Der Vergleich: Schweizerhaus vs Radhaus

Tief durchatmen! Glück gehabt! „Das Schweizerhaus steht mit der Zwangsversteigerung der Immobilie am 12. März nicht vor dem Aus. Das machte gestern Erwin Steinkogler deutlich. Er ist Chef der Steinkogler Unternehmensberatung (Rosenheim), die das Materborner Parkhotel betreibt. ,Die Zwangsversteigerung betrifft die Inhaber der Immobilie, Familie Kalenberg’, so Steinkogler. Sein Unternehmen habe einen Pachtvertrag bis 2009.” So berichtet heute die NRZ. Somit bleibt der Gegenentwurf zum Radhaus, dem zweiten Pol des Klever Disconachtlebens, erhalten. Wie schön, dass man wählen kann – hier die die Übersicht über die wichtigsten Unterschiede.

Schweizerhaus Radhaus
Lage oben unten
Tradition Gegründet 1962 von der Kalenberg-Dynastie Gegründet ca. 1972 von Georg K. (gib’s ruhig zu!)
Übernachtungen (Anteil in Kleve) 50 % 0,5 % (ja, du, Georg!)
Alter des weibl. Stammpublikums runtergemalte 35 hochgemalte 18
Größte Veranstaltung Möhneball Abifete
Typischer Abgang Aufzug NightMover
Dresscode Pimped Vrede Crushed H & M
Bester Flirtspruch “Ich bin vom DGB, willste mit auf mein Zimmer?” “Ich bin vom Sebus, magst du auch einen warmen Kakao mit Sahne?”
Wenn man aufwacht, liegt das am… Defibrillator Entzug
Veröffentlicht am
Kategorisiert in Alles

19 Kommentare

  1. 18

    interessant was man hier alles findet, Gerri war sicherlich lange zeit der wichtigste DJ aber bei weitem nicht der einzige. auch in der ebschriebenen zeit gab es viele tolle andere DJs auch wenn sie seltener oder weniger jahre auflegten. zum thema konzerte gab es sicherlich einige Organisatoren , die sich auf dem Schlips getreten fühlen könnten. Was mich am meisten wundert ist, dass Gerri meint Radhaus würde nachlassen seitdem er nicht mehr hingeht – st das nun ernstgemeint oder Ironie weil du ja nicht mehr da bist? vielleicht etwas missverständlich für Leute, die deinen humor nicht kennen.
    Aufjedenfall witziger Vergleich mit dem Schweizer Haus, dieses jahr gebe ich mir aufjedenfall nochmal dort Möhneball!

    have fun JENS

     
  2. 16

    Möchte den Chat ungerne unterbrechen.

    Aber zum thema Drogen ist mir eingefallen, dass diese zwingend vor dem Besuch des Schweizerhaus konsumiert weden sollten… 😉

     
  3. 15

    Danke für den Link, sehr interessante alte Bilder, die meisten der abgebildeten Personen sagen meiner Festplatte so einiges!! MEHR DAVON!!!!???
    Natürlich ist mir Herr K. ein Begriff – formerly know as Kolle-our relationship was, let´s say, suboptimal… .

     
  4. 14

    Mir ist nachher sogar noch ein 3.Teil eingefallen!
    Also eine der beiden Gaderobe von der Steinstrasse sind noch in Benutzung.
    Ausserdem ist die Stahltreppe im Saal die aus dem alten Radhaus.
    Und natürlich das Rad auf dem Dach ist das Rad das im alten Radhaus im Saal hing.
    Schau doch mal hier nach!
    http://www.radhaus-kleve.de/bilder.php?themen_id=37
    Leider funktioniert der Link nicht immer, da der Server im Moment ziemlich spinnt.
    Es gibt auch noch Bilder vom Abriß, aber da finde ich die Bilder im Moment nicht.

    Goerg Kolberg! War bei der Steinstrasse auch ein paar Jahre lang dabei und ab 89/90 am Sommerdeich und dort AK-Vertreter, Vorsitzender und Geschäftsführer.

     
  5. 13

    2 Sachen werden noch benutzt? Hoffentlich NICHT die alte Kaffeemaschine? Die alte Garderobe? Bin echt überfragt-sag´s einfach!
    Den besagten Herrn kenn ich nicht, jedenfalls nicht unter diesem Namen!

     
  6. 12

    Dann müßtest du ja bestimmt auch noch den Kolberg kennen. Das war doch die Zeit seiner 1.Mitarbeiterschaft im Radhaus.
    Kleine Frage: Im aktuellen Radhaus sind noch 2 Sachen aus dem alten Radhaus in Benutzung.
    Welche sind das???(Und ich meine nicht Georg und Jobo)

    Nach dem/Durch das OpenAir 2005 hat es eine schleichende Veränderung im Team gegeben. Aus dem Miteinander wurde mehr ein Gegeneinander und ich hatte keine Lust mehr auf das Theater und die Ego-Trips und bin nach der Sommerpause 2006 ausgestiegen.
    Nach fast 15 Jahren hat das Radhaus plötzlich keinen Spaß mehr gemacht.
    Deshalb die Gansefüsschen.

     
  7. 11

    RRRichtig, das “alte”Radhaus auf der Steinstrasse!! Mit der lieben Frau Hölscher am Fenster vis-a-vis! Deswegen geh´ ich bis zum heutigen Tag nicht bei Aldi einkaufen!!
    Darüberhinaus kenne ich dich echt nicht, Gerri, aber wie do das so schreibst, haste ja ne ganze Menge bewegt, gut so!! Aber warum hast du es dann drangegeben nach so langer Zeit? Hat das “freiwillig” in Gänsefüsschen etwas damit zu tun? Naja.
    Apropos Fehlfarben: die Scheibe schau ich mir glatt mal genauer an, wenn ich jemals noch zum Radhaus komme, wer weiss, könnte ja meine sein… .

     
  8. 10

    Witzig!
    Da war ich 8-9 Jahre alt!
    Das muß ja noch an der Steinstrasse gewesen sein!
    Der Plan & Fehlfarben kenne ich sogar und wenn ich micht richtig erinnere gab es bis zu meinem Austritt, sogar noch eine Fehlfarben-LP (Vinyl) im DJ-Raum.

    Und DER DJ ist leider nicht vermessen.
    Ich bin Gerri.(Das sagt dir jetzt wahrscheinlich nichts)
    Wie gesagt 14 Jahre lang DJ und ich habe dutzende anderer DJ´s kommen und gehen sehen.
    Der Erfolg des Radhaus ab Anfang der ´90 ist zum grossen Teil auf meinem Mist gewachsen.
    Ich glaube, ich habe weit über 600 Mal im Radhaus aufgelegt (Läßt sich nicht mehr genau rekonstruieren) und über 1 Decade lang bestimmt wo es musikalisch hingeht.

    Und die ganzen Konzerte von bekannten Bands der letzten Jahre waren auch meine Schuld. (Silbermond, Die Happy, H-Blockx, Juli, …..)
    Über 100 Konzerte mit ca. 300 Bands habe ich wohl zu verantworten. 😉
    Mir haben im Sommer mehrer Leute unabhängig voneinander gesagt. “Du bist das Radhaus!”
    (War mir in dem Moment extrem unangenehem war und ich habe mich ganz schnell abgesetzt)

    Aber das ist jetzt Vergangenheit.
    Bin “freiwillig” gegangen.

     
  9. 9

    Hi Gerri!
    Das war 1979/80 zu absolut musikalischen Wendezeiten: es ging von Zappa-Beefheart u. Konsorten zu XTC(nicht die D.!)-Pistols-Devo-echter deutscher Welle wie KFC-Östro 430-Der Plan-Fehlfarben(obwohl, die waren bei EMI)-spannende Zeit, mein Lieber, da haste nu echt was verpasst!!
    Eine Anmerkung: meinst du nicht, es ist etwas vermessen, wenn du “DER DJ” warst?
    Abschliessend: wie es heutzutage im Radhaus ist, kann ich nicht beurteilen, ich weiss gar nicht, ob die mich überhaupt noch reinlassen würden! Musikalisch gesehen vermute ich, dass die Mucke nun echt nicht wie seinerzeit am Puls der Zeit ist!?

     
  10. 8

    “Kleene und der Lange (Jojo+der Bär!)”?????
    Oh Mein Gott!!!!
    Wann war den das???
    Ich war 14 Jahre lange DER DJ im Radhaus von ´92 – ´06 und vorher 2 Jahre lang Gast und ich habe keine Ahnung wen ihr meint!!!

    “But the times they are a changing… .”
    Muß dir leider Recht geben. In den letzten 2 Jahren hat das Radhaus in meinen Augen und dennen vieler Besucher gewaltig nachgelassen.

     
  11. 7

    wollt nur nochmal den musikalischen istzustand der klever 80er und einige retter der musikszene beschreiben. zu zeiten, in denen viele wiskygänger(nichts gegen bartträger,
    spec(z)ialtrinker, skatspieler, spitzmäuse, traurige(frauen),oldfieldfans, altrinker, son dicker mit ner minimaus immer an der theke sitzender und andere pappnasen) immer noch afterburner hatten und hörten(zz top) waren o.g. jungs(ich mein den dj und den komischen lockenkopp…waren die nicht auf dem bauerngymmi?fiese blase aber echt frühreif und halt KLEVER-ECHTE KLEEFSE) doch schon viel weiter…(und die mädels wussten das!!!man, wussten die das…).will sagen, der alte beefheart war in der wüste und die marinas tranken nicht nur o-saft, da hörten die klever immer noch lady in red (nr. 245 bei detlef in der mubox). ach egal, es war wirklich alles gold- auch wenn es nicht glänzte…oder???christoph, alter schwede…camut und monika hatten eines gemeinsam: beide waren traurig, seeeehr traurig…

     
  12. 6

    Mic? Der Mic? Dann mal vielen Dank für die Lobhudelei! Lockenkopp? Hatte Jojo Locken? Wenn rote Locken, dann evtl. A.R. wenn schwarze, dann evtl. G.H.oder C.K.
    Burgklause hatte ich schon fast verdrängt-echter Kult mit todlichem Ausgang seinerzeit! Da war doch später Charly drin oda wie war dat nochma?

     
  13. 5

    mensch, da leben ja tatsächlich noch totgesagte. was waren das noch weltmeisterliche zeiten…christoph???selbst der wein war fürstlich.wie hieß er noch.krötenbrunner nacktarsch oder so ähnlich. naja…wiskey, günter zimmer-burgklause, radhaus(BÄR war echt n prima dj-feiner kerl, n ganz feiner kerl…päule, wer war eigentlich der lockenkopp in deiner nähe?)…alles vom krieg zerbombt.

     
  14. 4

    Das Radhaus hat/hatte die genialen Dj´s! Ich erinnere mich, wenn der Kleene und der Lange (Jojo+der Bär!) Di+FR Mucke aufgelegt habe, war die Bude immer rappelvoll und den ganzen Abend lief Zappa+Beefheart! But the times they are a changing… .

     
  15. 3

    Stimmt, im Radhaus gibt es nur legale Drogen, dass weiss ich ganz genau! Richtige Drogen gibt es nur in Holland!

     
  16. 2

    Oje, das böse D-Wort!! Ich sage es lieber gleich – das kann nur auf Altbier oder warmen Kakao bezogen sein.

     
  17. 1

    Im Radhaus gibt´s die Drogen günstiger und zur Not kann man sich vom Flaschenpfand anderer einen schönen Abend machen. Viele Grüsse an die traurige Monika!

     

Kommentare sind geschlossen.