Gehobene Stimmung

rd | 22. Juni 2016, 16:24 | 12 Kommentare

Kein Wunder, dass keine rechte EM-Stimmung aufkommen will:

Ich würde es auf fehlerhafte Spracherkennung schieben

Tückische Auslautverhärtung: Ich würde es auf fehlerhafte Spracherkennung schieben

Einen Kommentar schreiben





12 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 12. XAO SEFFCHEQUE

    verstehe ich nicht, ist doch alles richtig geschrieben, steht hier genau so:

    http://www.tageszeitung.it/2015/09/10/einige-haben-geweint/ (na gut, nicht grad in der Überschrift…)

     
  2. 11. Markus van Appeldorn

    Der wahre Fan ist eben noch der Autofahrer. Hupraum ist durch nichts zu ersetzen!

     
  3. 10. laloba

    … oder weil Frankreich nicht der brasilianische Rummelplatz ist, dessen Stimmung vor zwei Jahren so schön über den Atlantik schwappte … oder wegen der hohen Sicherheitsvorkehrungen, von denen man aber hier nicht so viel mitbekommt?

     
  4. 9. laloba

    … bleibt noch die Frage, warum tatsächlich keine wirkliche EM-Stimmung aufkommt … weil es bis vor kurzem eine Regen-EM war, wegen der überpräsenten Hooligans … weil bis gestern Abend nicht so viele Tore fielen … oder warum?

     
  5. 8. rd

    @Regina Davon lebt das Blattt aber ;-). Ich hatte auch nicht vor, hier ein Wochenblatt-Bashing loszutreten, denn wo Menschen arbeiten, werden auch mal Fehler gemacht. Es war einfach nur ein besonders schöner Fehler.

     
  6. 7. Regina

    Ach das Klever Wochenblatt. Bei uns in Materborn wird es aktuell schon mal selten bis gar nicht ausgetragen. Es finden sich wohl kaum gutmütige Rentner und Smartphone-hörende Schüler die für Kleingeld bereit sind zu verteilen.

    Macht eigentlich wenig, denn kommt es doch ist neben der ganzen Reklame in der Zeitung der Beilagenpack Werbeprospekte doch deutlich dicker als das eigentliche Wochenblatt. Da will auch keine rechte Stimmung aufkommen.

     
  7. 6. Beobachter

    Na ja, für manche Jung-Grünen (Schnäbel!) ist es schon eine „RECHTE EM-Stimmung“, wenn da nur Deutschland-Fähnchen geschwenkt werden – da braucht gar nicht erst gehuBt werden 😉

     
  8. 5. Friedreich Stoltze

    Alles was hier gerade läuft, reine Bildungshuperei.

     
  9. 4. Nobody

    Wenn es nach der Lautstärke der „Hubraumkonzerte“ gemessen wird, waren ev. nur ein paar „Spielzeugautos“ unterwegs…….

     
  10. 3. R K H

    Hallo, heben hebst hob hub hebte gehoben hebet höbe höbest hebest hübst anheben angehoben anzuheben. Dada

     
  11. 2. Markus van Appeldorn

    Alles richtig gemacht, Klever Wochenblatt, Das hept die Stimmung!

     
  12. 1. schnurz

    Lass das Klever Wochenblatt ruhig huben, denn die kriegen auch sonst nix mit.