Möglicher Bombenfund in der Kapitelstraße: Muss in 6 Tagen die halbe Innenstadt evakuiert werden?

Geomagnetische Ortung einer Fliegerbombe

Der Klever Innenstadt steht möglicherweise wieder einmal eine Evakuierung größeren Ausmaßes bevor – Grund ist der mögliche Fund einer Fliegerbombe in der Innenstadt, wie die Stadtverwaltung soeben mitteilte.

Die verdächtigen Messungen wurden auf der Kapitelstraße gemacht, wo ehemals das Karl-Leisner-Jugendzentrum stand und nun ein größeres Bauprojekt der Sparkasse Rhein-Maas verwirklicht werden soll. Daniel Hendricks (Stadt Kleve): „Am Mittwoch, den 31.03.2021, wird an der Kapitelstraße ein Bombenverdachtspunkt überprüft. Sollte sich der Verdacht eines Bombenblindgängers bestätigen, ist eine zeitnahe Entschärfung erforderlich.“

Zum Schutz der Bevölkerung werden dann Sicherheitsbereiche eingerichtet. Wie groß sie werden, entscheidet sich je nach vorgefundenem Bombentyp. Über die entsprechenden Sicherheitsbereiche wird die Bevölkerung über Pressemitteilungen, Lautsprecherdurchsagen der Freiwilligen Feuerwehr und Polizei, NINA-App und Antenne Niederrhein informiert. Für allgemeine Rückfragen steht die Ordnungsbehörde der Stadt Kleve, Tel.-Nr. 02821/ 84-474 sowie 02821/ 84-384, zur Verfügung.

Unter diesen Nummern müssen sich insbesondere diejenigen Klever melden, die derzeit unter häuslicher Quarantäne stehen. Sie werden unter Beibehaltung der Quarantäne-Bedingungen evakuiert. Schwerkranke und Körperbehinderte werden, soweit erforderlich, durch den Krankentransportdienst aus dem Gefahrenbereich gefahren. Entsprechende Wünsche sind ab sofort an die Leitstelle, Tel.-Nr.  02821/19222, zu richten. Im Einzugsgebiet des Fundes liegen auch zwei Altenpflegeheime, die sich ebenfalls auf eine Evakuierung ihrer Bewohner vorbereiten müssen.

Deine Meinung zählt:

16 Kommentare

  1. 15

    @Stier: Erstes Ergebnis: In „Krieg am Niederrhein“ steht, dass das rund um Nassauer Straße und Kapitelstraße alles in Trümmern lag und unter den Trümmern des Lyzeums (da ist ja die aktuelle Baustelle mit der Bombe gestern) Frauen und Kinder den Tod fanden, die gerade um 14 Uhr hatten evakuiert werden sollen.

     
  2. 14

    Nee, nee, bin dahinter. Heute ist doch der 1. April April. Also einer der beiden Artikel ist nicht ernst gemeint. Ich tippe auf RP. Schöwäja…

     
  3. 13

    @ 12 Rüdiger Weizenkeim :
    “### Finde den Unterschied…? ###

    Ist doch offensichtlich :
    Wer den Deckel der PapierTonnen hochKlappt,
    findet darunter auf den einen Einlagen
    den Titel  ” Reichlich Peinliche zeitung ”
    und auf den anderen prangt  ” Nur Rp-Zitate ” .

     
  4. 11

    Mmuuuh, Opa Niederrheinstier mmuuuht, er hätte irgendwann im vergangenen Jahr irgendwo gelesen, dass genau auf dem Gelände (des ehemaligen Karl-Leisner-Jugendheims), wo jetzt dieser 500 kg Blindgänger gefunden wurde, bei einer der beiden grossen Bombardierungen Kleves die Decke des dortigen Schutzraums durchschlagen wurde und viele Schutzsuchende brutal ums Leben gekommen sind, mmuuuhRIP. Schon eigenartig, dass genau dort mehr als 75 Jahre lang noch so eine dicke Bombe liegt, die zum Glück weder damals noch heute explodiert ist, mmuuuhGlückImUnglück. Vermmuuuhtlich kann die Kleveblog-Redaktion da noch etwas mehr drüber reportieren, mmuuuhDautepedia?

     
  5. 10

    In der WDR Lokalzeit stand die Reporterin vor der entschärfte Bombe mit dem Zünder (klack-klack – er war noch funktionsfähig) in der Hand. Daneben erleichtert das Ordnungsamt.

     
  6. 9

    @Betroffener Sorry, die Redaktion selbst war lahmgelegt, deshalb keine Informationen. Es wird aber nicht etwas nachgereicht…

     
  7. 8

    Guten Tag rd, wie sieht es denn nun Stand heute mit dem Bobenfund aus, muss einTeil der Klever Oberstadt aus dem Evakuierungskreis 1 raus! Man hört nichts mehr weder bei kleveblog noch bei Antenne Niederrhein! Kleines Update wäre super,Danke!

     
  8. 7

    @6 was, schwarzer Humor, sich über Hitlers Verbrechen lustig machen zu wollen, bzw. diese zu verharmlosen hat wohl eher etwas mit AFD-Nähe zu tun.

     
  9. 4

    ☝🏽 Wie schön ist das denn ? 🙄 Lookdown für die Oberstadt mit alliirter Hilfe 👍🏽 Das hatte Generalfeldmarschall Montgomery so nicht geplant. 🤔..😂

     
  10. 1

    Gibt es auf der Baustelle an der Kolpingstraße in Kleve nicht auch noch einen weiteren Bombenverdachtspunkt?