59. Lichterfest, 1. Nebelfest

rd | 13. September 2011, 11:24 | 6 Kommentare

Spärliche Funken im einsetzenden Qalmnebel

Es war das 59. Klever Lichterfest und zugleich, eigentlich gut passend zum Niederrhein im Frühherbst, das inoffizielle 1. Klever Nebelfest. Zehntausende Zuschauer waren wie immer gekommen, doch diesmal hatten ausgerechnet die sich früh die besten Plätze sichernden Profis unter den Besuchern des Klever Sommerabschlussvolksfestes Pech, denn ihnen war es kaum möglich, von dem prächtigen Feuerwerk etwas zu erkennen. Der Grund: Sie saßen oder standen in der Nähe des Amphitheaters an der Tiergartenstraße – und die waren gleich zu Beginn des Spektakels von den Rauschwaden der Feuerwerkskörper eingehüllt. Und das bleib auch so, da sich kein Lüftchen regte, dass den Qualm beiseite zu schieben im Stande war.

Einen Kommentar schreiben





6 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 6. Beobachter

    Ja, richtig, lass uns das Leben immer grauer und trauriger machen …

     
  2. 5. noelpaenz

    @ nichtlustig – reicht schon lannge nicht mehr. Das war das 59te Lichterfest und soll im nächsten Jahr noch besser werden. Fünf Musikgruppen reicht doch ? und zu Essen gab es auch, also kein Problem….und das mit dem Feuerwerk, wegen der Tiere, ist mit dem Tierpark abgeklärt.
    @ralf,daute – ich habe ziemlich weit vorne gestanden und den Rauch nach rund 10 Min. nicht m ehr wahrgenommen weil das ganze fast 25 Minuten gedauert hat.
    Alles in Allem ist das ein Hightlight und es kommen Besucher von weit her, das sollte schon so bleiben, tolle Werbung für Kleve.

     
  3. 4. nichtlustig

    Muss so`n Feuerwerk eigentlich sein? Mal ganz abgesehen von verstörten Tieren im benachbarten Tiergarten, im Wald und sonst wo, was kostet der Spaß eigentlich? Würden nicht ein schön illuminierter Park, ein paar nette Bands, abwechslungsreichere Imbissbuden (ich habe nur einen Würstchenstand entdeckt) auch schon reichen, um einen netten Abend zu gestalten?

     
  4. 3. ralf.daute

    @noelpaenz Je weiter weg, desto besser…

     
  5. 2. noelpaenz

    Also, wenn ich die vielen Fotos im Wochenblatt (online) und bei kle-point sehe, war das mit dem Qualm wohl nicht so schlimm…!

     
  6. 1. allesklar

    Joa.. und der Nebel war bestimmt auch nicht sooooo ungiftig…