Gnadenlose Beobachtung im Mannschaftsbus

rd | 09. März 2009, 00:36 | 2 Kommentare
Gnadenlose Beobachtung aus dem VIP-Zelt: RP-Redakteur Vehreschild

Gnadenlose Beobachtung aus dem VIP-Zelt: RP-Redakteur Vehreschild

Da Bus-Themen hier im Blog ganz gut laufen, gleich noch eins, diesmal mit freundlicher Unterstützung von Georg Kreß, Neu-Trainer des abstiegsbedrohten 1. FC Kleve. Der sagte nach der 0:3-Niederlage bei Schalke 04 II laut NRZ:

Ich werde die Jungs genau beobachten und beginne damit schon während der Rückfahrt im Bus. Wer jetzt nicht mitzieht und dabei bei sich selbst anfängt, den schmeiße ich raus!

War vermutlich ‘ne freudlose Rückfahrt (105 km, 1:12 Stunden geschätzte Fahrtzeit). Vielleicht musste der ein oder andere Spieler bereits ab Rasthof Leucht laufen. Wir bleiben dran.

Eine schöne Zusammenfassung des Spiels mit guten Fotos und netten Randinformationen wie z. B. der Tatsache, dass der bekannte Ex-Profi Mike Büskens nur knapp einem Stadionverbot entgangen ist, findet sich auf der Seite auswaertssieg.schalkewelt.info. Hier der direkte Link zum Artikel.



Einen Kommentar schreiben





2 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 2. sildo

    Sogar der RP- Sportredakteur hat es aufgegeben mit Stift und Block wie in alten Zeiten an der Seitenlinie das Spielgeschehen zu dokumentiern. Verweilt angesichts des Trauerspiels lieber heutzutage hauptsächlich im VIP- Zelt. Vehre bzw. Heve ist natürlich mitlerweile auch ein Klever VIP, schon ok. Artikel am Montag schreibt sich eigentlich sowieso von selbst: ” Jetzt muß bald was oder einer kommen” oder “Demnächst Schenkenschanz anstatt St. Pauli” oder so kommt immer gut”!

     
  2. 1. stefank.

    sag ich doch.

    keine sau interessiert sich mehr für den fc kleve.

    die mühe kannst du dir sparen herr daute.

    seit stunden keine kommentar zu diesem artikel.

    oder sind die alle beim training gucken oder daumen drücken?