Eigentlich könnte der Rhein auch mal wieder zufrieren

rd | 28. Januar 2010, 10:35 | 12 Kommentare
1962 war es noch viel kälter…

1962 war es noch viel kälter…

Ein Schnappschuss aus dem Jahre 1962. Nein, er zeigt nicht den Autor oder sonstiges Gespons, sondern einen bekannten Bedburg-Hauer Kommunalpolitiker, der vor 48 Jahren mit seiner Mutter einen Ausflug zum zugefrorenen Rhein bei Emmerich machte und dort über meterdicke Eisbrocken kletterte. Bei aktuell plus zwei Grad sei die Vermutung gestattet, dass auf eine Neuauflage des Vergnügens auch in diesem Jahr verzichtet werden muss…

Der winterste Winter…

Der winterste Winter…

Einen Kommentar schreiben





12 Kommentare - Sortierung: Neuester oben / Ältester oben
  1. 12. ralf.daute

    Samson schreibt:@Piepsi: Nein, total daneben! Der Gesuchte hat 66 die Klasse wegen dem Kurzschuljahr verlassen. Demnach könnte es sein, dass Du doch mit ihm in einer Klasse warst. Er machte dann eine Elektrikerlehre und versuchte sich in der BAS.

     
  2. 11. Piepsi

    Knapp daneben ist auch vorbei…..

    Hähä, der war anscheinend mit F.S. in einer Klasse!

    Das ist doch derjenige, welcher die Dates mit seinen Freundinnen mittels Terminkalender regeln musste.

    “Bin ich heute abend dran?”

    “Nein, erst am Donnerstag, heute ist Dienstag”

     
  3. 10. Samson

    @Piepsi: Nein, es war 1966 😉

     
  4. 9. XY Ungelöst

    @Piepsi: Nein, es war 1966

     
  5. 8. Piepsi

    Ralf, ist die gesuchte Person noch aktiv,war bis 1967 auf einer gewissen Schule, deren Namen ich mal lieber nicht nenne, und wurde im RP-Artikel erwähnt?

    Dann spendiere ich spendiere mal ein “e”

     
  6. 7. Wim Heuvens

    1. Preis
    ein Abendessen mit Manfred Opgenorth

     
  7. 6. Müller

    Herr Daute, setzen Sie doch einen Preis für die Lösung, an der W.H. ja wohl sehr interessiert ist, aus.

     
  8. 5. Wim Heuvens

    Schade, dann evtl. der mit der Laserpistole …. oder doch der gute Mensch Günter?

     
  9. 4. ralf.daute

    @Wim Nein, total daneben

     
  10. 3. Wim Heuvens

    Kommunalpolitiker aus Bedburg-Hau?
    (…)
    Ist es der, der mal “Christdemokrat” war und heute wieder ist?

     
  11. 2. Tilman

    Wieso kann der Rhein das nicht? Die Elbe kriegt’s doch auch hin…

     
  12. 1. De Brabantse Leeuw

    Es können auch -15 Grad sein. Der Rhein friert aufgrund der schnellen Strömung, der eingeleiteten Abwärme und der Aussohlung nicht mehr zu.

    Das ist gut für die Schiffe voller Streusalz, welche u.a. vom Borther Rheinhafen aus Richtung Holland und Gross-Britannien unterwegs sind……

    Vielleicht sollten die Emmericher und die Klever Feuerwehr in Höhe der Rheinbrücke ihre Boote zu Wasser lassen, den Jolly Roger setzen und unter Käpt’n Theos Kommando auf Kaperfahrt gehen. 🙂