Lokalberichterstattung

rd | 21. April 2017, 10:30 | 1 Kommentar
 Erst schillern die Getränke zwar farbenfroh, am Ende dürfte aber, wie so oft, dass metaphorische Blau vorherrschen: Stimmungsvolle Aufnahme aus Thom's Lounge (Foto: FW)

Erst schillern die Getränke zwar farbenfroh, am Ende dürfte aber, wie so oft, das metaphorische Blau vorherrschen: Stimmungsvolle Aufnahme aus Thom’s Lounge (Foto: FW)

Es fährt ein Zug nach Südamerika: Franz Vierboom, Alejandra Manthey

Es fährt ein Zug nach Südamerika: Franz Vierboom, Alejandra Manthey

(Nochmals aktualisiert, jetzt auch mit renoviertem Culucu und der neuen Pizzeria am Elsabrunnen) Der eigene Laden, gerade mal 129 Tage alt, erscheint einem fast schon wie der Fels in der Brandung angesichts des rasenden Wandels um einen herum. So gibt es mitten in der Stadt ein ebenso erfreuliches wie überraschendes Comeback: Thom’s Lounge, ein Lokal, das sich der buntschillernden Welt der Cocktails verschrieben hat, empfängt nach über einem Jahr Pause wieder Gäste. Betreiber Andreas Hert hatte sich ursprünglich dem Kolpinghaus in Goch zugewandt und den Klever Betrieb verwaisen lassen, doch das Gastspiel in der Nachbarschaft endete vor der Zeit, und nun schüttelt der Barmann wieder in seiner angestammten Heimat. Cocktails kosten fünf Euro. + + + Für die chilenischen Momente im Leben ist ab sofort Alejandra Manthey zuständig – und zwar im – Überraschung! – Red Wagon an der Hochschule. In dem Waggon mit angrenzendem Biergarten von Franz Vierboom gibt es künftig unter ihrer charmanten Führung nicht nur die klassische Auswahl an Getränken, sondern auch köstliche Empanadas (gefüllte Teigtaschen). Und die kleine Ansammlung von Pisco-Flaschen auf der Theke lässt hoffen, dass von Zeit zu Zeit auch ein Pisco Sour fabriziert wird. Viel Erfolg, Alejandra! + + + Frisch renoviert präsentiert sich das Culucu in Rindern seinen Besuchern. Die Mitglieder des Vereins, der das Lokal betreibt, nutzten die Osterpause, um die Gaststätte wieder auf Vordermann zu bringen. Wie das gelungen ist, davon können sich Gäste beispielsweise am Samstag ab 21 Uhr beim Globusdance überzeugen + + + Unter neuer Führung und unter neuem Namen bietet das Restaurant Nassauer Stuben ab sofort italienische Küche, und die soll ausgezeichnet sein, wie erste Berichte besagen. Im Le Due Terre bietet Pächter Francesco Giorgi dienstags bis sonntags mittags (12:00 Uhr bis 14:30 Uhr) und abends ab 17:00 Uhr Köstlichkeiten aus dem Mittelmeerraum. + + + Noch mehr italienische Momente beschert uns die neu eröffnete Pizzeria am Elsabrunnen, hinter das für Qualität bürgende Team des Eiscafés Riva steht. Ein erster Test konnte noch nicht stattfinden, aber was der Zaungast bei der Gruppe um den ehemaligen Vereinsvorsitzenden des VfL Merkur Kleve, Wolfgang Graß, links am Fenster auf den Tellern sah, ließ einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. + + + Ein Abgang ist leider auch zu verzeichnen: Das iMixit an der Schlossstraße, wie der Name schon andeutet, ein Hort der Mischgetränke, hatte zunächst einige Zeit „aus privaten Gründen“ geschlossen und dann wohl auch aus geschäftlichen. + + + Und in einer der bekanntesten Adressen in Kellen soll Ende des Jahres ebenfalls der finale Zapfenstreich erfolgen: Wie zu hören ist, fand der Betreiber des Kellener Krugs für sein Lokal keinen Nachfolger und stellt deshalb zum Jahresende den Geschäftsbetrieb ein.

Einen Kommentar schreiben





Eine Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 1. Jürgen Böll

    Andreas Hert schrieb in einem Sozialmedia-Beitrag zum überraschenden Comeback von Thom’s Lounge folgendes:
    Hey Leute
    Ab Freitag dem 28.04.2017 19 Uhr geht’s los !
    Mit tollen Angeboten wie zB
    Jumbo XXL für nur 8€ und das bis Ende offen !!!