Corona: Förderzentrum Kleve (derzeit in Pfalzdorf) betroffen, Inzidenz trabt auf die 100 zu

rd | 27. Oktober 2020, 17:11 | 29 Kommentare
Aktuell wäre der Strich am oberen Tafelrand angelangt

Nun sind auch das Förderzentrum Kleve (früher: Sonderschule) sowie die Kita St. Marien von Corona betroffen. Am späten Nachmittag bestätigte der Kreis Kleve, was am frühen Morgen – nach dem ersten Schultag nach den Herbstferien – ein betroffenes Elternteil gepostet hatte: „Viele Kinder, wie auch mein Junge sind nach dem ersten Schultag nach den Herbstferien schon in Quarantäne und traumatisiert. […] Irgendwas scheint wohl da heute an der Förderschule Kleve schiefgelaufen zu sein!“

Das Förderzentrum Kleve ist derzeit in Pfalzdorf ansässig, weil das Gebäude an der Ringstraße saniert wird. In der Mitteilung des Kreises hieß es zusammenfassend: „In der Kita St. Marien in Kleve, im Förderzentrum Kleve, derzeit in Goch ansässig, und im Familienzentrum Sternschnuppe in der Wallfahrtsstadt Kevelaer gibt es einen oder mehrere Indexfälle. Die betroffenen Personen sowie die ermittelten Kontaktpersonen der Kategorie 1 stehen unter Quarantäne.“ Weitere Angaben wurden nicht gemacht.

Die Gesamtzahl der Fälle stieg in Kleve um 8 auf 231. Die Inzidenz aufgrund der Kreiszahlen liegt bei 79 Fällen je 100.000 Einwohner, beim Landeszentrum Gesundheit in Düsseldorf (wo um Mitternacht schon Mitternacht schon 34 mehr Fälle gemeldet waren als beim Kreis am Dienstag Nachmittag) betrug dieser Wert sogar 91,2. Gestern waren im Kreisgebiet drei weitere Menschen verstorben, alle drei zur Gruppe der Senioren gehörend (Mann aus Kleve, 88, Frau aus Goch, 71, Frau aus Kalkar, 87). Die Gesamtzahl der Todesfälle beträgt somit 43.

Zum Sport: Der 1. FC Kleve teilte mit, dass der Online-Ticketshop geschlossen ist. „Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Coronavirus-Pandemie dürfen aktuell nur 100 Besucher eine Veranstaltung besuchen. Der 1. FC Kleve hat ein Hygienekonzept für die Genehmigung von mehr als 100 Zuschauern erstellt und dieses beim Kreis Kleve eingereicht. Da zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht feststeht, wie viele Zuschauer zu den nächsten Heimspielen zugelassen sind, ist der Online-Ticketshop zurzeit nicht verfügbar.“

Fußgängerzonen: Die Bürgermeister des Kreises haben sich laut RP abgestimmt, dass das Tragen von Mund-Nasen-Schutz in den Innenstädten weiterhin nur empfohlen wird.

Hier die aktualisierte Tabelle: Gesamtüberblick Corona Kreis Kleve



Einen Kommentar schreiben





29 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 29. Jean-Baptiste le Rond d’Alembert

    @27. Lebenstipp
    Muss ein Onkologe denn auch unbedingt an Tumor leiden?
    De beste stuurlui staan an wal (die besten Steuerleute haben festen Boden unter den Füssen), und mein Freund Heiko erzähle mir, dass gerade heute Mittag jede Menge Kohlekompressen über die Theke gegangen sind.

     
  2. 28. Jean-Baptiste le Rond d’Alembert

    @26. Gesundheitstipp “Könnte doch sein, dass Ihr Klempner der für die Birne den Gesundheitstipp verfasst hat”
    Nee, der hat das nicht verfasst, das waren wohl Sie selbst !
    “Ihre Annahme bzw. die des Birnentechnikers stimmt übrigens” Ich poste keine Annahmen,
    sondern nur allgemein Bekanntes. Norit Aktivkohle kennt jedes Kind.
    Aber letzt beim Kaffeklatsch hat der noch was angedeutet von einem Typ auf seiner Couch in der Forensik mit schlimmen Persönlichkeitsstörungen…. Upps, das durfte ich doch gar nicht erzählen ….

    Nee, dat ist nicht echt meine Klempner, dat is enne Freund, ich seh den nur ab und an, weil ich Konzentrationsstörungen hab. Dann denke ich ich wäre 1717 geboren und hätte Frau Rexing noch im Kinderwagen geschoben. Scheiss Kopfschmerzen !
    Der macht an Haus Privatconsultationen, der will ja auch mal normale Leute sehen, und kann die Liquidation gut gebrauchen.
    In Bedburg ist ja die Hölle los und alle sind bekloppt. Verfolgungswahn und 5011-Syndrom .

     
  3. 27. Lebenstipp

    @23.

    Wie soll man Ihrem “Gesundheitstipp” folgen können, wenn Sie nicht mit gutem Beispiel voran gehen? 😉

     
  4. 26. Gesundheitstipp

    @24. Jean-Baptiste le …
    Könnte doch sein, dass Ihr Klempner – der für die Birne – den Gesundheitstipp verfasst hat. Ihre Annahme bzw. die des Birnentechnikers stimmt übrigens.

     
  5. 25. jean-baptiste

    @23. Gesundheitstipp “Schreibdurchfall”
    Bei Diarrhö immer gleich Holzkohle !
    Steck dir gleich die ganze Grillkohle …. nee nich hinten, Ooooben ´rein !!!!

     
  6. 24. Jean-Baptiste le Rond D’Alembert

    @23. Gesundheitstipp “Was tun, wenn Sie merken…”
    Boh äh, is dat nötich? Wennse mich vorschrifte maake wilst haste Schwefel gehabt.
    Ich hab gleich mal meine Klempner gefragt , nee nich der fürre Furz-Wasser-Sch… , de annere- der fürre Birn.
    Der meinte dich hättense rau innet gehirn gefurzt.
    Hättet ooch uff franzosich schreibe könne, abr man passt sich ja avec plaisir an sein Gegenüber an.

     
  7. 23. Gesundheitstipp

    Guten Morgen liebe Kleveblog-Gemeinde,

    beim Gesundheitstipp von heute geht es um den sogenannten Schreibdurchfall. Von vielen gefürchtet dennoch ungefährlich aber nervig kann der Schreibdurchfall alle Menschen etwa ab dem fünften Lebensjahr befallen. Gehäuft kommt der Schreibdurchfall aber erst ab dem 13. Lebensjahr vor.

    Was tun, wenn Sie merken, dass Sie mehr schreiben als Ihre Umwelt vertragen kann?

    1. Gehen Sie spazieren oder fahren Sie Fahrrad und lassen Sie Ihr Smartphone zu Hause.

    2. Lesen Sie ein Buch satt im Internet zu surfen.

    3. In besonders hartnäckigen Fällen ist es sehr wichtig die Internetverbindung zu kappen.

    4. Falls 3. nicht möglich ist, tragen Sie Handschuhe am besten Fäustlinge um das Tippen zu erschweren.

    Die in Corona-Zeiten zweifellos gute Nachricht ist, dass Schreibdurchfall nicht ansteckend ist.

     
  8. 22. Martin Fingerhut persönlich

    19. jean-baptiste :
    Wow !
    Was dröhnt jetzt lauter in Ihren Ohren :
    die geballte SprachLosigkeit des ungläubigen Staunens der KleveBlogLeser
    oder das kumulierte Rascheln deren skeptischen AugenBrauenHochZiehens ?
    Warten wir mal ab, wie lange es dauert, bis Sie Ihre hier geschriebene Persönlichkeit
    wieder wortSchwallReich beleerend verstecken . . .

     
  9. 21. bla blub...

    @20. Ich leihe Ihnen gerne meinen Papierhut. 🤪

     
  10. 20. Blutgruppe 0 ohne Aluhut

    @1.

    Sind Sie nun mit dem Ergebnis zufrieden?
    Warum lassen Sie Ihren Frust in Kleve aus? Hier hat niemand etwas getan! Aber nun weiß man auch, mit wem man es in Kleve zu tun hat.

    Kann man davon ausgehen, dass Sie mit Vorsicht zu “genießen” sind?

    Vorab …. ich kann mit Daumen runter leben, das spiegelt nur das momentane Temperament der Gesellschaft!

     
  11. 19. jean-baptiste

    @18. Martin Fingerhut “Wer kann mir erklären”
    Ich geb´ mir nicht mal die Mühe. Das hat überhaupt nichts mit Ihnen zu tun, sondern pur mit mir selbst.
    Eigentlich verstehe ich mich als purer Naturwissenschaftler und Techniker.
    Im Gegensatz zu was hier jeder zu denken scheint, ist mir die Sprache ansich völlig Schnuppe.
    Ausserdem habe ich auch kein besonderes Faible für die alten Sprachen, dafür waren meine Schulnoten schon diesbezüglich viel zu schlecht, niet om over naar huis te schrijven (nicht um dafür nach Hause anzurufen) .
    Ich sehe sie nur als Vehikel zum Verständnis dessen, was in meinem Interessengebiet liegt.
    Dass ich zusätzlich noch den Philosophen hier im Blog mache, liegt auch nur daran, dass ein solcher sonst anscheinend total fehlen würde, und irgendwer muss es ja tun, wenn das Niveau irgendwie gestützt werden soll.

    RechtSchreibRefomen jedweglicher Art, ob die von Ihnen bevorzugten privaten Usancen, oder auf Lautverschiebung basierende Neurgelungen interessieren mich den sprichwörtlichen Kehricht.
    Lassen Sie sich nicht in der Verfolgung Ihres Interessenfeldes stören, aber ich benutze meine tätige Energie lieber für das, was mir und meinen Interessen zuträglich ist.
    Dazu gehört nun einmal nicht die deutsche Sprache, auch wenn ich davon ausgehe, dass ich ihrer genügend mächtig bin.
    In meinem Herzen bin ich polyglott und europagesinnt, weshalb ich auch eine gewisse philosophische Ader in mir pflege.
    in diesem Sinne,
    jean- baptiste.

     
  12. 18. Martin Fingerhut persönlich

    In Bonn berichteten Medizyniker über ihre “Terminologie”-Vorlesung :
    ” In Termi lernen wir nicht genug Latein, um den Gallischen Krieg zu lesen
    – aber genug, um ihn zu gewinnen. ”
    Immerhin so viel zugewinnen konnte mensch dort.

    Da hier eh fleißig mit nem römischen Würfel um sich geworfen wird,
    wage auch ich es, zumindest eine Frage zurück zu stellen,
    obwohl ich mir vorgenommen hatte,
    solche Fragen zurückZuStellen :

    j-b’s Lamento über Stengel, die zu Stängeln zwangsMutiert wurden,
    teile ich an diesem Beispiel zwar nicht,
    andere Punkte seiner Kritik jedoch durchAus.

    Dabei ist als mildernder Umstand zu berücksichtigen,
    daß in dem Wort “RechtSchreibReform”
    lediglich eine “Reform”, also eine Veränderung, versprochen wird
    – keine Verbesserung.

    Aber daß die RächtSchraibung sich über die JahrHunderte hinweg recht,
    weil sie manche – z.T. unsinnige – SichtWeisen verstetigt, bestätige ich.

    Neulich wurde ich hart kritisiert, weil ich ein SchulFach nicht mit “Ph”
    ( wie: ” pädagogisch hilflos ” )
    hatte beginnen lassen.
    darum :

    Wer kann mir erklären,
    durch welche RechtSchreibRefom oder (Mit)LautVerschiebung
    aus dem griechischen “φυσική”, dessen AnfangsBuchStabe [fiː] gesprochen wird,
    auf dem Weg über das altfranzösische “fisique”
    und das mittelhochdeutsche “fisike”
    ein “Physik” in den DUDEN gerutscht ist ?
    mit “p” wie “π” .
    und mit “h”, das es im Griechischen gar nicht gibt ?

    Welcher Nostalgiker hat vor wieVielen Hundert Jahren uns ein “ph” aufgezwungen,
    nur weil weitere Hunderte Jahre zuvor die Griechen es so komisch ausgesprochen hatten,
    daß die Römer sich damals mit “PH” beholfen haben ?
    Seit inzwischen ca. 2.000 Jahren sprechen die Griechen das “φ” einfach [fiː]
    und entsprechend wurde es durch “f” ersetzt.
    TrotzDem hat jemand das “Ph” wieder dareinGemogelt.
    Warum antiquierter sein wollen als das Antike Original ?

     
  13. 17. Richtig gehört?

    @14. Antwort

    Man konnte auch im Münchner Merkur über diese “Panne” lesen.
    Die armen Menschen, die von dieser Falsch-Positiv-Diagnose betroffen waren!

     
  14. 16. jean-baptiste

    9. verdamplangher “Chefin”
    Wenn´s nach Januar oder Februar geht heisst´s demnächst ChefIn ,um der neuen Genderrichtlinie Genüge zu tun ist aber ein Mann und kommt aus dem sauren Land.
    Oder wr´s Merz ?

     
  15. 15. Gerade gehört

    Lockdown soll am Montag, 02.11. beginnen – selbst Ramelow soll zugestimmt haben

    Schulen und Kitas sollen offen bleiben

     
  16. 14. Antwort

    @6 Richtig gehört? https://www.br.de/nachrichten/bayern/probleme-in-augsburger-labor-bringen-falsche-testergebnisse,SEh5Qq4

    “Die Geschäftsführerin des Augsburger MVZ-Labors erklärte laut Reuters die Fehler mit der Knappheit an Reagenzien. Das Labor habe wegen des Lieferausfalls eines Herstellers auf ein anderes Nachweismittel zurückgreifen müssen, das offenbar nicht kompatibel gewesen sei.”

    “Auch möglich – aber sehr selten – sind falsch-positive PCR-Tests trotz einwandfreier Durchführung. Sie kommen zustande, weil die vorhandenen PCR-Tests nicht 100 Prozent exakt funktionieren, sondern nur mit einer Genauigkeit von rund 98 Prozent.”

     
  17. 13. Joergi

    Ja ja, das Leben endet meistens mit dem Tod…..

     
  18. 12. bonum

    @verdamplangher

    “Mors certa, hora incerta”

    Der Tod ist gewiss, die Stunde nicht.

     
  19. 11. verdamplangher

    @rd: lol da bin ich mir aber mal gar nicht so sicher: https://www.stern.de/noch-fragen/warum-wird-alea-iacta-est-oft-mit-plural-uebersetzt-1000785481.html und noch was: j-b schlägt ja so oder so wieder zu, da bin ich ziemlich sicher, quamquam tralala lucius venit etc… . P.S. war levi nicht der unliebe und trug der levis oder meinte ich lenin, sch… virus macht mich ganz blitschia! P.S. !Alea iacta sund oder so ähnlich!” dann eben so ähnlich!

     
  20. 10. rd

    @verdamp… Bevor j-b wieder zuschlägt: “Alea iacta est – Wikipedia” https://de.m.wikipedia.org/wiki/Alea_iacta_est

     
  21. 9. verdamplangher

    @7. alswäretjesternjewese_aka_jean-baptiste: Vielen Dank für die (Nach)Hilfe. Ich hatte seinerzeit , ich glaube, er hiess Herr Theissen, nicht Levi, aber hätte ich Levi gehabt, ich wäre bestimmt noch ne Runde früher vom Stein geflogen, oder war es Stassen, ach nee, der war Pater, glaub ich. Naja, jetzt , wo wir alle in der Welt des vereinfachten Videotext leben und es “Chefin” heisst und nicht mehr Kanzlerin! Ma guck´n, was sie heute so tolles zu vermelden hat, aber ich denke (also bin ich): Alea iacta sund oder so ähnlich!

     
  22. 8. Jens-Uwe Habedank

    Dieser Virus ist das einzige Ding aus China was nicht nach drei Wochen kaputt geht..!

     
  23. 7. alswäretjesternjewese_aka_jean-baptiste

    @3. verdamplangher “selbst Latein ist ja irgendwie auch schon tot, aber Tote leben ja bekanntlich länger”
    morituri te salutant, est hodie.
    Weder verdammt lange her, noch gestern.
    Unser ungeliebter Levi, manche kannten ihn auch nur als OSTR Michels, hatte da so´n Standardschnack, der wohl auch wirklich passiert war.
    Er war beim Facharzt, bekam sofort einen Untersuchungsbericht, offen, ohne Umschlag in die Hand gedrückt, und sollte abschieben.
    Seine Frage, was die Diagnose sei, wurde kurz und knapp mit ´das sagt Ihnen dann der Hausarzt´beschieden.
    Da Levi aber im Raum war, als der Facharzt den Befund diktierte, hatte er ja alles mitgehört.
    Seine Antwort war denn auch “dafür brauche ich keinen Hausarzt um Ihr vermeintliches Abrakadabra übersetzen zu lassen, ich bin nämlich Gymnasiallehrer für LATEIN und Griechisch.
    Ich bin Derjenige der Ihresgleichen das Abrakadabra überhaupt erst beigebracht hat.
    Nun sind heute andere Zeiten, mein Hausarzt hat kein Latinum, aber das macht es für Jungmediziner auch nicht leichter.
    Er musste nämlich zu Beginn seines Studiums einen Crashkurs medizinische Bezeichnungen und Formulierungen und Fachvokabular absolvieren, und wer das nicht schaffte konnte schon mal getrost seinen Exitus anmlden, zumindest was die Ambitionen in der Medizin betraf.
    Auch von Biologen, Botanikern, Zoologen und alles was so kreucht und fleucht wird erwartet, dass sie Gattungsnamen wie Chysanthemum segetum, Nolimetangere, Camanulaceae, Compositen, oder digitalis purpurea, canis lupus und canis lupus familiaris verstehen und deuten können.
    Ahm… Chysanthemum segetum,für diese Goldblume brauchen Sie kein Latein, da reicht ihr Altgriechisch schon aus, aber das wieder einzuführen wäre eine demokratische Entscheidung, obwohl, dann wüssten Sie auch gleich was demokratisch ist, und müssten nicht erst ihre Hypophyse bis zum hämorrhagischen Schock belasten.

    Und wenn Sie Italienisch oder Französisch, oder irgendeine andere romanische Sprache lernen wollen, hilft Ihnen Latein verdampville weiter.
    Aber stattdessen haben es unsere Sprachwissenschaftler ja geschafft, mich in ihrer Sucht, die Rechtschreibung “fort”zuentwickeln zum Analphabeten zu katapultieren, weil der Stengel heute Stängel geschrieben wird, aber was an allgemeinbildend jetzt allgemein und bildend sein soll, und das auch noch allgemein und gültig sein soll, obwohl es früher allgemeingültig war, das ist mir jetz immer noch nicht allgemeinverständlich, und schon gar nicht allgemein verständlich.
    So, jetzt komme ich aber langsam ad finum, ik hau mir jetze ´ne Bilderfolge auf Zelluloid inne Birne, und dafür brauch’ ich nicht mal ein Kino. Es wird Ἁρμαγεδών äh.. ich meine natürlich Armageddon, die zeigen da ja die Entscheidungsschlacht in der Offenbarung des Johannes, für mich als jean-baptiste wie angegossen.
    Ich hoffe, Sie haben die tausend Latinismen und Graekismen im Text erkannt, sonst war meine Bemühung ja vollkommen gratis (huch, schon wieder Latein?), ich meine natürlich umsonst.
    Salve! Der Salutschuss kommt später!

     
  24. 6. Richtig gehört?

    Kann es sein, dass ich das richtig gehört und verstanden habe?

    z.B.: Nachrichten WDR 5, 28.10.2020 / 8:00 Uhr

    In einem bayrischen Labor wurden 58 von 60 Corona-Tests, auf falsch positiv, bewertet?

    Begründung: fehlendes Material

    Kann das sein?

     
  25. 5. Jens

    Gott sei Dank bin ich bei der Bundeswehr damals nicht zur Podiumsdiskussion mit einem CDU-MdB “befohlen” worden, sondern durfte, viel sinnvoller, Blut spenden. Von daher weiß ich: 0+.
    Nur: das ist Statistik. Und die bewahrt einen nie vor einem Unglück….also weiterhin Vorsicht!

     
  26. 4. Eine Frage der Blutgruppe?

    @1. Joergi

    Sie sprechen mir aus der Seele. Der gesellschaftliche Frieden schien mir ein höheres Gut zu sein den ich nicht durch ein kompromisslos ehrliches Statement wie Sie es geschrieben haben stören wollte, aber jetzt ist es auch egal, jetzt haben wir ganz andere Probleme.

    Anderes Thema, gleiche Baustelle:
    A versus 0?

    https://www.google.de/amp/s/amp.infranken.de/ratgeber/gesundheit/corona-ansteckungsrisiko-haengt-offensichtlich-mit-blutgruppe-zusammen-studie-art-5011161

    https://www.google.de/amp/s/www.fr.de/wissen/corona-blutgruppe-wirkt-sich-auf-ansteckung-aus-90079235.amp.html

    Mein Tipp: Lassen Sie Ihre Blutgruppe bestimmen. Falls Sie Blutgruppe A haben, sollten Sie sich lieber keinen Aluhut aufsetzen, sollten Sie jedoch Blutgruppe 0 haben, können Sie sich den Aluhut schon eher leisten. (Vorsicht Sarg-kasmus)

     
  27. 3. verdamplangher

    @jean-baptiste: wie sacht man auf Latein, dass wir wohl bald alle erledigt sind? Selbst Latein ist ja irgendwie auch schon tot, aber Tote leben ja bekanntlich länger! Aber mal echt ernsthaft:wer sieht noch Licht am Ende des Tunnels?

     
  28. 2. jean-baptiste

    @1. Joergi “An alle Corona-Leugner, alle…”
    Ey !!! ??? das gibt einen mega-shitstorm und unzählbare Daumen ´runter, und wäre klar m e i n Text gewesen..

     
  29. 1. Joergi

    An alle Corona-Leugner, alle AHA-Gegner und Party-/Hochzeitfeierer,
    danke, dass ihr alle es geschafft habt, das Virus durch alle Bevölkerungsschichten zu befördern. Aufgrund eures egoistischen und rücksichtslosen Verhaltens gehen wir jetzt dem zweiten Lockdown bzw. “Wellenbrecher-Shutdown” entgegen. Klein-Unternehmer im Beherbergungs- und Gaststätten-Gewerbe verlieren ihre Existenz genauso wie Solo-Selbstständige. Sportvereine, die zur Gesunderhaltung der Bevölkerung beitragen, Kulturvereine, die unsere Kultur am Leben erhalten, alle erleben Existenzängste in vollem Ausmaße.
    Kinder sind traumatisiert, Arbeitnehmer sind in Kurzarbeit oder arbeitslos geworden und ihr Corona-Gegner geht weiterhin auf die Straße, verbrüdert euch dort mit Rechtsradikalen und werft den Politikern und Wissenschaftlern vor, dass das Virus eine “Lüge” sei. Wie hirnlos seid ihr nur, ich wünsche euch allen, dass der Herrgott (oder Allah oder wer sonst) euch den Blitz schickt, der euch beim Sch…..en trifft.
    Auch wenn mein letzter Satz vulgär erscheint, ich meine es so.