides Gequatsche, sonst nichts.
    Also meine Damen und Herren, machen sie es besser und lassen sie uns eine echte Diskussion führen, egal ob es die geschichtliche Betrachtung betrifft, die Arbeit der AfD in den Parlamenten und Räten oder in der Flüchtlingspolitik aber bitte ohne Polemik.

     
  134. 127. Benno

    @ 121 Michael U: Der verkappte österreichische Künstler mit dem Schrottgebiss AH war auch nur Einer, der Blödsinn von 1000 jährigem Reich geschwafelt hat, und was ist dabei rausgekommen?

    Und jetzt wollen Sie uns weiß machen, dass Herr Gauland nur so tickt? Sollte es so sein, wo bleibt dann der Aufschrei der restlichen AfD-Riege bzw der ganzen AfD? Das Parteiausschussverfahren gegen BH wurde eingestellt bzw. abgelehnt! Wird Eines gegen Herrn Gauland eingeführt oder hat ein AfDler Strafanzeige gegen Ihn gestellt?

    Welche richtige Kernaussage hat Herr Gauland denn in Ihren Augen getroffen?

    Ist in Ihren Augen 50 Millionen Tote in Europa aufgrund der NS-Herrschaft ein Fliegenschiss? Zum Vergleich: Deutschland hat 80 Millionen Einwohner.

    Wer solche Vergleiche zieht, aus der Geschichte anscheined nichts gelernt hat, Deutschland durch diese Äußerung wieder in ein schlechtes Licht stellt, kann mir nicht erzählen, dass er für Deutschland nur Gutes will.

    Jetzt fehlt nur noch, dass Sie oder wer auch immer noch die Dolchstosslegende 2.0 schreibt. Dann sind wir wieder da angekommen, wo der „Vogelschiss“ mal begann.

    Benno

     
  135. 126. Husky

    @124

    Autonome Zentren dicht machen! Was Autonome Zentren sind bestimmt die AfD!
    Den schnellen Brüter in Kalkar endlich ans Netz nehmen!
    Alle hier wohnenden Niederländer Abschieben!

    da gibts hunderte Forderungen, die müssen nur etwas kreativ sein 😀

     
  136. 125. Andre Gerritzen

    Jetzt würde mich mal Interessieren was der Stadtverband der AfD in Kleve den auf lokaler Ebene erreichen will?
    Was sind ihre Forderungen/Vorstellungen für Kleve in der Zukunft?

    Kein Radschnellweg ins EU-Ausland?
    Mehr Tankstellen in Kleve?
    Stadtwerke sollen einen „Nur-Steinkohle“-Tarif anbieten, weil es die Klimaveränderungen nicht gibt???

    Ein NEIN zur Asylpolitik und dem Euro bringen bei dem Problem mit der Minoritenplatzbebauungen nicht viel.
    Und die Nervensägen im Stadtrat sind ja schon die Offenen Klever (Gruß an Max 😉 )

     
  137. 124. Husky

    Die AfD Kleve benutzt sowohl bei Facebook als auch bei Twitter die üblichen Blocklisten die von der AfD erstellt und supportet werden. Jeder der auch nur ein bisschen Kritik übt wird gnadenlos weggeblockt aus der Filterblase …

    Ein Cafe in Berlin hat AfDlern Hausverbot erteilt, die heulen jetzt rum, köstlich 😀

     
  138. 123. Andreas Bulkens

    @rd: Man kann Verblendung nur selten entgegenwirken. „Die Welle“ im Original wie auch im Remake spiegelt das recht anschaulich wieder. Wer von tausendjähriger deutscher Geschichte schwadroniert hat schon in der Schule wichtige Bildungsinhalte verpasst, das ist im Alter schwer nachzuholen.
    Überhaupt, dieses unerträgliche nationale Denken … die Grenzen sind von Menschen gemacht.
    Klar, es gibt andere Nationen auf dieser Erde denen man mit Sicherheit auch viele Verbrechen gegen die Menschheit vorwerfen kann … die ersten Konzentrationslager hatten bspw. unsere westlichen Nachbarn auf dem afrikanischen Kontinent, unsere besten Freunde mit dem Baguette hatten keine Hemmungen Atombomben an Menschen zu testen – ebenso wie die große kaugummikauende Nation mit diesem Menschen mit Vogelnesttoupet … aber das alles macht unsere eigene Geschichte auch nicht besser. Aber bevor ich mir hier selber widerspreche … am Ende wurden alle Gräueltaten von Menschen entweder gebilligt oder unterstützt oder gar durchgeführt.
    Und was war immer der ausschlaggebende Punkt? Herdentrieb.
    Das hatte doch alles nichts mit „nationaler Identität“ zu tun, hat es immer noch nicht. Was zum Henker ist „nationale Identität“ denn bitte anderes als das öffnen einer Schublade in welche allzu bequeme Mitmenschen gerne reinspringen?
    Dieser ganze bekloppte Massenwahn, dieses ständige Suchen nach irgendwelchen Opfern … alles Blödsinn. Einfach mal selber DENKEN und nicht dem Trieb der Herde folgen?

     
  139. 122. Michael U.

    Nachtrag bzgl. der Gauland Affäre.

    Herr Gauland ist nicht DIE AfD, er ist zwar Bundessprecher, MdB aber dennoch nur einer von vielen.
    Seine Vogelschiss-Aussage als ein Statement der gesamten Partei zuverstehen geht weit über das Ziel hinaus unabhängig davon das seine Kernaussage vollkommen richtig ist.
    Leider leben wir schon lange in einer entdemokratisierten Zone, in einer Zone in der Andersdenkende gnadenlos diffamiert, beleidigt und angegriffen werden.
    Diejenigen die in jedem Satz Toleranz fordern entlarven sich immer wieder selbst durch ihre Intoleranz gegenüber dem politischen Gegner als das was sie sind – Faschisten.

     
  140. 121. Husky

    @rd

    einen einziges Gute kann man der rechtsradikalen AfD mit dem rechtsradikalen Gauland abgewinnen, plötzlich gibts den Vorstoß wieder mehr Geld für aktionen gegen rechtsradikalismus in die Hand zu nehmen

    Allem vorran müssen Fakenews, die gerade die AfD verbreitet, bekämft werden. Nur so bekommt man das Problem wohl in den Griff.

     
  141. 120. ???

    Diese Situation ist überhaupt nicht zu ertragen………sie macht fassungslos….. so „harmlos rechts-braun“ begann es schon einmal…..

     
  142. 119. Klaus Haefs

    Ist ja schon interessant, wie sehr die Gründung eines AfD-Stadtverbandes hier die Emotionen hochkochen lässt.

    Dabei wird gerne vergessen, warum es die AfD erstens überhaupt gibt, und zweitens, warum sie, anders als viele andere Kleinstparteien, so einen starken Zulauf bei den Wählern hat, dass sie in nur 5 Jahren mit der SPD quasi gleichauf ist, und Grüne, Linke und FDP locker abgehängt hat.

    zum ersten: Die AfD ist entstanden, weil sich viele Menschen mit der Europapolitik der Altparteien, zum Beispiel mit der Griechenlandrettung, oder den unzähligen unsinnigen Verordnungen, nicht mehr identifizieren können. [Anmerkung rd: Alternative: Griechenland nicht retten?? „Unzählige unsinnige Verordnungen“ sind genau welche?]

    Hätten die Altparteien so FÜR die Wähler gehandelt, wie diese es durch ihre Stimmabgabe eingefordert haben, hätte es die AfD niemals gegeben, oder sie wäre eine Kleinstpartei mit +/- 0,5% geblieben.
    Es gab und gibt eben viele, die mit einer Europapolitik, die die deutschen Steuerzahler immer mehr belastet, nicht einverstanden sind.

    [Anmerkung rd: Selbst wenn das stimmt, sehe ich den Schaden nicht – siehe aktuelle Wirtschaftszahlen. Oder wissen Sie mehr?]

    Ebenso gab und gibt es viele, die mit der Zinspolitik und damit der kalten Entwertung der Ersparnisse, nicht einverstanden sind.

    [Anmerkung rd: „kalte Entwertung der Ersparnisse“ heißt was genau?]

    Da gibt es sicher noch viele weitere Beispiele…

    nun zum Zweiten: Wie konnte die AfD in soo kurzer Zeit erstens so stark wachsen, und innerhalb von nur 4 Jahren nicht nur drittstärkste Kraft werden, sondern auch in 14 von 16 Landtage und sogar in den Bundestag einziehen ?

    Frau Kamp-Karrenbauer bezeichnete die Politiker der AfD kürzlich als „Rattenfänger“, und somit sind für sie folgerichtig 6,7 Mio Wähler nichts als Ratten…
    Ich denke, das ist etwas zu kurz gegriffen oder auch voreilig verurteilt.

    Ich glaube nicht, dass all diese Menschen, egal ob jung oder alt, reich oder arm, Unterschicht, Mittelschicht, oder Oberschicht „Ratten“ sind…

    Ich denke eher, dass die AfD-Wähler Menschen sind, die..
    … mit der Europapolitik unzufrieden sind,
    … keine No-Go-Areas wollen,

    [Anmerkung rd: Welche No-Go-Areas genau?]

    … keine maroden und heruntergekommenen Schulen wollen,

    [Anmerkung rd: Wer nicht?]

    … keine kaputten Straßen und Brücken wollen,

    [Anmerkung rd: wer nicht?]

    … nicht wollten, dass Deutschland im weltweiten Sicherheitsranking von Platz Eins auf Platz 51 abgerutscht ist,

    [Anmerkung rd: Welches Ranking auf welcher Datenbasis?]

    … nicht die zweithöchsten Stromkosten Europas haben wollen,

    [Anmerkung rd: wer nicht?]

    … nicht die Sicherheit, das Gesundheitswesen und die Polizei kaputtsparen wollen,

    [Anmerkung rd: Ihr Eindruck ist also, dass „die Sicherheit, das Gesundheitswesen und die Polizei“ kaputtgespart werden?]

    … nicht jedes ideologische Gender-Gaga mitmachen wollen,

    [Anmerkung rd: Was genau ist „Gender-Gaga“, das sie noch mitmachen, und wo hört für Sie der Spaß auf?]

    … keine Rente am Existenzminimum nach 40 Jahren Arbeit wollen,

    [Anmerkung rd: Wer nicht?]

    … wollen, dass Frauen und Mädchen jederzeit, auch abends oder nachts, durch die Städte und Parks laufen können, ohne belästigt oder Schlimmeres zu werden,

    [Anmerkung rd: Wer nicht? Aber erleben Sie die Welt in ihrem Wohnort derzeit so gefährlich? Schildern Sie! Auf die Insinuierung, welche möglichen Täter dahinter stecken könnten, gehe ich lieber mal gar nicht ein.]

    … es einfach satt haben, von den Altparteien mit Wahlversprechen geködert zu werden, die meist schon wenige Tage nach der Wahl gebrochen werden. Zitat A.Merkel: „Man kann sich nicht darauf verlassen, dass das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt. Und wir müssen damit rechnen, dass das in verschiedenen Weisen sich wiederholen kann.“

    [Anmerkung rd: Wahlversprechen brechen möchte natürlich keiner, aber kann es nicht sein, dass es das Wesen einer Demokratie ist, Kompromisse zu schließen? Dass es auch einen erwachsenen Umgang damit gibt, welche Ziele tatsächlich realisiert werden können?]

    … nicht wollen, dass durch den Zuzug so vieler Muslime der Antisemitismus wieder in unser Land einzieht. Bekanntlich ist der Islam ja der größte Feind des Judentums, die aktuellen Übergriffe junger Migranten auf Juden in Deutschland belegen das ja recht eindeutig. Zumal im Koran auch explizit nachzulesen ist, wie „Gläubige“ Moslems mit Juden und auch Christen zu verfahren haben.

    [Anmerkung rd: Soweit ich das überblicke, ist der Islam eine friedliebende und tolerante Religion. Es ist aber nicht zu verhindern, dass Menschen das Gedankengut anders auslegen. Das sollte man aber nicht mit dem Islam gleichsetzen. Und zur angeblichen Judenfeindlichkeit des Korans sei dieser Artikel empfohlen: http://www.sueddeutsche.de/kultur/judenhass-im-koran-im-islam-gibt-es-keinen-traditionellen-antisemitismus-1.3975336%5D

    Klar, dass mit dem Einzug der AfD der Kuschelkurs der Altparteien offenbar wird, und klar ist auch, dass die Altparteien dies gerne weiter verheimlicht hätten.

    [Anmerkung rd: Kuschelkurs – wem jetzt gegenüber? Dem Islam? Das Wort Altparteien ist natürlich auch demagogisch.]

    Nichtsdestotrotz waren es doch die Altparteien, die für den desolaten Zustand der Schulen, Straßen, Sicherheitsbehörden usw. verantwortlich sind, und eben nicht die AfD.

    [Anmerkung rd: Desolater Zustand – Belege?]

    Nicht die AfD hat die No-Go-Areas in ganz Deutschland entstehen lassen, nicht die AfD hat die Target-2-Salden auf fast eine Billion Euro ansteigen lassen.

    [Anmerkung rd: Welche No-Go-Areas genau? Bitte Orte nennen! Target-2: Bitte nicht einfach nur Sinn nachplappern, sondern dem geneigten Leser den Schaden erklären. Zu sehen ist nämlich keiner.]

    Es war auch nicht die AfD, die die Horden der Kölner Sylvesternacht, die Messerstecher, die Gruppenergewaltiger , den Terroristen Amri und viele Andere ins Land geholt hat.

    [Anmerkung rd: Jedes Verbrechen ist schlimm, und jeder Verbrecher sollte zur Rechenschaft gezogen werden. Aber auch dann wird es immer wieder neue Verbrechen geben, offenbar scheint dem Menschen eine Neigung zur Devianz eigen zu sein. Nun haben „wir“ also die Menschen ins Land geholt, ich vermag aber keine Destabilisierung der öffentlichen Ordnung zu erkennen, und außerdem schaut die Welt auch mit Respekt auf Deutschland, das einen großen humanitären Akt im Grunde doch sehr gut bewältigte, man könnte also, statt Angst vor „dem Fremden“ zu schüren, vielleicht einfach mal stolz auf sich und seine Landsleute sein, was ja sogar ureigenstes AfD-Terrain ist.]

    Es waren die Altparteien, die jetzt dabei zuschauen, wie Rentner Flaschen sammeln müssen, Frauen und Mädchen nicht mehr allein unterwegs sein können, und tagtäglich von Übergriffen der neuen Bewohner Deutschlands in den Medien zu lesen ist, sofern diese es nicht vertuschen.

    [Anmerkung rd: Und jetzt sind wir endgültig angelangt im Reich von Angst, Verschwörung und Fremdenhass.]

    Und weil die AfD auf alle diese Missstände hinweist und den Finger in die Wunde legt, die die Altparteien in unserer Heimat gerissen haben, wird sie verfolgt und denunziert.

    [Anmerkung rd: Mimimi, oder was? Deutschland floriert wie nie zuvor in der Geschichte, nur die AfD sieht einen schwerverletzten Patienten, und wenn sie auf Fehler in der Wahrnehmung hingewiesen wird (oder wenn zumindest mal Belege eingefordert werden, beginnt das Jammern.]

    Da bewahrheitet sich wieder das alte Zitat von Kurt Tucholsky: „Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

    [Anmerkung rd: Müsste halt nur der Schmutz zu erkennen sein. Dann könnte man das ja mal überprüfen.]

    Und noch ein Wort zum (auch hier) gerne gebrauchten Nazi-Vorwurf:

    Echte Nazis würden wohl kaum eine Partei wählen, welche die von ihnen glorifizierten 12 Jahre des Nationalsozialismus als „Vogelschiss“ bezeichnet…

    [Anmerkung rd: Es geht und ging Gauland um die Verniedlichung der Epoche.]

     
  143. 118. rd

    Einige Kommentare sind wirklich schwer erträglich. Die Frage, die sich stellt, kann doch nur sein, warum Herr Gauland sich mit dieser Äußerung gerade jetzt hervorgetan hat. Dass seiner Meinung nach die deutsche Geschichte 1000 Jahre währt – geschenkt. Was bleibt, ist die mühsam dekorierte Verniedlichung einer unfassbaren Epoche der deutschen Geschichte, und zwar durch eine bewusste Wortwahl. Ich habe im vergangenen Jahr das Buch „KL“ des deutschen Historikers Nikolaus Wachsmann gelesen. Es behandelt die Geschichte der Konzentrationslager. Wenn einem auch nur nach der Lektüre einer Seite das Wort „Vogelschiss“ einfällt, hat man im politischen Diskurs nichts verloren. Das Buch hat ca. 1000 Seiten.

     
  144. 117. Peter Korpok

    114. @Benno
    Natürlich war es organisierter Mord und Kriegsaggression. Aber genau dieses stellt Gauland in seiner Rede mit keiner Silbe in Frage, sondern es wird von der Presse, Altparteien-Politiker und Institutionen zum Selbstzweck fehl-interpretiert. Gemeint ist der kleine Zeitabschnitt der 12 Jahre gemessen an der 1000-jährigen Geschichte der Deutschen, also rein quantitativ. Leider war die Diktion „Vogelschiss“ unglücklich gewählt und wurde auch prompt eine Steilvorlage für die Empörungsmaschinerie. Um weiteren willkürlichen Interpretationen vorzubeugen, hier Auszüge der Rede im Kontext
    „[…] Wir haben eine ruhmreiche Geschichte, die länger dauerte als diese VERDAMMTEN 12 Jahre. Und nur wenn wir uns zu dieser Geschichte bekennen, haben wir die Kraft, die Zukunft zu gestalten. […]
    […] Ja, wir BEKENNEN uns zu unserer VERANTWORTUNG für die 12 Jahre. Aber, liebe Freunde, Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in unserer über 1000-jährigen Geschichte.“ […]

    Ich denke, dieses stellt den Sachverhalt anders da als publiziert und stelle mir wie immer die Frage: cui bono

    Nur am Rande: die Konzentrationslager waren eine Erfindung der Engländer während des Burenkrieges, concentration camps.

     
  145. 116. Dietmar Shields

    Man kennt das ja inzwischen vom Gauland und dieser Partei.
    Erst ohne nachzudenken verbal vorpreschen und dann wenn Gegenwind wieder aufkommt, zurückrudern.

    Nicht anders nun wieder heute, Gauland selbst hatte bereits inzwischen versucht, seine getätigte Äußerung vom Wochenende auf der Veranstaltung der Nachfolgeorganisation der AFD, wieder zu relativieren.
    Er habe mit seinem Sprachbild „für Missverständnisse sowie Missdeutung gesorgt“ so Gauland, aber sicher doch!
    Eine Bagatellisierung des Nationalsozialismus liege ihm doch fern. „Niemals war es meine Absicht, die Opfer dieses verbrecherischen Systems zu bagatellisieren oder gar zu verhöhnen“, so teilte nun Gauland heute Nachmittag, nach öffendlichem Druck in den Medien und der Politik aus dem In- und Ausland, in einer Stellungnahme mit.

    Tja, kleinen Kindern bringt man beizeiten bei, erst einmal kurz nachzudenken und dann loszureden!
    Wobei man bei einem Mann wie Gauland sicherlich annehmen darf das es auf der AFD-Verantstaltung dann auch genauso vom Ihm gemeint war, wie es von Ihm gesagt wurde.
    Braune Gesinnung bleibt halt eine braune Gesinnung, blöd nur wenn diese so unverblümt an die Oberfläche tritt!
    Da ändert dann auch kein nachgeschobenens geändertes Statement seiten des Herrn Gauland, vielleicht auch auf Druck der Perteispitze der AFD die sich mal wieder zu Recht massiver Kritik nun ausgesetzt sieht, nichts.

     
  146. 115. Joseph Johann

    @ 101 Familienbande
    Sie haben es erfasst. Viel Erfolg mit der AfD.
    Ich empfehle Ihnen die hier vorgetragenen hervorragenden Berichte zur Deutschen Geschichte.

     
  147. 114. Benno

    @ 99: In Ihrer Auflistung möchte ich noch die deutschen Vertriebenen nach 1945 aus den schlesischen Gebieten hinzufügen. Bei uns im Kreis entstand dann Reichswalde sowie Nierswalde.

    @ 62. Klaus Haefs: in Ihrer Rechtfertigung fehlt noch die Bluthochzeit mit den Hugenotten sowie der Sklavenhandel der Engländer und weiterer Kolonialmächte. Nur erkennen Sie anscheinend nicht den Unterschied zu unserer „Fliegenschiss“ Geschichte! Um es kurz zumachen: es war fabrikmäßig organisierter Mord, schön nach den deutschen Tugenden pünktlich und ordentlich. Es wurden dafür eigens Lager errichten samt Öfen etc. Und das ist das Perverse und sollte nicht mal eben als Fliegenschiss tituliert werden.

    Benno

     
  148. 113. Chewgum

    https://www.youtube.com/watch?v=DwKPFT-RioU

    (Jedes Menschen-Symbol steht für 1000 Menschen. Dass dieses vielfach ausgezeichnete Video mit den Daten für die USA beginnt, liegt daran, dass Neil Halloran, Experte für die Datenvisualisierung, US-Amerikaner ist)

    Ab 13:25 wird die Anzahl der Opfer des Zweiten Weltkriegs (Anmerkung: das Dritte Reich hat auch vorher schon Opfer gefordert) in Relation gesetzt zu den Opfern von großen Kriegen zurück bis zum Untergang des Römischen Reiches – in keinem dieser Kriege starben mehr Menschen als im Zweiten Weltkrieg)

     
  149. 112. Andreas Bulkens

    @108: Vielen herzlichen Dank für die Bestätigung meiner Aussage.

     
  150. 111. Husky

    Die AfD belügt ihre Wähler doch genau so, nur die jubeln denen zu. Scheinbar ist „Der Ausländer“ immer noch ein guter „Feind“ um Punkte zu holen.

    Mittlerweile rumort es in der rechtsradikalen Partei gewaltig. Da aktuell Gauland der einzige zu sein scheint der den Haufen zusammenhält und der das auch weiss kann der solche ekeligen Aussagen vom Stapel lassen. Auch das komplette Singen des Deutschlandliedes hat für extrem unmut gesorgt.

    Scheint ja kein Vogelschiss zu sein da. Hofft man halt das diese braune Sauce bald auseinanderbricht… noch eine Spaltung überlebt diese Partei nicht

     
  151. 110. Der Laie

    In der „guten“ vor Afd Zeit,was tat da ein unzufriedener Wähler,der das hier verinnerlicht hatte
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/familie/wie-erklaere-ich-s-meinem-kind/warum-politiker-ihre-wahlversprechen-nicht-halten-15167706.html
    er blieb der nächsten Wahl fern.Das scherte aber die Politiker wenig, weil ja trotzdem ein lukrativer Listenplatz lockte, auch wenn man seinen Wahlkreis selbst verloren hatte.
    Heute sieht die Realität anders aus,der Bürger hat gelernt wie er Politiker mit falschen Versprechungen disziplinieren kann,er sorgt dafür das ach die schönen sicher geglaubten Plätze nicht mehr sicher sind.
    Die Print Medien stehen in immer größerem Wettbewerb und entdecken wieder den investigativen Journalismus,stellen unangenehme Fragen und lassen sich nicht mehr mit Politiker Sprechblasen ruhig stellen.
    Das die etablierten Parteien ihr heil in der Aufblähung der Parlamente suchen,um alle lieben Parteisoldaten zu versorgen,ist doch bereits Ausdruck der Hilflosigkeit.
    Von eigenen Fehlern,Vergehen oder Untätigkeiten kann man nur kurzfristig ablenken in dem man sich die AfD als Sündenbock ausgesucht hat.Der mündige Bürger weis wer das Land die letzten Jahrzehnte geführt hat und wer zugelassen hat, das der Verbraucherschutz mit Füßen getreten wurde,das er in Europa den höchsten Strompreis bezahlt,das Politiker in diesem Land zwar den Anspruch erheben sie alleine dürfen Entscheidungen
    treffen, aber für falsche Entscheidungen alleine der Bürger haften muß.
    Mit der Wahl der AfD hat der Bürger ein Ventil gefunden seinem Unmut Luft zu geben.
    Die Wahl einer anderen 0,1% Partei bewirkt garnichts.
    Am Frankfurter Flughafen wird vorwiegend das Nachtflugverbot ab 23.00 Uhr von Ryanair missachtet,ausgerechnet der grüne Umweltminister von Hessen verschanzt sich hinter Verwaltungsvorschriften um dies nicht abzustellen,bzw. Lösungen auf die lange Bank schieben zu können.
    Wen wundert es da,das plötzlich andere Parteien Oberwasser bekommen, wenn die etablierten ihren Willen zu
    Veränderungen vermissen lassen.

     
  152. 109. Rüdiger Weizenkeim

    Ruhig, Brauner…

     
  153. 108. Klaus Haefs

    Hier mal der Zeitstrahl der deutschen Geschichte bis 1871, der von Andreas Bulkens erwähnten Gründung des „Deutschen Reiches“

    Zeittafel: Deutsche Geschichte (konventionell/traditionell…)

    742-814 Karl der Große [=Charlemagne]: „Römischer und römisch-deutscher Kaiser“ bringt das „fränkische Reich“ zu seiner größten Ausdehnung; 800 wird er in Rom zum „römischen Kaiser“ gekrönt.

    843 Teilung des Fränkischen Reiches entlang des Rheins, in Ostfranken und Westfranken. Aus Westfranken wird Frankreich; aus Ostfranken wird das „Heilige römische Reich deutscher Nation“.

    962-1806 „Heiliges römisches Reich deutscher Nation“. Otto I wird 962 zum ersten Kaiser des Heiligen Römischen Reiches; Franz II gibt 1806 den Titel auf, der völlig bedeutungslos geworden ist.

    1096-1270 Die Kreuzzüge, in denen das Heilige römische Reich eine große Rolle spielte.

    1122 Wormser Konkordat: ein Kompromiss zwischen dem deutschen Kaiser und dem Papst darüber, wie Bischöfe eingesetzt werden.

    1152-1190 Friedrich I Barbarossa: deutscher Kaiser, viele Konflikte mit den Päpsten; ertrank 1190 beim dritten Kreuzzug in Kleinasien.

    1212-1250
    Friedrich II: Enkel von Friedrich Barbarossa. Nach seinem Tod verloren die deutschen Kaiser endgültig den Machtkampf mit den Päpsten, und das Kaiserreich zerfiel [=fell apart]/zersplitterte [=split into fragments] zunehmend in kleinere Königreiche und weltliche und geistliche Fürstentümer.

    1226-1283 Der deutsche Orden (ein geistlicher Ritterorden [=religious order of knights]) erobert Preußen. Bis zu seiner Niederlage 1410 gegen Polen-Litauen dehnte der deutsche Orden das deutsche Reich weiter nach Osten aus.

    1500-1558 Karl V: der letzte mächtige Kaiser des Heiligen Römischen Reiches; kämpfte gegen Luther und die Reformation. Für ihn war Deutschland nur ein Nebenland seines burgundisch/spanischen Weltreichs.

    1517 Martin Luthers (1483-1546) 95 Thesen gegen den Ablass [=indulgences sold (often corruptly) by the church to shorten sinners‘ time in Purgatory].

    1534 Luther beendet seine Übersetzung der Bibel ins Deutsche.

    1555 Der Augsburger Religionsfriede: Karl V. verliert den Kampf gegen den Protestantismus, und muss den deutschen Fürsten erlauben, für ihre Gebiete zwischen Protestantismus und Katholizismus zu entscheiden. Die meisten Deutschen wählen den Protestantismus, zum Teil als Reaktion auf die Ausnutzung [=exploitation] der Deutschen durch die römische Kirche.

    1618-1648 Der Dreißigjährige Krieg. Der Krieg begann als Glaubenskrieg und endete als Machtkampf zwischen den katholischen Habsburger Kaisern (die Spanien, Österreich, Böhmen, große Teile von Italien und die südlichen Niederlande kontrollierten, und mit Hilfe der katholischen deutschen Fürsten um ihre traditionelle Macht in Deutschland kämpften) und den protestantischen Franzosen und Schweden (mit Hilfe der protestantischen deutschen Fürsten). Resultate des Krieges:
    Religionsfreiheit
    Zerstörung und Verarmung der deutschen Länder
    Frankreich wird das mächtigste Land in Europa
    Das Heilige Römische Reich wird eine bedeutungslose Formalität

    1683-1714 In den Kriegen gegen die Türken und im spanischen Erbfolgekrieg wird Österreich zur europäischen Großmacht.

    1756-1763 Der Siebenjährige Krieg. Preußen unter Friedrich dem Großen (1712-1786) wird zur europäischen Großmacht, und gewinnt ab jetzt zunehmend den Kampf gegen Österreich um Macht und Einfluss in Deutschland.

    1772-1795 Die drei Teilungen Polens. Preußen, Österreich und Russland teilen Polen unter sich auf.

    1789 Die französische Revolution, gegen die Preußen und Österreich energisch kämpfen.

    1815 2. Pariser Frieden nach der Niederlage Napoleons. Mit dem Kampf gegen die französische Revolution und dann gegen Napoleon endet das Heilige Römische Reich offiziell, und zugleich beginnt das Ende der deutschen Kleinstaaten. Es gibt nun einen losen [=loose] „Deutschen Bund“ mit einem Bundestag in Frankfurt (dessen Präsident von Österreich bestimmt wurde), der aber wenig Macht hat. Preußen und Österreich unterdrücken erfolgreich die sich formenden demokratischen Bestrebungen.

    1848 Märzrevolution. In Österreich wird der Konservative Minister Graf Metternich entlassen, und im deutschen Bund wird eine liberale Nationalversammlung [=national assembly] demokratisch gewählt, aber Österreich und Preußen verhindern die Reformen

    1861 Wilhelm I wird König von Preußen, und ernennt 1862 Otto von Bismarck zum Ministerpräsidenten.

    1866 Bismarck erklärt den Deutschen Bund für erloschen [=extinguished, expired] und Preußen gewinnt den daraus resultierenden Krieg mit Österreich in der Schlacht bei Königgrätz, und damit die effektive Kontrolle über die deutschen Länder im neuen „Norddeutschen Bund“.

    1870-1 Deutsch-Französischer Krieg. Dabei passiert folgendes:

    10.12.1870: der Norddeutsche Bund wird zum „Deutschen Reich“

    18.1.1871: Wilhelm I wird zum deutschen Kaiser proklamiert
    Im Frankfurter Frieden geht Elsass-Lothringen an das Deutsche Reich
    Das deutsche Reich ist offiziell eine konstitutionale Monarchie mit einem demokratisch gewählten Parlament, aber die Macht haben der Kaiser und der von ihm ernannte Reichskanzler

    Quelle: https://www.lsa.umich.edu/german/hmr/konversation/zeittafel.html

     
  154. 107. rd

    Einige Kommentare sind noch in der Bearbeitung. Sie erfordern etwas Zeit.

     
  155. 106. Andreas Bulkens

    „Deutsch“ wird die Geschichte ja erst ab 1871 Herr Haefs.

     
  156. 105. Husky

    und trotzdem ist das Gedankengut der 12 Jahre immer noch Präsent, und dank der AfD scheinbar auch wieder so weit das man Hetze, Hass und Fakenews im Reichstag munter von sich geben kann…

    Man merkt hierbei Richtig das Prävention gegen Rechtsradikalismus völlig versagt hat… (bzw. kaputt gespart wurde. Hallo Kreis Kleve… )

     
  157. 104. Bildungsferner

    Wiederaufbau nach 14 18 is auch cool.

     
  158. 103. Betroffener Kunde

    @72. Andreas Bulkens
    Als ehemaliger Betroffener Kunde hatten Sie Herr Bulkens mit ihren Behauptungen zur Person Herrn Haefs aber vollkommen recht gehabt.
    […]
    Leider […] werden angestrengte Verfahren wegen Geringfügigkeit des Verstoßes von den Behörden wieder eingestellt
    Aber genau solche Personen wie Haefs sind ja dann in der AfD genau richtig, Wahrheiten verbiegen und verdrehen, das ist und war die Spezialität des Herrn […]

     
  159. 102. Bildungsferner

    Ich Schein hier ja nicht der einzige bildungsferne zu sein.

    Könnte hier mal einer einen Abriss über das erste Reich machen und geschichtlich die Verhältnisse dieser Zeit darlegen.
    Hier könnte der ein oder andere steiner die 1000 Jahr These mal auseinanderlegen.

     
  160. 101. Familienbande

    @ 94 – Joseph Johann – Mischpoke, ist vielleicht bei Ihnen zu Hause. Herr Gauland ist ein demokratisch gewählter Abgeordneter der auch vor AfD Zeiten schon viel für unserer Land getan hat. […]

    @ 96 – Husky – Sie können Menschen als rechtsradikal bezeichnen wie es Ihnen gefällt. Nur ernst nehmen kann man Sie nicht. Ich kann mir bildlich vorstellen, wie Sie zucken, wenn jemand eine Aussage tätigt die Ihnen nicht genehm ist und Ihren tief sitzenden Schuldkomplex aktiviert. 🙂 Lernen Sie mit der Realität klarzukommen. Die AfD ist gekommen um zu bleiben und um den ganzen Altparteienmief, den Sie ja anscheint mit zu verantworten haben, aus den Parlamenten zu blasen. Sie kennen ja anscheint noch nicht mal den Unterschied zwischen einem Parteitag und einer Veranstaltung. 😉

     
  161. 100. Thomas Schallach

    Sehr geehrter Herr R.D,
    ich denke auch, dass uns nicht viele ausländische Staaten, es sei denn aus Hass uns gegenüber (Kötterrasse) unsere Vergangenheit vorwerfen. Das erledigen wir schon bestens selbst wie uns die manche Mitbürger immer wieder aufzeigen. („Deutschland verrecke“ und „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“).
    Ich denke, dass wir auch wieder vermehrt an unsere Dichter und Denker und unseren in der Welt anerkannten Fleiß erinnert werden sollten. Heißt im Umkehrschluss für mich nicht, dass wir eine Vergangenheitsamnesie der 12 Jahre NS Zeit zu erwarten hätten. Ganz im Gegenteil. Die Tatsache, dass soviel Satirisches und Verachtenwertes über die NS Zeit und ihre Schergen in“ Whats App“-Filmen und -Bildern verteilt wird, zeigt wieviel die allermeisten in den Schulen in Geschichte gelernt haben und positive Lehren daraus gezogen haben. Neonazis und andere Realitätsverweigerer würden so etwas nicht zulassen oder ungestraft weiterleiten. Das ständige Abspulen der Schreckensherrschaft auf NTV und N24 sollte selbst den letzten Schulverweigerer von damals von unserer schlimmen Vergangenheit überzeugen. Ich höre es von sehr vielen ausländischen Bekannten/ Freunden, dass sie sich hier sehr wohl fühlen, gerne in Deutschland leben und zum Teil Deutscher sind als so mancher Deutscher.. Zudem halte ich mich viel im Ruhrgebiet und im Kölner Raum auf. Geschätzt 90% der Restaurants sind nichtdeutsche. Wie verdammt ausländerfeindlich müssen die Deutschen sein, dass sie sich über Generationen halten können? Zudem noch unsere nett anzuschauenden Nachrichtensprecher/-innen mit Migrationshintergrund sind ein Zeichen, dass wir dieses Bild gerne sehen. Oft berichte ich von diesen nach äußerlichen Merkmalen, da ich manche Namen nicht behalte bzw. mir schwer merken kann. All das erlebe ich positiv. Mit „stereotypem Verhalten“ gebe ich Ihnen recht. Menschen, gerade diese, die hier sozialisiert wurden, zu diskreditieren bzw. sterotypisch Rassismus vorzuwerfen und zu beschimpfen, finde ich schlimm. Man sollte sich mit den Menschen in der Sprache, die beide sprechen, ein Bild von diesen machen und sich vergewissern, dass diese nichts Unrechtes im Sinn haben. So halte ich es in meinem kleinen, bescheidenen Kreis auch. Ich habe eine Hecke als Grenzzaun und schließe wie, ich würde sagen 99.9999% aller Bürger mein Haus ab und vergewissere mich gerade bei Fremden, die etwas von mir möchten, nach deren Anliegen und würde mir z.B. bei Polizei und Stadtwerkemitarbeitern – wie bei Aktenzeichen XY empfohlen – den Ausweis zeigen. Das hat sich seit langer Zeit bewährt und für Frieden gesorgt. Aber, Glückwunsch, Herr Gauland. Die ganze Welt redet wieder über diesen unpassenden und überflüssigen Beitrag und sabbert an den Knochen. Wahre Probleme wie Altersarmut und soziale Ungleichheiten und den Hass vieler EU Staaten auf uns Deutsche sind nicht wichtig. https://www.youtube.com/watch?v=1AITcqubaIw

     
  162. 99. Andre Gerritzen

    Wenn meine Geschichtskenntnisse mich nicht im Stich lassen gab es vor 250 Jahren sowas das wir heute als Deutschland verstehen noch gar nicht.
    Nur eine Ansammlungen von Fürstentümern und Königreichen unter dem Namen Heiliges-Römisches Reich.
    Dieses Reich war auch nie Deckungsgleich zu dem was wir heute oder auch im letzten Jahrhundert unter Deutschland verstanden.
    Erst mit der Eroberung durch Napoleon bildete sich der Gedanke einer deutschen Nation heraus und brauchte dann bis 1871 um im Deutschen Reich zu enden.

    Um es lokal auf Kleve zu beziehen, waren wir wohl mehr Niederländer als Deutsche, sind aber durch Erbschaft an Brandenburg gefallen.
    Erst durch den Wiener Kongress wurde die heute gültige Grenze der Niederlande gezogen (Stichwort: Kanonenschusslinie) und wir landeten endgültig bei Preußen.
    Nijmegen liegt in der Provinz Gelderland, die nach der Stadt Geldern benannt ist, die jetzt auf unsere Seite der Grenze liegt.

    Und wer sich mal mit der ursprünglichen Sprache in Kleve beschäftigt hat, wird feststellen, das hier Kleverländisch gesprochen wurde und das von Sprachforschern den niederländischen Dialekten zugeordnet wird.
    Ab 1820 versuchte Preußen das Hochdeutsch zu etablieren aber konnte sich bis zur Reichsgründung nicht ganz durchsetzten und ab 1871 wird deutsch zur Pflichtsprache, so das wir hier erst ab 1900 als rein deutsches Sprachgebiet gelten.
    Und wenn ich jetzt an meine Großeltern aus Kleve denke, die unter sich nur Platt gesprochen und kein Hochdeutsch.

    Deshalb bin ich mir nicht sicher ob 1000 Deutschland so historisch ganz korrekt ist.

    Und noch was zur Erinnerung.
    Unser aktuelles Asylgesetz ist eine direkte Lehre aus der Zeit von ´33 – ´45.
    Eine halbe Millionen Deutsche mussten zwischen ´33 – ´39 vor der Diktatur fliehen und hatten massive Probleme irgendwo unter zu kommen.
    Daher wurde bei der Gründung der Bundesrepublik ein Asylgesetz geschaffen, das Hilfsbedürftigen Schutz bietet.

    Was mich an der AfD und ihrem Umfeld so stört, das sie so unverhohlen mit Falschdarstellungen und sogar Lügen um sich schmeißen und dafür noch bejubelt werden.
    Wenn mann dann die Fehler der AfD hinweißt, wird man ignoriert oder sogar niedergebrühlt, weil die belegbare Wahrheit nur stört.

    Interessant ist diese links-grün-versiffte Dokumentation zum rechten Trollnetzwerk in den sozialen Medien.

     
  163. 98. rd

    @Klaus Haefs Ich glaube nicht, dass uns „viele“ auf diese 12 Jahre „reduzieren wollen“. Was ich aber glaube, dass viele die Lehren, die wir aus dieser Zeit gezogen haben und immer noch ziehen sollten, gerne wieder vergessen würden. Insbesondere die, dass man bei der Betrachtung von Menschen nicht in Stereotype verfallen sollte.

     
  164. 97. Klaus Haefs

    @rd
    Ich denke schon, dass Deutschland mehr zu bieten hat, als die Zeit von ’33 – ’45. Wie ich schon sagte, soll und darf diese schreckliche Zeit nicht vergessen werden.
    Aber auch die Zeit der „Dichter und Denker“, die Zeit der „Kaiser und Könige“ bei Barbarossa, der die Fürstentümer geeint hat, angefangen, die Zeit des Wiederaufbaus nach `14 – ’18 , sowie des „Wirtschaftswunders“ nach ’45 sind meines Erachtens nach große Errungenschaften, und absolut gesehen kulturhistorisch deutlich bedeutsamer als die besagten 12 Jahre.
    Seit der Kaiserkrönung Otto , des I. im Jahre 962 , also vor über 1050 Jahren, hat unser Land viele schöne und weniger schöne Zeiten erlebt, viele Gute und auch weniger gute Kaiser und Könige, etc erlebt. Dieses Land wurde aufgebaut, zerstört, aufgebaut, heimgesucht, aufgebaut, weiterentwickelt, usw. und das alles in über 1000 und nicht nur den 12 Jahren, auf die es meistens reduziert wird.
    Allein das Wirtschaftswunder nach 1945 dauerte länger als diese 12 Jahre, und brachte Deutschland wieder von einem restlos zerstörten Land zur führendes Wirtschaftsnation in ganz Europa.
    Und das klappt eben mit den deutschen Tugenden. Fleiß, Höflichkeit, Gerechtigkeit, Ordnung, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Toleranz, etc (laut Wikipedia) immer noch am besten.
    Und das ist es, unter anderem, was unser Land auszeichnet,und nicht die 12 Jahre, auf die viele uns reduzieren wollen.

     
  165. 96. Husky

    Wer nach Gaulands Äusserungen (und das sind nicht die ersten dieser Art) immer noch AfD Wählt und Supportet der muss sich eben auch gefallen lassen als Rechtsradikal bezeichnet zu werden (Von Höcke und co redet man da noch nicht mal)

    Das auf diesem Parteitag dann auch noch „Deutschland Deutschland über alles“ skandiert wurde gibt dem ganzen wohl den Rest…

    Bleibt zu hoffen das Leute endlich mal wieder zur vernunft kommen und die AfD ein Fliegenschiss in der Deutschen Geschichte bleibt

     
  166. 95. rd

    @Klaus Haefs Ich weiß allerdings auch nicht, was „1000 Jahre erfolgreicher deutscher Geschichte“ bedeuten soll. Und einen Schuldkult sehe ich hier auch nicht, nur einen recht verantwortungsvollen Umgang mit einem der schrecklichsten Kapitel der Weltgeschichte.

     
  167. 94. Joseph Johann

    Gauland, immer braun gewandet, gibt endlich sein Innerstes preis. Es ist pervers, dass er und seine Mischpoke, die im Bundestag sitzt, mit Steuergeldern alimentiert wird. Für den alten Spruch „Wehret den Anfängen.“ ist es schon zu spät.

     
  168. 93. Familienbande

    @90 & 91 Wer die Aussage von Herrn Gauland nicht verstehen will, der versteht sie auch nicht. Da interpretiert man lieber das hinein, was einem ins Bild passt. Lächerlich! Aber ich finde es immer wieder erfrischend, an welchen Strohhalmen sich der ein oder andere klammert 🙂 Wehret den Anfängen 🙂 Deutschland steht kurz vor der Weltherrschaft 🙂 Das sie sich nicht selber lächerlich vorkommen. Ich will aber mal nicht so sein, sonst unterstellt man mir nachher noch ich würde die Menschen dumm sterben lassen. Wer die Relation von 1000 Jahren zu 12 Jahren nicht einordnen kann, der sollte sich mal die Generationen vor Augen halten, die im Zeitraum von 1000 Jahren gelebt haben. 12 Jahre sind keine Generation und daher zu vernachlässigen. Es geht nicht um die Schande, die unsere Vorfahren begangen haben. Das diese Zeit nicht zu unseren Glanzzeiten zählt ist unwidersprochen. Es ist genau wie in der Schule, da wird lieber über die Fehler gesprochen, als über das was gut und richtig war. Das muss sich ändern. Natürlich soll die Zeit zw. 33 und 45 nicht in Vergessenheit geraten. Sie sollte aber nicht die größte Rolle in unserer Geschichte spielen. Daher weg mit der schädlichen 68er Denke die lieber einen Schuldkomplex in die Köpfe verpflanzt als nach vorne zu schauen und die brennenden Probleme anzugehen.

     
  169. 92. Klaus Haefs

    Für diejenigen, die es tatsächlich interessiert, hier mal der gesamte Text von Herrn Gauland, der natürlich in den Medien wieder durch weglassen verändert wurde.

    „Nur wer sich zur Geschichte bekennt, hat die Kraft, die Zukunft zu gestalten. Ja, wir bekennen uns zur Verantwortung für die zwölf Jahre.
    Wir haben eine ruhmreiche Geschichte – und die, liebe Freunde, dauerte länger als die verdammten zwölf Jahre.
    Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte.“

    Darin ist ganz deutlich zu sehen, dass die Herr Gauland sich ganz klar, zur Verantwortung für die schrecklichen Verbrechen der Nazi-Zeit bekennt, aber auch dazu, dass die Vergangenheit Deutschlands eben NICHT NUR aus diesen 12 Jahren besteht, auf die uns diejenigen, die den Deutschen, und nur denen, diesen Schuldkomplex hinein-indoktrinieren wollen, reduzieren.

    Noch einmal zum Verständnis, die Nazi-Aera, der Holocaust, die Judenverfolgung sind sicherlich die mit die schrecklichsten Jahre der deutschen Geschichte, und sie sollten nie vergessen werden.
    Aber es gibt eben auch über 988 Jahre deutscher Geschichte, die von Erfolgen, egal ob völkerverbindend, menschlich, wirtschaftlich, industriell oder entwicklungstechnisch, geprägt sind.

    Die Reduktion unserer Geschichte auf die 12 schrecklichen Jahre der Nazi-Zeit ist eine Verhöhnung und Entwertung all dieser großen, erfolgreichen und unsere Kultur mitprägenden Jahre und der großen Menschen, Dichter, Komponisten, Kaiser, Könige, Fürsten, Erfinder und derjenigen, deren Fleiss, Entwicklungsfreude und Schaffenskraft unser Land wieder hergestellt und aufgebaut haben.
    Abgesehen davon haben wir aus diesen 12 Jahren zumindest so viel gelernt, dass es in Deutschland seit über 70 Jahren keinen Krieg mehr gegeben hat, und wir von 1946 bis nach 1990 in fast keine Kriegshandlungen involviert waren. Und wenn die SPD und CDU unserer Grenzen nicht am Hindukusch oder Mali oder sonstwo verteidigen müssten, wäre es auch heute noch so.

    Warum wird eigentlich dieser Schuldkult nur für Deutschland so exzessiv betrieben ?!?!

    Stalins „Säuberungen“: zwischen 20 und 60 Millionen Tote,
    Mao Tse Tung : zwischen 70 und 80 Millionen Tote
    USA, allein nach 1945: über 30 Millionen Tote, von 248 bewaffneten Konflikte, allein 201 von oder mit der USA
    Völkermord der USA gegen Indianer : zwischen 1 und 3 Millionen Opfer…
    und viele mehr…

    Wie schon gesagt, dies alles soll die Verbrechen der Nazizeit nicht relativieren, sie sind und bleiben schrecklich !
    Aber keins dieser Länder betreibt einen derartigen Schuldkult , nur wir. Und ebenso wie diese Länder, haben auch wir eine lange Vergangenheit, die unserer Kultur geprägt hat, und nicht nur diese 12 dunklen Jahre !

     
  170. 91. Dietmar Shields

    AFD
    Gauland bezeichnete bei einer Veranstaltung die NS-Zeit als „Vogelschiss in der Deutschen Geschichte“.
    AfD-Chef Gauland hat erneut die Hitler-Zeit relativiert: Die Nazis seien „nur ein Vogelschiss“ in 1000 Jahren deutscher Geschichte. Adolf Hitler und die Nazis wären ja auch nur ein Vogelschiss in über 1000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte“, sagte Gauland am Samstag beim Bundeskongress der AfD-Nachwuchsorganisation Junge Alternative (JA) im thüringischen Seebach. Dieser Satz fiel nach einem Bekenntnis von Gauland für den Nationalsozialismus von 1933 bis 1945.

     
  171. 90. Chewgum

    Alexander Gauland auf dem Bundeskongress der Jungen Alternative in Seebach: „Hitler und die Nazis sind nur ein Vogelschiss in über 1.000 Jahren erfolgreicher deutscher Geschichte“.

    Wer noch ein K.O.-Kriterium braucht, hier ist es. Mit solchen Leuten kann man sich nicht gemein machen.

     
  172. 89. Der Laie

    @87 Husky
    dann nehmen sie doch dies als Informationsquelle
    https://www1.wdr.de/nachrichten/fluechtlinge-hotel-unterbingung-koeln-horitzky-100.html
    da ist sogar von insgesamt 2,7 Millionen Euro die Rede,oder ist das zuviel SPD Rotfunk im WDR.
    Jetzt wäre es schön, wenn die parteilose Frau Reker die Öffentlichkeit informieren würde ob die vorbehaltlose Aufklärung auch ein Ergebnis gebracht hat,das den Bürger auch weiterhin glauben lassen kann, in dieser Republik gelten die Gesetze für alle.

     
  173. 88. Familienbande

    @ 87 – Husky – Sie sind ein linksgerichteter Realitätsverweigerer. Sie nutzen die üblichen Diffamierungsfloskeln von Verschwörungstheoretiker über Nazikeule bis hin zu den ach so bösen Rechtsgerichteten. Jeder wie er meint, nur wer kann Sie denn wirklich ernst nehmen, zumal diese Nachricht nicht nur über PI erschienen ist. Sie müssen sich damit abfinden, dass sich die Situation nicht nur in anderen Ländern verändert, sondern auch in Deutschland. Nicht ohne Grund steigen die Umfragewerte der AfD stetig, was vielen wirkliche Hoffnung bereitet. Halt nur Realitätsverweigerern nicht.

     
  174. 87. Husky

    What?

    PI-News? Das ist die definition von rechtsgerichtete Verschwörungstheoretiker Website schlechthin? Das ist doch keine seriöse Quelle, da kann man gleich die Bild lesen.

     
  175. 86. Der Laie

    @ MF

    Das ausgerechnet eine CDU Frontfrau Nutzniesser der Flüchtlingsindustrie ist,ist natürlich reiner Zufall.
    http://www.pi-news.net/2018/04/koeln-cdu-frau-verdient-an-fluechtlingshotel-32-500-euro-im-monat/
    Wer da an der Informationsquelle sitzt,ist natürlich klar im Vorteil,man stelle sich nur vor,in Deutschland würde nicht mehr gelten, Parteien first bei den Wohltaten aus dem Steuersäckel.

     
  176. 85. Thomas Schallach

    Sehr geehrter Herr Husky,

    sorry, ich erkenne gerade den Zusammenhang nicht.
    Bitte klären Sie mich auf.
    Sagt Ihnen der Begriff „ Neutralitätspflicht“ etwas? Es ist ein Kündigungsgrund für Lehrer/-innen diese nicht zu befolgen !!!!!
    Falls Sie es doch wissen, möchte ich Sie fragen, ob sie die Lehrer/- innen zu einer Straftat beim Nichtmelden bzw. ausüben dieser gesetzwidrigen Indoktrination anstiften möchten?
    Sollte ein Lehrer nur ansatzweise mein Kind auf eine Ideologie hin versuchen zu manipulieren , rechts wie links oder Mitte finde ich es geradezu die Pflicht aller Mitwisser, dies der Schulleitung bzw. dem Kultusminister zu melden.
    Da scheinbar, wie ich oft feststelle, bei einigen erhebliche Wissensdefizite bezüglich Anfeindungen bestimmter Menschen als „Rassisten“ immer wieder vorkommen, hier wie ich finde ein schönes Anschauungsvideo auf „You Tube“.
    „achse ost west: 5 Aspekte: Dinge, die Linke nicht begreifen wollen“
    Super Mensch im Video wie ich finde.

     
  177. 84. Rüdiger Weizenkeim

    Hier GutMensch. Habe gerade Nigerianer von A nach B u. C gebracht – roch illegal. Habe noch alle Finger an der Hand und vermutlich kein AIDS. Gehe jetzt Unkraut jähten und Rosenkranz beten…

     
  178. 83. Chewgum

    @71 MF Im Vergleich zu „Mein Kampf“ ist das AfD-Paper recht übersichtlich.

     
  179. 82. Gerd Plorin

    Der, wie man inzwischen weiß, gründlich in die Hose gegangene Versuch, die Vorstandsmitglieder des neu gegründeten Klever AfD-Stadtverbands auf plumpe Art zu diskreditieren, steht in krassem Gegensatz zum Hochjubeln einer Parteisoldatin (26.10.2017: „Kleve wiederum kann stolz auf die Ministerin sein!“), die während ihrer Zeit im Bundestag sämtliche der üblen Entwicklungen mitbewirkt oder mitgetragen hat, denen wir uns jetzt gegenübersehen.

    Da kann es schon mal schmerzen, wenn die Zustimmungswerte zur SPD fallen und die der AfD steigen.
    Die Richtungen stimmen also, nur am Tempo sollte man noch was tun.

    Dazu wünsche ich dem AfD Ortsverband und seinem verantwortungsbewussten wie auch engagierten Vorstand eine glückliche Hand.

     
  180. 81. Husky

    habt ihr Mitbekommen das die AfD Hamburg jetzt will das man Lehrer meldet die im Unterricht was gegen die AfD sagen?

    Aber wenn „Die Antifa“* Listen über AfD Mitglieder führt ist das ganze ein großes Verbrechen?

    *Wobei die AfD auch behauptet der Staat (oder Wahlweise die BRD GmbH) würde „Die Antifa“ bezahlen. Hach ist das herrlich

     
  181. 80. Bildungsferner

    Der eine muuuuh muuuuh muuuuh.
    Der andere mimimimimi.
    Und dann noch die zwei Spezialisten die immer wieder abspulen:

    Ich kenn mich aus, ich weiss Bescheid
    Ich leg euch mal eben auseinander was der Typ der mir nicht folgt und meine Aura erkennt für ein nazi Psycho und sonst so is.

    Ich würd drauf brennen zu erfahren wie die durchs Leben kommen. Aber bitte nicht Lehramt obwohl spielt wahrscheinlich auch keine Rolle mehr.

    @MF danke für die Erklärung des Begriffs blocklisten.

     
  182. 79. Familienbande

    @ 73 Gerne gebe ich Ihnen Links. https://www.youtube.com/watch?v=HetdHUmAuGY&t=226s
    oder https://www.youtube.com/watch?v=_42mgEXnq0c oder https://www.youtube.com/watch?v=z_8UP7H7fY8 oder https://www.youtube.com/watch?v=QWDBRhQIP6Y

     
  183. 78. Martin Fingerhut

    Ergänzung zu meiner langen Litanei unter #71. :
    @ 62. Klaus Haefs :
    noch etwas zu Ihrer Einschätzung :
    ### Nur etwa 1- 5 % der hier Ankommenden wird in den nächsten 10 Jahren in der Lage sein, sich selbst und seine Angehörigen legal zu ernähren. ###
    siehe
    https://rp-online.de/wirtschaft/unternehmen/jeder-vierte-fluechtling-hat-einen-job_aid-23147837

     
  184. 77. Husky

    @71

    Natürlich, Die Partei*,

    *und ja, ich bin da Mitglied, seit einer Ewigkeit

     
  185. 76. Thomas Schallach

    So, liebe Kritiker und andere unter dem Radar der Öffentlichkeit anonym fliegenden Schreiber.
    Ich bin am 29.05.2018 der Einladung der AfD gefolgt und darf sagen, es hat nicht weh getan. Ich konnte kritische Fragen stellen und mich auch sonst frei äußern. Ich fühlte mich sogar in der Runde von der Mainstream-Diktatur befreit.
    Wo waren all die anderen Kritiker?? Ich bin froh, in einem Land leben zu dürfen, in dem wir unsere Meinung frei äußern dürfen. Sogar die sachliche Kritik an Parteien und Politikern ist erlaubt und wird gelebt. Jedoch sollten wir diese Freiheit pflegen und auch leben und uns nicht wie in der faschistischen Schreckensdiktatur (1933-1945) dazu berufen fühlen, alle Menschen, die hier leben und rechtschaffend sind und unsere Werte verteidigen, ohne diese scheinbar zu kennen, persönlich zu diffamieren, kompromittieren und im Netz öffentlich hinrichten zu wollen.
    Wenn ich sehe wie bei Begriffen wie „Lügenpresse“ etc. aus meiner Sicht komplett überreagiert und scheinbar zensiert wird, sehe ich meine Freiheit eingeschränkt, meine persönliche Bewertung diesem gelöschten Text geben zu können. Ich brauche keinen, der mir erklärt und aufzeigt, was ich lesen darf oder auch nicht. Des weiteren hoffe ich, den perversen Schreckenstag vom 10.05.1933, Teil 2 nie persönlich miterleben zu müssen. Ich bin ein mündiger Bürger. Wir sollten uns fragen, ob die zum Teil leichtfertig ausgesprochenen Worte „Wut“, „Hass“, „Unrecht“ etc. zutreffen und nur in eine Richtung gelten oder habt Ihr vielleicht Vampierblut in Euch und seht in einen leeren Spiegel? Wieviel Wut und Hass wird von vielen auf anders denkende verspritzt wie z.B. „Deutschland, du mieses Stück Scheiße“ Und die AfD seien „Rattenfänger“? Wie entmenschlichend ist das denn? Sind 5,5 Mio. Wähler Ratten? Wenn man mit einem Finger auf andere zeigt, wie viele zeigen auf einen selbst? Nutzt unsere schöne, facettenreiche, deutsche Sprache und überzeugt doch mit Argumenten und nicht durch Diffamierungen und Nicht-Beachtung oder öffentlichen Hinrichtungen im Netzwerk. Ich denke, nur durch gemeinsames Reden kann Demokratie funktionieren und Gutes für Deutschland herauskommen. Zudem freute ich mich über die überaus friedliche Demonstration am vergangenen Sonntag in Berlin. Dies sehe ich hinsichtlich der Vergangenheit in Hamburg nicht für selbstverständlich an.
    Hier noch ein Überblick über den Migrantenanteil in den etablierten Parteien.
    Der Anteil im neuen Bundestag soll in der Linksfraktion mit 18,8 Prozent, gefolgt von den Grünen mit 14,9 Prozent sein. Den niedrigsten Wert soll es den Angaben zufolge in der Unionsfraktion mit nur 2,9 Prozent geben. Die AfD liegt mit 7,5 Prozent im Mittelfeld. Für die SPD wird ein Anteil von 9,8 Prozent angegeben, für die FDP von 6,3 Prozent. Diese Daten sind vom 29.07.2017.
    Früher kam das Argument “mit denen kann man nicht reden, alles Leute mit einem IQ unterhalb der Außentemperatur“. (Geschenkt). Was ist das Argument heute? Vielleicht, „vorsichtig, die sind schlau und wissen, wovon sie reden?“. Ja, wat denn nu? Ich wurde sehr skeptisch unseren Altparteien gegenüber als am 22.01.2016 Manu Dreyer den öffentlichen Diskurs mit der AfD ablehnte bzw. fürchtete. Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich mich auf die WM sehr freue, nicht nur, weil ich mich mit meinen gut integrierten ausländischen Freunden auf ein Glas vergorenen Gerstensaft treffe, sondern auch, weil ich dann wieder ohne peinliche Blicke zu spüren die Deutschlandfahne zeigen kann. In diesem Sinne, immer eine Armlänge von der Kanzlerin fern bleiben. Sonst ist wie im Falle des Herrn Gröhe die Fahne weg. Ich behalte mir vor, im Falle von Kritik bezüglich meiner Meinung nur zu antworten, wenn sich mein Kritiker mit Vor- und Zuname zu erkennen gibt.

     
  186. 75. Bildungsferner

    Stimmt einer wie Höcke macht den Verein unwählbar.

     
  187. 74. Husky

    Och wie süß AfD mimimimimimi

     
  188. 73. Benno

    @70: hätten Sie vielleicht einen Link oder Ähnliches, welches auf die Reden von Herrn Lucassen Oberst a.D. verweist? Ich würde seine Reden gerne mal nachlesen. Danke für Ihre Mühen.

    Benno

     
  189. 72. Andreas Bulkens

    [… die ersten Sätze wurden auf Bitten von Herrn Haefs, der darin falsche Tatsachenbehauptungen und Verleumdungen sah, gelöscht und,bleiben bis,zu einer Klärung offline…] Klaus-Dieter, auch Du durftest „Die Welle“ im Original anschauen, damals im Goli. Auch Du warst bei den Veranstaltungen zugegen, denen auch Lenis Mutter als Ehrengast beiwohnte.
    Hast Du denn wirklich so wenig verstanden? Ist so überhaupt nichts von dem, was Herr Haschberger, Herr Simon und das gesamte Kollegium uns vermittelt haben hängengeblieben?

    Wir waren gemeinsam auf der Leni-Valk-Realschule in Goch und dort wurde der Nationalsozialismus quasi täglich thematisiert … […]
    Aber was Du hier vom Stapel lässt, das ist dann doch arg enttäuschend!

     
  190. 71. Martin Fingerhut

    uff, hier eine Sammlung meiner Reaktionen auf :
    8. ???,
    10. Mut zur Wahrheit,
    18. knecht59,
    19. Jürgen Böll,
    20. Lubra,
    21. tut nichts zur Sache,
    23. Der Laie,
    24. Günter Hoffmann,
    39. Der Laie,
    42. Rüdiger Weizenkeim,
    47. Max Knippert,
    52. Benno,
    53. KH,
    54. Husky,
    55. Andreas Bulkens,
    57. Klaus Haefs,
    59. Jürgen Böll,
    60. Chewgum,
    61. Husky,
    62. Klaus Haefs,
    64. Husky,
    66. Der Laie,
    67. Bildungsferner,
    68. Bildungsferner,
    69. Husky :

    @ 8. ??? :
    ### Man kann nur auf Zivilcourage […] hoffen, um schlechtes, gefährliches Gedankengut sofort im Keim zu ersticken. ###
    WieViel ZivilCourage kann noch übrig sein,
    wenn sehr vielen Bürger seit JahrZehnten vermittelt wird,
    daß sie den herrschenden Politikern am A… vorbeiGehen ?

    @ 10. Mut zur Wahrheit :
    ### nur tote Fische schwimmen mit dem Strom ###
    falsch.
    Nur tote Fische schwimmen AUSSCHLIESZLICH mit dem Strom.

    @ 18. knecht59 :
    ### Wenn man alle Mißstände der anderen Parteien genauso kritisch sehen würde, wie die der AfD, gäbe es wahrscheinlich keine AfD. ###
    im GegenTeil.
    Wenn über das, was die altEingessenen Parteien so alles anrichten, genauSo intensiv berichtet würde,
    dann würden noch mehr merken, wie sehr sie verschaukelt werden.
    BestenFalls würden sie dann gar nicht mehr wählenGehen.
    Was aber auch den relativen StimmenAnteil der AfD steigert.

    @ 19. Jürgen Böll :
    ### „rd-Meinung“ so negativ zu voten! ###
    Warum scheeren Sie sich um die dusseligen „Ratings“ ?
    Glauben Sie wirklich, die üblichen Kommentare zu Artikeln und Artikelchen von rd würden tatsächlich nur von so wenigen gelesen, wie die meisten „Votings“ es erscheinen lassen ?
    Voten Sie selber alles, was Sie lesen ?
    umgekehrt :
    Glauben Sie, seit gestern – als das „Rating“ Ihrer #19. noch bei 5:13 stand –
    hätten 82 Leute Ihren Kommentar gelesen und für gut befunden ?
    Momentan steht das Ge-Rate bei 87:13.
    Auch wenn rd mittlerWeile etwas eingebaut zu haben scheint,
    das AbStimmungsMacheLawinen eindämmen soll,
    ist es eher noch bequemer geworden,
    ganze MaschinenSalven von „votings“ abzuliefern.
    Um Sie von 5:13 auf 87:13 zu pushen
    benötigte ich gestern, vorige Nacht, heute morgen und vorhin insgesamt keine 15 Minuten.
    ( upDate : vorhin nochmals 5 Minuten damit gespielt : 31 weitere „likes“ für Sie – jetzt steht’s 118:13 )
    ( upDate zum upDate : 130:13 sieht noch hübscher aus. )
    Und weil es so schön fluppte, habe ich auch rd noch einige „likes“ untergeschoben.
    Dieses ganze rating-Gedöns ist bestenfalls lächerliche Spielerei.
    deutlicher ausgedrückt : völliger Humbug.
    realistischer betrachtet : ein tool, um uns user ausZuSpionieren.
    Daß die GesamtZahl der votings dann ansteigt, wenn es um AfD-Temen geht,
    und daß dann so viele davon pro-AfD sind,
    ist bei weitem kein Indiz für eine repräsentative Stimmung der Leserschaft,
    sondern einzig ein Beleg dafür, wie gut organisiert die AfD und ihre Anhänger die MedienLandschaft beobachten und „pflegen“.

    @ 20. Lubra :
    ### War also nur eine Frage der Zeit. ###
    Ja, das sehe ich so wie Sie.

    @ 21. tut nichts zur Sache :
    ### auf dem Weg die SPD als Volkspartei abzulösen. ###
    Die Bezeichnung „VolksPartei“ paßte m.E. schon für SPD und CDU nicht.
    „MassenPartei“ wäre angemessener gewesen.
    Daß die AfD sich gerne zur „Volks“Partei stilisieren möchte, gehört zu ihrer EigenArt.
    Daß sie zur „Massen“Partei werden könnte,
    halte ich für durchAus für möglich.
    „Masse“ dann gemessen an der Zahl ihrer Wähler im Vergleich zur Zahl jener,
    welche überhaupt noch wählen.

    @ 23. Der Laie :
    ### Ausgaben von 450.000 € pro Flüchtling ###
    Nehmen wir mal an, die Zahl sei realistisch.
    Dann bedeutet das noch lange nicht, jeder Flüchtling bekäme 450.000 EURo in die Hand gedrückt.
    Das meiste Geld davon dürfte anderweitig bezahlt werden.
    z.B. an Mieten für die Unterkünfte und an Personal für die BAMF-Beamten.
    Somit kommt das Geld weitgehend einheimischen Menschen zu Gute.
    abgesehen davon :
    Wer rechnet mal zusammen, wie viel der Staat für jeden hier geborenen ausgibt ?
    Was kosten KinderGarten, Schule, Studium, Polizei, KrankenHäuser, Teater, Museen, Straßen pro Einwohner ?
    ### Weil in Deutschland ja so viele Erdbeben jährlich vorkommen ###
    In der Tat sind es gar nicht so wenige.
    Allerdings sind die allermeisten so schwach, daß wir sie nicht bemerken.
    Fukushima wurde nicht wegen eines „einfachen“ ErdBebens zur Katastrofe,
    sondern weil die Planer nicht mit einer Kombination von ErdBeben und Flut gerechnet hatten.
    Genauso sind auch hiesige KKWs nicht genügend gegen Kombinationen von Schäden ausgelegt.
    Daß jetzt an die StromKonzerne gezahlt werden muß,
    liegt nicht daran, die LaufZeit zu begrenzen,
    sondern daran, daß unsere „UmweltKanzlerin“ ein paar Jahre zuvor die LaufZeit ohne Not verlängert hatte.
    ### eins bewirkt [ die AfD ] auf jeden Fall, sie weckt die sogenannten Volksparteien aus ihrer Lethargie und der Selbstgefälligkeit auf. ###
    hoffentlich.
    Ich merke davon noch (?) nichts.
    im GegenTeil : Besonders die CSU führt sich nur um so selbstHerrlicher auf.

    @ 24. Günter Hoffmann :
    ### Demokrat sein oder demokratisches Verständnis gehört nicht i.d. glorreiche Genetik der deutschen politischen Kultur. ###
    Das bemerke auch ich :
    Das, was hier in Kleve als „BürgerBeteiligung“ bezeichnet wird,
    ist bestenfalls eine „BürgerInformation“.
    Daß sich viele von einer solchen „Beteiligung“ ganz einfach nur verarscht fühlen,
    wird von den Verantwortlichen leider überhaupt nicht erkannt.
    Zur Erholung fahre ich ab und zu nach Baden-WürttemBerg,
    denn dort gibt es seit der 2011 schon recht viel echte BürgerBeteiligung.
    Dort werde selbst ich als von weitem angereister Tourist weit ernster genommen als in Kleef.
    Dort haben Demokratie und BürgerEngagement eine lange Tradition.
    An vielen Häuser zeugen BronzeTafeln davon,
    wer dort gelebt hat,
    ehe er vor 200 Jahren von Napoleon’s Truppen
    oder vor 150 Jahren von deutschen ermordet wurde,
    weil er sich für Demokratie eingesetzt hatte.
    In NRW kenne ich ähnliches nur noch von Bonn.
    Gibt es sowas in Berlin ?
    in Kleef ??

    @ 39. Der Laie :
    ### Grundschullehrer die es als Strafversetzung ansehen an einer dieser Grundschulen unterrichten zu müssen. ###
    Wenn wer was als was ansieht MaßStab sein soll,
    dann erinnere ich an einen Lehrer am KAG der 70er Jahre,
    der es als weit unter seiner Würde ansah, in Kleve unterrichten zu müssen.
    Was würden Sie daraus schließen ?
    ### Menschen die sich aber nur in die soziale Hängematte legen wollen, weil die Deutschen ja immer noch ein schlechtes Gewissen haben ###
    Vor nicht gar zu langer Zeit machte das populäre 4LetterPaper fette SchlagZeilen aus Deutschen, die sich ohne schlechtes Gewissen in der sozialen HängeMatte schaukelten.

    @ 42. Rüdiger Weizenkeim :
    ### Nenne mir einen „Migranten“ mit Namen und sag mir wo er wohnt, dann können wir uns weiter unterhalten. ###
    Genau !
    ### Was die Lage im Osten betrifft, weiß womöglich Korrespondent Markus van A. mehr zu berichten…. ###
    merkwürdig ruhig geworden.
    Im Osten rein gar nichts neues ?

    @ 47. Max Knippert :
    Das sehe ich genauso.

    @ 52. Benno :
    ### was ein nach 1945 Geborener mit dem Holocaust zutun hat ? ###
    ### das Unrecht, was mit den Palästinensern in Isreal passiert, ###
    Die Erinnerung an die Geschichte darf natürlich nicht als MaulKorb herhalten, Israel nicht kritisieren zu „dürfen“.
    Allerdings sind die Palästinenser auch von ihren arabischen „Freunden“ sitzenGelassen worden.
    Geld satt ist in die Region gepumpt worden.
    Wo ist es geblieben ?
    Zu viele – auf allen Seiten – profitieren zu gut daran, daß die Misere fortbesteht.

    @ 53. KH :
    ### Leute die früher zB die CDU gewählt haben, und damit eine konservative Politik die heute plötzlich rechts ist! ###
    Mir scheint, die AfD hat gerade dort hohe WählerZahlen, wo zuvor viele SPD wählten.
    Deshalb halte ich Ihre „Erklärung“ für zu simpel.

    @ 54. Husky :
    ### Wenn sich AfDler über Diskriminierung beschweren… – Genau mein Humor ###
    meiner auch.

    @ 55. Andreas Bulkens :
    ### Miteinander, das kann klappen. ###
    Ja : MITeinander.
    so wie “ gemeinsam handeln für die InnenStadt “ nicht nur als ÜberSchrift herhalten sollte
    sondern wirklich gelebt werden.

    @ 57. Klaus Haefs :
    ### Und die Beteiligten sehen so überhaupt nicht nach Nazi´s aus… ###
    Wie sehen / sahen „Nazis“ denn aus ?
    s. Fotos in “ 1.000 ganz normale Jahre “ : 1.000 ganz normale Gesichter.
    Nur „Herr“ Berlusconi glaubte zu wissen,
    Martin Schulz sähe wie ein typischer Capo aus.
    Wobei die Capos selber auch zu den eingepferchten gehörten.

    @ 59. Jürgen Böll :
    ### nach Russland gereist. ### Privatflugzeug – auf Kosten der russischen Seite. ###
    Es scheint sich zu bewahrheiten :
    Das einzige, das wirklich interNational ist, ist der Nationalismus.
    NationalChauvisten aller Länder vereinigt Euch !
    Laut DLF hat sich die FPÖ ihren WahlKampf von Moskau finanzieren lassen.

    @ 60. Chewgum :
    ### mal das Grundsatzprogramm genau durchlesen ###
    Wer hat denn schon “ mein Kampf “ gelesen ?
    Wer von jenen paar, die es gelesen hatten, hat es ernstGenommen ?
    Kennen Sie eine Partei, deren GrundSatzProgramm Sie 100%ig unterStützen würden ?
    Ich denke, viele sagen sich :
    Wenn ich soWieSo nur etwas wählen kann, was mir nur zum Teil behagt,
    warum dann nicht halt dieses von der AfD ?
    Die anderen habe auch längst nicht alles verwirklicht, was sie vollMundig gefordert/versprochen/angedroht hatten.
    Dann wird’s mit der AfD auch nicht gar so arg kommen, wie es vielleicht klingt.

    @ 61. Husky :
    ### was sinnvolles […] wählen ###
    Kennen Sie so etwas ?

    @ 62. Klaus Haefs :
    ### es ist mir ehrlich gesagt egal, wer das bezahlt hat, solange es nicht wir Steuerzahler sind. ###
    Angenommen, die Minister für Verkehr, Umwelt und Wirtschaft würden nach Washington D.C. reisen,
    um sich über modernen Verkehr und moderne HandelsPolitik zu informieren,
    wäre es Ihnen auch dann lieber, Daimler würde die LuxusReise im PrivatJet bezahlen ?
    Oder doch lieber BussinessClass auf unserer aller SteuerGroschenKosten ?
    Wer sich von wem zu was einladen läßt, ist eine Frage des Anstands.
    Da jedoch so etwas altModisches wie Anstand auch ( bzw. gerade ) bei den etablierten Parteien unbekannt ist
    – denn dazu sind sie halt seit JahrZehnten viel zu etabliert –
    dürfen sich gerade diese nicht wundern, daß die AfD es ihnen nachMacht.
    ### „Lückenpresse“ ###
    Für ein zentrales Problem halte ich, daß die normale Presse auf „sensationelles“ angewiesen ist,
    TaschenDiebstahl und sexuelle Belästigung zu Silvester oder Karneval in Köln waren jahrZehnteLang keine Sensation
    sondern rijnisch-katHolisches Brauchtum.
    Damit ließ sich kein einziges Exemplar des 4LetterPapers verkaufen.
    Erst als NeuAnkömmlinge die urDeutsche Tradition übernahmen,
    ließ sich damit Geld drucken.
    ### wichtige Details einer Straftat ausblendet, z.B. Täterherkunft, ###
    Wenn mir jemand mein PorteMonnaie stiehlt
    oder mir den Schädel einschlägt,
    ist mir egal, ob derJenige aus Köln, DüsselDorf, Rom, Chicago oder Kabul stammt.
    ### Skandal im BAMF ###
    Bisher habe ich nur von einem wahren Skandal dort gehört :
    Daß Ablehnungen reihenWeise vor Gericht nicht standHalten.
    Entweder wird massenWeise zu Unrecht abgelehnt
    oder berechtigte Ablehnungen werden schlampig begründet.
    Bei schlagArtig angeblich 1 Million AntragsSteller
    sind 1.200 möglicherWeise falsch positive Bescheide = 1 Promille ziemlich belanglos.
    ### alternative Medien ###
    Eine sehr treffende Bezeichnung.
    Zumindest seit Trumple.
    ### geordnete Auflösung des Euro und die Rückkehr zu einem Europa der Vaterländer ###
    Bereits in den 1990er Jahren wurde das britische Pfund fast in Grund und Boden spekuliert.
    Einzelne der europäischen Staaten mit ihrem Währungen sind viel zu klein.
    Gegen jene FinanzMassen, über welche insbesondere Fonds nach Belieben verfügen können,
    sind sie geradeZu winzig.
    Wenn die BRD nicht mehr in eine – selbst in eine fragWürdige – Solidarität der übrigen EU-Staaten eingebunden wäre
    und wenn es wieder eine eigenStändige DM gäbe,
    würden beide zum SpielBall, den sich interNationale FinanzJongleure hin- und her zuSchmeißen könnten.
    Immer gerade so, wie sie daran am meisten profitieren.
    Auf Kosten der einzelnen Staaten und ihrer Bürger.
    ### so wie es als EWG über 40 Jahre lang bestens funktioniert hat. ###
    So eitel SonnenSchein und Eintracht war das damals – meiner Erinnerung nach – auch nicht.
    ### Grenzen zu schützen und zu bewachen, zur Not auch mit der Bundeswehr. ###
    Ja, vernünftig kontrollieren, wer reinKommt und wer rausGeht, ist sicher sinnvoll.
    Nur bitte nicht wieder in Wyler etc. sondern an den AußenGrenzen der EU.
    Sich innerhalb der EU frei bewegen zu können,
    hat uns allen m.E. weit mehr genutzt als geschadet.
    Der Klever EinzelHandel z.B. lebt ganz erheblich von unseren niederLändischen Gästen.
    Etliche Klever Betriebe von Aufträgen, die sie dort ausführen.
    ### dass 95% derjenigen, die illegal hierher nach Deutschland kommen, erstens keinen Asylanspruch haben, und zweitens dem Sozialstaat dauerhaft auf der Tasche liegen werden. ###
    Da Sie es auf jene beziehen, welche ILLEGAL herKommen, glaube ich Ihrer Einschätzung.
    Von jenen, welche ILLEGAL herKommen, haben sicherlich sogar 100% keinen Anspruch auf Asyl.
    Denn sonst wären sie nicht ILLEGAL hier.
    Doch wie groß mag ihr Anteil an jenen sein, welche INSGESAMT herKommen ?
    ### Nur etwa 1- 5 % der hier Ankommenden wird in den nächsten 10 Jahren in der Lage sein, sich selbst und seine Angehörigen legal zu ernähren. ###
    Nun beziehen Sie es auf SÄMTLICHE ankommenden.
    Nicht nur auf jene, welche ILLEGAL einwandern.
    Von all jenen, welche ich kenne und die in den vorigen gut 10 Jahren hierHerGekommen sind,
    sind die allerMeisten fleißig und arbeiten legal und hart.
    Mag sein, daß sie nicht fürstlich verdienen – für hiesige Verhältnisse,
    doch in ihren HeimatLändern können sie ihre Familie davon gut ernähren.
    Vielleicht kenne ich halt nur die „falschen“ Einwanderer.
    ### Volksabstimmungen ###
    Sie können auch gefährlich sein ( s. Brexit ), weil populäre bis populistische Moden über den Ausgang entscheiden können.
    In der Schweiz gibt es JahrHunderte einer demokratischen Tradition, die uns hier fehlt.
    Auf jeden Fall aber halte ich wahre BürgerBeteiligung für dringend notwendig.
    ### Klima ###
    Gewiß kann die Welt nicht allein am guten deutschen Wesen genesen.
    Und sicherlich wird es uns einiges kosten, unsere Umwelt und unser Klima zu schonen.
    Zum Teil sollten wir wenigstens überDenken, was so alles für uns „selbstVerständlich“ ist
    und was davon wir wirklich brauchen.
    Ich z.B. komme sehr gut ohne Urlaub per FlugReise aus.
    Auch ohne BahnSchnäppchenTicket.
    Wenn mehr so viel kosten würde, wie wir alle tatsächlich direkt und indirekt dafür bezahlen müssen,
    dann würde das bereits helfen, sinnVoller zu entscheiden.
    Wenn unsere Industrie gezwungen würde, sich auf die Zukunft einzustellen,
    dann würde es sie auf lange Sicht sichern.

    @ 64. Husky :
    ### wer macht denn die Flüchtlinge? Wir sind die Nr. 3 oder 4 im Waffenexport, wir beliefern beide Seiten. ###
    genau !
    WIR sind es, die die Kriege ermöglichen und damit die KriegsFlüchtlinge machen !
    EbenSo „machen“ wir auch die WirtschaftsFlüchtlinge,
    weil wir so viele Staaten – ganze Kontinente – bevormunden und knebeln,
    damit unsere Industrie Produkte, ProduktionsAbfälle und Müll dortHin exportieren kann.

    @ 66. Der Laie :
    ### https://rp-online.de/politik/zusammenruecken-auf-der-zugspitze_aid-22370669 ###
    Das halte ich für ebenSo falsch wie der LuxusFlug nach Moskau.
    allerdings :
    Gibt es eine Partei, die das ändern will ?
    Wenigstens vorgibt, es ändern zu wollen ?
    Genau solche MißStände halte ich für einen Grund,
    warum angebliche „Alternativen“ so populär werden können.

    @ 67. Bildungsferner :
    In der Tat klafft eine Lücke zwischen persönlicher Einschätzung ( z.B. rechtsRadikal )
    und juristisch verwertbarem – geschweige denn strafbarem – StrafTatBestand.
    In der Uni schimpfte der Vertreter des MSB’s SabbelStuß ( oder wie hieß der Verein )
    ständig über “ die rechten “
    – um meinte damit SHB, Sozialisten & Co.
    So kann „rechtsRadikal“ auch als Bezeichnung relativ zum eigenen StandPunkt gesehen werden.
    Von manchen als gesehen dürfte allerdings selbst die AfD noch längst nicht rechts genug sein.
    ### Blocklisten ###
    Wie es scheint werden manche User gezielt geblockt,
    damit sie nicht vor Ort kommentieren können, was AfDler alles so schreiben.
    Vermutlich bekommen sie vieles gar nicht erst zu lesen.
    Sie werden blockiert
    und Listen mit Daten, welche unliebsamen User es zu blocken gilt,
    werden vermutlich intern weiterGereicht.

    @ 68. Bildungsferner :
    ### Was sinnvolles wählen. Find ich gut. Hab da die vergangenen 20 Jahre nix gefunden. ###
    Geht mir genauSo.
    Hab trotzDem gewählt.
    Jeweils das, von dem ich mir eine Korrektur des jeweils wahrscheinlichsten Unsinns erhoffte.

    @ 69. Husky :
    ### Und wenn man gar nicht weiss was man wählen soll nimmt man halt irgendeine kleinstpartei, ###
    Verzeihung, aber das sehe ich ganz anders :
    Wer eine Stimme so abgibt, daß sie an der 5%-Hürde unterGehen wird,
    der verändert an der Verteilung der übrigen Stimmen nichts,
    liefert aber einen – unsinnigen – Beitrag zur nominellen WahlBeteiligung.
    Durch letzteres erscheint das WahlErgebnis insgesamt um so mehr legitimiert.
    Entweder etwas wählen, was auch eine Chance hat, ins Parlament zu kommen
    und dort nicht zu viel Unheil anzurichten,
    oder gar nicht wählen !

     
  191. 70. Familienbande

    @ 64 Husky – Sie scheinen sich ja mal so richtig auszukennen 🙂 Eine Exportnation die ihre Exporte selbst bezahlt, ganz großes Kino. Ich habe die Vermutung, dass Sie etwas in der Zeit hinter her hinken. Target 2 sollte Ihnen aber schon geläufig sein. Der Einfall die Nationalstaaten abzuschaffen wird bei Personen Ihres Kalibers vielleicht Einklang finden. Die Nachbarländer werden Sie eines besseren belehren. Sie schreiben ein Einwanderer:-) Ein Einzelfall nicht wahr 🙂 In welchem Wolkenkuckucksheim leben Sie? Illegale Migration ist übrigens der richtige Ausdruck! Der Unterschied zwischen mir und Ihnen ist das ich Ihre geistigen Ergüsse lese und werte. Ich muss sie nicht teilen, aber akzeptieren. Sowas nennt man übrigens demokratisches Verhalten. Sie machen den Eindruck so ein Spezialdemokrat zu sein, der meint das andere Meinungen ausser die eigene nicht zu ertragen sind und unterbunden werden müssen. Ja, ein wahrer Demokrat 🙂 Sie können uns sicherlich unzählige Beispiele für Ihre Aussage geben, dass die AfD Neoliberal ist und den Armen nehmen möchte um es den Reichen zu geben. Spannend, ich freu mich auf Ihre Antwort dazu! Da Sie ja so Sattelfest bezüglich des Wahlprogramms der AfD sind. Erzählen Sie uns doch was Sie genau daran stört. Vielleicht kann ich Ihnen ja dazu etwas erklären. Komisch nur, dass nachdem das Parteiprogramm verabschiedet wurde, es ziemlich ruhig wurde um dieses Thema. Bot dann doch nicht die ersehnten Argumente, mit denen die AfD hätte gestellt werden können. Ich warte täglich darauf 🙂 Sie sind ein Lichtblick am Horizont, bin gespannt. Sicherlich sind Sie ein Befürworter von Waffenlieferungen, da Sie sich dazugesellen, indem Sie von „Wir“ sprechen. Ich für meinen Teil würde gerade in die arabischen Länder und auch die Türkei noch nicht mal Knallerbsen liefern. Und Ihr letzter Satz trifft dann den Nagel auf den Kopf. „Da will die AfD aber lieber nix daran ändern“ Als Opposition kann sie ja auch so unheimlich viel daran ändern. Wenn Sie aber die Bundestagsdebatten und gerade die Beiträge von Herrn Lucassen Oberst a.D. kennen würden, dann wüssten Sie welche Meinung die AfD vertritt. Sie fischen im dunkeln und wundern sich das Sie nichts fangen. Bei Licht betrachtet lässt sich mit einem Besen auch kein Erfolg erzielen. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude beim AfD-Bashing. Manch einer hat ja sonst nichts anderes mehr 😉

     
  192. 69. Husky

    Es ist gerichtlich festgestellt das man die AfD als Rechtsradikale Partei bezeichnen darf. Da muss man sich doch nur die Phantasien einiger AfDler durchlesen […] In diversen geleakten Chatprotokollen steht doch noch viel mehr drin, die Aussagen von Höcke muss man nicht mehr ausführen, denk ich

    Und wenn man gar nicht weiss was man wählen soll nimmt man halt irgendeine kleinstpartei, aber doch keine Rechtsradikale Partei, dass ist doch keine alternative.

    Die AfD hat bis heute ja nicht mal ein Rentenkonzept, weil Herr Meuthen scheinbar zu Faul(!) ist…

     
  193. 68. Bildungsferner

    @ Husky

    Was sinnvolles wählen. Find ich gut. Hab da die vergangenen 20 Jahre nix gefunden. Liegt wohl in meiner bildungsferne begründet. Aber von jemanden von ihrem Format der sich so eloquent zu äussern weiss, mit allen Parteiprogrammen vertraut ist, ja da könnte ich Führung finden.

    Also lassen Sie mal was sinnvolles hören.

     
  194. 67. Bildungsferner

    Es ist schon ein bisschen gefährlich wie ich finde jeden der die eigenen Fantasien nicht teilt als rechtsradikal zu bezeichnen.
    Wiso hat da noch niemand der diffamierten strafantrag gestellt???
    Die beweisführung wäre hier wohl etwas schwierig wie ich denke.

    Und dann hätte ich noch ne Frage

    Was sind Blocklisten?

     
  195. 66. Der Laie

    Da kann man sich doch besser Nachrichten wie diese zu Gemüte führen:
    https://rp-online.de/politik/zusammenruecken-auf-der-zugspitze_aid-22370669
    Das liegt natürlich daran, das es in Berlin keine Konferenzräume gibt und jeder Teilnehmer sich sein Frühstück in seiner Zweitwohnung selber zubereiten müsste.
    Jeder kleine selbständige und Mitarbeiter im Aussendienst muss schon nachweisen, das die Reiseaufwendungen
    geschäftlich bedingt waren.Das dann die Haushaltsersparnisse in Abzug gebracht werden, ist obligatorisch.
    Auch bei sonstigen Ausgaben gilt, keine Buchung ohne Beleg,nur die Damen und Herren des Bundestages brauchen keine Belege sammeln, sondern erhalten pauschale Vergütungen ohne Nachweis das die Ausgaben auch wirklich angefallen sind.
    Es reicht heute halt nicht mehr der Buddy der Industriebosse zu sein.
    Die Leute stellen Fragen, warum kann man nach Deutschland einreisen ohne Papiere aber ohne Papiere nicht wieder in sein Heimatland zurückgeführt werden.
    Als hier geborener und registrierter Bürger musst du bei einer Verlängerung deines Personalausweises,nicht nur ein neues Foto vorlegen, sondern neben dem alten Ausweis auch noch deine Heiratsurkunde vorlegen.
    Geplante Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern scheitern daran, das es nicht genügend freiwillige Bundespolizisten gibt,die die die Flüge begleiten.
    Bei Otto Normalverbraucher ist man mit nachträglichen Änderungen von Verfahrensvorschriften und Regelwerken nicht so zimperlich.
    Wer Soldaten nach Mali schicken kann, sollte doch auch in der Lage sein,Sicherheitspersonal als Flugbegleiter
    verpflichten zu können.
    Ja, es ist gut das es die Afd gibt,denn nur so können die Funktionäre der Parteien wieder auf den Boden der
    Tatsachen zurückgeführt werden,sie nennen sich zwar Volksvertreter,handeln aber nicht in deren Interesse.

     
  196. 65. rd

    @Husky Gerne auch Großbritannien schauen, die sind von einer fehlgeleiteten Elite zum Brexit überredet worden und müssen nun sehen, dass das die denkbar schlechteste Idee war.

     
  197. 64. Husky

    @62

    Wir sind eine exportnation, eine abkehr vom Euro wäre eine Katastrophe für uns. Vielleicht sollte man eher die Nationalstaaten aufgeben,…

    Ach, weil ein Einwanderer sich mal daneben benimmt soll man gleich alle bestrafen?

    Ich kann diesen AfD gewäsch Blödsinn nicht mal zuende Lesen ohne das mir die Kotze hochkommt…

    Übrigens ist die AfD Neoliberal, kurz gesagt „Den Armen nehmen und den Reichen geben“ hätte man mal die Wahlprogramme der AfD gelesen wüsste das. Ist wie die FDP nur DEUTLICH mehr braun…

    Im übrigen, wer macht denn die Flüchtlinge? Wir sind die Nr. 3 oder 4 im Waffenexport, wir beliefern beide Seiten. Da will die AfD aber lieber nix dran ändern…

     
  198. 63. kleinendonk

    echtes AFD-Spassvogelwetter

     
  199. 62. Klaus Haefs

    Da ich ja die Diskussion nicht scheue, versuche ich hier einmal meine Sicht der Dinge darzulegen:

    zu #59
    Zu dem Flug von den drei Personen, es ist mir ehrlich gesagt egal, wer das bezahlt hat, solange es nicht wir Steuerzahler sind.
    Wenn die Russen jemanden einladen, können sie auch gerne die Kosten tragen.
    Ist im übrigen genauso, wenn ein Professor XY für einen Vortrag nach irgendwo EINGELADEN wird, trägt in der Regel der EINLADENDE die Kosten, bzw. zahlt dem Eingeladenen noch ein Honorar.
    Also: So what ?!?!

    Zum Thema „Lügenpresse“, ich persönlich nenne sie lieber „Lückenpresse“.
    Diesen Ruf haben sich die Mainstreammedien selbst erarbeitet. Wer wichtige Details einer Straftat ausblendet, z.B. Täterherkunft, oder versucht, schreckliche Ereignisse wie dieKölner Silkvesternacht 2015/16 durch nichtberichten zu verschleiern, und dann damit auffällt, muss eben mit solchen Reaktionen rechnen.
    Egal,ob Kandel, Freiburg, Hamburg, Lünen, usw. , es wurde immer versucht, die Sache zu verharmlosen, oder zu verschleiern.

    Ebenso jetzt beim aktuellen Skandal im BAMF,hier versuchen sogar die Grünen, einen Untersuchungsausschuß zu verhindern, um das wahre Ausmaß der Betrügereien zu verschleiern.

    Dakann man ja direkt froh sein, dass es alternative Medien gibt. Deren Wahrheitsgehalt sollte sicherlich auch überprüft werden, aber zumindest decken sie einiges auf, was die Mainstreammedien gerne verschweige´n würden.

    zu #60
    Ja, ich glaube, dass zumindest die AfD-Mitglieder das Grundsatzprogramm gelesen, und zum großen Teil auch daran beteiligt waren. Bei den AfD-Sympathiesanten sehe ich das differenzierter.

    Nichtsdestotrotz wird sich kaum ein AfD-Mitglied finden, dass ALLE Positionen des Grundsatzprogrammes gut findet. Aber die Mehrheit der Positionen finden eben seine Zustimmung…
    Sonst würde er wohl kaum Mitglied dieser Partei sein.

    Das ist im übrigen bei allen Parteien der Fall:Ich galube nicht, dass jedes Mitglied der Altparteien ALLES, was die propagieren, gut findet. Auch da wird es dieSumme der gemeinsamen Nenner sein, die ein Parteimitglied der CDU,SPD,FDP,usw. zu seiner Partei stehen lässt.

    Jetzt noch ein paar Worte zu den genannten Positionen. Allerdings kann ich da jett nur meine persönliche Meinung wiedergeben:

    Ja, ich bin für eine geordnete Auflösung des Euro und die Rückkehr zu einem Europa der Vaterländer, so wie es als EWG über 40 Jahrelang bestens funktioniert hat.

    Wenn es nur eine Vergewaltigung oder einen Mord durch illegale Einwanderer verhindert, bin ich absolut dafür die Grenzen zu schützen und zu bewachen, zur Not auch mit der Bundeswehr.

    Die aktuelle Situation ist ja nun einmal so, dass 95% derjenigen, die illegal hierher nach Deutschland kommen, erstens keinen Asylanspruch haben, und zweitens dem Sozialstaat dauerhaft auf der Tasche liegen werden. Nur etwa 1- 5 % der hier Ankommenden wird in den nächsten 10 Jahren in der Lage sein, sich selbst und seine Angehörigen legal zu ernähren.

    Auch Volksabstimmungenals vierte Säule der Demokratie sehe ich durchaus positiv. Zumal sie ein bewährtes Mittel sind, Politiker zu ermuntern, Gesetze auf den Weg zu bringen, die den Bürgern nützen und nicht schaden. Die Schweiz ist dafür das Beste Beispiel.

    Schwangerschaft und deren Verlauf, egal ob Abbruch oder nicht, sollteeinzig und allein Sache der Frau sein, der Staat hat die Pflicht, zu beraten, ggf.auch finanziell zu helfen, dan´mit niemand gezwwungen ist,aus wirtschaftlichen Gründen ein Kind abzutreiben. Andere persönliche Gründe sind´, wie sie schon heißen, persönlich und sind unter allen Umständen als das zu akzeptieren. Zumindest in einem gewissen Zeitrahmen.

    Zum Thema Klima: Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir Deutschen allein die Welt retten können, indem wir den CO2-Ausstoß hierzulande reduzieren, dabei riesige Kosten für den Steuerzahler und Bürger erzeugen, und dann noch nicht weiterkommen. Die weltweite Industrie ist nur zu etwa 5% amCO2-Ausstoß diesesPlaneten beteiligt, das bedeutet, Deutschlands Anteil am CO“-Ausstoß liegt unter 0,04%… und wenn wir den jetzt um 20% reduzieren, also auf 0,032% , retten wir allein natürlich die ganze Welt..Kostet uns ungefähr 500 Milliarden €…

    Ich denke,mit sparsamen und bewusstem Umgang mit den Ressourcen dieses Planeten und weniger Verpackungsmüll, mehr Naturprodukte, mehr Rückbesinnung auf das , was die Natur uns gibt, ereichen wir deutlich mehr.

    Umweltschutz ja gerne, aber bitte mit Verstand und Augenmaß. Auch die weniger Betuchten müssen sich das Leben noch leisten können. Bestes Beispielist die Energiewende. Der einzige Erfolg davon ist, dass unser Strom mit der teuerste auf der ganzen Welt ist, dafür kaufen wir den Billigstrom aus dem Ausland ein, da unsere Wind- und Wasserkraftwerke nicht grundlastfähig sind. Und die Nachbarländer kassieren ab und lachen sich ins Fäustchen.

     
  200. 61. Husky

    @60

    Das liest doch niemand. Man trifft immer wieder auf AfD Wähler die nichts vom Programm wissen, sondern es nur den „Altparteien“ zeigen wollen. Anstatt was sinnvolles, nicht rechtsradikales zu Wählen..

     
  201. 60. Chewgum

    Es wäre gut, wenn sich AfD-Mitglieder und -Interessierte mal das Grundsatzprogramm genau durchlesen und sich bei den verschiedensten Punkten fragen, ob sie das wirklich wollen. Ob sie wirklich wollen, dass Deutschland sich „geordnet“ vom Euro verabschiedet und aus der Währungsunion austritt, ob sie beim Spaziergang im Reichswald auf Bundeswehrsoldaten treffen wollen, die dort die grüne Grenze bewachen, ob sie wirklich über alles Mögliche Volksabstimmungen wollen – selbst eigeninitiativ über das Grundgesetz, ob sie wirklich wollen, dass eine Partei Frauen in Sachen Schwangerschaftsabbruch bevormunden will, ob man wollen kann, dass wir Deutschen uns von der Anerkennung von kulturellen Unterschieden verabschieden (Abwendung vom Multikulturalismus) …

    Neben Punkten, die auch andere Parteien vertreten, gibt es aus meiner Sicht No Gos, die es unmöglich machen, diese Partei zu wählen. Ich glaube aber, dass viele nicht wissen, mit was sie da inhaltlich überhaupt sympathisieren.

     
  202. 59. Jürgen Böll

    Ja ja die AFD die Partei des Volkes 😉
    Und die von ihr so gerne als „Lügenpresse“ verschrienen Printmedien, wie zum Beispiel der Spiegel, hat diese auch schon wieder auf dem Schirm

    So sind dann auch laut Lügenpresse Spiegel, die Volkesvertreter Marcus Pretzell, Frauke Petry und Julian Flak im Februar 2017 als AfD-Mitglieder nach Russland gereist. Für diesen Trip nutzten die drei Politiker offenbar ein Privatflugzeug – auf Kosten der russischen Seite.

    Das bestätigten nun zwei Teilnehmer der Reise, der Europaabgeordnete Pretzell und der Vorsitzende des AfD-Satzungsausschusses Flak, der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Die dritte Teilnehmerin, die frühere AfD-Vorsitzende Petry, äußerte sich nicht.

    Der Flug hatte nach Angaben der „FAZ“ einen Wert von rund 25.000 Euro. Es ist der erste bekanntgewordene Fall einer Zuwendung in dieser Größenordnung aus Russland an die AfD.

    Pretzell bestätigt Gerücht

    Das Gerücht einer kostspieligen Flugreise kursierte schon im Frühjahr 2017 in AfD-Kreisen, bis zu den Stellungnahmen von Pretzell und Flak lagen jedoch keine belastbaren Belege vor. Laut Pretzell war die Delegation nicht im Parteiauftrag in Moskau.

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-politiker-in-russland-russische-seite-zahlte-flug-fuer-25-000-euro-a-1208826.html

     
  203. 58. Husky

    Höre ich da ein Mimimimimi?

    „Rechtsradikale“ erkennt man schon lange nicht mehr an Glatze, Springerstiefeln, Bomberjacke und äusserst fragwürdigen T-Shirts. Warum sollte man mit Leuten diskutieren wollen die in einer Partei sind die ständig mit Fakenews und Lügen (obwohl ist das nicht das selbe?) um sich wirft um ihre „Argumente“ zu untermauern?

    Von der ganzen AfD Argumentation bleibt nämlich nichts über wenn man sich mit den Themen befasst, ich mein die leugnen sogar den menschen gemachten Klimawandel. Dazu das die AfD überhaupt keine Lösungsansätze (Ausser „Ausländer raus“ hat…

    Warum sollte man mit so Leuten diskutieren wollen?

    Ganz davon ab führt die AfD auf Twitter/Facebook Blocklisten. Viele leute können das geschmiere nicht lesen

     
  204. 57. Klaus Haefs

    Tja, nun ist es also passiert… Die AfD hat einen Stadtverband in Kleve gegründet.

    Und die Beteiligten sehen so überhaupt nicht nach Nazi´s aus…

    Ein Rentner mit schlohweissem Haar…
    Ein Hochschulprofessor, der eher gütig als grimmig dreinschaut…
    Eine Dame, die ohne weiteres deine, unsere, eure oder meine Nachbarin sein könnte…
    Ein älterer Herr, der den Schrebergarten nebenan betreiben könnte…

    Alle vier mit durchaus ansprechendem Aussehen, quasi direkt aus der Mitte der Gesellschaft. Sie könnten jedermanns nette Nachbarn sein.

    Und das sind jetzt die „bösen Rassisten“, wie uns der politische Gegner, also quasi ALLE anderen, erzählen will ?!?

    Wäre es nicht einfacher, sich einmal in Gesprächen MIT diesen Menschen ein Bild VON diesen Menschen zu machen, die von den Altparteien als rechtsradikal beschimpft werden, die aber, wenn man sich einmal ältere Wahlprogramme der Altparteien aus DIESEM Jahrtausend anschaut, eigentlich nur die Positionen vertreten, die CDU, FDP, CSU und in Teilen sogar die SPD vor gar nicht langer Zeit vertreten hatten ?

    Und da stellt sich mir als kritischem Bürger natürlich die Frage: Hätte es die AfD überhaupt jemals gegeben, wenn sich die Altparteien an ihre eigenen vergangenen Wahlversprechen gehalten hätten? Ich denke nicht.

    Und jetzt ist die AfD im Bundestag, und in fast allen Landtagen. Und sie wird dieses Jahr auch in Bayern und Hessen in die Landtage einziehen, das ist quasi sicher.

    Und solange die Altparteien weiterhin Politik an den Interessen, Sorgen und Nöten der Bürger vorbei machen, wird sie, die AfD, weiterhin stetigen Zulauf haben.

    Die AfD steht in aktuellen Wahlumfragen fast gleichauf mit der SPD, und deutlich vor Grünen, Linken und FDP.

    Ich denke, es ist an der Zeit, sich mit ihr thematisch auseinanderzusetzen, und nicht nur, wie am Sonntag in Berlin hinter den Absperrungen „Nie, nie, nie wieder Deutchland “ , „Deutschland verrecke“ oder „Deutschland, Du mieses Stück Schei..“ zu schreien, sich aber jedem Diskussionsangebot durch schreien, spucken und Flaschen werfen zu entziehen. All dies ist ja in Berlin wieder vielfach geschehen.

    Die AfD bietet den Dialog ja regelmäßig an, aktuell am 29.05.18 in Materborn. Dieser Stammtisch wurde ja auch in den lokalen Zeitungen erwähnt,
    und auf FB im Antifaschistischen Infoportal des Kreises Kleve sogar dazu aufgerufen, diesen Stammtisch zu „besuchen“.
    Wie diese Besuche ablaufen, hat man ja in Weeze, Geldern und Alpen bereits erleben dürfen.
    Aber der wirklich interessierte Bürger kann unbesorgt sein, die Kreispolizeibehörde ist informiert.

    In diesem Sinne wünsche ich dem neuen Stadtverband ein gutes Händchen, interessante Diskussionen und viele neue Mitglieder.

     
  205. 56. Max Knippert

    Benno, ich verstehe deine Argumentation leider nicht ganz.

    Natürlich sollte sich jeder fragen was er oder sie tun bzw. unterlassen kann damit ein Zusammenleben friedlich ist – aber es gibt nun mal Biedermänner und Brandstifter und vermutlich wird es sie immer geben. Darüber muss man sprechen und sich dagegen deutlich aussprechen.

    Kleve war in der Innenstadt zu 95% zerstört. Das ist ein anschauliches Beispiel dafür wie Vergangenheit in der Gegenwart sichtbar geblieben ist. Die Ursachen dafür, wie Ausgrenzung und Nationalismus sind wieder in aller Munde. Dies zu ignorieren wäre fatal, aber ich gebe dir recht, jeder denkende und mitfühlende sollte sich fragen was Er oder Sie dagegen unternehmen kann.

     
  206. 55. Andreas Bulkens

    Die AfD zielt ja in ihrer Politik auf Minderheiten und Vorurteile ab.
    Die „etablierten Volksparteien“ begnügen sich mit dem Abschöpfen des Ertrags der breiten Masse.
    Was der AfD den Nährboden nehmen würde, wäre sowas wie gegenseitige Achtung.
    Religion – tolle Sache, aber hat in der Politik nix verloren.
    Nationaldenken – wir wissen doch nun schon länger, dass territoriale Grenzen zwar auf Landkarten verzeichnet, in den Köpfen der Menschen aber faktisch nicht vorhanden sind.
    Miteinander, das kann klappen.
    Meinetwegen auch mit der AfD, die sind eine lebendige Karikatur dessen, was der Mensch nicht wirklich will.

     
  207. 54. Husky

    Wenn sich AfDler über Diskriminierung beschweren…

    Genau mein Humor

     
  208. 53. KH

    @rd: Vielleicht bist Du ja ein Opfer der medialen Gehirnwäsche und Deine Sicht ist verengt? Und vielleicht ist es keine rechte Szene, sondern es sind normale Leute die früher zB die CDU gewählt haben, und damit eine konservative Politik die heute plötzlich rechts ist!

     
  209. 52. Benno

    @ 47 Max Knippert: Sollten wir nicht mal anders an die Sache herangehen? Sollten wir uns nicht fragen, was ein nach 1945 Geboreren mit dem Holocaust zutun hat? Ausser das er die deutsche Staatsbürgerschaft, nichts. Aber alle Deutschen haben in besonderem Masse die Verantwortung, dass so etwas nicht nochmal vorkommen darf.
    Müssen wir aber einen Maulkorb uns verpassen lassen, wenn wir das Unrecht, was mit den Palästinensern in Isreal passiert, anprangern? Schaut so die hochgelobte Freundschaft aus? Im Gegenzug ist es genauso traurig und beschämend (ich bin froh, dass Sie den Täter verhaftet haben), dass in einer weltoffenen Stadt wie Berlin, das Kippatragen schon zu Handgreiflichkeiten führen kann. Beschämend auch, dass die Synagoge in Düsseldorf, wie eine Botschaft im Krisengebiet abgesichert ist, traurig, dass sogar in Kleve, unserer Heimatstadt, […] geschmiert wird.

    Sollten nicht alle, sei es Flüchtling, Jude, Araber und Deutsche und sonst noch welche Nationalität, mal in sich gehen, wie wir das Problem gemeinsam ohne Hass und Gewalt, ohne dass sich jemand benachteiligt und in seiner Ehre verletzt fühlt, lösen können? Sind wir intelligente Menschen oder doch nur Tiere? Dann würden wir keine Afd, keine NPD sowie sonstige […] nötig haben.

    Benno

     
  210. 51. rd

    @Winston Smith Stimmt natürlich nicht, aber ich reagiere sehr allergisch auf die Verwendung des Begriffs „Lügenpresse“, der von der rechten Szene gerne benutzt wird, um ihre verengte Sicht auf die Welt von nicht passenden Fakten frei zu halten.

     
  211. 50. Georg Osmialowski

    „Ein Rentner, der seine Schäfchen im Trockenen haben sollte“, ist ungefähr zur Gründungszeit der AfD Rentner geworden. Dass erst Rentner der AfD beitreten, hat eine häufige, nicht unbedingt demokratisch basierte Ursache. Es ist kein Einzelfall, dass ein Mitbürger an seinem Arbeitsplatz, in seinem Umfeld diskriminiert wird, wenn er sich als AfD-Mitglied oder -Sympathisant outet. Nicht jeder ist zum Helden geboren, und in einer echt demokratischen Gesellschaft braucht er es nicht zu sein. Der Physikprofessor, der Ursache und Wirkung bestens kennt, ist auf Grund der Kenntnis des Zustandes unseres Landes, der AfD beigetreten. Von allen kann man sagen, dass es nicht „Abgehängte“ sind, dass sie einem ordentlichen Beruf nachgehen, eine Eigenart, die sie mit führenden Vertretern anderer Parteien nicht unbedingt teilen.

     
  212. 49. Winston Smith

    Schade, dass hier nur Hofberichterstattungin betrieben wird und nur Beiträge von Jubelpersern zugelassen werden bzw. alle kritischen Beiträge gelöscht werden.

     
  213. 48. Chewgum

    So ungerne das manche hier hören mögen: Wir leben in einer Demokratie und die AfD war auf legalen Wahlzetteln gelistet. Deshalb kann man auch niemanden entlassen, weil er der AfD angehört. Das wäre Diskriminierung und käme bei keinem Arbeitsgericht durch.

    Die Frage ist: Warum ist eine Partei erlaubt, die als rechtsextremistisch bezeichnet werden darf? Rechtsextremismus ist mit dem Grundgesetz, das die geltende Verfassung ist, nicht vereinbar. Im Grundsatzprogramm der AfD steht allerdings auch nichts, das man als rechtsextremistisch bezeichnen könnte. Es gibt aber Fehlverhalten bestimmter Politiker dieser Partei. Warum dürfen z.B. AfD-Bundestagsabgeordnete, die sich diskriminierend äußern, weiterhin im Bundestag u.a. reden? Andere wären ganz schnell ihren Job los.

    Gäbe es da keinen Hebel, ein Redeverbot auszusprechen? Oder jemanden aus dem Bundestag u.a. auszuschließen? Auch und gerade ein/e gewählte/r VolksvertreterIn hat sich aus meiner Sicht an das Grundgesetz zu halten.

     
  214. 47. Max Knippert

    39. Der Laie

    Jedem ist die Doppelmoral von Politik auf der Welt bekannt, aber offensichtlich gibt es keine Montagsdemonstrationen gegen Waffenhandel… oder hatten Sie vor diese in Kleve auf den Weg zu bringen?

    Wenn aber die betroffenen Menschen dieses Handels, einmal um den Globus bei uns im Vorgarten auftauchen ist das Gejammer groß und Angst essen Seele auf.

    Wenn Sie vom Ruhrgebiet sprechen, sind dies Beispiele für stadtplanerisches Total-Versagen. Wenn Zehntausende junge feierwütige Deutsche von Torismus und Bierproduzenten am Strand zusammengepfercht werden, entstehen auch Orte wo ich meine Kinder nicht im Kindergarten oder Schule haben will.

    Die Welt ist keine Einbahnstrasse! Diese simple Wahrheit kann sich keiner verschließen, egal wie hoch die Mauern sind die gebaut werden sollen.

    Die oft zitierte soziale Hängematte hat keine nationale Prägung. Darin lässt es sich mit jeder Haufarbe, sexuellen Ausrichtung und Religion bequem einrichten.

    Aber, und das ist und bleibt der Punkt. Deutschland hat eine größere Verantwortung als Lichtenstein oder Andorra, Australien oder Kanada auch wenn das Einige nicht wahrhaben wollen!

    Die Australier, ich vermute es ist eine Hand voll, die dafür verantwortlich sind , das auf Nauru Menschen zusammengepfercht werden sind übrigens – Barbaren.

     
  215. 46. Andreas Bulkens

    Solange sich Menschen offen zur Alternative für Deutschland bekennen ist doch alles gut, die kann man ja im Blick behalten. Gilt übrigens für sämtliche Bekenner aller denkbaren u.U. extremen Bewegungen.
    Die haben ihren Häkelverein eröffnet und ein paar Gesichter vorgestellt … ist in einer Demokratie ja nun nicht wirklich verwerflich.
    Okay, die dürfen nicht beim Postengeschachere mitspielen (Politik Wirtschaft) und werden auch sonst meist eher bemitleidet, aber das macht doch nichts? Man kann sich daran reiben, muss man aber nicht.
    Die wollen doch nur (mit-)spielen 😉

     
  216. 45. Klever

    …. die HSRW als Brutstätte rechten Gedankengutes….. sehr kurios. Aber er ist ja nicht der erste Hochschulmitarbeiter der der AFD in einem Amt gedient hat bzw. dient. Da gab es doch noch Dr. T. Krenzel. Seineszeichens damaliger vizesprecher der AFD im Kreis Kleve. Dieser erlangte traurige Berühmtheit mit dem Satz „du bist ja noch nichtmal eine Deutsche“ den er einer Schülerin des KAG im Zuge einer Podiumsdiskussion zur letzten Bürgermeisterwahl, quer über den Schulhof hinterherschrie. Bleibt nur zu hoffen, dass sich diese Personen, durch eine so international aufgestellte Hochschule, genötigt fühlen irgendwie das weite zu suchen.

    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10153803680613120&id=261479023119&__tn__=-R

     
  217. 44. knecht59

    @ 40

    Unterstellen Sie Herrn Bastian damit Ausländerfeindlichkeit?

     
  218. 43. Joseph Johann

    Es wurde schon angesprochen.
    RP-Bericht: AfD Stammtisch im Restaurant Spassvogel,
    „Für eine Teilnahme wird die Bereitschaft zur Vorlage des Personalausweises vorausgesetzt, wie es von der AfD heißt.“
    Das ist ja ungeheuerlich! Kennt die AfD das Gesetz zum Personalausweis nicht? Und dann wollen die in der Politik mitreden. Wer ist denn so beknackt und geht dahin? Die Presse ist voll von Kommentaren über Datenschutzgesetzgebung. Die AfD schert sich wohl einen Dreck darum.

     
  219. 42. Rüdiger Weizenkeim

    Bin über die Jahre regelmäßig durch Sachsen gepilgert. Habe tagsüber Wiesel, Wildschweine und Wölfe getroffen. Einkehr in Imbissen, Gaststätten, Jugendherbergen. Das Gefühl „im Osten“ -viel mehr als hier- ist wohl dass die Bevölkerung meint, ihnen wird „etwas weggenommen“ – das oft gepaart mit Unwissenheit und (wie soll ich das politisch korrekt formulieren ?)..Nicht-Wissen (wollen).

    Mein Motto ist immer: Nenne mir einen „Migranten“ mit Namen und sag mir wo er wohnt, dann können wir uns weiter unterhalten.

    Was die Lage im Osten betrifft, weiß womöglich Korrespondent Markus van A. mehr zu berichten….

     
  220. 41. Husky

    @40

    Da müsste die Hochschule konsequenzen ziehen.

    @39

    Brennpunktviertel. Ja die gibts, warum das Brennpunktviertel sind ist schnell erklärt. Da wurden die „Zugezogenen“ alle hingeschickt, egal ob es verfeindete Kriegsparteien sind, verschiedene Religions(richtungen) und und und. Das es da eskaliert ist überhaupt nicht verwunderlich. Da haben die Stadtplaner seit JAHRZEHNTEN versagt. Nicht erst seit 2015…

     
  221. 40. Leser

    Wie Herr Georg Bastian, der an der explizit für Vielfalt und Internationalität stehenden Hochschule Rhein-Waal lehrt, gleichzeitig in der rechtsradikalen Partei AfD sein kann, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen.

    https://www.hochschule-rhein-waal.de/de/aktuelles/pressemitteilungen/weltoffene-hochschulen-gegen-fremdenfeindlichkeit

     
  222. 39. Der Laie

    @33 Max Knippert
    Ein bischen Schwanger geht nicht,seit 17 Jahren ist die Bundeswehr in Afghanistan,in Jordanien sind Awacs Flugzeuge stationiert, damit die USA,GB und die Franzosen wissen, wo sie Bomben in Syrien abwerfen können.
    In Deutschland wird ein Einwanderungsgesetz bis zum St. Nimmerleinstag verzögert um sich ja nicht festlegen zu müssen,wer kommen darf und wer nicht.
    Deutschland kann nicht auf der einen Seite Handlanger von Kriegstreibern sein und zu Hause das Gewissen mit
    bunter anthroposophi zu kleistern.
    Gehen sie doch mal ins Ruhrgebiet in die Brennpunkt Viertel wie begeistert die Einheimischen dort über die Neubürger sind. Grundschullehrer die es als Strafversetzung ansehen an einer dieser Grundschulen unterrichten zu müssen.Ist es jetzt die Gnade der späten Geburt, das ich in einer Zeit nach dem Krieg aufgewachsen bin, wo alle Haushalte mit 40 DM anfingen, der Zusammenhalt bei den Arbeitern groß war, keiner neidisch auf den Nachbarn war,weil man wusste das Moped hat er sich von dem Geld gekauft das er durch Zusatz Arbeit verdient.
    Es geht nicht darum Menschen die um Leib und Leben fürchten müssen ein Asyl zu verwehren,Menschen die sich aber nur in die soziale Hängematte legen wollen,weil die Deutschen ja immer noch ein schlechtes Gewissen haben und lieber ihren eigenen Kindern und Enkelkindern Lasten aufbürden, als einmal konkrete Schranken aufzuzeigen.Sind Amerikaner,Australier und Kanadier alles Barbaren wenn sie bei ihren Entscheidungen wer ins Land darf, auch an die Folgen für ihre eigene Bevölkerung denken.

     
  223. 38. Chewgum

    Jedenfalls kann und muss man jetzt mal genau verfolgen, was diese Partei in Kleve sagt und tut.

    Finde, man muss unterscheiden zwischen den Leuten, die tatsächlich in die AfD eintreten und damit politisch aktiv werden, überzeugten Wählern und den „Sympathisanten“, die nur auf den Zug aufspringen, weil sie insgesamt frustriert sind.

    Es gibt eine Studie aus 2018, in der das DIW den Zusammenhang zwischen AfD-Zweitstimmenergebnissen und verschiedenen ökonomischen und soziodemografischen Bedingungen auf Wahlkreisebene untersucht hat. Demnach könnte das Thema Migranten „nur“ eine Sündenbock-Funktion haben. Es werden auch Ansatzpunkte aufgezeigt, wo die Politik gegensteuern könnte.
    http://www.deutschlandfunk.de/studie-ueber-afd-waehler-die-migranten-sind-die.694.de.html?dram:article_id=411263
    https://www.diw.de/de/diw_01.c.578521.de/themen_nachrichten/afd_wurde_bei_der_bundestagswahl_haeufiger_in_laendlichen_und_ueberalterten_wahlkreisen_gewaehlt.html

     
  224. 37. Elvira Rohra

    @33. Max Knippert

    Leider, leider „fliegt“ dieser (Unfriedens)Adler bald wieder über Kleve.

    Eine große Solar(welt)kugel, die auch nachts über Kleve wacht, wäre tatsächlich genau an diesem Standort und in dieser Zeit, sehr viel bedeutungsvoller für Kleve gewesen………..

    Es liegt nun an uns selber, den Frieden zu erhalten und immer bereit zu sein, dafür einzustehen.

     
  225. 36. ???

    Gibt es Zufälle?

    Parallel zum Stammtisch der AfD am 29. Mai 2018 wird auch im Stadttheater Kleve das Schauspiel „Er ist wieder da“, aufgeführt……….

     
  226. 35. Husky

    @???

    Das ist auch eine typische AfD Taktik, sowas wirkt einschüchternd. Die wollen nämlich keine kritischen Stimmen vor Ort haben.

    Auch verweigert man lustig der Presse zugang (Natürlich ausser Compact und anderen Verschwörungstheoretikern), Journalisten werden geziehlt eingeschüchtert. Die AfD führt seit Jahren Twitter und Facebook blocklisten.

    Letztens ging ein Bild rum wo ein „Flüchtling“ „drohend“ einem „Polizeibeamten“ gegenübersteht. Folge davon hunderte Hetzkommentare auf Twitter und Facebook. Was kam raus? Das war ein Backstagefoto vom Dreh einer Netflix serie am Catering. Nur mal so wie diese selbsternannten Deutschlandretter arbeiten. Dabei hasst die AfD Deutschland… ein freies b buntes demokratisches Deutschland jedenfalls. Lieber hätte man einen Türsteher im braunen Hemd an jedem Supermarkt…

     
  227. 34. rd

    @knecht59 Ja. Die App zickt mal wieder. War alles freigeschaltet, aber es kamen nur Fehlermeldungen zurück.

     
  228. 33. Max Knippert

    @ 14Günter Hoffmann – es war eine Frage der Zeit, wann sich die afd in Kleve findet. Das hier im kleveblog jetzt darüber diskutiert wird ist die einzige Möglichkeit in Kleve halböffentlich darüber zu sprechen. Dazu sollten die Stadtwerke den Strom kostenlos zur Verfügung stellen. So pathetisch das klingen mag @16??? hat leider recht. Alles hat einen Anfang, alles hat einen Mittelteil und alles findet ein Ende.

    Wenn @ 12. Der Laie Geldbeträge mit Menschen gleichsetzt und diese lieber für deutsche als für andere NICHT deutsche Menschen ausgegeben sehen will befinden wir wir uns auf einer menschlichen Abwärtsspirale.

    Bei meiner Blackbox am Ehrenmal zur Erinnerungskultur habe ich diesen Text, an anderer Stelle beigelegt.
    Er bringt es auf den Punkt und der Diskurs ist jetzt in Kleve eröffnet und wird in Kleve selbst die Diskussion um den Minoritenplatz in den schatten stellen. Nur am Rande, das Klever Ehrenmal ist immer noch ein Hundeklo… und der Adler fliegt bald wieder über die Klever Niederung.

    “Es ist eine intellektuelle und politische Selbstentmündigung,
    jedesmal dann, wenn ein massenmörderischer
    Prozess – wie in Ex-Jugoslawien oder Ruanda
    – sich vollzogen hat, von der dabei freigesetzten
    Grausamkeit so entsetzt zu sein, als wäre es das
    erste mal, dass so etwas passiert, anstatt sich damit
    auseinanderzusetzen, dass Gewalthandeln erstens
    eine Geschichte und sich wiederholende Aspekte
    hat und sich zweitens in Prozessen vollzieht, die man
    beschreiben kann. Es handelt sich bei kollektiven Gewaltakten
    in der Regel nicht um unerklärliche Eruptionen,
    sondern um wiederkehrende soziale Vorgänge
    mit einem Anfang, einem Mittelteil und einem
    Schluss, und diese Vorgänge werden von denkenden
    Menschen und nicht von amoklaufenden Berserkern
    erzeugt.” Harald Welzer & Dana Giesecke

     
  229. 32. Husky

    @12

    Vorsicht mit Zahlen vom IFO und erst Recht von Herrn (Un)Sinn. Das der ein Lobbyist ist, ist klar und die haben selten Zahlen die nicht von ihrem Interesse sind

    @15 Muhkuh

    Stimmt, sorry. Bernd

    @17

    Nein, dass sind Leute die auf Fakenews reinfallen. Oder mit dem Bauch statt dem Kopf denken. Dieser BamF Skandal, nunja, was erwartest du von Ämtern die unter Personalnot leiden. Deren Mitarbeiter hunderte Überstunden vor sich hinschieben. Teilweise an Burnout leiden. Das ist in ALLEN Ämtern so. Im Jugendamt, auf dem Arbeitsamt, auf dem Sozialamt. ALLE sind unterbesetzt.

    Es gibt kaum einen Bereich der keinen chronisches Personalmangel hat. Wir könnten wohl noch 2 Millionen Flüchtlinge aufnehmen ohne das irgendwer was davon merkt. Bitte weniger Angst, Hass, Tit… und Wettebericht Schmierblätter lesen…

     
  230. 31. ???

    Lt. RP-Online, wird zum Stammtischtermin im Restaurant „Spaßvogel“, die Vorlage des Personalausweises verlangt.

    Merkwürdig …………. was hat man zu verheimlichen und welche Heimlichkeiten sind zu besprechen?

     
  231. 30. knecht59

    Hat es einen bestimmten Grund, warum mein Beitrag noch nicht frei geschaltet wurde?

     
  232. 29. Husky

    @rd

    und dann ist die AfD (und die PEGIDA Neonazis und diese komischen Identitären, die alle der AfD ganz nah stehen) auch noch in den Gebieten besonders stark wo es denn absolut geringsten Ausländer bzw. Flüchtlingsanteil überhaupt gibt.

    Und es ist erschreckend das nicht gerade wenige Leute, die den Krieg noch miterlebt haben, diese Partei wählen. Die wissen doch wozu sowas führt…

     
  233. 28. KH

    @ralf: Interessant, wie Du diese 4 Leute in Schubladen steckst, ich sehe da ganz normale Bürger die diesen Asylirsinn (siehe aktuell Bamf-Skandal)nicht mittragen wollen, Leute die sich berechtigte Sorgen um die Zukunft machen. Das sind Bürger die sich durch die Regierungsparteien nicht mehr vertreten sehen und den Mut haben aufzustehen.

     
  234. 27. ???

    @12. Lubra

    Was kennen wir aus der Geschichte……….hat es nicht schon einmal so angefangen?

     
  235. 26. Niederrheinstier

    @6 (Husky)
    Mmuuuuuh? Heisst der Herr nicht Bernd Höcke, mmuuuuh!?

     
  236. 25. Günter Hoffmann

    Hallo Ralf. Du hast da aber die Büchse (Dose ?) der Pandora geöffnet.( leider keinen passenden Emoji gefunden) GG.

     
  237. 24. Günter Hoffmann

    Demokrat sein oder demokratisches Verständnis gehört nicht i.d. glorreiche Genetik der deutschen politischen Kultur. Darum prügeln sich die politischen Luft Blasen mit wachsender Begeisterung auf einander rum und bekommen nichts geregelt.

     
  238. 23. Der Laie

    Ob die AfD den Problemlöser in der Tasche hat,wage ich zu bezweifeln.
    Das der Staat mit Ausgaben von 450.000 € pro Flüchtling
    https://www.focus.de/finanzen/videos/ifo-chef-sinn-warnt-jeder-fluechtling-kostet-deutschland-450-000-euro_id_5327945.html
    in vielen Bereichen auch deutschen Bürgern das Leben erleichtern könnte, dürfte keiner in Abrede stellen.
    Weil in Deutschland ja so viele Erdbeben jährlich vorkommen,haben spontan 600 Abnicker im Bundestag, eine Bauchentscheidung der Kanzlerin,sofort der Abschaltung der KKW zugestimmt.
    Was könnte man alles sinnvolles mit dem Geld der jetzt fälligen Entschädigungsleistungen bewerkstelligen.
    Da treten Ministerien den Verbraucherschutz mit Füßen,vordergründig um Arbeitsplätze zu erhalten,des Pudelskern dürfte die Sorge um ausbleibende Parteispenden der Industrie und deren Verbände sein.
    Wie es einer Partei ergeht die sich nur noch mit sich selbst beschäftigt,spürt aktuell die SPD.
    Sich Freunde in Europa und der Welt mit dem Scheckbuch zu kaufen ist keine diplomatische Kunst,sondern einfach nur Einfallslos.
    Zur AfD mag man ja stehen wie man will,eins bewirkt sie auf jeden Fall,sie weckt die sogenannten Volksparteien aus ihrer Lethargie und der Selbstgefälligkeit auf.

     
  239. 22. Bildungsferner

    @rd ja was abgehängt is soll abgehängt bleiben.
    Gott sei dank (den hören ja viele in sich reden) belegen die Statistiken das die eigenen sozialen Schichten vor dem abhängen gefeit sind.
    Gewisse Vorgänge in Politik und Verwaltung untermauern o.g. Statistiken.

    Ja und denn bedarf es eines Freund und Förderer der bestehenden Verhältnissen der Leuten die nicht mehr mitkommen und für die eine Alternative so wichtig scheint wie anderen der jahresurlaub in der Sonne oder die Auseinandersetzung mit was weiss ich was, zu erklären das sie bitteschön still zu halten haben da sie ja ihre Betroffenheit nicht konkret zu belegen wissen..

    Spontan löst das bei mir Gefühle aus wie sie der aufgeklärte Bildungsbürger beim Lesen des Wortes afd bekommt.

    Zusehen würd ich dabei aber trotzdem gerne mal, so um bildungsanschluss zu bekommen.

    Im Fernsehn kann ich das besonders schön wenn Heiner Maas einen zum besten gibt.

     
  240. 21. tut nichts zur Sache

    Wenn mich nicht alles täuscht, hat diese Partei mehr Wähler, als Grüne und Linke. Wahrscheinlich sind sie sogar auf dem Weg die SPD als Volkspartei abzulösen.

     
  241. 20. Lubra

    Na und – das ist eine deutsche Partei, die von einer großen Menge von Wählern in den Bundestag gewählt worden ist. War also nur eine Frage der Zeit.

     
  242. 19. Jürgen Böll

    „Wow“
    Okay wir haben ja Gott sei Dank (noch) die freie Meinungsäußerung in der Bundesrepublik Deutschland.
    Also kann hierzulande Jeder, auch in diesem „privaten“ Blog, seine Meinung wie auch „rd“ frei kundtun.

    Was den unparteiischen Leser dann aber hier doch verwundert ist, die doch heftige Reaktion mancher User diesen „rd-Meinung“ so negativ zu voten!
    Lesen denn hier soviele AFD-Sympathisanten mit, dass eine kritische hinterfragte Meinungsäußerung oder kritische Haltung zu dieser Partei, wie die von rd und auch meine gleich so von den Usern „negativ“ in der Mehrzahl gevotet wird.

    Das bedeutet doch dann im Umkehrschluss, ein kritisches Hinterfragen an dieser Partei, ihres Parteivorsitzes, ihrer Parteiagender und ihre momentanen Ausrichtung ist somit seitens dieser Sympathisanten wohl gar nicht gewünscht und wird (ist hier zwar nicht möglich) im Keim wohl dann auch abgewürgt.
    Spricht man also mit AFD-Sympathisanten bekommt man in einer Diskustion (wenn man sie denn ohne heftige Emotionen bekommt) mindestens 10x das Wort „Lügenpresse“ um die Ohren gehauen und es ist garnicht so wie es in der Lügenpresse ja scheint.

     
  243. 18. knecht59

    Wenn man alle Mißstände der anderen Parteien genauso kritisch sehen würde, wie die der AfD, gäbe es wahrscheinlich keine AfD.

    @10

    …simpel, dimpel

    Wenn Sie 3 Jahre rauchen, spüren Sie die Raucherlunge, die Sie in 30 Jahren haben, auch nicht. Was aber auch verständlich ist, …

     
  244. 17. Chewgum

    @rd Halte es GRUNDSÄTZLICH für etwas zu kurz gesprungen, wenn Leute nur Entwicklungen kritisieren dürfen, von denen sie selber konkret negativ betroffen sind.

    Ich glaube, dass wir mit dieser Umgangsweise nicht weiter kommen. – So sieht es übrigens mittlerweile aus: https://www.wahlrecht.de/umfragen/ – bei der aktuellsten Umfrage nur noch ein Prozent Unterschied zwischen SPD und AfD

     
  245. 16. Chewgum

    LAUT FOTO stehen da vier Menschen in relativ legerer Kleidung. Der eine hält ein Paper mit AfD-Logo in der Hand.

    Der Rest ist reine Spekulation. Es könnte ebenso gut um ein Foto handeln, das am Rande eines Familientreffens aufgenommen wurde, auf dem einer kurz vorher berichtet hat, dass er jetzt in die AfD eingetreten ist …

    Und da sollten wir uns mal keine Illusionen machen, es sind auch viele nicht rechtsextreme Menschen in dieser Partei oder wählen sie … z.B. ehemalige SPD-Wählerinnen … und der BAMF-Skandal bringt neuen Zulauf

     
  246. 15. rd

    @Jürgen Böll Interessant ist ja, dass wenn man mit Sympathisanten der Partei spricht, die von Kontrollverlust des Staates reden und von zu vielen Ausländern, und sie fragt, wo ihr Leben konkret beeinträchtigt wurde durch die Veränderungen seit 2015, kommt meist nur Schulterzucken. Was aber verständlich ist, denn es gibt ja auch nichts.

     
  247. 14. Jürgen Böll

    Ich will mich hier nicht mit der AFD solidarisieren, das liegt mir absolut fern.

    Aber die Idee bei Gründung der AFD war ja mal auf Missstände auf der politischen Ebene und Geldverbrennung innerhalb Deutschlands aufmerksam zu machen und etwas daran ändern zu wollen.
    Das dabei aber die Partei / Gruppierung von Rechten, ausländerfeindlichen Personen, Fakebloggern so massiv infiltriert und in eine Richtung gedrängt wurde, die dem rechten Spektrum sehr nahe steht, dass steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Nicht umsonst haben inzwischen zahlreiche intellektuelle Gründungsmitglieder diese Partei wieder verlassen, weil Sie sich dort nicht mehr wiederfinden und diese Partei nicht mehr wieder erkennen.

     
  248. 13. ???

    Laut Foto sieht es so aus ……… drei vordergründige Menschen in hauptsächlich grau, freuen sich über neue Anerkennung und neuen “Job”, der Mensch im Hintergrund mit weißem Hemd, lächelt selbstsicher mit halbgeschlossenen Augen.

    Eventuell hat er erreicht, was er wollte, und lässt andere mal für sein Programm laufen?

     
  249. 12. Joseph Johann

    @ 5
    Stimmt, aber passt nicht.

     
  250. 11. Husky

    @4

    Die AfD ist ja Nachweislich eine der größten Fakenews schleudern, mit manipuliertem Bildmaterial, geklautem Bildmaterial, falschen zusammenhängen. Falschen Zahlen… nicht umsonst Zitieren die gerne Bild …

    Und alles was nicht in ihren Krempel passt ist natürlich Lügenpressen. Dann duldet man Neonazis wie NPDs Landolf Ladig.. äh Björn Höcke und und und…

    Es ist einfach nur noch Widerlich was diese Partei schon absondert. Schon unter Lucke war es schlimm. Heute ist es noch extremer… Rechtsextrem…

     
  251. 10. Mut zur Wahrheit

    @2 Joseph Johann
    Immanuel Kant hat auch gesagt. Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
    Es gibt nichts schlimmeres als sich ohne eigene Meinung der Masse anzuschließen.
    Denn nur tote Fische schwimmen mit dem Strom.

     
  252. 9. Günter Hoffmann

    Wenn du einen Würdigen siehst versuche ihm nach zu eifern. Wenn du einen Unwürdigen siehst,dann prüfe dich in deinem Innern. Konfuzius.

     
  253. 8. ???

    Es heißt nun……..Augen und Ohren offen halten……..es könnte für manche Menschen gefährlich werden!

    Man kann nur auf Zivilcourage, der hier lebenden Menschen hoffen, um schlechtes, gefährliches Gedankengut sofort im Keim zu ersticken.

     
  254. 7. Husky

    *würg*

    Noch ein Ortsverband der rechtsextremen Partei…

    https://www.huffingtonpost.de/entry/afd-rechtsextrem-gericht-urteil_de_5ad1efe5e4b016a07e9ce220

     
  255. 6. Hurra

    Endlich hält die unterschwellig großartige Politik von Deutschlands bester Alternative für antikes weltfremdes Gedankengut Einzug in die Klever Politik. Ich freue mich jetzt schon diebisch auf die Diskussionen die deren krude Thesen als aufgeblasenen Schwachsinn darstellen werden…

     
  256. 5. tut nichts zur Sache

    @Joseph Johann… Auch Ihr Satz könnte auf jede Partei zutreffen

     
  257. 4. Chewgum

    Für’s Pfingstloch taugt ja (fast) alles …

     
  258. 3. Joseph Johann

    Immanuel Kant (1724 – 1804) sagt: “Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem Solchen ist gar nicht abzuhelfen.” Siehe die Partei im Bundestag.

     
  259. 2. Löhengräm

    @Ralf

    Also der erste Satz – das könnte für so ziemlich jede Partei zutreffen.

    🙂

     
  260. 1. Zefirayn

    Grundsätzlich ist jedes ehrenamtliche Engagement zu schätzen. Das Potential für rechts-nationale Verschwörungstheoretiker war immer da und fand bisher bei CDU oder FDP ein Zuhause. Dies ist nun vorbei. Die Frage ist, ob die anderen Parteien, wie es Lindner auf Bundesebene zeigt, nun auch diesen Kurs nachahmen oder sich veranteortungsvoller Realpolitik widmen.