Corona offiziell besiegt, Landrätin Gorissen nahm Kapitulationserklärung entgegen

Instant historic: Landrätin Gorißen nahm in einem Eisenbahnwaggon auf der Strecke Kleve-Nimwegen vom Generalstab des Coronavirus die Kapitulationserklärung entgegen

(Aktualisiert, jetzt mit NL) Inzidenzstufe null, nada, nothing! Es darf wieder Tango getanzt werden, Küsschen links-rechts-links zur Begrüßung führt nicht mehr zu einer sofortigen Verhaftung, Wirte müssen nicht mehr jeden Gast in einen Eimer Desinfektionsmittel tunken, bevor er an den Platz geleitet wird. Es ist vorbei, es ist vorbei, es ist vorbei!

Seit drei Wochen liegt die 7-Tage-Indizenz je 100.000 Einwohner im Kreis Kleve im einstelligen Bereich, aktuell ist rein rechnerisch nur noch einer von zehntausend Kreis Klever Bürgern mit dem Coronavirus infiziert. Der Trend zieht sich durchs ganze Land, sodass sich für die Landesregierung die auch unter PR-Gesichtspunkten sehr schöne Gelegenheit ergab, eine neue Inzidenzstufe zu erfinden – Stufe null!

Was aber bedeutet Stufe null? Es ist praktisch alles wieder erlaubt, nur beim Sex müssen noch FFP2-Masken getragen werden. Und in Geschäften und in Bussen und Bahnen. Kontaktbeschränkungen sind aufgehoben, ein Mindestabstand wird nur noch empfohlen. Im Einzelhandel entfällt die Kundenbegrenzung, nur alle wieder rein ins schöne DM am Fischmarkt!

In der Gastronomie bleibt die Abstandsregel für Tische bestehen. Die Wirte müssen keine Kundenlisten mehr führen. Negativ getestetes Personal muss keine Maske mehr tragen. Sportveranstaltungen können mit bis zu 25.000 Zuschauern und 50 Prozent der maximalen Kapazität stattfinden. Bis zu 5.000 Zuschauer können im Außenbereich ohne Auflagen teilnehmen. Jugendfreizeiten können ohne Auflagen stattfinden, allerdings muss am Anfang und Ende ein Test erfolgen. Saunen können wieder öffnen, die Besucher der Maa®-Sauna im Embricana dürfen allerdings ihren Körperschweiß nicht in Richtung anderer Saunagäste wegflitschen.

Apropos Embricana: Es hat noch geschlossen! Kein Personal! Auf der Website heißt es: „Leider müssen wir euch mitteilen, dass unsere Saunalandschaft vorerst noch geschlossen bleibt. Uns fehlt momentan das Personal, um mit Freizeitbad und Saunalandschaft gleichzeitig beginnen zu können. Nach langen Monaten Kurzarbeit fehlen uns durch Schwangerschaften, Langzeiterkrankungen und Stellenwechsel sechs Fachkräfte, die wir während der Kurzarbeit nicht ersetzen konnten. Aktuell kümmert sich das Embricana intensiv um die Nachbesetzung. Sobald wir die personelle Sollstärke wieder erreicht haben, wird auch die Sauna wieder öffnen.“ Goch Ness, die zweite hochfrequentierte Sauna in der Gegend, kündigte die Wiedereröffnung für den 18. August an.

Die Verordnung, die all das regelt, hat insgesamt 36 Seiten und umfasst 24 Paragraphen, in denen alles schön nach Inzidenzstufen geregelt ist und tonnenweise Ausnahmen geschaffen werden. Für Laien ist das kaum noch verständlich, insbesondere, wenn der Text rückbezügliche Verweise der Art „In Kreisen und kreisfreien Städten der Inzidenzstufe 0 entfallen die Verpflichtungen nach Absatz 3 Satz 1 Nummer 1, 2, 5 und 7 bis 10 sowie nach Absatz 4“ enthält. Da haben ein paar Bürokraten mal richtig eskaliert.

Und wie lange hält das alles? Ist der Sieg ein endültiger, vollständiger, vernichtender? Bange richtet der Grenzbewohner, der die Niederländer in den eigenen Fußgängerzonen wieder freudig willkommen geheißen hat, den Blick nach Den Haag, wo Premier Mark Rutte für heute Abend eine Erklärung angekündigt hat – nach mehr als 5000 Neuinfektionen an einem Tag (übertragen auf Deutschland wären das 25.000, also so viel wie zu den schlimmsten Tagen der dritten Welle). Das verheißt nichts Gutes!

Ab Samstag in den Niederlanden: In der Gastronomie Sitzplatz obligatorisch, Kneipen um 0 Uhr dicht, kein Unterhaltungsprogramm, alle Clubs und Diskotheken geschlossen.

Neue Regeln für den Sommer

Deine Meinung zählt:

48 Kommentare

  1. 48

    So, zweite Pimpfung ist drin. Eine Nacht mit ein leichtem Fieber, bischen Schüttelfrost und die Knochen tun ein wenig weh. Mein letzter Zahnarztbesuch war schlimmer 😉

     
  2. 47

    Wer der Bundesregierung mit der Impfkampange Panikmache vorwirft, der sollte sich auch mal Gedanken darüber machen, welche Panik seitens der Impfverweigerer und Nichtgeradeausdenkern verbreitet worden ist.

    Wie beleglos und hanebüchen hier gezündelt wird, kann man in den sozialen Medien und an jeder Ecke erfahren.

    Manchmal denke ich es gibt Menschen, die haben Spaß daran andere in Angst und Schrecken zu versetzen. Höchstwahrscheinlich geschieht dass weil sie selbst aufgrund von Fehleinschätzungen ängstlich sind. Situationen und Informationen sachlich überprüfen, genau das hilft bei Ängsten.

     
  3. 46

    Wenn ich mal meine qualifizierte Meinung zum besten geben darf: Es können mich mal alle am A… lecken!

    Es macht einfach nur noch mürbe. Nein, nicht die Pandemie selbst, sondern der Krieg, der in der Gesellschaft tobt. Die Pandemie ist nur ein Anlass.

     
  4. 45

    @44.

    Könnte es sein, dass Sie ein “Quarkschwurbler” sind, denn ich glaube nicht dass sich AfDler überhaupt impfen lassen?

     
  5. 44

    Dieser “Impfschaden” ist so ein richtiger Quarkschwurbler, passt richtig zur AfD

    Erst hier rumtröten von “Wird geheimgehalten” “Ich hab impfschaden” und wenn man meint “Dann erzähle mal” kommt nur heiße Luft.

    Wie schlecht muss eigentlich eine Verschwörung sein wenn sogar Leute die der die Blicken …

    😀

     
  6. 43

    @🐿 Da wäre ich nicht abgeneigt. Dürfen Viren auch mitkommen? Letztens habe ich nämlich ein Virus getroffen. Es war vollkommen verstört. Eigentlich sollte es den menschlichen Körper befallen, aber es hat die Gesellschaft UND Körper geschädigt. Das Virus tat mir richtig leid. Es wird nach Strich und Faden ausgenommen und mal von … instrumentalisiert, dann verdienen sich … eine goldene Nase und … haben Bock darauf die Gesellschaft zu destabilisieren und vieles mehr. Könnte das Virus nicht in der neuen Welt politisches Asyl beantragen? Alle Unzufriedenen, Manipulierer, braune Soße Mixer, sich selbst nicht Hinterfrager und Schuld bei anderen Sucher, können dann ohne virale Hilfe die Gesellschaft vor die Wand fahren. Die Politik schwenkt gerne bunte Fähnchen dazu, man muss die Wähler ja irgendwie bei Laune halten.

     
  7. 42

    @ 40

    Das gibt es ja seit ’89 nicht mehr. Dafür kam dann aber irgendwann die Kommentarspalte.

     
  8. 41

    I‘m looking for a new world. A honest world without human beings. Does somebody like to join?

     
  9. 39

    @Impfschaden oder Müt bzw. Nr. 35, @AfD-Kleve, das klingt aber jetzt doch sehr enttäuschend nach Verschwörungstheorie!

    Ich bin wirklich neugierig und interessiert. Los jetzt, ich erwarte etwas mehr Patriotismus, mehr Mut als Bürger dieses Landes: Raus mit der Sprache, vl. können wir noch gemeinsam schlimmeres verhindern!? Ihre Entdeckung klingt so schlimm, dass wir dies auf der Stelle hier offenlegen müssen!

     
  10. 38

    @5 “Die Influenzasaison 2017/2018 forderte eta 25.000 Tote. Das sind etwa 5.000 weniger. Es gab damals schon Impfschutz.”

    Die Grippe-Imfpung mit Dreifach-Impfstoff für die Saison 2017/18 hat nur zu ca. 15 Prozent gewirkt, deshalb die vielen Toten. Heißt, mit dem richtigen Impfstoff (vierfach) hätte es wesentlich weniger Tote gegeben.
    Die WHO hatte den weltweit gebräuchlichsten Dreifachimpfstoff empfohlen, der aber in der Saison 2017/18 nicht geeignet war, weil die damaligen Influenza-Viren ausschließlich zur Yamagata-Linie und nicht zur Victoria-Linie gehörten. Der empfohlene Impfstoff war aber an der Victoria-Linie ausgerichtet. Die STIKO-Empfehlung für Vierfachimpfstoffe im Januar 2018 kam dann zu spät.

    Ich hoffe, das Thema kann damit mal abgeschlossen werden. Man sieht an der Grippe-Saison 2017/18 eher, wie wichtig Impfungen sind.

     
  11. 36

    Es tut mir leid wenn Sie einen Impschaden haben. Doch wer oder wo hat man hier Menschen mit Impfschäden verhöhnt oder diskremiert? Wo steht das? Und wie definieren Sie überhaupt einen Impfschaden?

    Zitat Impfschaden: “Es gibt mittlerweile selbst hier im Gebiet, einige!!! Aber das wird natürlich offiziell verheimlicht!”

    Ja genau, alle Beteiligten, alle Ärtze, Forscher und Wissenschaftler, Krankenhäuser, Gesundheitsämter und ganze Republiken stecken alle unter eine Decke. Hundertausende Beteiligte halten dicht, sie sind alle Teil der geheimen Operation Impfplörre. Nichts dringt nach aussen, alles geheim…

    Doch zurück zu Astra, Biontech, etc., Klingeling: Wenn sagen wir mal, 100 Menschen im Kreis Kleve oder ähnlichen großen Stadtgebieten einen Impfschaden hätten, Klingeling, was denken Sie, würde dann durch die alle “gleichgeschalteten” Mainstreammedien gehen? Na was wohl? Klingeling.

    Niemand will hier bestreiten dass es Impfschäden gibt – Mann! Und die gab es soweit mir bekannt, übrigens schon immer, bei allen möglichen Impfungen mit der “Plörre”. Man höre und staune, ein Medikament hat leider neben Nebenwirkungen und auch positive Wirkungen. Wer lieber Migräne, Vorhoffflimmern, Bandscheibenschmerzen hat, mit grünem Star blind (trifft alles auf mich zu) ) werden möchte, der sollte die Finger von Medikamenten lassen. Dann muss man halt früher den Löffel abgeben. Jeder ist seines glückes Schmied, doch bei Medikamteneinnahme hat leider nicht jeder Schmied Glück. That´s the way it is…

    Morgen bekomme ich die zweite Impfung. Ja, es ist ein Risiko. Wahrscheinlich aber, gewinne ich ehr´ im Lotto.

    Ist das eine gesunde Einschätzung?

     
  12. 35

    Ich werde mich direkt an das Ministerium wenden.

    Sie können nun alle weiter Ihre ironischen Kommentare abgeben ……… das interessiert mich überhaupt nicht …….

    Bleiben Sie alle gesund, mit oder ohne Impfung

     
  13. 34

    @ Impfschaden

    Das wird so offiziell verheimlicht, dass Sie hier an dieser Stelle alle Impffolgen schildern könnten und (theoretisch) die ganze Welt es lesen könnte.

    Dann mal los.

     
  14. 33

    @Impfschaden Wenn Sie hier anonym als Betroffener einen möglichen Impfschaden darzulegen die Gelegenheit haben, dürfte der Datenschutz wohl kein Argument mehr sein.

     
  15. 32

    @ 27
    Richtig , aber es gab in diesem Thread mehr als nur einen Versuch der sachlichen Diskussion in Richtung Dremel.
    Die Reaktionen von Dremel haben sie ja selbst schon als bedenklich eingeschätzt.
    Damit stellt sich Dremel selbst in diese “Ecke” mit seinen Aussagen.

     
  16. 31

    Sehr geehrter Herr Impfschaden, Nachricht Nr. 26, ich stehe Ihnen bei und aus Dank habe ich das Daumen-Hoch Symbol ausgewählt! Es muss alles aufgedeckt werden! Können Sie Beispiele nennen?

     
  17. 29

    Jetzt, da noch einige Freunde der gepflegten V-Theorie den Blog lesen, können die Vertreter der Vernunft zeigen, was sie draufhaben 😂

    Und ja, es kotzt mich auch an. Dieses blau sehen und von orange reden. Das ist aber unser täglich Brot seit mehr als 2000 Jahren, dumm gelaufen. Die andere Seite denkt das Gleiche von uns.

     
  18. 27

    Was Dremel bis jetzt in seinen oder ihren beiden Posts geschrieben hat, lässt nichts Gutes erahnen, aber bevor jemand in die Ecke „Troll“ gestellt wird, wäre der Versuch eine halbwegs unvoreingenommene Diskussion zu führen, schon sinnvoll. Wenn dann immer noch nichts anderes als Behauptungen ohne Belege kommen, dann ist alles klar.

     
  19. 26

    Sorry, aber manche Menschen wissen einfach nicht, wie beschämend, erbärmlich und diskriminierend sie über Impfgeschädigte, die ohne Vorerkrankungen, durch eine Astra-Impfung, lange, ernsthaft krank wurden, hier urteilen und verhöhnen!
    Es gibt mittlerweile selbst hier im Gebiet, einige!!! Aber das wird natürlich offiziell verheimlicht!

    Leider gehöre ich dazu, und weiß, wie man hier auf Erden durch die Hölle geschickt werden kann ……… und leider gibt es keine logische Erklärung, sondern nur Forschung! Nun gehört man dann eben zu den “Versuchskaninchen”, weil die Schimpansen für die Tierversuche ausgehen ………. einfach nur traurig.

    Warum gibt es da keine offiziellen Zahlen?
    Deutschland ,,,,,,,,,, Land der Statistiken ……….. aber nur, wenn es politisch gewollt wird ……

     
  20. 25

    @24

    Ihr Bemühen in allen Ehren aber für so hoffnungslose Fälle kann nur gelten : Don’t feed the Troll
    Skeptiker kann man vielleicht mit Argumenten überzeugen, aber aber hier verweigert sich jemand allen sachlichen Argumenten und zeigt darüber hinaus das sie / er kein Interesse an einer ordentlichen Diskussion hat sondern nur haltlose, wirre Behauptungen raushaut .

     
  21. 24

    @16., 21., Dremel

    „wäre es mehr als töricht, sich mit dieser zusammen geschusterten Impfplörre, wie sie angeboten wird, irgendwelche spürbare Krankheiten einzuhandeln.“

    „@ 18

    Selbstverständlich ist das kein Quatsch! Aber wenn man nicht hinsehen möchte …“

    Meinen Sie die seltenen Vorfälle z.B. bei Astrazeneca? Diese Vorfälle sind geklärt, es gibt eine logische Erklärung für das, was passiert ist. Das bedeutet auch, dass bekannt ist, welche Personen einen bestimmten Impfstoff nicht vertragen. D.h. Todesfälle aufgrund von Unverträglichkeit eines Impfstoffs sind vermeidbar.

     
  22. 23

    @21. Dremel „Ja, richtig, wir haben ja auch bei den Coronatoten auch nur verlässliche Zahlen genannt bekommen. …bis entsprechend anders verlautende Berichte an den Tag kamen.“

    Wie viele Coronatote sind es denn Ihrer Meinung nach?

     
  23. 22

    Doch, es gibt etwas auffälliges in Bezug auf Impfstoffe:

    Wie hier belegt, fehlt jeder Beleg für eine Plörre, noch werden nachvollziehbare Argumente für solchen Blödsinn vorgetragen. Von Krankheiten wie Krebs, organische Veränderungen, Zeugungsunfähigkeit, die wollen uns kaputt machen, bis hin zur Aktivierung des Chips in der Impfplörre, per 5G Frequenz, ist damit noch viel mehr möglich.
    Das wissen halt nur die Querdenker, die neuen zivilen Impfspezialisten, quasi, sozusagen…

    So, Blödsinn bei Seite:

    “Querdenker” sind meiner Beobachtung diejenigen, welche vorher schon nicht geradeaus denken konnten.

    Echt, ich hab´ echt genug von dem Quatsch der seit 1 1/2 Jahren umgeht.

     
  24. 21

    @ 18

    Selbstverständlich ist das kein Quatsch! Aber wenn man nicht hinsehen möchte …

    @19 ### Wenn dem so wäre, hätten wir aus den Pflege- und Seniorenheimen schon entsprechendes gehört. Haben wir aber nicht. ###

    Ja, richtig, wir haben ja auch bei den Coronatoten auch nur verlässliche Zahlen genannt bekommen. …bis entsprechend anders verlautende Berichte an den Tag kamen.

     
  25. 20

    “Hand auf der Herdplatte”: Dann kann man Dummheit riechen…

    Spätestens dann wenn Kettenraucher sich vor möglichen Impfschäden fürchten, wird es für mich grotesk.

     
  26. 19

    @16 Dremel Es ist nicht alles Gold, was glänzt und auch oder besonders nicht in der Pharmaindustrie, Plörre, die eventuell auch noch krank macht, ist der Impfstoff aber definitiv nicht. Wenn dem so wäre, hätten wir aus den Pflege- und Seniorenheimen schon entsprechendes gehört. Haben wir aber nicht. Weil es nichts auffälliges zu berichten gibt.

     
  27. 17

    @Whatemess: Das schlimme ist, das manche so tun, als würde die Hand auf der Herdplazze nur “bei einigen” Schmerzen verursachen.Untermalt wird das ganze mit “ein paar vergleichsweise wenigen” Menschen, welche emotionlos in Zahlen umgewandelt werden.

    @Griesgram: Mein Eindruck in Bezug auf “Blödheit” ist ein anderer. Objektiv zu sein ist sicher oft nicht einfach, selbst dann, wenn man wirklich dazu gewillt ist. Doch es kann doch nich sein, das man sich Fakten zu alternativen Fakten zurecht biegt weil einem was nicht passt, etwas anders haben will. Vielleicht können solche Leute kann Trumpete bitten, in der BRD zu kandidieren. Dann ist es nämlich nächsten April vorbei!

    Wer sich mit dem Thema ernsthaflt beschäftigt kommt nicht, wie Witzlos es bereits erwähnt hat, z.B. an den USA und Brasilien vorbei. Sind die Massengräber in NewYork und die Sargkaravanen in Italien bereits vergessen? Ist der im Vergleich zur BRD, dreifache Wirtschaftseinbruch vergessen?
    Niemand mit normalen Bildungsniveau möchte ernsthaft erzählen, dass er den Zusammenhang zwischen Masken und den anderen Hygienemaßnahmen in Bezug auf die Eindämmung Grippe und Corona nicht versteht.
    Wenn das doch der Fall sein sollte, sorry, da wird´s mir wortwörtlich, zu blöd.

     
  28. 16

    @6

    ###Gerade ungeimpfte sollten weiterhin von allen Regeln betroffen sein, damit die ihren hintern endlich zur Impfung bewegen..###

    Bei den Ungereimtheiten die im Zusammenhang mit Corona ans Licht gekommen sind, wäre es mehr als töricht, sich mit dieser zusammen geschusterten Impfplörre, wie sie angeboten wird, irgendwelche spürbare Krankheiten einzuhandeln.

     
  29. 15

    @5., Influenza-19

    Möglicherweise haben alle oder einige, die direkt oder indirekt auf Ihren Kommentar reagiert haben, den Punkt, den Sie meinen, noch nicht richtig erfasst. Vielleicht geben Sie noch einen Hinweis, was Sie mit Ihrer Frage genau meinen.

     
  30. 14

    @10. Steez Dummheit ist weniger das Problem. Das „Zurechtbiegen“ oder auch Umdeuten von Tatsachen geschieht nicht aus Dummheit. Im Gegenteil es erfordert meistens ein höheres Maß an Intelligenz. Das gefährliche ist, dass wir häufig eine Art von „Zielvereinbarung“ mit unserem Denken machen. Nach dem Motto „Ich möchte das dieses Ergebnis herauskommt, also finde Argumente, dass es so ist.“ Es sind manchmal schon ziemliche Verrenkungen und kreative Umdeutungen nötig damit das gewünschte Ergebnis herauskommt. Wir betrügen uns mal mehr mal weniger stark in gewisser Weise selbst.

    Ein Beispiel: Angenommen ich würde gerne schnell auf der Autobahn Auto fahren. Mein Verstand sagt mir: Ein generelles Tempolimit von 130 km/h ist sinnvoll, weil die Fahrzeuge dann Motoren mit weniger Leistung brauchen und der Kraftstoffverbrauch und somit die Emissionen geringer sind. Außerdem sind Unfälle bei geringerer Geschwindigkeit potentiell weniger gefährlich. Ein Unfall mit 120 km/h auf der Autobahn kann verheerend sein. Ein Unfall mit 200 km/h ist es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit. Alles gute Gründe für ein Tempolimit von 130 km/h.

    Aber spare ich tatsächlich Energie, wenn ich langsamer fahre? Bei höheren Geschwindigkeiten verbraucht der Motor mehr Sprit, aber bei geringerer Geschwindigkeit bin ich dann auch z.T. deutlich länger unterwegs, d.h. der Motor läuft länger und verbraucht dem entsprechend Kraftstoff.

    Usw.

    Mit einiger Kreativität könnte ich sicherlich noch einige Argumente für höhere Geschwindigkeiten auf der Autobahn finden, um das Ergebnis meiner Argumentation meiner Meinung anzupassen. Das ist ist nur ein Beispiel und entspricht nicht unbedingt meiner tatsächlichen Meinung.

     
  31. 13

    “Try and error”… NL hat am 26.6. weitestgehend gelockert, 14 Tage später schiessen die Zahlen in die Höhe. Jetzt lockert NRW – wir können “raten”, was in 14 Tagen geschieht – aber eigentlich ist es berechen- und vorhersehbar. Normalerweise sollte man nur einmal seine Hand auf die heisse Herdplatte legen, um zu verstehen, dass das wehtut… wir tun es immer wieder. Schauen wir mal, ob die Schüler nach den Sommerferien wirklich keine Maske mehr brauche, wie es Herr Laschet verspricht…

     
  32. 12

    @ 5 , 8
    Wie schon durch einige vorPoster beschrieben hinkt der Corona / Grippevergleich…
    Noch kommt hinzu das die 25000 Grippetoten in 17/18 auch nur eine Hochrechnung sind , die tatsächlich festgestellte Zahl liegt zwischen 1500/2000 Toten. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Grippesaison_2017/2018
    Ich will die Schätzung von 25000 Toten gar nicht in Abrede stellen aber sie beinhaltet sicher eine größere Ungenaukeit gegenüber den leider noch mehr Corona Toten 2020.

    Die Grippe wird eh zu wenig als ernste Erkrankung angesehen, jeder der mal ne “echte” Grippe hatte, keine starke Erkältung , weiß wovon ich spreche. Ich hatte das Vergnügen mit knapp 20 Jahren und war knapp eine Woche zu schwach das Bett zu verlassen ,dann ca eine Woche wie stark erkältet und nochmal 2 Wochen zu nicht viel zu gebrauchen bzw noch schnell erschöpft.
    Das Ganze kam innerhalb von wenigen Stunden, mittags hab ich noch überlegt ob ich abends Freunde treffen soll und noch vor 18 Uhr lag ich mit über 38 grad Fieber im Bett.
    Das Fieber hat mich allein 3 Tage komplett ausgeschaltet, trotz Medikation lag es zwischen 38 – 39 grad gefolgt von noch 2/3 Tagen erhöhter Temperatur.
    Wie gesagt , ich war knapp 20 Jahre, schlank und Nichtraucher , gute Kondition ( 18:00 min auf 5000m ) damals auch etwas sportlicher als jetzt
    😉

    Ich kann gut verstehen das man langsam auch die Geduld verliert, geht mir nicht anders.
    Aber man sollte nicht den Fehler machen die Sache zu relativieren , denn das Virus und oder Varianten davon, sind und bleiben gefährlich nur es betrifft den mittlerweile recht großen Teil der impfwilligen Bevölkerung nicht mehr so stark, Schutzwirkung der Impfung , seltener Ansteckungbei geimpften.
    Theoretisch wären noch höhere tagl. Ansteckungszahlen möglich ohne das Gesundheitssystem zu überlasten , wegen viel weniger schweren Verläufen. Ist aber in keinster Weise erstrebenswert !!
    Aber man sollte doch mal langsam von der alleinigen Betrachtung des Inzindienswert anrücken. Damit kann man maximal den Trend der Fallzahlen angemessen abbilden.

    Wer bis hier “durchgehalten ” / gelesen hat schafft den Rest der Pandemie auch noch !

     
  33. 11

    Influenza-19 schreibt: „Die Influenzasaison 2017/2018 forderte eta 25.000 Tote. Das sind etwa 5.000 weniger. Es gab damals schon Impfschutz.

    Wer kann diese kleine Lücke mal unemotion erklären?“

    Die Frage ist merkwürdig. Erstmal sind die Gegebenheiten für Grippeviren und das Coronavirus unterschiedlich, so das ein Vergleich kaum möglich ist. Bei der Grippe ist Teilimmunität der Bevölkerung vorhanden und Impfschutz verfügbar, aber keinerlei Hygiene-Maßnahmen. Beim Coronavirus war es 2020 genau umgekehrt. Also denkbar schlechte Voraussetzungen für einen Vergleich. Und wie sollte dann erklärt werden können warum es bei Corona ca. 5000 Tote mehr gibt als bei der Grippe im Winter 2017/2018?

     
  34. 10

    @Witzlos:
    Bin zu 100% bei Ihnen. Das ist nicht meine Meinung zu dem was Sie schreiben, es ist vielmehr vollkommen logisch. Doch manchen Zeitgenossen kann man mit Logik leider nicht beikommen. Sie sind resitent gegen noch so einfache Kausalzusammenhänge, immun gegen Leid, denkend und mitfühlend abgeschottet, Und solange der eigene Hintern nicht betroffen ist, wird weiter irgend ein halbgarer Firlefans erzählt.

    Ich muss mal dass, was ich sofort bei Beginn der Pandemie gedacht habe, in die Welt tippen:

    Bei Corona ist der wundeste Punkt, der gefährlichste Faktor: Blö.he.t.

     
  35. 9

    @5:
    Naja, nehmen wir der Einfachheit halber mal an, dass deine Zahlen stimmen:
    2017/18 war ein heftiges Grippe Jahr und in dem Jahr sind genauso viele Menschen gestorben, wie in einem “normalen” corona Jahr, in dem wir zwei harte lockdowns hatten, viele Menschen monatelang nicht einmal ihre Familien gesehen haben usw.
    Das allein zeigt doch, wie viel gefährlicher corona ist. Dazu passt übrigens, dass es in 2020 quasi keine Grippewelle gegeben hat. Da zeigt sich noch einmal der Unterschied.

    Immer dieser Vergleich von corona und Grippe. Das macht doch keinen Sinn. Wie corona sich entwickelt wenn man ohne Masken unterwegs ist, sieht man ja an Brasilien oder an trumps Amerika: in den Staaten der USA in denen man Social distancing und maskenpflicht etc umgesetzt hat, konnte man das Virus vergleichsweise in Schach halten. In den anderen Staaten nicht.

     
  36. 8

    @5. Influenza
    https://www.tagesschau.de/inland/corona-tote-107.html

    Worauf wollen Sie hinaus?

    Bei 30.136 Menschen war die Todesursache Covid-19.

    Bei 6155 Menschen war die Todesursache nicht oder zumindest nicht alleine Covid-19.

    Ohne Hygiene-Maßnahmen aber bei verfügbarer Impfung sind 25.000 Menschen 2017/18 an der Grippe gestorben.

    Harmlos oder nicht?

    Jeder Mensch sieht aus seiner persönlichen Perspektive etwas als harmlos oder gefährlich an. Mittlerweile scheint die Diskussion darüber, ob das Coronavirus harmlos oder gefährlich ist, sinnlos zu sein, da jeder inzwischen seine eigene Wahrheit definiert hat.

     
  37. 7

    Wunderschöner Vergleich, aber wie lautet die dazu passende Dolchstoßlegende? Es gibt doch bestimmt schon eine, irgendwas mit ‘den Regierenden’ auf der anderen Seite der Barrikade (oder alternativ ‘den Wissenschaftlern’).

     
  38. 6

    Und in 6 Wochen, Indizwert von 100 und alle so “Wie konnte DAS denn passieren?”

    Gerade ungeimpfte sollten weiterhin von allen Regeln betroffen sein, damit die ihren hintern endlich zur Impfung bewegen..

     
  39. 5

    Veröffentlicht wurde jüngst, dass in 2020 ca 30.000 Menschen in Deutschland AN Covid-19 gestorben seien und knapp 7.000 Menschen MIT Covid-19. Da war die Todesursache eine andere und Corona nur eine Begleiterscheinung. In 2020 gab es noch so gut wie keinen Impfschutz.

    Die Influenzasaison 2017/2018 forderte eta 25.000 Tote. Das sind etwa 5.000 weniger. Es gab damals schon Impfschutz.

    Wer kann diese kleine Lücke mal unemotion erklären?

     
  40. 4

    @1

    …sieht die Zukunft der aktuellen Corona Welt hier + heute nicht so rosig aus. …

    …aber nur wenn man der Angst- und Panikmache der Regierenden folgt.

     
  41. 3

    “… auf der Strecke Kleve-Nimwegen” 👍 😅

    Schön wär’s. Wie alles, was da gerade hoffnungsvoll geschieht.

    Mein erfahrungsgemäß gutes Bauchgefühl sagt: Vorsicht, nicht durchdrehen jetzt.

    Das ist ja so ein Trick der Psyche, wenn sie nicht mehr kann oder will: Dann werden Gefahren nicht mehr so stark wahrgenommen. Darauf besser nicht reinfallen. Menschen kämpfen am besten, wenn das rettende Ufer oder der Berggipfel noch nicht in Reichweite sind. Es ist schon manch einer umgekommen, weil er sich zu früh entspannt hat. Das Gehirn produziert dann Endorphine, die die Sicht auf die Realität vernebeln und leichtsinniger machen können.

     
  42. 2

    Ich finde die Kopplung an die Inzidenz schwierig. Ein Geimpfter wird, falls er sich ansteckt, mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einer Corona Erkrankung nicht mehr Probleme haben, als mit einer Erkältung und keine Intensivbetten blockieren.

     
  43. 1

    ☝🏽…um mal bei dem historischen Bild der Kapitulation im Wald von Compiégne zu bleiben, sieht die Zukunft der aktuellen Corona Welt hier +heute nicht so rosig aus. 😁 Da reicht das “entwaffnende” Lächeln der Landräting 😳 auch nicht. 🙄..😎..🍻