Wie es euch gefällt!

rd | 29. Oktober 2010, 14:59 | 6 Kommentare
Viele Leser verstört die aufrührerisch-anklägerische und notorisch besserwisserische Grundhaltung dieses Blogs. In den Artikeln steht beispielsweise: Theo Brauer ist nicht der Größte. Oder: Der Flughafen ist vielleicht doch nicht so toll, wie der Landrat und sein Vanbebber uns glauben machen wollen. Und der 1. FC Kleve… Für all diese unzufriedenen Mitmenschen hier nun – dank neuester HTML5-Technologie – ein besonderes Geschenk: Schreibt euch euren kleveblog doch selbst! Der Text dieses Artikels lässt sich umschreiben – was nicht passt, wird passend gemacht! Einmal draufklicken, und los geht’s… 

(Da kann die Abteilung Print nur von träumen! Probiert es aus, es kann nichts kaputt gehen. Es funktioniert allerdings nur mit modernen Browsern (getestet mit Chrome, Firefox, Opera und Safari).)

Einen Kommentar schreiben





6 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 6. Astra

    Herr Daute, wo Sie schon beim Thema sind, ich vermisse einen Bericht über die neue Kneipenattraktion, den Bayernstadl!

     
  2. 5. Andreas

    TippEx hilft doch.
    Print kann sich nun ja auch jeder so zurechtbasteln wie es beliebt.

    Nettes Gimmick, Trickserei von LvB, TB und Co gelernt?

     
  3. 4. pendlerin

    Oh je – und im Firefox (bei mir) sind die Sidebars in der “Einzelansicht” ein bisschen auf die Reise gegangen … aber die Schrift ist übrigens toll.

     
  4. 3. SAP-Geschädigter

    Sach ma, wieso sind bei HTML 5 die Werbung und die Galerie unten?

    (nicht nur beim Kommunistenbrowser)

     
  5. 2. Bill Gates

    Also über den IE fuktioniert es schonmal nicht. Aber wen wunderts….

     
  6. 1. Messerjocke

    Gespeichert wird’s aber scheinbar nicht. Jetzt habe ich mir 10 Zeilen abgewrungen und weg sind sie wieder.