Kreis Kleve: Gelungener Auftritt auf Expo Real

Menschengruppe

Ganz im Zeichen eines erfolgreiches Auftritts des Kreises Kleve stand die Immobilienmesse Expo Real 2008 in München. “Wir wollten mal nicht alles in Rosarot machen”, schildert Wolfgang Spreen (2. v. r.) die Absicht hinter der fünftägigen Performance, mit der sich die Region klar als “schwarzes Loch” für Investments aller Art positionierte. “Wir durften auf keinen Fall riskieren, mit der erneuten Vorstellung unserer Single-Auskopplung Wir sehen uns im Freizeitpark Diamonda in Weeze von allen Besuchern verlacht zu werden”, so Ulrich Francken (l.), der Bürgermeister des kleinen Orts links neben der Landebahn. Statt dessen wechselte die Band ihren Style und spielt nun Dark Heavy Gruft Death Punkrock. Das Publikum ging voll mit, als Wolfgang “the landrat” Spreen im Duett mit Theo “the citizen master” Brauer (3. v. r.) loslegte. Die aktuelle Playlist aus München:

  • Der Niederrhein ist das natürliche Hinterland für die Häfen Rotterdam und Antwerpen
  • Das Kirchturmdenken ist vorbei
  • Wir sind in der neuen Gesellschaft angekommen
  • Wundervolle Kulturlandschaft mit einer 137 Kilometer langen Grenze zu den Niederlanden
  • Der zentrale und zukunftsträchtigste Bereich der Klever Stadtentwicklung ist zweifelsohne der Bereich der so genannten Unterstadt

Bei dem einen oder anderen Stück handelt es sich zwar um die Coverversion eines schon öfter mal durchgenudelten Gassenhauers, aber der morbide Gothic-Sound machte daraus ein Klangerlebnis der siebten Art.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Ein Kommentar

Deine Meinung zählt: