So was so nah! 65.000 feiern in Nimwegen Robbie Williams

Klein in der Mitte, überlebensgroß auf Bildschirmen: R. Williams, Unterhaltungskünstler, bei seinem Auftritt im Goffert-Park
Klein in der Mitte, überlebensgroß auf Bildschirmen: R. Williams, Unterhaltungskünstler, bei seinem Auftritt im Goffert-Park (Foto: BD)

So was so nah! Und die, die da waren, sagen: Super!

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

7 Kommentare

  1. Muuuuhhh, das mit dem Robbie-Konzert habe ich schon letzten Sonntag hungernd erfahren müssen, mmmuuuhhh. Da wollte ich nach all dem Regen auf der wieder ergrünende Goffertwei grasen, aber die Securities haben mich da einfach nicht draufgelassen, muuuhhh. Alles war schon mit Bauzäunen weiträumig und nahezu komplett abgezäunt, am Sonntag schon, muuuuhhh – buuuh. Kein Herz für den Niederrheinstier hatten die da, muuuuhh. Ich glaube, ich muß mich dort demnächst als Niederlandestier tarnen, muuuhh. Vielleicht klappt es dann, mmmmuuhhhh!

     
  2. Robbie war der absolute Knüller, das kann ich nur bestätigen. 🙂 Aber es war im Grunde auch zu erwarten, dass er dem Titel “Heavy Entertainment Tour” nur allzu gerecht wird. Was jedoch auch wirklich top war, war die ganze Organisation im und um das Gelände herum. Ganz tolle Buden mit wirklich ansprechend aussehenden Leckereien aus aller Welt zu einem wirklich annehmbaren (Festival-) Preis. Getränke ebenso… Es war ein wirklich wunderschöner Abend, an dem Robbie mit einer tollen Stimmung gefeiert wurde. Einzig die Lieder von Take That wurden nur wenig mitgesungen, da Take That anscheinend in Holland nicht denselben Bekanntheitsgrad hatte wie in Deutschland. So habe ich mich dann schnell als Deutsche geoutet, als ich mit laut jubelnd über eben diese Lieder gefreut habe. 😉

     
  3. Wir mussten zwei Karten verkaufen … mit einem Zettel in der Hand waren die Karten nach fünf Minuten weg, obwohl eTickets (nie wieder viagogo) … kann nur bestätigen, sehr gute Organisation vor Ort. Wenn ich um das Drama von Niederrheinstier gewusst hätte, hätte er sie bekommen 😉

    Robbie ‘Rampensau’ versteht sich einfach auf den Flirt mit dem Publikum …

     
  4. @5 Das hätten wir besser vorher gewusst … pro Ticket von 69,90 plus 6,90 Servicegebühr (so stand es drauf) mussten wir ca. 110 Euro bezahlen, ohne dass es bis nach der Bestätigung des Kaufs irgendeinen Hinweis darauf gab

     
  5. So was so nah! Muuuhh, direkt gegenüber der weiträumig eingezäunten Goffertwei mit der Bühne für Robbie auf der anderen Straßenseite des Slotemaker-de Bruineweg:

    https://www.kinderboerderijdegoffert.nl/

    Da war ich natürlich am Sonntag auch, muuuhhh! Einer von 75000 Besuchern (statt 65000 bei Robbie)
    @4: ‘ne Sau gibt es da natürlich auch …

     

Deine Meinung zählt: