Rammstein in Nimwegen: Das größte anzunehmende Spektakel

Wo Rauch ist, ist auch Feuer: Rammstein im Goffertpark (Foto: Jasmin Kruse)

(Aktualisiert, mit weiteren zwei beeindruckenden Videos am Ende) Das erste Lied der zweiten Zugabe heißt wie die Band Rammstein, es fängt an mit den Worten „Rammstein, Rammstein, ein Mensch brennt, der Geruch von Fleisch liegt in der Luft“, und das singt Frontman Till Lindemann mit seiner Baritonstimme, die die Durchschlagskraft eines Presslufthammers hat, und 60.000…… Rammstein in Nimwegen: Das größte anzunehmende Spektakel weiterlesen

Hier räumt Stephan Haupt sein Landtagsbüro aus

Das war's (vorerst)

Sich in einer Demokratie zu engagieren, bedeutet immer auch das Risiko, am Ende einen Posten zu verlieren, und ihn womöglich sogar zu verlieren, obwohl man mit einigem Stolz auf das Erreichte zurückblicken kann. Doch alle paar Jahre gibt man sein Schicksal in die Hand des Souveräns, also des Wählers, und der blickt möglicherweise mit ganz…… Hier räumt Stephan Haupt sein Landtagsbüro aus weiterlesen

Vorgestern Kiew, heute Kleve

Franz-Josef Strauß füllte noch das komplette Gustav-Hoffmann-Stadion, Helmut Kohl immerhin den Platz vor der Schwanenburg, doch die Zeiten haben sich geändert, und so war die CDU vermutlich froh darüber, dass immerhin rund 300 Menschen zum Fischmarkt geströmt waren, darunter der amtierende Bürgermeister Wolfgang Gebing und zwei seiner Vorgänger, Theo Brauer und Josef Joeken, um dem…… Vorgestern Kiew, heute Kleve weiterlesen

Angrillen: 2200 Klever kamen – einer fehlte

Da arbeitet man monatelang auf ein Ereignis hin, und dann das! 2200 Klever kamen am Wochenende auf zwei Abende verteilt zum Angrillen auf die Festwiese am Tiergarten, doch ausgerechnet Lothar Quartier, der Mann, der diese Veranstaltung ins Leben rief, musste bei der ersten Nach-Corona-Sause passen, und dies – Ironie des Schicksals nennt man das wohl…… Angrillen: 2200 Klever kamen – einer fehlte weiterlesen

Kranenburg: CDU-Ratsherr wechselt zur SPD

Im beschaulichen Kranenburg (10.711 Einwohner) kommt diese Nachricht einem politischen Erdbeben gleich: Oliver Luerweg, seit Anfang der Ratsperiode für die CDU im Gemeinderat, hat die Fraktion verlassen und auch gleich seinen Parteiaustritt erklärt! Eine neue politische Heimat hat der 54 Jahre alte Volkswirt und Unternehmer auch schon gefunden – er ist der SPD beigetreten und…… Kranenburg: CDU-Ratsherr wechselt zur SPD weiterlesen