Kirmes, du wunderbare Zeit der Amnesie!

rd | 05. Juli 2011, 14:43 | 28 Kommentare

Schon gut, es ist nicht leicht Schausteller zu sein. Den ganzen Tag immer »Gewinnegewinnegewinne« rufen, obwohl man diese Plüschtiere nicht mehr sehen kann. Mit den Ankündigungen, welche tollen Fahrgeschäfte kommen, verhält es sich ähnlich. Natürlich kann Heinrich Janssen, Chef der Schaustellervereinigung, nicht herausposaunen: »Also Leute, in diesem Jahr wird es ähnlich wie im vergangenen Jahr, vielleicht eine Losbude weniger und eine Schießbude mehr. Ach ja, und der Mäusezirkus kommt nicht mehr, die sind alle tot.« Nein, und so feiert in diesem Jahr auf der Klever Kirmes der so genannte »Sky-Flyer« angeblich »Deutschlandpremiere«. Die NRZ berichtet:

Die große Neuheit ist dabei gleichzeitig der »Wackelkandidat«, so van Hoof: Der »Sky-Flyer« soll in Kleve am Samstag seine Premiere feiern – ein 38 Meter hohes Karussell, das nur noch von dem 45-Meter-Riesenrad überragt wird. »Der Sky-Flyer ist in Ungarn gebaut worden und muss hier erst noch vom TÜV abgenommen werden«, so der Ordnungsamtsleiter.

Deutschlandpremiere? Große Neuheit? TÜV-Abnahme?

Dann schauen wir uns mal dieses kleine Video an:

Zeit der Aufnahme: 2009. Ort: Kleve. Name des Fahrgeschäfts: Sky-Flyer.

Kirmes, du wunderbare Zeit der Amnesie!

(Mit Dank an den aufmerksamen Hinweisgeber.)

Einen Kommentar schreiben





28 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 28. Beobachter

    @Gallus

    … so wie es in Kleve tagtäglich an der “Bushalte” auf dem Minoritenplatz zu sehen ist, einem “Eingangstor” zur Stadt, für viele Auswärtige, die dort parken.

    … und wenn´s den Damen und Herren dort zu sonnig und warem wird, bevölkern sie die Schattenplätze an der Neuen Promenade.

    … obwohl, letzteres stört ja keinen, weil sich da sonst keiner aufhält 😉

     
  2. 27. Jens-Uwe Habedank

    @ Neu: Ich bin Kaffee-Trinker…

     
  3. 26. Gallus

    @Sansibar
    stimmt – aber was geschieht dann, wenn sich an dieser Stelle wieder zwielichtige Gestalten treffen,ihr Gelage abhalten und den Müll liegen lassen?

     
  4. 25. sansibar

    vom Fahrgeschäft zu Brauer…:-)
    da sag nochmal einer es ist nichts los in Kleve…obwohl in Goch ist(und das hören die Klever nicht gerne)…mehr los…siehe Nierswellen Einweihung…sehr gut gemacht!!

     
  5. 24. Neu

    “Was auch immer geschieht:
    Nie dürft ihr so tief sinken,
    von dem Kakao, durch den man euch zieht,
    auch noch zu trinken!”
    (Erich Kästner)

     
  6. 23. Jens-Uwe Habedank

    Es war und ist nicht meine Absicht dem Bürgermeister zu schaden oder das Gegenteil zu bewirken – eher die Augen zu öffnen, welchen Schaden bzw. Gegenteil dieser, und mit welchen Finessen, so anrichtet, was daran ist an “Demokratischen Prozessen”, “Transparenz” und “Bürgerdialog”.
    Man muss sich mal fragen woher solche Sätze wie ” Wenn sie das und das machen (oder veröffentlichen) – dann kriegen sie in Kleve kein Bein mehr auf die Erde!”. Man muss sich mal klar machen, das dies (gesellschafts-)politischer Umgang mit Kritikern ist in dieser unserer Stadt…

    Zum Thema “Schaden”: Meiner Erfahrung nach ist Theo Brauer keine Handlungsweise zu schade um per Schadensfügung Wohlgefälligkeit herbeizudisziplinieren…Persönlich, so kann man es sehen, teste ich gerade seine Grenzen aus.

     
  7. 22. RumsdieKuh4Ever

    Es heisst natürlich dumm wie ein Meter Feldweg.
    Falls sich nun ein Feldweg beleidigt fühlt, entschuldige ich mich an dieser Stelle.

     
  8. 21. RumsdieKuh4Ever

    @Meiner Einer
    Die verbeamteten Schlafmützen vom Gehirn-TÜV erkennen noch nicht einmal einen Elefanten, selbst wenn der direkt auf ihre Zehen trampelt oder sind, wie das Beispiel “Simon Brenner” zeigt dumm ein Meter Feldweg.

    @BerndDerksen
    Da ist viel Wahres enthalten.

     
  9. 20. Bernd Derksen

    So wie WH dem Klever Bürgermeister eher schaden dürfte, so bewirkt JUH vermutlich das Gegenteil.
    Das beabsichtigen sie (in Wirklichkeit) sicher auch … 😉

     
  10. 19. Meiner Einer

    @ JUH

    und als nächstes der Verfassungsschutz… Oh Mann.

     
  11. 18. Insider

    Ach hat sich wirklich mal jemand die Mühe gemacht den Schwachsinn von Habedank zusammen zu tragen. Wollte ich auch immer mal machen …… das Werk sollte die Stadt einem Verlag anbieten und nebenbei was verdienen. Bestimmt besser als jedes Lustige Taschenbuch!

    Und das Beste ist, dass er fragt “was für ein Geist hinter einer solchen organisierten Verwaltungstätigkeit stecken mag” …. Ich frage mich vielmehr (um bei seinen Worten zu bleiben): Was für ein Geist steckt hinter diesem über Jahre gestreuten Schwachsinn???

     
  12. 17. Jens-Uwe Habedank

    @Müller: Man muss unterscheiden können, was die Stadt Kleve a) sagt und was sie b) tut.
    Ob nun die Bemerkungen über die Aktensammlung der Stadt “Schwachsinn” sind oder diese seltsame Art der Verwaltungstätigkeit selbst – das mag jedem Einzelnen überlassen sein.
    Ist es vielleicht die Unglaublichkeit des Geschehens, die bei Ihnen “nicht mehr für voll” konstatieren läßt. Fakt ist: Die Schilderung ist beweis- und belegbar, keine Erfindung…

     
  13. 16. Müller

    Herr Habedank,

    jetzt drehen Sie aber vollkommen durch. Man nimmt Sie doch nicht mehr für voll.

    Schwachsinn?? mir fallen dazu ganz andere Ausdrücke, die ich mir mit Rücksicht auf Herrn Daute, verkneife.

     
  14. 15. Jens-Uwe Habedank

    Wenn die Stadt einen Verwaltungsrat beauftragt ein Dossier mit Kommentaren und Beiträgen aus “Klevekompass” eines “Lästigen” anzufertigen und zu führen, ohne erkennbaren Sachbezug – wie darf, soll man das dann nennen?! Wo und von wem liegen noch “Beobachtungsergebenisse” vor… ?
    http://linkes-netzwerk-kreiskleve.de/aktuelles/index.php#0242329f19075850b

    Es juckt mich persönlich ja wenig – aber was für ein Geist mag hinter einer solchen organisierten Verwaltungstätigkeit stecken?

     
  15. 14. tut nichts zur Sache

    ach, was doch ein schlecht recherchierter Artikel mal wieder für lustige Diskussionen auslöst.
    Sind wir hier beim Stammtisch?

     
  16. 13. RumsxieKuh4Ever

    Stasi-Art. Selten so einen dämlichen Schwachsinn gelesen.

     
  17. 12. Jens-Uwe Habedank

    @MalWasSag: Spass ist ja lustig – Spassveranstaltungen als Ersatz für ernste, produzierte oder immer verschobene, Probleme aber ist Volksverar…
    Das Lachen wird immer schwieriger, wenn man die Reaktionen eines Theo B. auf verschiedenen Feldern zu spüren bekommt, welche politikunwürdig sind und eher in die Antike passen – dennoch: Lasse ich mir meinen (schwarzen) Humor nicht nehmen – denn er wird ja mittlerweile ausführlich und in lustiger StaSi-Art per Konvolute und Akten dokumentiert…

     
  18. 11. Willi Kainz

    Tss, tss MM, hier werden doch erheiternde Artikel geschrieben! Nimm doch mal den Kupfer-Klau-Beitrag. Die reuigen Missetäter dürften dank einer günstigen Sozial-Prognose mit einem blauen Auge davon kommen und als Rohstoff-Trader bei der Deutschen Bank oder in der FDP eine steile Karriere hinlegen. Es geht eben nichts über das Jugendstrafrecht und den Resozialisierungs-Gedanken!

     
  19. 10. MalWasSag

    @Jens-Uwe Habedank
    Nach deinen Kommentaren zu urteilen darf in deiner Familie wohl nicht gelacht werden.
    Wenn jemand mal den Alltag vergessen will, sich seinen Hobbys hingibt oder einfach mal ein bisschen Fun hat moserst du hier rum ob Er wohl nichts Wichtigeres zu tun hat. Darf denn keiner bei dir mal Freizeit haben? Wieviel Stunden arbeitest du denn in der Woche?
    Irgendwann, wenn du mit den Füßen hoch liegst, wirst auch du merken das es noch was anderes wie nörgeln meckern und kritisieren von anders denkenden und lebenden Menschen gibt.
    Prost!

     
  20. 9. MM

    @ Beobachter:
    Du schreibst, dass hier Missstände jeder Art aufgedeckt werden – das habe ich getan indem ich den fälschlichen Missstand ja eben aufgedeckt habe – und das ist GUT so.
    Insofern sollte ich hier wohl doch besser lesen und schreiben.

    Heijeijei ist man hier in eine Richtung eingeseift. Meine Meinung, dass ich diesen Blog besser fände wenn er positiver berichten würde, lass mir doch einfach ok…

    So long.

     
  21. 8. Beobachter

    Laut RP heute morgen “schafft” dieses super Teil den TÜV nicht bis zum Wochenende …

    @MM Wer hat denn hier “gemeckert”? Zudem ist dieser Blog (u. a.) dafür da, “Missstände” jeder Art “aufzudecken” – und das ist GUT so. Wenn das in einen Augen schon “meckern” ist, solltest du hier besser weder mit lesen, noch schreiben 🙁

     
  22. 7. Jens-Uwe Habedank

    Mit Bezug auf Beitrag 5: In Zeiten, wo Politik und Verwaltung sich in paradieren und stolzieren von IHM zu erschöpfen scheint – brauchen wir eine APO oder so etwas.
    “Gute Gefühle”, “Stolz” etc. scheinen wichtiger und mit mehr Aufwand betrieben zu sein als praktische Ergebnisse und Entwicklungen. Willkommen in der traurigen Realität!
    Jedes Jahr eine Pressekonferenz von IHM zur Kirmes, für ‘ne Kirmes…! – Andere Dinge wie Schulen, Verkehr, Gebühren-Abzocke uvm. werden damit übertüncht, sind nicht wichtig weil sie “traurige Gefühle”…
    Wie “transparent” der Bierfassanstich sein dürfte. Wie “bürgernah” das Glas geschwenkt werden dürfte. Wie “offen im Dialog” geklönt werden dürfte ( “Warm heute, nich wa Jung…”)

     
  23. 6. tut nichts zur Sache

    Das war (!) was anderes, wird gerade aber schon wieder abgebaut. Ehrlich gesagt sah der auch nicht danach aus, als wenn der TÜV da laut Hurra schreit.

     
  24. 5. RumsdieKuh4Ever

    Wenn’s um Amnesie geht ist ER nicht weit. ER paradiert (stolziert?) am Samstag an der Spitze der Schützenvereine durch die Fussgängerzone zum Platz vor dem Kurhsus um in bester EH-Manier dort die Parade derselben abzunehmen. Die Antonius-Bruderschaft (Innenstadt) hat zwar kein Zelt und auch sonst nix mit der Kirmes zu tun, aber Ach. Wie schön ist es für IHN, wenn er auf der Kiste steht und das bestellte Volk winkend an IHM vorüberzieht!

     
  25. 4. Peter

    Als ehemaliger Fachjournalist für Kirmeseröffnungistik (Goch/Kleve) bei der “Grenzlandpost” darf ich berichten, dass es unabdingbar zur Kirmeseröffnungspresskonferenz-Folklore gehört, Wahnsinns-Schaukeln als Premiere anzukündigen, die woanders längst oder schon nicht mehr im Betrieb sind. Beim fahrenden Volk geht man offenbar davon aus, dass der Niederrheiner, seine Heimat ungern verlassend, mit solchen Tricks leicht zu überrumpeln sei. Damit ist also jetzt Schluß. Gut so!
    Gerne erinnere ich mich dennoch an meine Schulzeit, als man (1981? 1982?)den Schulhof nur noch mit dem durch Kopfüberfahrt erworbenen gelben Sticker “Ich überlebte den Ranger” betreten konnte. Und zwar am Revers der bei C&A in Nimwegen eworbenen “Stoffjacke” getragen.

     
  26. 3. MM

    Über http://kirmes-niederrhein.de/ erfährt man, dass es sich bei dem Sky-Flyer um den von “Zimmermann” handelt
    Sky-Flyer Zimmermann bei http://www.gidf.de eingegeben 😉 und schon hat man mit dem ersten Suchergebnis herausgefunden, dass es ein anderes und tatsächlich neues Gerät ist.

    Insofern, zzzZZZzzz wie so mancher Beitrag hier. Würde mich freuen wenn die Grundhaltung dieses Blogs im Bezug auf Beiträge / Themen etwas positiver wäre und nicht immer so nen Stammtischgemeckere wäre. Ansonsten lese ich hier nämlich gerne!

     
  27. 2. ralf.daute

    @Beobachter Schaun mer mal

     
  28. 1. Beobachter

    Namen sind doch Schall und Rauch, das könnte heute auch ein anderes Fahrgeschäft sein mit selbem Namen – oder sind die “geschützt”?