kleveblog-Leser machen unangekündigte Hausbesuche

Ist es das, was im Fachjargon user generated content heißt? Lesen Sie hier jedenfalls, was unserem Leser Messerjocke in einer exklusiven Penthouse-Wohnung in der Klever Unterstadt widerfahren ist:

Mir hat das alles keine Ruhe gelassen und so bin ich heute kurz mit meiner Kamera zur Wohnung und habe da mal geklingelt. Ich hätte es mir gleich denken können.

  • Blick auf die Burg
  • Balkone an der Zahl
  • Zu nahe am Theater
  • Charme und Stil…

Schon durch die Sprechanlage konnte man Karaoke-Musik hören und dann das:

Ist das jetzt ein Fotobeweis? Was kann man überhaupt noch glauben?
Ist das jetzt ein Fotobeweis? Was kann man überhaupt noch glauben?

Deine Meinung zählt:

6 Kommentare

  1. 6

    Super! Hoppetoss Cassidy auf Hausbesuch.
    (So kommt die Gegend in Verruf)

    Nicht zuletzt deswegen lautet der Tagespruch

    Paulus schrieb dem Theo Brauer
    Wenn Du noch nochmal kommst, werde ich richtig sauer!

    @seb
    Um sich bei Norbert Einstein Anregungen und Ideen zu holen? Das erklärt so Einiges.

     
  2. 5

    Aus den Kugellautsprechern schepperte übrigens Carmina Burana [lat. „Beurer (…?) Lieder”] von Carl Orff. Er sang dazu den ins Singular leicht abgewandelten Refrain vom bekannten Queen-Text des Albums “News of the World”- zweiter Track.

     
  3. 4

    Ich sollte genauer hinschauen….

    Ist das unser T. B.??? Ach, jetzt verstehe ich. Siehe Bild an der Wand. Ist wohl ein Portrait? 🙂

     
  4. 3

    @ Janssen Nee, man muss nicht. Könnte aber sein, dass wir ihn in Kürze auf dem einen oder anderen Wahlplakat sehen. Dann aber (vermutlich) anders gekleidet.

     
  5. 2

    Das Foto ist ein Fake!

    Ein Bürger der Stadt Kellen würde NIE im Ortsteil Kleve wohnen wollen!

    (höchstens zum Besuch für ein früh) 😀