Kann es sein, dass man Lehrer damals noch “Pauker” nannte?

rd | 21. Januar 2010, 12:30 | 31 Kommentare

Eigentlich eine Aufnahme aus der Serie “Ein Bild aus glücklichen Tagen”: das Lehrerkollegium des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums, ca. 1980. Grüne Parka waren im Trend, viele Farben noch nicht entdeckt.

Humoristische Bildung wird groß geschrieben

Humoristische Bildung wird groß geschrieben

  • Obere Reihe v.l.: Marx, Hallen, Ständer, Keßler (†), Stassen (†)
  • 2. Reihe v.l.: Rehm, Wunderlich, Timmer, Gowitzke, Mr Harper
  • 3. Reihe v.l. (fängt an rechts von Timmer): Schmidt II, Friedrichs, Stynen, Crommentuin, Diedenhofen, Krätzig (†)
  • 4. Reihe v.l.: Steih, Bornheim, Skzripek, Hellmuth, Gowitzke, Spätling, van Eickels, Coenen, Maurer (Hausmeister)
  • Hintere sitzende Reihe: Fuß, Welbers (sieht von den Männern am besten aus, finde ich), Teiwes, Riedel, Kemper
  • Vordere sitzende Reihe: Zakrzewski, (Bio-)Schmidt (†), Nüss, Riße, Dr. Klimke (†), Dr. Froleyks, Dr. Schwark (†)

Das Foto hat übrigens der berühmte Herr Grasshoff gemacht. Der hat mich auch mal fotografiert – nicht hingucken.

Und hier der Link zu weiteren Kollegienaufnahmen – zu finden auf der Homepage des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums,

Einen Kommentar schreiben





31 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 31. Tobias K.

    Der Skzripek am Stein… der war doch nachher am Sebus… Hm… Und einige auch mir noch bekannte Gesichter…

    @Flaccus Bei 1.14 … sieht aus wie ein junger van de Braak… ?

     
  2. 30. Neu

    Herr Heuvens, woher kommt ihre Abneigung gegen Lehrer und Schule?
    Waren Sie damals schon Außenseiter?

     
  3. 29. toeppers

    er ist ja doch da… der Herr Spätlig

     
  4. 28. toeppers

    Ich erinnere mich daran, dass der hier nicht abgelichtete Herr Spätling während des Religionsunterrichtes mal behauptete er habe Jesus im Rückspiegel seines Autos gesehen.

    Diese Sonderausstattung ist in meinem Auto nicht enthalten, hilft sie gegen den “toten Winkel”?

     
  5. 27. Wim Heuvens

    @ Theo Waigel

    Heuer gibts nur noch Koniferen….in allen Schattierungen ….

     
  6. 26. Der Laie

    Hallo Ex Steiner,
    hat Otto Friedrichs am Stein als Argumentationsverstärker auch einen fliegenden
    Schlüsselbund benutzt, um die Wichtigkeit z.B. einer Messdiener-Funktion zu unterstreichen?
    Oder konnte der zum Studienrat beförderte da schon mit Worten überzeugen?

     
  7. 25. Klässler

    Ja, Frau Kröll -Riepe, die roch immer so gut und gab Nachhilfe in Spanien!

     
  8. 24. Theo Waigel

    mir fehlen da auch noch so choryphäen wie rust, kröll, kröll-riepe

     
  9. 23. Kiste

    @Flaccus:

    Wer ist denn die süsse Zuckerschnecke bei 1:39 ?

     
  10. 22. citysurfer

    Ich hatte sie auch fast alle.
    Rückblickend hatten sie so ihre Macken waren aber alle ganz ok. (…)

     
  11. 21. Flaccus

    wunderbar. Bio-Schmidt war grandios. Harper in seiner Jugend offensichtlich schon intellektueller Hippie. Eine schöne Runde.

    Elite? dem Selbstverständnis nach mindestens ,o) Aber dieser Begriff wird in Zeiten von “Fast-Track”-Kindergärten ja eh extrem überstrapaziert. Was sich meiner Meinung nach immer unangenehm bestätigt hat war die Korrelation von vermeintlicher Elite und Geld. Also gerade am Stein (ich war dort, genau).

    Auch passend: dieses private Video zum Stein von 1984:

     
  12. 20. Peter

    Ich hatte sie (fast) alle.

     
  13. 19. Tschüssikowski

    @Hausen

    Vor 50 Jahren waren am Sebus nur Frauen, ..- ich schliesse also auf die bewusst dikriminierende und frauenfeindliche Absicht ihrer Äusserungen.

    Nach dem neuen Colgate-Antibelags-Diskriminierungsgesetz müssen sie hart verstraft werden, als da wären:

    1.) (…)
    2.) Alice Schwarzer die Schuhe putzen
    3.) Kauf einer “Freundin” und “Brigitte” bei hellem Tageslicht.
    4.) Schneiden des Sebus-Schulhof-Rasens mit der Nagelschere
    5.) Sprengung des Stein
    6.) Sprengung des KAG
    7.) Besuch alller Theo-Brauer-Veranstaltungen 2010
    8.) Leiterwagenwaschen nach allen Einsätzen der Feuerwehr Rindern
    9.) Leitung einer Therapiegruppe “Pauken statt Pöbeln” im Radhaus
    10.) Schieben des Palmen-AudiA8 von Woolworth bist zur Linde in 4:15:00
    11.) 20 Stunden Sozialdienst im WoolWörldCänter
    12.) Einmal mit der Draisine von Kleve nach Krefeld und zurück bei Tage!
    13.) Anstreichen der Emmericher Rheinbrücke in gelb-rosa!
    14.) Blockern des Theo-Brauer-Rings
    15.) Tapezieren des Lightex-Gebäudes

    (Mehr Schwachsinn fällt mir im Moment nicht ein….)

     
  14. 18. mason

    Wo sind sie geblieben ? Wer macht heute was ? Und wo ? …?

     
  15. 17. Hausen am See

    @TschüssKleve
    es war doch schon vor 50 Jahren so – wer nicht viel arbeiten wollte und doch gute Noten bekam – der war, na wo? — natürlich am Sebus

     
  16. 16. theo waigel

    wie geil…….da kommen erinnerungen hoch. ein highlight war sicherlich pater stassen, der mir sagte, ich sei die brut des bösen!!! HERRLICH!!!

     
  17. 15. xyz

    lieber TschüssKleve

    hat hier etwa um 11:03 und um 11:46 jeweils eines Ihrer unterschiedlichen Alter-Egos gepostet? Schreiben da noch mehr? Und welche Ihrer Persönlichkeiten ließt das hier jetzt – etwa alle nacheinander? Oder doch ein Gruppentreffen in der Tiefe der Psyche?

    Einleitend habe ich doch deutlich darauf hingewiesen, dass ich nur mal so (und ohne Bitterkeid und Neid) antworte, wie der Vorposter es heraufbeschwört hat. Ausserdem habe ich auch erwähnt, dass es löbliche Ausnahmen gibt. Also, wo ist das Problem von Alter-Ego 2 (Ich kenne leider nicht seinen Namen, da sich ja scheinbar alle TschüssKleve nennen)?
    Die Probleme von Alter-Ego 1 sind augenscheinlich! Dem möchte ich nachts nicht in der klever Fußgängerzone begegnen! Gibt es eigentlich jemanden, der darauf aufpasst, was AE1 so für ein Unwesen treibt????
    Bitte in Zukunft einen kurzen Hinweis, welches TschüssKleve-Ich gerade schreibt… macht die Sache einfacher 🙂

    Danke!

     
  18. 14. TschüssKleve

    @xyz

    Da muss ich dann doch mal intervenieren. Obgleich kein “Steiner”, muss ich doch mal eine Lanze brechen.

    Aus Ihrem Beitrag spricht eine Mischung aus Bitterkeit und Neid. Woher wollen Sie denn eigentlich wissen, ob sie “überdurchschnittlich” verdienen? Wie definieren Sie den Durchschnitt?

    Die meisten Steiner dürften wie der grossteil der Bevölkerung auch normale weltoffene Menschen sein, die aber wahrscheinlich auch “überdurchschnittlich” verdienen.

    Wenn Sie ne Empfehlung für die gymansiale Oberstufe hatten und sie nicht wahrgenommen hatten, kann ich nur sagen: Schön blöd! Ich hätts gemacht, keine Frage. Jedenfalls wenn die Alternative das weisse Tor gewesen wäre.

    Ich kenne Steiner, die es -noch relativ jung- sehr weit gebracht haben: Entwicklungsleiter bei Seagate USA, Vorstand bei Freudenberg, Entwicklungschef bei Telefunken, etc.

    Natürlich haben es die Sebusleute noch weiter gebracht.
    Ich persönlich z.B. bin heute der liebe Gott. 😀

     
  19. 13. TschüssKleve

    Stimmt.

    Steiner = Elite?
    Ich hör wohl nicht recht !!!

    Stein = Proll!
    —> Sebus = Excellenz! <—-

    Radhaus = Pöbel!

    (*provoziermode off*)

     
  20. 12. xyz

    @Racke Rauchzart

    Ich verstehe Ihren Beitrag als gewollte Provokation, jedoch rege ich mich absolut nicht drüber auf (Meinungen von Steinern haben mich aufgrund ihrer Realitätsferne nie interessiert :-)). Trotzdem möchte auch ich meinen Senf dazu geben. Bitteschön:

    Von Elite im Zusammenhang mit dem Stein-Gymnasium zu sprechen ist ziemlich fern jeglicher Realität.
    Zu meiner Zeit und auch heute noch, kann man den typischen hutzeligen Steinschüler auch noch Jahre nach dem “erfolgreichen” Abitur aus hunderten Leuten herauspicken! Es handelt sich dann meißtens um den etwas verschrobenen Mitmenschen, der etwas Abseits steht.
    Ich möchte aber nicht alle über einen Kamm scheren, da es auch löbliche Ausnahmen gibt!

    Ich persönlich bin auch heute noch froh darüber, die Realschule (meine Wahl, da meine Freunde dort auch hingingen) trotz Empfehlung für höhere Weihen besucht zu haben und anschließend das fachbezogene Abitur am Weißen-Tor gemacht zu haben.
    Dadurch heute überdurchschnittlich gut verdienend, selbstverwirklichend, selbständig und glücklich darüber.

     
  21. 11. ralf.daute

    @racke rauchzart Der Elite-Begriff ist immer auch relativ

     
  22. 10. racke rauchzart

    Ach, wie schön, daß die ganze Klever Bildungselite vom Stein- Gymnasium sich bei Kleveblog tummelt und von vergangenen Zeiten schwärmen kann! Mit nur mittlerer Reife kann man da garnicht mitreden.

     
  23. 9. Sebastian

    Haha, da ist mein Koop-Deutsch-LK-Lehrer dabei, Herr Schmidt. Wie geil.

     
  24. 8. Jens

    Also, Froleyks ist auch Doktor, “Agon Logos” oder so ist der Titel seiner Doktorarbeit (Alt-Griechisch!), wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Bio-Schmidt hat leider die Welt nicht mehr gemocht…verstanden hat dies damals auch in der nächsten Umgebung kaum jemand.

     
  25. 7. ralf.daute

    @xyz Das Bild hat mir ein alter Klassenkamerad zugemailt. Der hatte es erkennbar nicht von der Stein-Seite, da es dort nur in geringerer Auflösung vorliegt. Er hat mir auch gesagt, dass der Fotograf Graßhoff heißt, aber den Laden gibt es ja nicht mehr…

     
  26. 6. xyz

    @Ralf Daute:
    Warum so kompliziert, wenn´s einfach geht. Statt nur das Bild zu klauen?, hätte ich an Ihrer Stelle auch die Namen übernommen. Wenn schon – denn schon.

    Wer hat eigentlich die Rechte für das Foto? Nicht das Sie demnächst böse Abmahnschreiben und Rechnungen von STEIN-POINT.de bekommen… Unser Freund S. Wessels dürfte es eigentlich nicht sein. Der hat damals sein Umfeld noch nicht belästigt und war da wohl noch “flüssig” (wie man so schön sagt).

     
  27. 5. Hausen am See

    Froleyks (der Lateiner) – zu meiner Zeit wurde er nur Tester genannt

     
  28. 4. aluschorsch

    …und allen Namen!

     
  29. 3. aluschorsch

    tatsächlich, hier der link
    http://fvsgym-kleve.schulon.org/page.php?i=103&of=2092
    mit weiteren fotos…

     
  30. 2. stopsi1900

    Der Kommentar zu Sport Welbers ist korrekt, trifft auf ihn auch heute noch zu. Kann man(n) mal sehen, dass regelmäßiger Sport doch recht hilfreich ist. Bio-Schmidt ist schon verstorben? Und ich dachte, Timmer wäre nicht mehr unter uns.

     
  31. 1. HalloKleve

    1.) Ist das nix neues, dass auf der Stein-Homepage die Pauker-Bilder zu finden sind.

    2.) Lebt eigentlich Freystühler noch?

    3.) Klime -> Klimke (vermute ich mal), war der nicht auch Dr. ?

    4.) Diedenhofen ist cool!

    5.) Risse kann auch demnächst dem Autoverkehr an der Eichenalleesquerspange frönen, dito Skrzipek. 🙂

    ========================
    6.) Scheiss Steiner !!!!
    S E B U S R U L E S !!!!
    ========================