Corona-Inzidenz: Ordentliches Gefälle

Kleve, Insel der Glücklichen?

Wenn man sich die Inzidenzzahlen von Land, Nachbarland, Bundesland, Kreis, Nachbarkreis und Stadt so zu Gemüte führt, fällt auf: Der Kreis Kleve steht blendend da, und die Stadt Kleve sogar noch besser. Warum, darüber lassen sich natürlich nur Mutmaßungen anstellen. Diszipliniertere Menschen, mehr Platz zwischen den Menschen, mehr Impfbereitschaft der Menschen? Die Impfquote im Kreis Kleve liegt bei den Altersgruppen ab 12 Jahren aktuell insgesamt bei 81,1 Prozent bei den Erstimpfungen sowie 73,6 Prozent bei den Zweitimpfungen (und nähert sich damit den Werten, die für eine Herdenimmunität vermutet werden an). Deutschlandweit liegen die Werte bei 64 Prozent (der Erwachsenen) sowie 35 Prozent der 12- 17-Jährigen, also deutlich darunter.

Lässt sich täglich in Berlin die Inzidenzen kredenzen: der kleveblog-Redakteur

Deine Meinung zählt: