Leser entwerfen 1. Brauer-Denkmal

Denkmal

Die einen Leser schreiben mir die Kommentarspalte voll und bejubeln das segensreiche Wirken unseres Ersten Bürgers, die anderen fackeln nicht lange und werfen am PC ihre Photoshop-Maschine an und fertigen richtungsweisende Entwürfe an, wie unserer Nr. 1 in Zukunft angemessen gehuldigt werden kann. Das ist doch mal eine Vision: TB, der Erlöser der Niederung, da kommen dann auch Touristen, und die Bimmelbahn kann eine Nebenstrecke eröffnen. So fügt sich eins ins andere.

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

Deine Meinung zählt:

13 Kommentare

  1. 11

    Ich wäre zufrieden, wenn man mich dort als den “Koloss von Rhodos” seitlich aufstellen könnte.

     
  2. 9

    @Blutsvente
    Das war mal so in Kleve, das ist richtig. Heute siehts da anders aus.

    @Billy Ideol
    Brauchst dir keine Sorgen zu machen, habe einen japanischen, pflegeleichten Steingarten und gehe vier- bis fünfmal wöchentlich essen, am liebsten esse ich im Mango am Kalkarer Markt, kann ich sehr empfehlen.

     
  3. 8

    @Willi Heuvens: Bin kein Klever mehr, aber ich glaube, du bist nur die Erfindung des Bloginhabers, sozusagen ein persönlicher Stan, wenn du mich verstehst? Auf jeden Fall bist du mindestens ein Nerd, du postest ja mehr als der Autor selbst!
    Hast du denn keinen Garten, den du winterfertig machen solltest oder eine Frau, die du bekochen könntest oder einen niedlichen Hund, mit dem du 4x Gassi gehen könntest?
    Sonst mach doch bitte deinen eigenen Blog auf, deine politischen Ergüsse sind (natürlich nur in meinen Augen) fürchterlich, machst auf New York, bist aber Bedburg -Hau und zudem ohne Spassfaktor, einfach nur langweilig wie Horst!

     
  4. 7

    @Willi: Da muss ich Dir mal Recht geben.

    Gestern noch hörte ich den Satz: “Wenn Du in Kleve was bauen willst, dann hängt eine Genehmigung erst einmal von der Beantwortung und Reihenfolge folgender Fragen ab:

    1) Wer bist Du ?
    2) Wer vertritt Dich ?
    3) Wer wird das machen ?

    x) Was willst Du machen (ist erst einmal nebensächlich)

    Wenn Du zu 2+3 nicht einen Namen aus einer bestimmten definierten Menge nennst heißt es:

    “Uiuiuiuh, das wird wohl Probleme geben…”

     
  5. 6

    @dorfbewohner

    Danke fürs Kompliment, besser wäre: Begleiter und Kritiker, trifft den Nagel auf dem Kopf.
    Der Nachteil als ehrlicher Kritiker ist natürlich, dass man u.U. (beruflich) nicht weiterkommt, wie bereits mehrfach erwähnt,unser Land setzt verstärkt auf Kriecher und Schleimer.

     
  6. 2

    Segensreich ist er für Kleve, wie schon oft erwähnt, aber ein Denkmal sollte man nach dem Tod errichten, …. die Tauben scheißen es sonst schon zu Lebzeiten voll.