AAT, RP, QSP, CDU, K21, UDL

rd | 06. April 2011, 16:27 | 9 Kommentare

Er hat es wieder getan: Alfons A. Tönnissen hat der Rheinischen Post einen Leserbrief geschrieben! Offenbar inspiriert von der Tatsache, dass CDU-Generalsekretär sich soeben bei ihm für sein 50 Jahre währendes Engagement in der Partei bedankt hatte, holte der in der Düffelt heimische Special Agent zu einem Rundumschlag aus. Da dieser in der Zeitung etwas versteckt abgedruckt wurde, hier zur Befeuerung der politischen Diskussion das Beste im Überblick:

  • Der CDU-Ortsverband Rindern-Düffel ist mutig, spricht sich gegen die Querspange aus – sie ist unsinnig und zerstört den Anfang der Düffelt. Und was macht der oberste Führungsprotagonist der CDU in Kleve? Er führt sinnlose Gespräche mit einem Professor. Herr Cosar hat doch seinen Kreistagswahlkreis in der Düffelt – hat er den Dialog mit seinen Wählern gesucht? Nein, er hält sich fernab von diesen Dingen auf. K21 lässt grüßen.
  • Die drei CDU-Stadtverordneten aus der Düffelt werden es in der derzeit verkorksten Partei nicht einfach haben.
  • Übrigens, Berlin hat vermeintlich viel von Kleve bekommen. Aber jetzt können wir von Berlin lernen! (Auch die hochkarätigen Delegationen aus Kleve, welche unsere Hauptstadt oft besuchen.) Pergamonmuseum, Humboldt-Uni, Kronprinzenpalais, Zeughaus, Lustgarten, Berliner Dom, Staatsoper und Café Einstein – alles »Unter den Linden«. Wer nimmt die äußerst stark befahrene Allee als störend wahr?
  • Und dann Kleve mit seinem kleinen Provinzmuseum (wer hat den Mut, die Besucherzahlen zu veröffentlichen?) – deswegen die Querspange? Es graust einem! Man könnte am Forstgarten vis à vis viel für das Kurhaus tun, oder soll die Autoschlange Gruft bis zum Spyckschen Baum gehen?

Die Diskussion ist eröffnet.

Einen Kommentar schreiben





9 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 9. ralf.daute

    @bommelmütze Ist korrigiert. Danke…

     
  2. 8. bommelmütze

    @ r.d.

    das ding auf der museumsinsel heißt PERGAMONMUSEUM. sorry, so viel korrektheit muss schon sein. 😉
    (weiß ich aber auch nur, weil ich als kind ganz oft da drin war;))

     
  3. 7. KleMaster

    Typisch AAT: erst nachdem längst alle Hirsche auf der Lichtung sind, schiesst er aus dem Hinterhalt von seinem vermeintlichen Hochsitz konfuse Querschläger in die Menge.
    Vergiftete Pfeile – Pfui – Pfui – Pfui

     
  4. 6. obi

    @Der Spieler

    Das hat mit Mut nichts zu tun. Das ist seine normale Verhaltensweise. Seine “Kundgebung” hat auch erst stattgefunden nachdem andere ihre Presseerklärung abgegeben haben. Warum hat er sich nicht vorher an der seit Monaten laufenden Diskussion teilgenommen? Sieht eher nach verschlafen aus und jetzt nochmal schnell nachtreten.Die CDU Rindern wird sich über diesen Kommentar sicher nicht freuen.

     
  5. 5. Der Spieler

    Inhaltlich sicher streitbar, jedoch begrüßenswert, dass er ein offenes Wort findet und den Mut hat seine Meinung kund zu tun.

     
  6. 4. obi

    Verblüffend dass A. Tönnissen sich herabläßt und Kassenprüfer des (Provinz-)Museumsvereins ist.

     
  7. 3. Killerplautze

    Die Hohepriesteter der Querspangen-Kirche werden es gepflegt ignorieren und dem Fussvolk weiterhin das Tragen von Alu-Hüten und die Benutzung von Schumann-Resonanz-Generatoren
    empfehlen.

     
  8. 2. KleMaster

    …hat schon einer den Arzt gerufen ?

     
  9. 1. KlePeter

    Recht hat er, der Alfons A..