Schöne Aussichten

rd | 13. Juli 2013, 17:53 | 2 Kommentare
Empfang, von oben betrachtet (Foto: © Eckart Meinert)

Empfang, von oben betrachtet (Foto: © Eckart Meinert)

Schöne Aussichten für Kleve: Das Quartett Jürgen Rother, Mechtild Jansen, Barbara Jacobs und Bruno Schmitz, das gemeinsam das ehemalige Restaurant „Il Nido“ (für ältere Klever: „Café Hemdhoch“) erworben hat, stellte am Freitag die in mehrmonatiger Arbeit umgebaute Lokalität am Klever Aussichtsturm der Öffentlichkeit vor – und bewies beim Umbau viel Geschmack. Große Fenster, luftige Räume, gediegenes Interieur (entstammt dem geschlossenen „Jenseits“ aus Kalkar) – rundum gelungen. Hat das Potenzial, eine Art „Radhaus“ der Generation Ü50 zu werden. 70 Gäste waren zur Vorpremiere am Freitag geladen, darunter Barbara Hendricks, Joachim Schmidt, Udo Janssen, Jürgen Rauer, Jörg Cosar, Josef Gietemann, Alexander Frantz, Daniel Rütter, Wiltrud Schnütgen, Hedwig Meyer-Wilmes, Reinhard Berens, Sebastian Wessels, Matthias Graß, Ulrich Kerschka). Bruno Schmitz nahm die Feier mit seiner Videokamera auf, wahrscheinlich ist bald alles auf Youtube zu sehen – und er erinnerte die Vertreter der Stadt daran, dass es nun ihre Aufgabe sei, den Turm wieder auf Vordermann zu bringen. (@Peter Lustig: Ein positiver Beitrag!)

Einsicht

Einsicht

Auflauf am Samstag (Foto © RG

Auflauf am Samstag (Foto © RG

Und wer wissen möchte, wie es aussieht, ohne selbst den Berg zu erklimmen, dem seien diese Panoramaaufnahmen aus dem Hause Kle-Point empfohlen: Klever Aussichtsturm in 360-Grad-Ansicht

Einen Kommentar schreiben





2 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 2. Rainer Severin

    War auch eingeladen, aber hatte Besuch von weit weg. Ich freue mich sehr, dass dieses Lokal wieder engagierte
    Betreiber gefunden hat und der Turm sollte jetzt schnellstens in Form gebracht werden.

    Ich wünsche den Wirtsleuten viel Erfolg und zahlreiche zufriedene Gäste. Man sieht sich 🙂

     
  2. 1. Detlef II.

    Dann wünsche ich mal VIEL ERFOLG !