SZ: Kleve ist eine größere Kopie von Magdeburg

Kleve, ca. 36P unkt groß, in der Berliner Zeitung
Kleve, ca. 36P unkt groß, in der Berliner Zeitung
Kleve, ca. 36P unkt groß, in der Berliner Zeitung

Während fachkundige Lokalhistoriker vom Schlage eines Wilhelm Diedenhofen (mein ehemaliger Lateinlehrer) und Bert Thissen (Stadtarchivar) die kühne Behauptung von Umweltministerin Dr. Barbara Hendricks, Berlin sei eine größere Kopie von Kleve – festgemacht an der Tatsache, dass unsere Lindenallee das Vorbild für die Berliner Prachtstraße Unter den Linden und unser Tiergarten das Vorbild für den in der Hauptstadt (gemeinsames Erkennungszeichen: keine Tiere) gewesen sei – längst ins Reich der Fabel verwiesen haben (Fehler im Raum-Zeit-Kontinuum), setzt die Süddeutsche Zeitung in ihrer berühmten Seite-1-Rubrik Streiflicht heute noch eins drauf: „Kleve ist eine größere Kopie von Magdeburg“ heißt es in der Glosse, bevor der Autor dann zu wahrer Höchstform aufläuft… aber das sei hier nicht verraten, statt dessen einfach der Link zu den Kollegen aus München: Streiflicht

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

6 Kommentare

  1. 5

    @4.otto

    ……..und die passenden Pralinen zur “Ernüchterung”…….aus der Traum, den manche gerne hätten… 🙂

     
  2. 4

    …….und dann ein Schlückchen vom U.SH Flaschengeist, dann ist alles so, wie wir es gerne hätten.