Geoffrey Bayldon, 1924-2017

rd | 11. Mai 2017, 18:11 | 5 Kommentare

Der Held unserer frühen Jahre: Catweazle (Foto: BBC)

Der Sonntag Nachmittag begann mit ihm, den es als gescheiterten Magier aus dem elften Jahrhundert in die Neuzeit katapultiert hatte, die für ihn eine Welt der Wunder war („Elektrik-Trick“): Catweazle! ZDF, ca. 14 Uhr. Wieviel verstörter wäre er wohl heute im Gegensatz zu den Jahren 70/71, in denen die Serie spielte. Catweazles Zauberformel „Salmei, Dalmei, Adomei“, mit der er viel Schlamassel anrichtet, ist genauso berühmt wie seine treue Begleiterin, die Kröte Kühlwalda (im Original: Touchwood; eigentlich: Fühlwalda), sein Dolch Adamcos und seine Bezeichnungen für alltägliche Gegenstände wie z. B. den „Zauberknochen“ (‚Telefonhörer‘, im Original: telling bone). Der Darsteller des Helden, Geoffrey Bayldon, ist gestern im Alter von 93 Jahren gestorben. Vielleicht hat er sich aber auch nur in eine andere Welt katapultiert.

Einen Kommentar schreiben





5 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 5. Niederrheinstier

    Muuuh, laut Opa Niederrheinstier hatten in den 70ern und 80ern all die Freaks mit wuscheligem Blondschoft und eher geringer Beautyausrichtung recht schnell den Spitznamen Catweazle weg, muuuuh. Angeblich kannte Opa Niederrheinstier allein vier Freaks mit diesem Nickname. Außer dem Original protzte das Land also nur so von den mehr oder minder guten Catweazle-Kopien. Wer kennt auch Catweazle-Kopien, muuuh?

     
  2. 4. laloba

    Catweazle, der Harry Potter der 70er …
    [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=1B53iQTGvcM&w=640&h=390]

     
  3. 3. Beobachter

    @kleinendonk
    @rd
    Was soll DER link (2.) hier?
    … oder habe ich da den Zusammenhang nicht verstanden?
    Na, dann ist Catweazle zumindest so alt geworden, wie er damals in der Serie schon aussah. Er möge in Frieden ruhen. Da, wo er jetzt ist, muss er sich wohl nicht mehr mit den Neuerungen unserer Zeit beschäftigen …

     
  4. 2. kleinendonk

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/kleve/wohnen-unterm-bensdorp-turm-aid-1.6811569

     
  5. 1. Wolfgang Look

    Kenne ich auch sehr gut und fand ich lustig, hochaktuell übrigens, weil es die Mühen und das Versagen der Menschen bei der Inkulturation in ein anderes Land, eine andere Zeit oder Kultur, das Chaos, das durch ein Aufeinanderprallen von Gewohnheiten, Werten, Ideeen, Techniken und Generationen zeigt. Hegel sprach hier von der “Dialektik der Bewustseinsgestalten”, d.h. er glaube an die Höherentwicklung durch Konflikt. Jede Generation entwickelt sich, blüht und degeneriert dann, bis eine nächste oppositionelle kommt, die dagegen angeht, im Ganzen aber entwickelt sich die Menschheit höher zum absoluten Bewuststein. Und so hat Catweazle gewiss seinen mittelalterlichen Beitrag zum Fortschritt der aufgeklärten Menschheit geleistet