Mein erstes Selfie – und dann gleich in 56 m Höhe

rd | 13. Februar 2014, 16:58 | 3 Kommentare
Die Hand zitterte nicht, die Knie schon: Selbstporträt in Höhe der Turmuhr

Die Hand zitterte nicht, die Knie schon: Selbstporträt in Höhe der Turmuhr

(Ausführlicher Bericht mit tollen Fotos von Udo Kleinendonk morgen – vorab schon mal ein herzlicher Dank an die zuvorkommenden Chefs und Mitarbeiter der Firma Gerüstbau Elbers, die ganz unkompliziert einen Ausflug aufs Dach der Stadt ermöglichten!)

Für die Nicht-Nerds: Selfie = Selbstporträt mit Smartphonekamera, in Großbritannien das Wort das Jahres 2013. Wurde spätestens zum Phänomen, als Obama bei Mandelas Beisetzung ein Erinnerungsfoto schoss. Mehr hier: Selfie (Wikipedia)

Udo macht natürlich viel bessere Fotos – hier ein kleiner Vorgeschmack auf das, was morgen kommt:

Leicht nachgeschärft?

Leicht nachgeschärft?

Einen Kommentar schreiben





3 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 3. Rainer Severin

    Ganz schön mutig, Herr Daute 🙂

     
  2. 2. Fisch

    @rd

    Ich beneide Sie um diese Ausblicke!

    So groß ist das „Rilano“ doch gar nicht…. 😉

     
  3. 1. Willi Heuvens

    Wer hoch steigt …. kann tief fallen ….