Klever Kultursommer inkl. Bildstörung

rd | 10. Mai 2008, 08:34 | 9 Kommentare

Es gibt Abende, da muss man einfach dabei gewesen sein. Live ist sooo viel besser als mp3! Nach dem hier ausschnittsweise gezeigten Auftritt der “Band ohne Namen” von Grooveyard spielten auf der Bühne des Café Country übrigens noch Musiker, die auch mal in der Klaus Lage Band mit von der Partie waren, “Come Together” (Beatles, Abbey Road, 1969), “I still haven’t found what I’m looking for” (U2, The Joshua Tree, 1987) und “Honky Tonk Woman” (Rolling Stones, Through the Past, Darkly (Big Hits Vol. 2), 1969. Eintritt nur sieben Euro, merkwürdigerweise keine Zugaben, amerikanisches Finger-Food-Buffet 8,90 Euro.

Einen Kommentar schreiben





9 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 9. andre

    Shit, jetzt weiß ich wieder wie die Sängerin heißt: “Inggi” oder Ingrid Peters. Hatte in den Achtzigern mal eine großen Hit mit “Komm doch mal drüber” oder so ähnlich. Kommt aber damit heute beim Publikum nicht mehr so an. Echt traurig, was aus der jetzt geworden ist. Billy Idol hat vollkommen recht! Dürfen eigentlich grundsätzlich Homies unter 18 Jahre ohne Zustimmung der Eltern Kommentare abgeben?

     
  2. 8. Billy Idol

    Big Stamm droht mir mit dem BGB??
    Ich berufe mich da lieber auf das GG Artikel 5: Die Meinungsfreiheit ist das in einer Demokratie gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede, Äußerung und (öffentliche) Verbreitung einer Meinung in Wort, Schrift und Bild sowie allen weiteren verfügbaren Übertragungsmitteln.(…)
    Und Big Stamm, nur weil wir unterschiedlicher Meinung sind, glaube ich nicht, dass du das Recht hast, mir zu drohen!
    Auf den Rest deiner Fingerkuppenschwafelei gehe ich hier nicht ein, ist mir zu niveaulos.

     
  3. 7. the big stamm

    Hallo! Also das war echt hammer. also so nen auftritt muss man echt erstmal nachmachen. steckte auch viel üben hinter… Zu ALLEN KRITIKERN: Die meisten Kameras wie man sie von einem gewissen elektroriesen der sich wie ein nahegelegener planet bezeichnet, haben oft eine qualität, die noch tiefer im keller liegt als der erdkern. also: bildet euch mal ne meinung, wenn ihrs ma richtig gehört habt und nich auf so ner plattform wie youtube, die zudem auchnoch den ton durch die der maßen bescheidene technik auf der internetseite auszeichnet *HUST* . und wer das nicht unterscheiden kann hat echt keine ahnung von musik, da schließlich jeder musiker weiss, dass man sowas nich per video beuteilern kann. das hört man übrigens schon am schlagzeug… somit bilde besonders Billy Idol sich erstmal ein bisschen weiter bevor du dir so eine meinung bilden kannst und so kritisieren kannst. allen anschein nach hast du nämlich in deinem leben noch nucht viel erfahrung im leben gemacht. ich kenne da leute die haben mit 14 in einer fingerkuppe mehr erfahrung. lass dir das mal durch den kopf gehen und halt in zukunft erstmal die klappe. sonst kann man da auch auf staatliche mittel zurückgreifen (z.B. BGB,… 🙂 ) PUNKT

     
  4. 6. Billy Idol

    Hey Alu, das 2 . Lied ist tatsächlich noch schlechter,Wahnsinn, dachte, das 1. zu unterbieten wäre eigentlich unmöglich… . Ach ja und noch was: lass dich nicht so leicht provozieren, erst recht nicht von einem aus Goch!

     
  5. 5. aluschorsch

    Zu “andre”: Wer ist “die” (3. Wort deines Kommentars)?
    Zu “Billy”: Du machst deinem Pseudonym alle Ehre, indem du dicke Lippe riskierst. Wenn man über etwas schreibt, was man nicht erlebt hat, sondern worüber man nur etwas liest und einen Mitschnitt sieht, sollte man zumindest genau lesen. Die Bedeutung des Wortes “nach”, mit dem der Autor den dritten Satz seines Berichtes beginnt, braucht man dir sicher nicht weiter zu erklären. Das Wort ist hier aber von entscheidender Bedeutung. Lies dir den Satz nochmal durch. Die Go Music Sessions werden durchweg von hervorragenden Profis bestritten, sie haben sich unter der Federführung von Martin Engelien einen sehr beliebten Platz im Klever Kulturleben erobert und dürfen als echte Bereicherung gelten. Der dir so starke Bauchschmerzen verursachende Filmausschnitt hat etwas mit dem Konzept der Sessions zu tun. Während der Pause der Profis dürfen sich regionale Bands präsentieren (meiner Meinng nach eine großartige Idee), und ein Ausschnitt eines solchen Gastauftrittes ist hier im Film festgehalten. Einen besseren, der dein Leid vielleicht etwas zu lindern vermag, findest du hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=5AjtmINI8T4

    Abschließend mein Rat: nur etwas kommentieren, von dem du dich selbst überzeugen konntest und wo du die Zusammenhänge kennst. Amen!

     
  6. 4. Lino

    Geil!!!

     
  7. 3. gueddi

    die Band ohne Namen heißt GROOVEYARD

     
  8. 2. Billy Idol

    Grausam! Das hat mit Kultur nicht viel zu tun.Hobby trifft Unfähigkeit! “I still haven’t found what I’m looking for”, wie wahr, nämlich den richtigen Ton!!
    Die Bildstörung wäre prima gewesen, wenn es nicht ausgerechnet die (Halb)Schwester von Tina Turner wäre… .
    Wenn mich nicht alles täuscht, meine ich herauszuhören, dass die da einen Stevie Wonder Song verbraten?! Und der trifft blind besser jeden Ton, peinlich, peinlich!
    Und Klaus Lage war doch immer nur Schimmis Kumpel, aber doch kein Musiker!
    Nur 7 Euro Eintritt und keine Zugabe? Dann war die Band sogar für Kleve tooo bad!

     
  9. 1. andre

    O Gott, die hab` ich schon öfter gesehen und gehört. Hatte vor Ewigkeiten mal ein kurzes Gastspiel in Köln bei RTL, fühlt sich seitdem wohl der öffentlichen Bühne verpflichtet und meint “Kultur” den kleinstättischen Klevern “nahebringen” zu müssen. Voll daneben, mitlerweile schon tragisch!