In eigener Sache: Ein Bild sagt mehr…

rd | 04. Juni 2009, 09:51 | 10 Kommentare

Mal wieder was Neues von den ukrainischen Backofficesklaven aus den Programmierstollen: Ein Klick auf eingestellte Fotos öffnet sie mit Hilfe eines schicken Javascripts in voller Pracht. Alle Bilder, die zu einem Artikel gehören, werden automatisch zu einer Diashow gruppiert. Jeweils ein Klick auf den Button “Next” (aber im Grunde funktioniert das in der gesamten rechten Hälfte) öffnet das folgende, “Prev” (bzw. die linke Hälfte) geht zurück zum vorhergehenden. Mit einem Klick auf “Close” unten rechts verschwindet der Zauber wieder. Funktioniert vergrößernd jedoch nur mit den neueren Bildern, da ich früher alles auf 490 Pixel runterskaliert habe. Aber zum Beispiel beim “Letzten Mannifest”, da geht’s schon. Hoffe ich. (Wer Fehler bemerkt, bitte melden!)

Einen Kommentar schreiben





10 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 10. Sebastian Wientzek

    okay…wieder was dazu gelernt

     
  2. 9. ralf.daute

    Google Analytics. Von den 3 % sind die meisten solche, die mit dem iPhone (oder anderen Handys) auf die Seite zugreifen (Auflösungen von 300 * irgendwas)

     
  3. 8. ralf.daute

    Dafür kannst du aber immer noch das Bild auf der Seite nehmen, da hat sich ja nichts geändert…

     
  4. 7. Sebastian Wientzek

    Wie kriegt man den sowas raus? Den Trick will ich wissen. 😀
    Außerdem sind 3% nicht zu verachten. Auch wenn 3% wenig klinkt, sind es doch potenzielle Leser die auch den vollen Umfang genießen wollen.

     
  5. 6. Messerjocke

    Gut wäre, wenn das Tool die Bilder automatisch auf die Bildschirmauflösung skalieren würde. Dann könntest Du Dir lästige Umwandlungen sparen. Evt. läßt sich das einstellen, wie bei vielen Dia-Show-Tools. Irgendwo was mit scale to …

    Was scheinbar nicht geht, ist “Rechte Maustaste, Speichern unter”. Das war sonst hilfreich, wenn man den Content noch verzieren wollte.

     
  6. 5. ralf.daute

    Hab’s getestet, 97 % der user mit Bildschirm-Auflösungen > 1000

     
  7. 4. ralf.daute

    Danke, breiter als 1000px werden sie nicht mehr!

     
  8. 3. Sebastian Wientzek

    800×600 weil viele noch einen Röhrenmonitor haben. Vorallem die ukrainischen Backofficesklaven 😉

     
  9. 2. Sebastian Wientzek

    Die Fotos vom Mannifest sind zu groß. Beim klick öffnet sich ein Bild, dass größer ist als mein Bildschirm (geile Sache). Also in Hinsicht auf User Experience noch nicht perfekt. Selber hab ich 1024×768 eigenstellt. Würde aber empfehlen die Bilder so anzupassen, dass Sie in einer Anzeigeauflösung von 800×600 gut passen. Alles nachzulesen im Buch “Don’t make me think – Web usubility” von Steve Krug.
    Sonst ne tolle Funktion!
    Gruß

     
  10. 1. Lucas

    Ein bisschen kleiner dürften die “großen” Bilder schon sein, finde ich. Bei der aktuellen Größe sind die bei meiner Auflösung von 1280×1024 (was denke ich nicht besonders wenig ist) nicht komplett auf einmal sichtbar und ein Bild, bei dem man seitlich scrollen muss wirkt nicht so toll 😉 Mal ganz davon abgesehen, dass beim nacht-rechts-scrollen das Element, das den Hintergrund abdunkelt, verschwindet, sodass der Hintergrund teilweise weiß ist…