Adieu, (Bijou) Brigitte

rd | 16. August 2007, 16:27 | keine Kommentare

Der Bauschuttcontainer vor der Ladenfront in der Klever Stadtmitte ließ das Schlimmste befürchten. Und so kam es auch: Bijou Brigitte, gefühlte Jahrzehnte verlässlicher Lieferant für Modeschmuck aus den Grenzbereichen der Ästhetik und (zumindest in den Zeiten vor H&M) die sichere Anlaufstelle, wenn sich schüchterne Teenager die ersten eigenen Dessousträume zu realisieren trauten, ist nicht mehr. Dass Klever Teenager so aussehen, wie sie aussehen (Kirmes forever!), ist zu großen Teilen dem schillernden Sortiment von Bijou Brigitte zu verdanken. Jetzt hauen Bauarbeiter, die dem mitgebrachten Bier nach zu urteilen aus den neuen Bundesländern stammen, mit schwerem Gerät alles kurz und klein. Was folgt? Theoretisch wäre an der Stelle noch Platz für ein Bäckereicafé (immerhin ist Heicks mehr als 50 Meter entfernt und zudem auf der gegenüberliegenden Seite) oder für einen Handyshop (der nächste ist erst im übernächsten Geschäft).

Nachtrag: Es ist nur ein Umbau! Kein neuer Handyshop!! Ab dem 27. August, wie mittlerweile Schilder an der Ladenfront verkünden, ist die dekorative Grundausstattung für Klever Teenager wieder gesichert.

Einen Kommentar schreiben