Lightex, Betonung auf »ex«: Abriss hat begonnen

rd | 04. September 2012, 18:11 | 7 Kommentare

Magie der Zerstörung

Es war ein Mahnmal wider die Leichtgläubigkeit, welches Besucher unserer Stadt, die von Emmerich kommend über die neue Umgehungsstraße einfielen, darauf hinwies, dass hier ein Trommelwirbel an Überzeugungskraft plus ein hochkarätig besetzter Infoabend in der Stadthalle ausreichen, um Millionen in Bewegung zu setzen. Seit gestern wird die Rohbauruine vom Erdboden getilgt, nachdem alle Versuche, den Betonklotz irgendwie an den Mann zu bringen, gescheitert waren.

Hier eine (dem erfahrenen Leser bekannte) Würdigung aus kleveblog von vor drei Jahren: 1000 Meisterwerke: Die Kreditprüfung (Beton in Sumpf, 2002)

Und hier noch ein paar schöne Bilder vom Abriss (© Udo Kleinendonk)

[nggallery id=39]

Einen Kommentar schreiben





7 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 7. Kleinendonk

    einer Steht noch
    http://www.bilderhoster.net/img.php?id=hvmacmgc.jpg

     
  2. 6. Kleinendonk

    Service

    Mein Service 🙂

    Ruf mich einfach an

    only safer Sex ! Auch Franz ist erwünscht

    was kostet das?

     
  3. 5. franz

    hier noch ein paar Bilder. Offensichtlich hat die Ruine für eine Fotoshooting gereicht
    http://www.geile-lola.de/?page_id=93&album=3&gallery=4

     
  4. 4. ralf.daute

    @xy So ist es. Es hat nur (allesamt gescheiterte) Versuche zu verkaufen gegeben.

     
  5. 3. xy

    Hm, noch vor wenigen Wochen hatte die Sparkasse Kontakt zu mir wegen einer Nachfrage zur Absicherung aufgenommen. Von daher gehe ich mal davon aus, dass EX wieder/noch ihnen gehört/e?

     
  6. 2. Kleinendonk

    wem gehörte das nun?

    http://www.rp-online.de/niederrhein-nord/kleve/nachrichten/lightex-ruine-verkauft-1.987052

     
  7. 1. Messerjocke

    Schade. Hätte für große Teile der Verwaltung, in jedem Fall aber für’s Amtsgericht ausgereicht.