Gut gerüstet!

Nicht schwindeln! (Foto © Webcam Klevischer Verein)
Nicht schwindeln! (Foto © Webcam Klevischer Verein)

Wenn dein Leben das eines Gerüstbauers ist, hier ein paar Bretter vor ein Haus bauen, damit ein Wärmedämmverbundsystem davor gepappt werden kann, dort einen Einfamilienhausbau begleiten – dann ist dieser Auftrag ja wohl der sprichwörtliche Sechser im Lotto! Mal sehen, ob wir morgen einen der Könner vor den Notizblock bekommen. Auf jeden Fall schon mal ein großes Kompliment!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

17 Kommentare

  1. Weltweit präsent: Schwanenturm, Stiftskirche und Galleien

    Seit Ende des vergangenen Jahres sind wichtige Wahrzeichen von Kleve weltweit auf Knopfdruck abrufbar. Der Klevische Verein für Kultur und Geschichte / Freunde der Schwanenburg e. V. hat am Spiegelturm drei Webcams installieren lassen, die auf den Schwanenturm, die Stiftskirche und die Galleien gerichtet sind.

    Die Kameras liefern alle fünf Minuten ein aktuelles Bild. Tagsüber sind die Abbildungen farbig, mit Einbruch der Dunkelheit schalten die Webcams auf schwarz-weiß um, so dass das Restlicht besser genutzt werden kann. Die Einstellung “Galleien” wird nachts durch Streulicht-Einfluß gestört, bietet aber tagsüber einen schönen Blick in Richtung Papenberg.

    Unter http://www.klevischer-verein.de kann sich nunmehr jeder, der über einen Internetzugang verfügt, ein Bild von diesen Sehenswürdigkeiten machen. Die typische Sehnsucht des Klevers in der Ferne nach “seiner” Schwanenburg hat somit ein Ende. Der Student kann Familie und Freunde mit dem Link auf den Studienort aufmerksam machen. Bei der Einstellung “Schwanenturm” ist im Hintergrund der Campus deutlich sichtbar. Und Niederrhein-Touristen finden ein weiteres Ventil für die Vorfreude auf den Radurlaub. …

    Gut zwei Jahre waren für die Realisierung des Projekts notwendig. Alle Beteiligten, u. a. das Land NRW als Eigentümer der Burg und die Denkmalschutzbehörden, haben ihre Zustimmung erteilt. Die Umsetzung ist nur durch die großzügige Unterstützung des alteingesessenen Klever Unternehmens Elektro Hussmann möglich gewesen. Hierfür sind wir sehr dankbar!

    Eine Verlinkung durch Dritte auf die Seiten des Klevischen Vereins ist in Absprache möglich. Interessenten werden gebeten Ihre Anfrage an vorstand@klevischer-verein.de zu richten.

     
  2. @11…. Nachtrag zu @ 12 ….Ich weiß , ist ein wenig umfangreich. Die allermeisten Mitbürger stellen sich unter “Gerüstbau” nur ein paar Bretter rumtragen vor.
    Dem ist nicht so. Sieht auch @ 1 so.

     
  3. Ich wusste nicht, dass dies hier nun eine fachliche Abhandlung zum Theme Gerüstbau werden wollte. Das ging aus dem Beitrag nicht hervor.

    Aber, wem´s interessiert – dem wurde hier ja jetzt Einiges geboten.

     
  4. @16 schabelönder
    Da haben Sie Recht. Das scribble wurde auf Grund eines Datensatz gerechnet, auf dem sodann die Endbearbeitung vorgenommen wurde. Der Grundriss wurde rechteckig und einige wesentlichen Details ergänzt.

     

Deine Meinung zählt: