91 % Nebel, 8,9 % Feinstaub & 0,1 % Barium, Calcium, Kupfer & Lithium: Herzlich willkommen, 2020!

rd | 01. Januar 2020, 00:31 | 15 Kommentare
Die blaue Färbung ist Kupfersalzen zu verdanken
Diffusion zum Jahresauftakt

Einen Kommentar schreiben





15 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 15. Seebär

    Die drei mutmaßlichen Verursacherinnen tun mir sehr leid.

    https://www.welt.de/vermischtes/article204706400/Zoo-Krefeld-Brand-im-Affenhaus-Affen-duerfen-nicht-beerdigt-werden.html

    @14. ???
    Das habe ich mich auch schon gefragt: Warum war kein Personal anwesend? Selbst wenn Rauchmelder wirklich nicht Pflicht gewesen sein sollten, es sind mehr als 30 Lebewesen in dem Gebäude gewesen, das wäre Grund genug Brandmelder nachzurüsten. Die Tiere in einer Silvesternacht alleine zu lassen ist auch unglaublich!
    Sicherheitsausstattung wie sie Luchs in Kommentar 6 beschrieben hat sollten Standard sein, denn die Türen zu Fluchtwegen in von Menschen genutzten Gebäuden können von Menschen geöffnet werden, weil den allermeisten Menschen klar ist, dass Notausgänge nur im Notfall benutzt werden dürfen. Wie kann man das Tieren mitteilen, dass ein bestimmter Weg nach Draußen nur im Notfall benutzt werden darf? Das funktioniert nicht und deswegen müssen in Gebäuden, die extra für Tiere gebaut wurden eine automatische Entriegelung der Notausgänge im Falle eines Brandes erfolgen. Hätte das Affenhaus in Krefeld so etwas gehabt wäre vermutlich kein Tier gestorben.

     
  2. 14. ???

    @13. Martin Fingerhut

    Laut DHZ (Deutsche Handwerkszeitung):
    – Bestehende Wohnungen müssen in NRW ab 01. Jan. 2017 einen Rauchmelder besitzen.

    Nun zu dem Wohn- und Lebensraum der Affen im Krefelder Zoo.
    Als verantwortungsbewusster Mensch, hätte der Zoodirektor, meiner Meinung nach, jede Sorge für diese Tiere tragen müssen, aber auch für die Besucher, da das Gelände auch für die Öffentlichkeit zu bestimmten Zeiten zugänglich war.

    Meiner Meinung nach, hätten Rauchmelder und Überwachungskameras mit Tonsignal vorhanden sein müssen.
    Ich denke jeder weiß, dass sich besonders Menschenaffen laut schreiend bemerkbar machen, wenn sie in Gefahr sind!
    Hatte zu dieser Zeit dort niemand Aufsicht? Fragen über Fragen …….

     
  3. 13. Martin Fingerhut

    @ 10. ??? :
    ### gesetzliche Rauchmelderpflicht ###
    laut ZooDirektor in einem RadioInterView :
    Das Haus war 1975 gebaut worden.
    Damals gab es keine Vorschrift, Rauch- oder BrandMelder installieren zu müssen.
    [ Solange an Bauten nichts wesentliches geändert wird, bleibt es bei dem Stand der ursprünglichen Genehmigung. ]
    Ein großer Teil der Gorillas war zum Glück am Tag zuvor in ein anderes Gehege umgezogen.

     
  4. 12. Niederrheinstier

    Mmuuuh, mmuuuh, alle frohes Neues, mmuujuuh!
    Ich vermisse aber einen Kommentar von Herrn Jürgen BÖLL zu den BÖLLERN, mmuuuh!
    Wann kommt dieser Kommentar, mmuuuuh?

    Postmmuuuhtum:
    Lieber Brot statt Böller, mmuuuuh!

     
  5. 11. Vogel

    @chewgum, ???
    Ich hatte noch nie viel für Feuerwerke übrig. Immer diese Brandlöcher in den Federn, wenn während des Fluges Funken auf einen herunterregnen.

     
  6. 10. ???

    @7. Seebär

    Es ist sehr, sehr traurig und schockierend!

    Trotzdem stellt sich für mich die Frage, ob dort die gesetzliche Rauchmelderpflicht nicht Pflicht war? Vielleicht hätte diese Katastrophe verhindert werden können?

     
  7. 9. ???

    @8. Chewgum

    Von mir aus auch …… schon lange.

     
  8. 8. Chewgum

    Von mir aus kann es das letzte Silvesterfeuerwerk gewesen sein.

     
  9. 7. Seebär

    Zwei Überlebende!
    Mögliche Verursacher melden sich bei der Polizei.
    Himmelslaternen sehr wahrscheinlich Brandauslöser.
    Tierschutzbund fordert Verbotszonen für privates Feuerwerk in Bereichen in denen viele Tiere leben.

    https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/vermischtes/article204690124/Krefelder-Zoo-Brand-zerstoert-Affenhaus-Verdaechtige-melden-sich.html

     
  10. 6. Luchs

    Ein Grund warum ich es bisher abgelehnt habe in einem Zoo zu wohnen ist das aus meiner Sicht mangelhafte Sicherheitskonzept. Für Tiere geeignete Gebäude müssen ein funktionierendes Evakuierungskonzept haben. Im Brandfall oder bei anderen Katastrophen in denen es notwendig ist ein Gebäude schnell zu verlassen, müssen alle Tiere selbstständig fliehen und sich in Sicherheit bringen können. Wenn die Tiere erst warten müssen bis sie von Menschen befreit werden ist es oft schon zu spät. Bei den technischen Möglichkeiten von heute sollte das kein Problem sein ein Tierwohnhaus mit Brandmeldern und falls nötig zusätzlichen Sensoren auszustatten, so dass im Notfall die Tore zu den Fluchtwegen nach draußen geöffnet werden. Bei Gefahr finden die Bewohner den Fluchtweg selbst. Ich habe allerdings den Verdacht das bei Gebäuden, die Tieren als Wohnung dienen, gar keine Fluchtwege vorgesehen sind (siehe Ställe für Rinder, Schweine und Geflügel) Sehr fahrlässig!

     
  11. 5. otto

    Den guten Wünschen schließe ich mich gerne an; wir dürfen dabei nicht vergessen, dass es immer
    Menschen geben wird, deren Weitsicht schon vor dem Ende der Nasenspitze aufhört zu existieren,
    das Beispiel von Seebär beweist es und ein Syvester Spaziergang durch den seitlichen Forstgarten
    mit seinen Parkplätzen zeigte Spaziergängern, dass für Viele die Natur stets ein willkommener Mülleimer
    sein wird.

     
  12. 4. Seebär

    Brand in Krefelder Zoo:

    Vermutliche Brandursache sind Feuerwerkskörper

    https://www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/panorama/deutschland-alle-tiere-nach-brand-im-affenhaus-des-krefelder-zoos-tot-a-1303267-amp.html

    Die Ansichten zu Silvester-Feuerwerken gehen bekanntlich weit auseinander. Für die einen ist es klimaschädigend und eine Umweltverschmutzung und für andere eine auf uralten Bräuchen fußende Tradition, die man sich nicht nehmen lassen will. Für Tiere ist es purer Stress.

    Bei Todesopfern hört der Spaß auf. Warum wurden in der Nähe des Zoos Feuerwerkskörper gezündet? Gab es keine Sperrzone? Oder hat jemand unerlaubterweise in der Nähe des Zoos seinen pyromanischen Trieben freien Lauf gelassen? Hoffentlich hat diese Tragödie Konsequenzen!

     
  13. 3. Chewgum

    Alles wieder ruhig, bis auf den Nachbar am Ende der Straße, der noch alle dreißig Sekunden einen Knaller zündet. Plöpp, plöpp, plöpp …

    Happy New Year!

     
  14. 2. Eichhörnchen

    Ein frohes neues Jahr! 🐿

    Vorschau 2020:
    ☃️🌨🌦🌱🌷🌻🌾🌹🌞🌳🌺🍃🥀🍁🍂💨🌧🌨❄️

     
  15. 1. Lohengräm

    Frohes Neues!
    Erster!
    😀