Lassen wir mal den Metallhammer kreisen (singen)…

rd | 01. Februar 2013, 10:34 | 5 Kommentare

Energiegeladen an der Schnittstelle, meint der »Metalhammer«

Es ist vermutlich nicht ganz korrekt, „Sacred Groove“ mit „heiliges Kanonenrohr“ zu übersetzen, trifft die Sache aber irgendwie doch. Bei „Sacred Groove“ handelt es sich um eine Band um die Frontfrau Isabel Willenberg (sie wurde hier bereits vorgestellt), die sich dem Melodic Hard Rock verschrieben hat, so dass deren Auftritte in Fachzeitschriften mit so wohlklingenden Namen wie „Metalhammer“ eingehend besprochen werden. Im Juni vergangenen Jahres kam die Redaktion zu folgendem Schluss: „Mit reichlich Geschick und viel Ideenreichtum arrangieren die fünfköpfigen Sacred Groove ihre Songs an der Schnittstelle zwischen Rock und Metal.”

Kürzlich überzeugte die Band beim Deutschen Rock und Pop Preis in Wiesbaden auf der Bühne – am Samstag, 2. Februar, haben nun auch endlich die Freunde aus der Heimat die Gelegenheit, in den Genuss einer energiegeladenen Show zu kommen: „Sacred Groove“ spielen im Café Country, Tönnissen Center, Einlass ist ab 20 Uhr, der Eintritt beträgt sechs Euro.

Einen Kommentar schreiben





5 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 5. Sacred Groove

    @ Ralf Daute: Schön dass Du auch dabei warst und dass es Dir gefallen hat! Wir hatten trotz der ganzen Arbeit und Schlepperei ne Menge Spass am Samstag! Wir haben vorher nicht gedacht, dass doch so viele kommen! Danke fürs Kommen und die Unterstützung!

     
  2. 4. Ralf Daute

    War übrigens ein schönes Konzert!

     
  3. 3. Andreas

    Mono Inc. covert auch sehr selten (after the war), und wagt auch die Gradwanderung.
    Ich mag die Hamburger, aber diese Combo werde ich auch belauschen …

     
  4. 2. pd

    keine sorge sacred groove, hier lesen nicht nur scheintote sondern auch leute denen der metalhammer nen begriff ist 😉

     
  5. 1. Sacred Groove

    Vielen Dank für den Veranstaltungshinweis lieber Ralf Daute! Und keine Angst, bei unserer Musik steht Energie und Melodie im Vordergrund. Sooo hart sind wir gar nicht. Hoffentlich kommen viele Leute. Wenn man so wie wir nicht covert ist es schon schwer genug Leute zu ziehen. Aber wir Versprechen Euch, dass wir alles dafür geben Euch zu unterhalten. Grüße Sacred Groove