Corona aktuell: Zwei weitere Todesfälle, mittlerweile 1946 Personen in Quarantäne, neuer Lockdown (ab 2. November)

rd | 28. Oktober 2020, 16:26 | 38 Kommentare
Mehr Pathos geht nicht: Lockdown-Ankündigung in der Zentrale
Und tschüss! Die Gastronomie zieht sich zurück. Wie lange?
Bald kalt : Heizpilz

(Inzwischen ist alles so gekommen wir erwartet: 4 Wochen ist fast alles, was dem Vergnügen dient, dicht, siehe zum Beispiel hier: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-krisengipfel-beschliesst-massive-einschraenkungen-ab-montag-a-da1173bc-9728-4930-9eef-92975f075210-amp?__twitter_impression=true)

Während diese Zeilen geschrieben werden, konferiert die Bundeskanzlerin noch per Videoschalte mit den Ministerpräsidenten der Länder. Dass dieses neuerliche Treffen nötig sein werde, hatte die gelernte Naturwissenschaftlerin angesichts der zögerlichen Maßnahmen, die zwei Wochen zuvor beschlossen worden waren, bereits vorhergesagt. Nun geht es offenbar nur noch um die Härte eines neuerlichen Lockdowns. Schon am 2. November soll er in Kraft treten, vier Wochen soll er gelten, mit kompletter Schließung der Gastronomie und des Freizeitbereichs (Kinos, Veranstaltungshallen, Sportstätten) – soweit, in geraffter Form, die Tischvorlage zu dem betreffenden Tagesordnungspunkt. Was entschieden wird, werden wir sehen. (Bzw. sehen wir jetzt hier:)

Der Überblick (Quelle: Tagesschau)

Klar ist: Das Infektionsgeschehen schreitet im Kreis Kleve weiter voran. In seiner aktuellen Pressemitteilung spricht der Kreis Kleve von nunmehr 1701 Fällen, exakt 50 mehr als gestern. Zwei weitere Menschen sind verstorben (eine Frau, 81 aus Kleve, ein Mann, 91, aus Uedem). In Kleve (Stadt) stieg die Zahl der erkrankten um 13 Personen auf die Gesamtzahl von 244 Personen – das ist der höchste Anstieg an einem Tag, seit die Aufzeichnungen begonnen haben! 33 Menschen werden in den Krankenhäusern des Kreises behandelt. Knapp 2000 Menschen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne (genau: 1946). Die in Düsseldorf berechnete Wocheninzidenz je 100.000 Einwohner beträgt mittlerweile 97,9.

In Emmerich ist eine Kita betroffen (Arche Noah), der Kreis spricht von „einigen wenigen Indexfällen“ in dieser Einrichtung.

An der Hochschule Rhein-Waal hat das neue Semester begonnen, doch im Gegensatz zu früher, als Hunderte von jungen Menschen fröhlich durch die Stadt strömten, gab es lediglich Stadtbesichtigungen in Kleingruppen. Das Semester findet überwiegend virtuell statt, und viele Studenten sind gar nicht erst nach Kleve gekommen, andere haben die Stadt bereits verlassen.

Die wenigen Veranstaltungen, die noch für die kommenden Tage angesetzt waren, werden derzeit durch die Bank abgesagt. Das Wunderland Kalkar hat seine „Queen Tribut Night“ abgesagt, und vermutlich muss man sich auch keine Gedanken mehr über den Parteitag der Alternative für Deutschland Gedanken machen, der in der Kernkraftwerksruine stattfinden sollte. Die Klever Jazzfreunde cancelten das für Freitag angekündigte Konzert des Eva Klesse Quartetts im Hotel Rilano.

Hier die aktualisierte Tabelle: Gesamtüberblick Corona Kreis Kleve

Einen Kommentar schreiben





38 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 38. Chewgum

    @37 B.R. Das ist klar geworden. Und es ist mir auch ziemlich wurscht.

     
  2. 37. B.R.

    @36 Chewgum)

    Was sollen wir denn abwarten ?
    Bei mir kommt kein Impfstoff mehr ins Haus, schon gar kein Impfstoff, der mit neuartigen Technologien hergestellt wurde.

     
  3. 36. Chewgum

    @35 B.R. Das deutsch-türkische Ehepaar, das Biontech (arbeitet mit Pfizer zusammen) in Mainz leitet, hat mit seinem Team den Wirkstoff BNT162b2 erstellt, der bei Probanden im Alter von 18 bis 85 Jahren in rund 120 Studienzentren eingesetzt wird. Solche Studien finden oft weltweit statt.

    Die europäische Pharmaaufsicht EMA hatte aufgrund der bisherigen erfolgversprechenden Datenlage zugestimmt, den Wirkstoff BNT162b2 in einem sogenannten Rolling-Review-Verfahren zu prüfen. Die Daten aus der klinischen Prüfung werden fortlaufend eingereicht und bewertet.

    Für die Zulassung sind die Kriterien der EMA entscheidend.

    Warten wir doch erstmal ab.

     
  4. 35. B.R.

    @ 21, 29 Chewgum)

    Mag sein, dass die Firma biontech einen Sitz in Mainz hat.
    Die wichtige Phase 3 mit menschlichen Versuchskaninchen wird aber derzeit von dem chinesischen Kooperationspartner Fosun in China mit chinesischen Versuchskanninchen durchgeführt.

    https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/biontech-und-fosun-pharma-arbeiten-gemeinsam-der-entwicklung

    Soviel zu Made in Germany. Bisher ist offensichtlich niemand in Deutschland so verblödet gewesen, dass er sich dieses mit neuartigen Technologien zusammengemixte Kraut hätte unterjubeln lassen.

    Und was unsere Bundesregieruung angeht. Coruna Guru der Bundesregierung ist Prof. Drosten. Der hat schon bei der Schweinegrippe völlig daneben gelegen.

    https://www.forum-csr.net/News/14627/Der-Fall-Corona-im-anderen-Licht.html

    Soviel zu unserer Bundesregierung und ihren angeblichen Experten.

    Wenn man einen neuartigen Virus mit einem neuartigen Impstoff, der in Rekordzeit hergestellt wurde, bekämpfen möchte, dann ist das russisch Roulette. Um das beurteilen zu können, muss man kein Experte sein, dazu reicht der Verstand eines sechsjährigen.

    Und was die Sicherheit von Impfstoffen angeht. Nach dem Fiasko mit dem Schweinegrippe-Impfstoff glaubt doch niemand mehr daran, dass Impfstoffe sicher sind.

    https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schweinegrippe-impfstoff-pandemrix-risiken-wurden-ignoriert-a-1229144.html

     
  5. 34. Mantarochen

    Da hat es genau die Richtigen getroffen. Die Panikmacher kosten jetzt ihre eigene Medizin.

     
  6. 33. jean-baptiste

    @32. Blutgruppe 0 ohne Aluhut “Glotze”
    Lass mich einfach in Frieden mit deiner Ignoranz

     
  7. 32. Blutgruppe 0 ohne Aluhut

    @15. j.-b.

    Nein, ich setze mich nicht vor die “Glotze”, ich tue in der Zeit lieber aktiv und immer ohne Alkoholkonsum etwas für meine Gesundheit. Das ist die wissenschaftlich erwiesene, bessere Methode, um überhaupt das Immunsystem zu stärken! 😉

     
  8. 31. jean-baptiste

    @27. B.R. ” biontech ”
    Ist doch ganz einfach …Cystovire schnappen, Erbsubstanz ´raus, beliebigen RNA-Strang mithilfe von Crispr-Technik rekombinieren wie er gebraucht wird, Strang in die Hülle zurückpacken, fertig ist das Vaccin.
    Kind kan de was doen , questie van een dubbeltje, kinderleicht.
    So, jetzt wo sie wissen, wie´s geht, kümmern Sie sich kurz um Ausführung und multiplikation, dann ziehe ich schon mal die Verdünnung für die Spritzen auf.

     
  9. 30. Alles klar?

    @25. rd
    „… nee, ist ja so. Nur mindestens zwei Wochen zu spät…“

    Andere sind wiederum der Ansicht, dass ein Lockdown gar nicht gemacht werden sollte.

    Frau Merkel kann es im Moment nur falsch machen: Entweder handelt sie zu spät und zu zaghaft oder wenn sie rechtzeitig handelt, dann springt die Meute ihr an die Gurgel, weil es ja keine Toten gibt.

     
  10. 29. Chewgum

    @27 B.R. Entschuldigen Sie bitte, wenn ich Sie da nicht als Experte auf dem Gebiet sehe.

    Über den ggf. zu erwartenden Impfstoff von Biontech ist nun einiges Positive in seriösen Quellen berichtet worden und auch die Bundesregierung hat schon davon gesprochen. Es ist davon auszugehen, nicht grundlos.

    Ob man dann diesen Impfstoff für sich will, ist eine andere Frage.

     
  11. 28. B.R.

    @ 21 Chewgum)

    Der Impfstoff von biontech funktioniert auf der komplett neuartigen mRNA Technologie.

    Trotz intensiver Bemühungen ist es bisher weltweit nicht gelungen, einen Impfstoff auf Basis der mRNA Technologie zu entwickeln.

    Trotz intensiver Bemühungen ist es bisher weltweit nicht gelungen, einen Impfstoff gegen Corona Viren wie MARS oder SERS zu entwickeln.

    Und jetzt will man in Deutschland einen Impfstoff entwickeln auf basis der mRNA Technologie gegen den Corona Virus COVID-19 in absoluter Rekordzeit unter u.a. durch Änderung des Infektionsschutzgesetzes.

    Finde den Fehler.

     
  12. 27. Dennis

    @20:

    Geld beschleunigt Vorgänge, in der Wissenschaft beschleunigt es EXTREM.

    Ihr angesprochenes “10-Jahres-Standardverfahren” wurde mit WESENTLICH weniger finanziellen Mitteln unterstützt, somit sind die zeitlichen Möglichkeiten unter keinen Umständen mit den jetzigen vergleichbar. Sollte der Impfstoff da sein, wird er bei der Zulassung exakt so sicher sein, wie ein Impfstoff, der 10 Jahre entwickelt wurde. Das einzige, was zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich ist, sind Langzeitstudien. Langzeitstudien benötigen (im Gegensatz zur Forschung), wie der Name bereits sagt, Zeit und kein Geld, um aussagekräftig zu sein.

     
  13. 26. Anmerkung

    Ja, sehe ich auch so – aber vielleicht lässt sich dies noch verhindern (bei gleichbleibendem Verdopplungszeitraum von einer Woche, was günstig gerechnet ist):

    14.000
    28.000
    56.000
    112.000
    224.000
    448.000
    896.000
    1.792.000
    3.584.000

    Weihnachten

     
  14. 25. rd

    … nee, ist ja so. Nur mindestens zwei Wochen zu spät…

     
  15. 24. Anmerkung

    … oder ist es der Verzweiflung geschuldet?

     
  16. 23. Anmerkung

    Das Schild an der “Zentrale” klingt polemisch.

     
  17. 22. Chewgum

    @16 j-b Aus dem Artikel hinter dem Link:

    “…Biontech im hessischen Marburg kurzerhand die Produktionsstätte des Schweizer Pharmakonzerns Novartis mitsamt 300 hochqualifizierten Mitarbeitern gekauft, um die Massenproduktion rasch hochfahren zu können. In Marburg könnte also bald eine der größten Corona-Impfstoff-Produktionsstätten der Welt entstehen. Biontech plant konkret 100 Millionen Impfdosen noch in diesem Jahr, 250 Millionen im ersten Halbjahr 2021.”

     
  18. 21. Chewgum

    @20 B.R. Biontech ist ein Unternehmen in Mainz. Hier wird auch nicht einfach irgendein Impfstoff zugelassen. Welche Vorstellungen haben Sie eigentlich? In Russland geht das vielleicht …

    Wann man sich dann anstellt für eine Impfung, muss jeder selber entscheiden. Aber Sie glauben nicht im Ernst, dass die meisten Leute lieber noch Jahre warten, oder?

     
  19. 20. B.R.

    @ 13 chewgum )

    Die Entwicklung eines Impfstoffes mit einem Standardverfahren dauert ca.10 Jahre. Mit neuartigen Technologien, wie sie derzeit größtenteils bei den Corona Viren eingesetzt werden, würde sich die Zeit bis zur Zulassung noch wesentlich verlängern .
    Kein aufgeklärter Bürger wird sich einen Impfstoff unterjubeln lassen, der innerhalb von zwei Jahren zusammengepanscht wurde,

     
  20. 19. the local shrink aka jb.

    @18. Seebär “Ich hoffe sehr”
    Un mir is det nun bei dem ehrlich gesagt egool, auch wenn man dat als Psych nicht sagt.
    Manche lernen´s halt nur auf die harte Tour.

     
  21. 18. Seebär

    @14. Blutgruppe 0 ohne Aluhut
    Es kann Ihnen niemand versprechen, dass Menschen, die Ihnen lieb sind, nicht an Covid-19 schwer erkranken oder sterben. Ich hoffe sehr, dass Sie keine Familienangehörigen, Freunde und Bekannte durch das Coronavirus verlieren.

     
  22. 17. Jean-Baptiste le Rond d’Alembert

    @#Mehr Pathos geht nicht
    geht natürlich wohl.
    “Für sie üben wir uns inEnthaltsamkeit, und das ganz ohne Kondom”

    Ich bin ja nicht so, steht unter Autorenschutz , © , und so, aber für die Zentrale spende ich den lizenzfrei .

    Und wehe, wer anders missbraucht den, dann mach´ich euch Rond .

     
  23. 16. Jean-Baptiste le Rond d’Alembert

    @13. Chewgum “die Hoffnung”
    Klar, Mirakulix hat seinen Kessel schon angewärmt.
    Sobald die Zulassung erfolgt ist, braucht der nur 3 Tage, bis der gallia omnis divisa mit en Stoff versorgt hat.

     
  24. 15. jean-baptiste

    @14. Blutgruppe 0 ohne Aluhut “Wer hat … noch Lust auf…”
    Wer wohl ?
    Natürlich die dank sei der einzuführenden Massnahmen jetzt nicht an Corona Gestorbenen.
    Fleetzen Sie sich doch einfach mal vor die Glotze, und schauen den Beitrag von Gestern mit dem untoten Elsässer.
    Stellen Sie sich vor, das wären Sie, oder ihr Vater, obwohl manchen geht ja auch garnichts in die Birne, ausser Schnaps, Weiber, und die eigene Lust.

     
  25. 14. Blutgruppe 0 ohne Aluhut

    Wurde uns nicht versprochen, dass es keinen 2. Lockdown, auch nicht light, geben wird?

    Wer hat unter diesen Voraussetzungen noch Lust auf “Fröhliche Weihnachten”?

     
  26. 13. Chewgum

    Es gibt auch Nachrichten, die Hoffnung machen:https://www.boerse-am-sonntag.de/unternehmen/unternehmen-der-woche/artikel/der-impfstoff-naht-ist-die-biontech-aktie-ein-kauf.html

    Biontech steht (wahrscheinlich, hoffentlich) kurz vor der Zulassung eines Impfstoffs.

    Da werden wir die nächsten Wochen doch wohl schaffen.

     
  27. 12. rd

    @j-b Der Herr schreibt unter seinem eigenen Namen und kann selbst dafür einstehen.

     
  28. 11. Guenther Hoffmann

    8. )☝🏽.. der Meinung waren meine Eltern auch schon. 🙄 😢

     
  29. 10. jean-baptiste

    @ Picture “Zentrale”
    Don´t worry, Mutti will compensate your losses.

     
  30. 9. jean-baptiste

    @8. Exponentielles Wachstum “Bei Ihnen ist Hopfen und Malz verloren ”
    Wo wohnt der … wo finde ich das jetzt? Ich liebe Malzbier !

    @ rd. Todesfälle # 7.G H
    Herr Daute, Sie hantieren aber komische Kriterien bei dem was Sie unterdrücken oder durchlassen.
    Meinen Sie das sich das mit Journalistenethik conformiert ?
    Anscheinend haben Sie keine 80/+/++-jährigen im Familien-oder Bekanntenkreis, sonst würde die Ihnen wohl die Meinung geigen.

     
  31. 8. Exponentielles Wachstum

    @3 Guenther Hoffmann Bei Ihnen ist Hopfen und Malz verloren 😆

     
  32. 7. Guenther Hoffmann

    (Auf Wunsch des Autors gelöscht.)

     
  33. 6. rainer

    @1.
    Hallo Märchenonkel vor Bücherregalen, ganz Deutschland passt gar nicht auf ein Feld von nem Damebrett. Es sei denn man schrumpft es. Diesbezüglich steh ich gerade mit führenden Wissenschatlern in Kontakt. Mit Hilfe einer Stiftung aus den USA eines namhaften Softwareunternehmens, arbeiten wir gerade an der Schrumpfung der gesamten Menschheit. Durch Impfungen in geheimen, unterirdischen Laboren (u. a. in der Eifel) ist es uns gelungen, Menschen nicht grö0er als 45 cm werden zu lassen (ausgewachsen versteht sich). Entsprechend niedrig sind Ressourcen nötig.

     
  34. 5. Justin

    @2., HP.Lecker

    Zwar habe ich kein Formular für die Patientenverfügung vor mir liegen, aber wenn ich mich richtig erinnere, geht um es vor allem um lebensverlängernde Maßnahmen. D.h. wenn absehbar ist, dass es keine Heilung gibt und der Tod nur Stunden, Tage oder vielleicht ein paar Wochen hinausgezögert werden kann.
    Maßnahmen, die das Leben retten können, werden wohl die wenigsten rundheraus ablehnen. Natürlich kann trotzdem der Tod eintreten. Es gibt sicher einen Bereich in dem schwer zu entscheiden ist, ob eine medizinische Behandlung das Leben rettet oder nur geringfügig verlängert.
    Dass das Ablehnen von lebenserhaltenden Maßnahmen einen spürbaren Einfluss auf die Anzahl der Corona-Toten haben soll, scheint mir nicht besonders wahrscheinlich zu sein.

     
  35. 4. Guenther Hoffmann

    (Auf Wunsch des Autors gelöscht.)

     
  36. 3. Guenther Hoffmann

    1.E W ) ☝🏽…ihre Frage,🤔 sie sind evtl. Jesus oder einer seiner Deputys ?…o k 👍🏽 😂. By the way ,Schizophrene waren die Suppe meines Lebens 😂..😎 aber ihr Beitrag zur Corona Problematik hat sicher eine + Wirkung auf den Rest der desillusinierten Bevölkerung .👏🏽👏🏽…😂..🍻

     
  37. 2. HP.Lecker

    Viele Menschen haben bereits seit Zeiten eine Patientenverfügung, in der u.U. geregelt ist, ob lebenserhaltende Massnahmen im akuten lebensbedrohlichen Krankheitsfällen, abgelehnt werden. Kaum ein Mensch wünscht sich “durch Maschinen” am Leben gehalten zu werden.

    Nun ist doch sicher nicht auszuschließen, dass Menschenleben enden, weil dies per Verfügung so bestimmt wurde. Ich meine damit jene Patienten, die einen schweren Verlauf der Corona-Erkrankung erfahren müssen.

    Diese Verstorbenen gehen in die Zahl der “Corona-Toten” mit ein. Gleichzeitig führen diese Menschen nicht zur Belegung von Intensivbetten.

    Gibt es hierzu eigentlich statistische Werte über solche Fälle (im Kreis Kleve)?

     
  38. 1. Exponentielles Wachstum

    Ich war der unerwünschte Gast bei vielen Gesprächen der letzten Monate. Man hat nicht gerne mit mir gesprochen, oft wurde ich ignoriert. Das bin ich gewohnt.

    Nun aber ist es Zeit, dass ich mich nochmal richtig vorstelle. Wenn man mich lässt, wachse ich bis in die Unendlichkeit, falls da noch jemand ist. Ich bin gefräßiger als mancher sich das vorstellen möchte.

    Sie alle kennen Schachbretter. Die sind nicht besonders groß und haben 64 Felder. Wenn man nun auf Feld 1 ein Reiskorn legt und die exponentielle Vermehrung zulässt, wird die Anzahl auf jedem Feld des Schachbretts doppelt so hoch sein wie auf dem vorhergehenden Feld. Wie viele Reiskörner würden auf Feld 64 liegen? Die Zahl, die heraus kommt, ist selbst für mich nicht wirklich vorstellbar.

    Auf Feld 64 werden so viele Reiskörner liegen, dass ganz Deutschland mit einer 1 Meter hohen Reisdecke bedeckt ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=jWXLNPrVhfw

    Ich hoffe, Sie haben nun verstanden, wer ich bin.