Theo Brauer: China in his eyes

Kleve, Chinatown: “Besonders die historischen Tempelanlagen haben mich fasziniert. Einfach unglaublich, wie viel Respekt vor der Tradition und Kultur dort herrscht. Ich könnte mir vorstellen, dass wir in Zusammenarbeit mit der Chinesischen Kulturhandelskammer und dem staatlichen Mononatriumglutamatkonglomerat irgendwo in der Klever Unterstadt ein chinesisches Kulturzentrum eröffnen, natürlich mit Mittagsbüffet.”

Wartesaal zum ewigen Leben

Vor Jahrzehnten war ich mal in Uedem und wohnte als Lokalreporter der Eröffnung eines Altenheims bei. Natürlich musste auch der Pfarrer den Neubau einsegnen, und zu diesem rituellen Akt sprach er auch ein paar Worte – unter anderem die für einen gläubigen Katholiken sicherlich alles andere als bösartig klingende Formulierung…